Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mehr Unglückliche als Glückliche Menschen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von DunkleSeele, 24 Mai 2005.

  1. DunkleSeele
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich stelle mir schon leid längerer Zeit diese Frage. Kann es sein das es mehr unglückliche Menschen auf der Welt gibt, als Menschen die Glücklich sind?
    Wenn ich so mein Leben und das meines Umfeldes durchleuchte sehe ich mehr Probleme, mehr trauer und mehr Komplikationen als Glück. Woran liegt das?
    Viele Menschen sind von so vielen Problemen und von so viel Leid geprägt. Das kann doch irgendwo nicht sein. Da muss ich mich gleichzeitig die Frage stellen, warum leben wir überhaupt. Bestimmt wurde das hier schn oft diskutiert, aber die Frage lässt mich nicht los...
    Klar gibt es dazwischen genug Spaß und Freude, doch was sich immer hinter den Menschen verbirgt, bleibt immer offen. Ich bin froh das meine Freunde viel mit mir sprechen, denn ich bin ein Mensch der gut zuhören kann. Darum fällt es mir einfach auf. Gibt es überhaupt normale Menschen die Wunschlos Glücklich sind? Außer vielleicht Reiche Menschen die keine Probleme haben? Obwohl ich selbst das bezweifel? Wieso gibt es das scheiß Gefühl überhaupt..

    Was meint ihr dazu? Habe ich so unrecht?
     
    #1
    DunkleSeele, 24 Mai 2005
  2. evi
    evi
    Gast
    0
    Liegt vielleicht daran, dass man Dingen, die einen unglücklich machen mehr Bedeutung schenkt, als Dingen, die einen glücklich machen.

    Lies mal Der "wie-fühlst-du-dich-gerade" Thread - Teil 01 und frag dich, warum die meisten Postings so negativ sind....Viellicht ist es auch einfach Aufmerksamkeitshascherei? Man möchte bemitleidet werden? Oder was auch immer....

    evi
     
    #2
    evi, 24 Mai 2005
  3. psy|pete
    Gast
    0
    Ich weiss ganz genau wovon du redest.

    In einem Umfeld ist es enetwar genau so. Ich habe ein relativ leichtes leben und habe auch wenig probleme, aber in meinem umfeld ist das gar nicht mehr so. Die Leute betrügen sich, hassen sich, beschimpfen sich und alles laden sie bei mir ab. Naja bin halt meist ein seelsorger. Eigentlich würde ich sagen, ist leider so, aber wenn ich mich mit den Problemen anderer beschäftige, dann mache ich mir keine gadanken über meine eigenen.

    Ich denke das sich die Menschen einen grossen Teil ihrer Probleme einfach selbst machen. Zum Teil weil viele auch einfach zu verkrampft ins Leben gehen. Ich weiss ich habe jetzt noch nicht so viel Lebenserfahreung, aber habe trotzdem schon bissi was erlebt. Und meiner Meinung nach machen sich die Leute über mache dinge einfach zu viele gedanken. Sie verkomplizieren ihr leben.
     
    #3
    psy|pete, 24 Mai 2005
  4. DunkleSeele
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    470
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Da hast du recht. In dem Thread gibts keine einzige positive Antwort...
    Ist eigentlich recht traurig wie ich finde.
    Die Menschheit geht den Bach runter...so oder so. Wird immer alles schlimmer.


    Da hast du auch recht. Aber wieso ist das so? Das Leben wäre ohne dem doch viel einfacher. Naja, wieder einfacher gesagt als getan. Mir gehts ja auch so. Ich gehe auch viel zu verkrampft durchs leben...mache mir um viel zu viele Dinge Gedanken, die es nicht wert sind. Hänge an Menschen, die es nicht Wert sind, das man Ihnen auch nur eine einzige Träne hinterher weint.
     
    #4
    DunkleSeele, 24 Mai 2005
  5. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Mehr unglückliche Menschen als glückliche ? Vielleicht, aber dann höchstens in Deutschland. Wir sind ja seit einigen Jahren dafür prädesdiniert, sich scheisse zu fühlen, während alle anderen gut drauf sind. Das sagen nicht nur Kollegen dir an verschiedensten Orten im Urlaub waren.
    Deutschland ist eben weinerlich. Ok es geht sowieso überall bergab, aber trotzdem.
     
    #5
    Lenny85, 24 Mai 2005
  6. DunkleSeele
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    470
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Mit dem Unterschied das es hier Steil bergab geht...nicht nur auf der Gefühlsebene...
     
