Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Abend mit Pit und Jonas

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Martin23, 15 Juli 2003.

  1. Martin23
    Verbringt hier viel Zeit
    413
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jetzt versuche ich mal, eine Geschichte aus der Sicht eines Girls...
    Was meint ihr dazu?



    Der Abend mit Pit und Jonas

    Es ist noch keinen Monat her, seit es aus war. Meine erste Liebe war zerbrochen. Ich konnte es einfach nicht akzeptieren, dass unsere Beziehung immer nur auf Sparflamme blieb. Ich musste von ihm loskommen, er hat mir soviel bedeutet – aber das hat sich offenbar vor allem in meinem Herz abgespielt. Aber nachher wird man immer klüger. Er jammerte immer, er wolle seine Freiheit nicht verlieren – dabei wollte er einfach mit seinen Kumpels rumhängen. Und was mit anderen Girls alles noch so nebenher lief, hat er bis heute nicht geklärt. „Männer sind Schweine!“ Er ist es einfach nicht wert, dass ich ihm nachtrauere. Trotzdem tue ich’s auch heute irgendwie noch. Scheisse. Ich war wirklich am Boden. Ich hatte mit meinen 18 Jahren gerade das Abi im Sack, aber ich fühlte mich wie der letzte Dreck. Enttäuschung, aber immer mehr auch Wut.
    Mit der Zeit wuchs dann die positive Lebenskraft wieder. Ich merkte, dass ich mein Leben wieder in meine Hände nehmen musste. Und da traf ich Pit. Zufällig auf der Strasse. Wir haben vor einiger Zeit ein paar Jahre zusammen die Schulbank gedrückt. Ich erkannte ihn zuerst nicht, aber er kam strahlend auf mich zu und sprach mich an. Wir verstanden uns von der ersten Sekunde, so als hätten wir uns nie aus den Augen verloren. Wir waren gute Kumpels und genau dort ging es weiter. Pit studiert bereits, im ersten Semester Psychologie, aber nicht allzu ernsthaft. Er jobbt als Kellner in einem In-Schuppen und geniesst vor allem das Leben. Wir konnten bestens über alles quatschen. Aber vor allem war es einfach easy und lustig mit ihm. Genau was ich brauchte. Ich besuchte ein paar Mal das Lokal, in dem er arbeitet und eines abends lud er mich spontan für den nächsten Tag zum Essen ein. Er würde eh was kochen für sich und seinen Mitbewohner. Ich sagte spontan zu.
    Das war jetzt der Abend meines Lebens. Pit wohnt in einer grosszügigen Wohnung, Altbau, ein bisschen schmuddelig, aber die Wohnung super gestylt. Einfach aber witzig und mit Stil. Bereits an der Türe empfing mit ein herrlicher Duft aus der Küche. Sofort bekam ich ein Glas Rotwein. Und in der Küche sah ich Pit’s Mitbewohner Jonas zum ersten Mal. Zuerst war ich ja schon etwas enttäuscht. Ein kleiner, drahtiger Wicht – vor allem neben dem sportlichen und grossgewachsenen Pit. Aber seine Augen und dann vor allem seine Stimme haben mich von der ersten Sekunde an gepackt. Die Stimmung war super entspannt, wir blödelten rum, während die beiden Köche ein wunderbares Nachtmahl hinzauberten. Bei Kerzenlicht geniessen wir die Gaumenfreuden und unterhalten uns bestens. Die Jungs sind sehr aufmerksam, das Gespräch anregend und ausgesprochen persönlich. Durch die Blume macht mir Jonas Komplimente, dann kichern wir wieder. Auch Pit bemühen sich um mich, aber total locker. Die Nachspeise ist ein Traum, der Kaffee beste italienische Qualität. Ich geniesse es.
    Danach verschiebt sich Pit auf’s Sofa. Ich bin etwas angeheitert vom Wein und werfe mich zu ihm - und ohne viel zu überlegen, lege ich meinen Kopf auf seinen Schoss. Das Geschirr türmt sich in der Küche und Jonas setzt sich zu meinen Füssen. Er meint, ich brauche jetzt eine Fussmassage. Er zieht meine Socken aus und streichelt meine Füsse. Ich bin ziemlich kitzelig, aber er macht es wunderbar. Ich geniesse seine Massage und schliesse die Augen. Es dreht sich etwas in meinem Kopf aber es ist wunderbar. Als ich meine Augen wieder öffne, ist Pit mit seinem Gesicht ganz nah. Seine Nähe ist angenehm und ich küsse ihn. Er küsst mich und gleichzeitig massiert Jonas immer noch meine Füsse. Plötzlich erscheint in meinem Kopf ein grosses Fragezeichen. „Hey, du liegst auf einem fremden Sofa, mit zwei Typen, die dir immer näher kommen. Was geht hier vor? Was wollen die? Was will ich?“ Wie wenn sie es gespürt hätten, dass ich unsicher werde, macht sich Jonas auf um die Küche etwas aufzuräumen. Pit nuschelt was von einem Video und ich ziehe mich in ihr Bad zurück. Ich halte mein Gesicht unter kaltes Wasser, das wirkt Wunder und macht einen klaren Kopf. Ich schaue mich im Spiegel an, in mein strahlendes Gesicht. Eigentlich geht es mir ja wunderbar. Wenn da nicht das grosse Fragezeichen wäre. Die stehen auf mich! Und ich finde sie auch super. Und ein bisschen rummachen, was ist da schon dran....Aber mit zwei Typen?? Die sind aber so süss! Ich betrüge ja niemanden. Ich schaue mich im Spiegel an, ich gefalle mir und sage zu mir: „Jetzt lasse ich’s darauf ankommen.“ Kurz kontrolliere ich meinen Style – na ja, nicht der letzte Schrei, aber schon in Ordnung. Ich war ja auch gar nicht vorbereitet...
