Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein armer kleiner moritz.... :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Snarv, 1 Februar 2007.

  1. Snarv
    Snarv (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    Ich hab im vergleich zu den hier geschriebenen Problemen ein vergleichsweise geringes.

    Und zwar hab ich letztes Jahr einen Kater bekommen und hab mich super gefreut. Er ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Da einige meiner Freunde weggezogen sind und ich anfang des Monats mehrere meiner besten Freunde durch einen Verkehrsunfall verloren habe war mein Kater extrem Hilfreich. Er kam immer an es mir schlecht ging und mich irgendwie wieder aufgeheitert. Abends beim TV oder vorm PC lag er immer auf meinem Schoß und hat geschlafen. Wenn ich von der Arbeit kam, saß er vor der Tür und hat auch mich gewartet. Jeden abend, wenn ich nach Hause kam ist er mir auf den arm gesprungen und hat sofort das Schnurren angefangen. Das hat mir sehr geholfen. Er ist meine kleine Familie. Seit einer Woche muss ich jetzt jeden Tag zum Tierarzt. Diagnose: Herz ist kaputt, Wasser in der LUnge und so weiter. Er japst nur noch und bekommt keine Luft mehr. Fressen mag er auch nicht mehr so richtig. Meine Tierärztin meinte heute, wir warten noch bis morgen, wenns nit besser wird dann müssen wir ihn einschläfern lassen. Er liegt jetzt in seinem Körpchen und schläft, aber ich höre wie sehr er sich quält und das tut mir so leid und weh. Ich werde, wenn er die Nacht überlebt, nicht drum kommen das morgen zu machen zu lassen, aber das wird mir das Herz brechen glaube ich.

    Ich bin sooo traurig :frown:

    Danke fürs zuhören.... musste mir mal den kummer von der Seele schreiben.

    Timäh
     
    #1
    Snarv, 1 Februar 2007
  2. Packset
    Gast
    0
    das tut mir leid für dich!
    ich kenn das gefühl, aber es wäre unfair ihn unnötig leiden zu lassen.
    es ist nicht leicht, aber für ihn wohl das beste. dann muss er sich nicht unnötig quälen.

    und vll. gehst du in ein paar wochen oder monaten ins tierheim und suchst dir ne neue mietze aus!
    eine katze der du ein neues zuhause geben kannst.

    ich :knuddel: dich für morgen!
     
    #2
    Packset, 1 Februar 2007
  3. Sonnenaufgang
    Verbringt hier viel Zeit
    255
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Lieber Snarv!
    Erstmal muss ich sagen, dass ich dein Problem nicht als klein empfinde und es tut mir sehr leid für dich (und den kleinen Kater).

    Ich hab früher beim Tierarzt gearbeitet und kann dir nur sagen, dass wenn es wirklich sein muss (ihn einzuschläfern), dann bleib bei ihm, streichel ihn und halt ihn im Arm. Furchtbar ist, wenn das Tier auch noch Angst hat, da es allein ist - es merkt ja ohnehin wenn etwas nicht in Ordnung ist.
    Hoffe wirklich für dich, dass er einfach so friedlich einschläft. hat er den Schmerzen? Kann er sich noch bewegen? Gibt es überhaupt keine Hoffnung für ihn?
    Grds. bin ich ja gar kein Freund vom künstlichen Tod.:kopfschue
    Wenn du magst erzähl mal mehr und ansonsten bleib einfach in seiner Nähe, damit er in seiner letzten Nacht nicht allein ist.
     
    #3
    Sonnenaufgang, 1 Februar 2007
  4. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich find sowas auch ganz schlimm *knuddel* Als neulich mein armes kleines Meerschwein überraschend gestorben ist, hab ich den ganzen Tag geweint, es war ganz schlimm. Ich glaube ganz fest an die berühmte "Regenbogenbrücke":

    [​IMG]
     
    #4
    Piratin, 1 Februar 2007
  5. Snarv
    Snarv (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    Single
    Danke für die Lieben Worte. Aber Hoffnung gibt es leider nicht mehr. Er bekommt kaum noch Luft, kann nicht mehr richtig laufen, frisst nicht und japst nur noch. Ich war die ganze Nacht wach und habe gehofft, es würde sich noch etwas ändern, aber es tritt genau das ein, was befürchtet wurde. Eigentlich war es klar, dass sich nichts ändern wird. Ich werde in 10 minuten losfahren dass tun, was mir das Herz brechen wird. Aber es ist das beste für ihn. So quält er sich nur noch, und das bricht mir noch viel mehr das Herz. :flennen:
     
    #5
    Snarv, 2 Februar 2007
  6. Packset
    Gast
    0
    :cry:
    bleib bei ihm, dann hat er weniger angst. bald ist er erlöst.
    ich wünsch dir viel stärke!
     