    #6
    DunkleSeele, 24 Mai 2005
  7. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Verheiratet
    Hmmm, die Frage kann eigendlich niemand beantworten, weil sie nie zu beantworten ist:
    Jeder mensch ist irgendwann glücklich und irgendwann unglücklich.
    Ich kenne Geschäftsführer, die haben eine hohe stellung und verdienen an die 10.000.- ; sind deswegen vielleicht glücklich, aber im selben Moment unglücklich, weil sie keine Freizeit haben, viel Druck, Ärger mit der Familie, weil sie nie zuhause sind ...
    Und es gibt Menschen, die sind faul, arbeiten nichts, leben von Sozalhilfe und Klauen und sind glücklich in ihrer Situation, da sie nie etwas höheres kannten. Oder vielleicht unglücklich, weil sies kennen. Aber sie haben Zeit...
    Also: Alle sind glücklich und unglücklich z ZT.

    Allerdings kann man auch sagen, da alles teurer wurde (siehe Euro) mehr dementsprechend verschuldet sind, mehr arbeitslos sind usw. dass man doch mehr unglückliche hat.
     
    #7
    leer, 24 Mai 2005
  8. HaveABreak
    Gast
    0
    Tja, herzlich willkommen in der zivilisierten Welt.
    In einer Welt, in der man alles haben kann, alles haben will und nie darauf achtet, was man eigentlich alles hat. Wir alle haben ein großes Problem: Das was wir haben, daß interessiert uns nicht, es zählt nur das was wir haben wollen. Wir gewöhnen uns so schnell an die Dinge die um uns herum sind, daß wir nach immer neuen Dingen suchen, weil nur sie uns aufregend erscheinen. Auf diese Weise sind wir unser ganzes Leben auf der Suche nach dem wahren Glück und bemerken dabei gar nicht, daß wir es eigentlich schon lange um uns herum haben.

    Worüber brauchen wir uns denn eigentlich WIRKLICH Sorgen machen? Um Nahrung? Nein. Um Wohnraum? Nein. Um Absicherung? Nein. Also machen wir uns um anderes Sorgen: Um Schuhe, Autos, Geld, Aussehen, Coolness usw. Alles Dinge, die eigentlich völlig nebensächlich sind, die aber immer mehr in den Vordergrund gerückt werden. Es gibt ein Buch, was dieses Thema sehr schön beleuchtet. Es ist ein Comic und es heisst "Selma das Schaf". Es verdeutlich auf ganz einfache Weise, daß wir alle eigentlich auf ganz einfache Art glücklich sein können. das kann ich jedem nur empfehlen. Es ist einfach wichtig, daß man erkennt wie gut es einem eigentlich geht. Hiervon schliesse ich natürlich all jene aus, die wirklich Krankheiten oder andere Sorgen haben, aber die die sich vielleicht jeden Tag über andere Dinge Sorgen machen, sollten vielleicht mal schauen, ob sie nicht das Leben dunkler sehen als es eigentlich ist...
     
    #8
    HaveABreak, 24 Mai 2005
  9. zacharias
    Gast
    0
    Ich denke das er der Preis den der Mensch zahlen muss wenn er in einer zivilisierten Gesellschaft leben will.

    Ich frage mich diese Frage auch immer. In meinem Leben gibt es im Grunde fast nur noch Negatives. Aber eben "fast" nur Negatives. Ich freue mich dennoch immer wieder des Lebens mit meinen recht guten Freunden bei guter Musik im Auto zu sitzen.

    Es sind die kleinen Dinge des Lebens die nun mal wichtig sind. Also können es ja auch die kleinen Freuden sein die einen Menschen wirklich glücklich machen.
     
    #9
    zacharias, 24 Mai 2005
  10. Nastasia
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn man das Unglück kennt, wird einem erst wirklich bewusst was glücklich sein bedeutet.

    Ich finde zu einem Leben gehören Phasen des Unglücklichseins aber auch des Glücklichseins.

    Mir ist aufgefallen, dass wenn es mir schlecht geht, dann rede ich viel mehr darüber, als wenn es mir gut geht.
    Den Kummer erzählt man einfach ausführlicher, weil es einem danach meistens besser geht.

    Ach irgendwie kann ich mich grad net ausdrücken, aber ich hoff es ist trotzdem etwas rübergekommen :smile:

    Liebe Grüße
     
    #10
    Nastasia, 24 Mai 2005
  11. Nur-Lag
    Gast
    0
    Die Stimmung im Land ist gedrückt. Viele haben Angst um ihren Job oder diesen bereits verloren. Schüler/innen sehen oft keine perspektive mehr im Leben. Und so wie es in dieser Republik aussieht, geht es weiter bergab. Das stresst viele sehr und projeziiert sich auch auf andere Bereiche, wie z.B. Partnerschafft.
     