    Zurück aus dem Bad fuchtelt Pit mit den alten „Matrix“-Video rum, er wolle den unbedingt mal wieder sehen. Er schiebt das Video rein, Jonas serviert einen selber gepressten Fruchtsaft und wir finden uns auf dem Sofa wieder, ich in der Mitte. Wir kennen alle den Film und sind nicht allzu sehr bei der Sache. Jetzt lege ich meinen Kopf auf den Schoss von Jonas, schaue ihm in die Augen. Er streicht mir vorsichtig eine Strähne aus dem Gesicht. Ganz langsam kommt er mir näher und küsst mich ganz langsam und zärtlich. Dann spüre ich Pit’s Hände, die meine Füsse streicheln und an den Unterschenkel hoch kommen. Die Küsse von Jonas werden intensiver und seine Hände streicheln mein Gesicht und meinen Hals. Mein Herz klopft wie wild. „Gefällt dir das“, haucht er mir ins Ohr. Ich kann nichts sagen und nicke nur. Wieder vereinen sich unsere Münder und seine Hand streichelt ganz fein über meine Brust. Pit’s Hände sind an meinen Oberschenkeln angekommen. Ich spüre wie die Lust in mir hochsteigt. Jonas Hände auf meiner Brust werden mutiger, unsere Zungen finden sich, ich schmelze. Dann löse ich mich und sitze auf. Ich wende mit Pit zu, umarme und küsse ihn. Meine Hand wandert unter sein Shirt. Pit streichelt meinen Rücken und den Ansatz meines Po, er küsst meinen Nacken ganz fein. Später schiebt er mein Top hoch und öffnet meinen BH. Von hinten befreit Jonas meine Brüste und spielt vorsichtig mit ihnen, während ich Pit das Shirt über den Kopf ziehe. Ich lehne mich zurück und beide Boys beschäftigen sich mit meiner Brust, abwechslend, sie saugen und lecken, dann gemeinsam, jeder streichelt eine...Ich bin extrem empfindlich, winde mich unter ihren Zärtlichkeiten. Nun zieht sich Jonas das Hemd aus und ich versuche ihm die Hose zu öffnen. Ich habe nur eine Hand frei, so zieht er sie auch gleich noch selber aus. Sein Körper ist wirklich wunderbar, leicht behaart und seine engen Shorts betonen seinen Knackarsch wunderbar. Auch Pit und ich ziehen jetzt unsere Jeans aus. Zum Glück habe ich einen einigermassen ansehnlichen schwarzen String an.
    In der nächsten Runde wagen sich unsere Hände ein Stück weiter. Sie verwöhnen mich nach Strich und Faden. Während ihre Hände abwechsend unter meinen Slip zu meiner feuchten Grotte tauchen, ertaste ich ihre Härte. Dann findet Pit einen unwiderstehlichen Rhythmus zwischen meinen Beinen und ich habe einen ziemlich heftigen Orgasmus. Nachdem ich mich einigermassen wieder erholt habe, lächeln mich die beiden an. Jetzt kniet Jonas vor mir auf dem Boden, zieht mir den letzten, völlig verrutschten Stoff aus und taucht mit seiner Zunge zu meinem Lustzentrum. Ich will nicht untätig bleiben und greife in Pit’s ziemlich schlabberige Boxer. Jonas ist wunderbar und ich explodiere schon bald ein zweites Mal und fast gleichzeitig kommt Pit in meiner Hand. Kurz darauf steht Jonas neben mir und der Gerechtigkeit halber blase ich ihn. Ich bin ziemlich erschlagen, aber es geht nicht lange bis er kommt. Im letzten Moment kann ich noch verhindern, dass er mir ins Gesicht spritzt. Das muss ulkig ausgesehen haben, denn Pit bekommt einen Lachanfall. Wir erholen uns etwas – da merke ich, dass es schon zwei Uhr morgens ist . Ich ziehe mich an, ich muss nach Hause. Pit ruft mir nach, dass er mich anrufe.
    Pit hat bis heute nicht angerufen. Mein Abgang war auch ziemlich stürmisch. Der Abend mit Pit und Jonas war wundervoll, aber es gibt keine Wiederholung und kein Nachspiel. Jonas sehe ich immer wieder an der Uni. Wir zwinkern uns zu, wechseln vielleicht ein paar Worte, aber das ist auch schon alles. Pit macht offenbar eine Ausbildung als Tauchlehrer auf irgendeiner Insel und ich bin frisch verliebt in Jerry – mein absoluter Traummann.
     