    #6
    Packset, 2 Februar 2007
  7. ~Majo~
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    101
    0
    nicht angegeben
    Oh Man... das tut echt weh :cry:

    Hab selber eine Katze, die jetzt bald 13 Jahre alt wird und der Gedanke mich eines Tages von diesem chaotischen Zellhaufen zu trennen bricht mir beinahe das Herz.

    Fühl dich auch von einem Mann mal dolle :knuddel:. Ich kann mir das gefühl richtig vorstellen.

    Edit: Liebe Grüße aus dem Landkreis Celle, ist ja direkt um die Ecke, wenn man so will. Halbe Stunde mit dem Auto rund. :winkwink:
     
    #7
    ~Majo~, 2 Februar 2007
  8. Isa87
    Verbringt hier viel Zeit
    396
    103
    5
    Single
    Oh man, das tut mir echt leid für dich!!!!
    Ich kann verstehen wie du dich fühlst!
    Ich hab selbst seit 14 Jahren eine Katze, letztes Jahr gings ihr auch aufeinmal richtig schlecht...
    Hatte irgendwas an der Blase, was genaues wusste man nicht, war dann aber doch "nur" ne Blasenentzündung. Leider gings ihr dann immer noch nicht besser und dann fand man raus das sie Diabetes hat.
    Nunja, jetzt gehts zum Glück wieder, und ich hoffe das sie noch ganz lange durchhält!! Wüsste nicht was ich ohne sie machen sollte :kopfschue
    Wünsch dir aufjeden fall alles gute, und kopf hoch, es ist schließlich das beste für sie!!!

    LG
     
    #8
    Isa87, 2 Februar 2007
  9. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    :cry: ich kann dich so gut verstehen....:cry:

    ich musste mit meiner hamsterdame auch schon nachts in eine tiernotklinik fahren. sie bekam auch kaum noch luft und musste eingeschläfert werden. das war einfach nur verdammt schlimm für mich.
    für viele ist das ja "nur" ein hamster. aber für mich sind meine hamster meine kleinen freunde, zu denen man in vergleichsweise kurzer zeit eine sehr feste bindung aufbauen kann.
    und einen freund gehen zu lassen gehört zu den schwierigsten entscheidungen im leben. auch, wenn man weiß, dass man ihnen damit was gutes tut.

    ich wünsche dir in nächster zeit alles gute und viel kraft, das alles zu überstehen!:herz:
     
    #9
    CrushedIce, 2 Februar 2007
  10. Snarv
    Snarv (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    Single
    Vielen Lieben Dank für die Lieben Antworten und den Trost...

    Gestern morgen um kurz nach Zehn haben wir ihn einschläfern lassen. Er ist ganz friedlich in meinen Armen eingeschlafen. Das war super hart und hat sehr weh getan. Sogar meine Tierärztin war total traurig, abr sie hat das super gemacht. Sie mich und ihn drauf vorbereitet und mir trost gespendet. Sie hat mir auch Zeit gegebe um mich alleine von ihm zu verabschieden. Das fand ich sehr wichtig. Nicht jede Tierärztin macht das so sensibel. (Dafür werd ich Ihr auch noch ein kleine Dankeschön zukommen lassen) Ich bin mir absolut sicher, dass es die richtige Entscheidung war. Auch wenn er mir wahnsinnig fehlt. Ein sehr komisches Gefühl morgens im Bett zu liegen und alleine zu sein. Kein schnurren, kein kuscheln.... das macht mich sehr traurig. Er fehlt mir so sehr :flennen: .

    Hier sind ein paar Bilder als es ihm noch gut ging...

    http://galerie.gewitterzwerg.de/categories.php?cat_id=29&sessionid=4093305b7cef553a42ad81bd4a9a6483

    Danke für euer Verständniss und euren Trost.