    #11
    Nur-Lag, 24 Mai 2005
  12. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    XXX gelöscht XXX
     
    #12
    tangoargentino, 24 Mai 2005
  13. Arfala
    Arfala (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich muss sagen dass ich selber öfter eher unglücklich bin..

    Aber dann sind da wieder manche so schöne Augenblicke wo ich einfach nur glücklich bin dass ich net immer ganz verzweifel..

    Aber ich muss sagen ich bin net so selten kurz davor.. -.-
     
    #13
    Arfala, 24 Mai 2005
  14. gwyneth
    Gast
    0
    wenn mir wichtig wäre was die nachbarn denken, ob ein markenname auf meinen klamotten steht, ob ich ein schickes auto habe und 200 schuhe mit dazupassenden taschen, viel geld zu haben und "hip" zu sein, zu wissen, was morgen kommt und meine zukunft durchgeplant hätte und dem nun hinterherrennen würde, ja, dann wär ich auch traurig, deprimiert und unglücklich. aber heute war ein wunderbarer tag, die sonne hat geschienen, meine großmutter hat sich das erste lächeln seit ihrem herzinfarkt abgrungen, meine tochter hat mir einen strauß gänseblümchen gepflückt....

    ob man sein leben als glücklich oder unglücklich empfindet hängt nicht von den wirklichen lebensumständen ab, sondern wo man seine prioritäten setzt und ich glaub ja fast, viele leiden GERN!
     
    #14
    gwyneth, 24 Mai 2005
  15. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    tja, gute frage.

    ich glaube auch, dass es mehr unglück gibt als glück. aber ich würde es nicht direkt unglück nennen, sondern eher kampf. die ganze erde ist so, nicht nur die zivilisierte welt der menschen. es herrscht überall kampf, krankheit, tod und chaos. dazwischen gibt es einige lichtblicke, damit der organismus nicht schlapp macht bei zuviel stress.

    ich denke, das leben ist eine art unfall. etwas, was irgendwie nicht passieren dürfte, aber aller paar milliarden jahre doch aus versehen mal passiert. es widerstrebt allen gesetzen und deshalb funktioniert es auch nicht richtig und ist so widersprüchlich. nur der, der am besten und wildesten kämpft überlebt...für eine weile, und auch nur, um irgendwann bestialisch zu verenden. wir strampeln uns ab, tag ein tag aus...für nichts. wir sterben sowieso.

    es ist total fies. das leben hat keinen sinn. es ist eher wie ausschuss vom fließband, ein unfall, eine unregelmäßigkeit. :flennen:
     
    #15
    klärchen, 25 Mai 2005
  16. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    Keiner auf der Welt wird Dauerglücklich sein, nicht mal die reichen denn "geld allein macht nicht glücklich" Glücklich und Unglücklich sein gehört zum leben, meist lernt man auch aus bestimmten Unglücklichkeitszeiten.
    z.z. würde ich mich als Glücklich beschreiben, aber das kann sich von jetzt auf später ändern.
     
    #16
    Unicorn1984, 26 Mai 2005
  17. Butterbrot
    Gast
    0
    ich nehme an das werden einige nicht verstehen. aber ich bin der meinung das sich jeder seine probleme selbst macht. wenn man positiv eingestellt ist und danach lebt, dann ist man z.b. auch weniger krank und hat weniger sorgen!!
     
    #17
    Butterbrot, 26 Mai 2005
  18. mamischieber
    Verbringt hier viel Zeit
    494
    101
    0
    nicht angegeben
    "Der Geist beherrscht die Materie"
    "Das Gesetz der Resonanz"

    Ich gebe Butterbrot recht :smile:
     
    #18
    mamischieber, 26 Mai 2005
  19. Angel4eva
    Angel4eva (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich denke, man bekommt auch viel eher mit, wenn jemand aus dem Bekanntenkreis unglücklich ist und Probleme hat. Dann braucht derjenige ja meistens jemanden zum Reden oder so... Wenn er glücklich ist, kommt er vor lauter Freude nicht so dazu.
     
    #19
    Angel4eva, 26 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mehr Unglückliche Glückliche
NagiNago
Kummerkasten Forum
27 November 2016
3 Antworten