    #1
    Martin23, 15 Juli 2003
  2. Karla
    Gast
    0
    Ich bin ja sonst nicht sooo wahnsinnig schnell angetan von geschichten, obwohl ich hier schon einige gut fand, aber die hier find ich prickelnd! Das einzige womit ich immer Schwierigkeiten habe ist das Wort "Grotte". :eckig:
    Aber ansonsten find ich sie sehr aufregend und das sie auch noch aus der Sicht einer Frau geschrieben wurde... Hut ab! Hab mich angesprochen gefühlt :grin:
     
    #2
    Karla, 15 Juli 2003
  3. Engelchen212
    0
    Also ich fand die Geschichte echt gut, vor allem weil sie von einem Jungen geschrieben wurde. Man hätte echt meinen können, ein Mädchen hätte sie aus erfahrung geschrieben.

    aber Martin, was ist mit einer Fortsetzung von Anna? :ratlos:

    engelchen
    :engel:
     
    #3
    Engelchen212, 15 Juli 2003
  4. Luzi
    Gast
    0
    Hey, die Story ist irgendwie genial, v.a. wenn man weiß, dass sie ein Junge geschrieben hat. Mich hat's nur einmal verwirrt, als du plötzlich im Präsens warst.. aber könnte ja das szenische Präsens oder sowas gewesen sein... *g* aber sonst: total mitreißend, v.a. den Anfang und den Schluss find ich einfach total genial.

    Gute Geschichte! :smile:
     
    #4
    Luzi, 19 Juli 2003
  5. Chilly
    Chilly (34)
    Benutzer gesperrt
    1.230
    0
    1
    nicht angegeben
    Wow...geniale Geschichte, dickes Lob auch von mir!
    So kann ich mir nen Dreier mit zwei Männern auch gut vorstellen :smile:
     
    #5
    Chilly, 20 Juli 2003
  6. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Ich find die Geschichte auch super! Weiter so, du hast Talent!

    Nur das Wort Grotte hat mir auch nicht so gut gefallen.

    HExe

    PS Wann gibt es mehr von dir?
     
    #6
    Hexe25, 25 August 2003
  7. Marcel_23
    Gast
    0
    Find ich auch echt super!!!
    Warst du dabei??:drool:
     
    #7
    Marcel_23, 11 September 2003
  8. Martin23
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    413
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zuerst mal ganz herzlichen Dank für euer Lob.
    Es freut mich, dass meine geschichten so gut ankommen.

    Nein, ich war bei dieser Geschichte nicht dabei. Aber man hat halt gewisse Erfahrungen, die durchaus in diese Geschichte eingeflossen sind...und dann eine Portion Phantasie, wie so was ablaufen könnte...
     
    #8
    Martin23, 12 September 2003
  9. Wetterhexe
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich finds auch sehr überzeugend.
    während ich die Geschichte gelesen hab, hab ich total vergessen, dass das ja eigentlich ein Kerl geschrieben hat.

    mein kompliment!

    Wetterhexe
     
    #9
    Wetterhexe, 30 Oktober 2003
  10. also die geschichte is echt der hamma.. find das ja mal krass das du sowas aus der sicht einer frau schrieben kannst.. man könnte echt meinen du bist eine *löle*.. aba di geschihcte is echt sehr erotisch.. muss ik sagen.. schöne vorstellung so ein erlebnis..
     
    #10
    MiZUnattainable, 26 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abend Pit Jonas
Kurugras
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
25 September 2016
0 Antworten