    Timäh
     
    #10
    Snarv, 3 Februar 2007
  11. DoubleBig
    DoubleBig (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    hi,

    tut mir echt leid, ich kann dich echt gut verstehen, mein kleiner ist kurz vor weihmachten beim tierarzt nichtmehr aus der narkose eines routineeingriffs aufgewacht.... :kopfschue

    heul dich einfach aus, das hilft... :knuddel:
     
    #11
    DoubleBig, 3 Februar 2007
  12. Asylum82
    Benutzer gesperrt
    370
    0
    1
    vergeben und glücklich
    das ist ja furchtbar :cry:
    ich hab selbst auch eine katze und es würde mir auch das herz brechen wenn ich mich zu so einem schritt entschließen müsste :flennen:
     
    #12
    Asylum82, 3 Februar 2007
  13. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #13
    Packset, 3 Februar 2007
  14. webfighter
    webfighter (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    101
    0
    Single
    Auch ich hab eine Katze die krank ist, gottseidank kann sie noch mit der Krankheit leben, leider nur unter medikamentöser behandlung!
    Ich bange auch um jeden Tag dass es ihr nicht schlechter geht, denn auch dann müsste ich diesen Schritt tun .... aber daran mag ich gar nicht denken, denn auch mir ist dieses kleine Fellknäul sehr ans Herz gewachsen!

    Ich denke an dich und denk immer daran dass es ihm danach viel besser gehen wird!

    Wir sind alle bei dir!!!!!!!!!
     
    #14
    webfighter, 3 Februar 2007
  15. Snarv
    Snarv (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    Single

    Das stimmt... damit hab ich gestern auch meinen Tag verbracht.. das hilft wirklich... hab mich auch wieder einigermaßen beruhigt. Ist leider nicht ganz einfach wenn man den alltag so schlagartig verändern muss und so viele situationen hat die einen errinnern. Aber Zeit heilt alle Wunden. Und in meinem Herzen ist er nicht Tod, sondern an einem anderen, besseren Ort.

    Stimmt. Ich war auch richtig Stolzt auf ihn weil er so süß war. Und ich hab den Entschluss gefasst, dass genau das tun werde. Die Tierheime sind eh ständig überfüllt bei uns.

    MFG

    Timäh
     
    #15
    Snarv, 3 Februar 2007
  16. Packset
    Gast
    0
    das ist toll!
    aber lass dir zeit! ich freu mich auf fotos vom neune tier!
     
    #16
    Packset, 3 Februar 2007
  17. Snarv
    Snarv (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    Single
    Was hat deine Katze? *bang* ich hätte es auch mit einer medikamentösen Behandlung versucht, war aber leider schon so schlimm, es hätte nichts mehr gebracht. Ich hoffe wirklich von ganzem Herzen, dass es wenigstens Deinem Stubentiger schnell wieder besser geht.

    Ja, das sowieso. Möchte ja nicht einfach so das eine Tier durch ein anderes ersetzen. Das könnte ich gar nicht. Ich denke mal wenn ich Umgezogen bin, werde ich 1 oder 2 Katzen aus dem Tierheim holen. Bilder werden selbstverständlich dann gemacht und gepostet :smile:
     
    #17
    Snarv, 3 Februar 2007
  18. Indecent_Devil
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh man, wenn ich das lese kommen mir echt die Traenen. :frown:
    Das tut mir wirklich leid..
    Ich selbst hatte auch 3 Katzen, die mussten auch alle eingeschlaefert werden, sowas tut echt weh.
    Besonders, wenn man so sehr an seinem Tier haengt..
    Ich hatte eine Katze, die war immer genauso alt wie ich.
    Als ich 14 war, war sie auch 14 .. und dann hatte sie Wasser in den Knochen (koennen ja aeltere Menschen z.B. auch bekommen) und dann konnte die auch nicht mehr richtig laufen, in der Lunge war auch schon Wasser, d.h. sie hat schlecht Luft bekommen.. dann mussten wir sie einschlaefern lassen.. =(
    Wenn ich heute an diese einzigartige Katze zurueckdenke, die IMMER da war - werd ich direkt wieder traurig.
    Sowas ist schlimm, sie war mein ein & alles damals.
    So lieb.
    Nunja und davor starb dann noch unsere 23jaehrige Katze, die hatte Atrose (Knochenkrankheit) und konnte es hinterher auch nicht mehr richtig kontrollieren, wo sie ihr Geschaeft macht usw.
    Deshalb mussten wir auch diese Katze einschlaefern lassen.
    Ja und zuletzt musste dann unsere Lucy eingeschlaefert werden. 9 ist sie geworden..
    Sie hatte einen Hirnschlag.. und sie hat sich ploetzlich staendig im Kreis gedreht.. und ihr Charakter hatte sich total veraendert.
    Bevor sie diesen Hirnschlag hatte, war sie immer etwas scheu (wir haben sie damals in einem Waldgebiet gefunden, sie war also nicht an Menschen gewoehnt).
    Und dann war sie ploetzlich sowas von zutraulig und kuschelbeduerftig, garnicht mehr die Alte. :x
    Naja, auch Lucy musste dann eingeschlaefert werden..
    Sie war voellig verwirrt und hat auch nicht mehr gefressen, nach kurzer Zeit also schon viel abgenommen.
    Der Tierarzt hat dann gesagt, dass es das Beste fuer sie waer. :frown:

    So, bin ich auch mal was losgeworden.
    Auch danke, fuer's Zuhoeren!

    Achja und jetzt habe ich einen Hund, der ist auch total niedlich.
    (Natuerlich wird er NIE ein wirklicher Ersatz fuer ein Tier sein, was ich ca. 14 Jahre jeden Tag um mich hatte.. *schnüff .. aber so ist das Leben nunmal..)

    (Ich denke, Zeit heilt keine Wunden.. man gewoehnt sich nur an den "Schmerz" .. :/ )

    Okey .. alles Gute wuensch' ich dir mit deinen neuen Katzen, die du dir evtl. holen willst @ Snarv.
     
    #18
    Indecent_Devil, 3 Februar 2007
  19. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    du hast auf jeden fall das richtige getan. auch wenn es wahnsinnig weh tut.

    dass du nicht sofort ein neues tierchen willst kann ich gut verstehen. aber ich habe etwas gefunden, das möchte ich dir gerne zeigen.

    das hat zwar ein hamster geschrieben, aber ich glaube, dass das auch viele katzen schreiben würden. deine sicherlich auch!

    Ich möchte, dass es so geschieht:
    Einem armen, sehnsuchtsvollen und einsamen Hamster,
    würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
    meinen Napf, mein kuscheliges Häuschen,
    mein weiches Heu, meine Leckerlies,
    und mein so geliebtes Laufrad.
    Aber auch die sanft streichelnden Hände meiner Besitzer,
    die liebevollen Stimmen,
    den Platz, den ich in ihren Herzen hatte,
    die Liebe, die mir zu guter Letzt,
    zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,
    gehalten im liebenden Arm.

    Wenn ich einmal sterbe, dann sagt bitte nicht:
    „Nie wieder werde ich ein Tier haben, der Verlust tut viel zu weh!“

    Sucht Euch ein einsames und ungeliebtes Hamsterchen aus, und gebt ihm meinen Platz. Bitte!



    *schnief* ich bin einfach zu sentimental für sowas..... *heul*

    vielleicht hilft es dir ja ein wenig..... *naseputz*
     
    #19
    CrushedIce, 3 Februar 2007
  20. Snarv
    Snarv (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    Single

    Das tut es.. auch wenn ich die tränen nicht zurückhalten kann, wenn ich das lese.... :flennen:


    @ Indecent_Devil:

    Das tut mir sehr leid wenn ich Deinen Text lese. Ich weiss auch wie Du dich fühlst. Ich musste vor einiger Zeit schon unseren Hund einschläfern lassen, mit dem wir auch aufgewachsen sind. Auch er hatte leider keine Chance wegen einem Tumor. Das is sooo unfair und ungerecht und tut sauweh.

    Ich möchte übrigens anmerken, dass es wirklich hilft hier zu schreiben und so viel liebes Feedback zu bekommen.
     
    #20
    Snarv, 3 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - armer kleiner moritz
Evslin
Kummerkasten Forum
5 August 2015
35 Antworten
PK310588
Kummerkasten Forum
7 Mai 2009
10 Antworten
MeLkiRa
Kummerkasten Forum
17 November 2007
17 Antworten