Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Arzt hat mir gerade verklickert, dass ich HPV hab

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von SoulExpression, 16 Juni 2006.

  1. SoulExpression
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    Single
    komm grad vom höhlenforscher, der hat mir gesagt das ich HPV positiv bin und ich muss sagen, das bricht mich derbe an. HPV soll durch sexuellen Kontakt übertragen werden. ich hatte noch nie Sex und auch so hatte ich sonst keinen sexuellen kontakt, der dafüpr verantwortlich sein könnte, dass ich mir das zugezogen hab. als ich vorhin beim arzt saß war ich einfach zu perplex, als dass ich irgendwas sagen konnte. meine schwägerin meint, ich soll es nochmal kontrollieren lassen von nem anderen arzt.

    hat irgendeinr von euch ahnung, wie ich das irgendwie vorbeugen kann, dass dieser virus ausbricht? weil bis jetzt hab ich ja noch nix... aber es gibt eben auch keine medikamente dagegen.

    Gott ist das zum kotzen
     
    #1
    SoulExpression, 16 Juni 2006
  2. Butterbrot
    Gast
    0
    ich kenne mich da jetzt auch nicht aus. aber hier http://de.wikipedia.org/wiki/Humanes_Papilloma-Virus kann man zumindest schon einiges nachlesen

    ...hab auf dieser seite auch gelesen, dass sich diese krankheit nicht unbedingt durch gv übertragen muss. mit handtücher, zahnbürsten, etc. kann man sich auch anstecken.

    wünsche dir auf alle fälle gute besserung und hoffe, dass es nicht noch schlimmer kommt!:kopfschue

    :kiss:
     
    #2
    Butterbrot, 16 Juni 2006
  3. BenGee
    BenGee (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    nicht angegeben
    Was ist eine HPV-Infektion?

    Infektionen mit dem Humanpathogenen Papilloma-Virus gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Viruserkrankungen. Die Ansteckung kann jedoch auch beim Neugeborenen über den Geburtsweg stattfinden. Als Folgen einer HPV-Infektion treten meist harmlose Hauterscheinungen auf. Es existieren aber verschiedene Virus-Untergruppen, von denen einige in Verdacht stehen, bei der Entstehung von bösartigen Erkrankungen beteiligt zu sein. Bewiesen ist mittlerweile der Zusammenhang mit dem Gebärmutterhalskrebs. Wie es zu einer bösartigen (malignen) Entartung infolge einer HPV-Infektion kommen kann, ist allerdings noch nicht vollständig geklärt.

    Was kann man bei einer HPV-Infektion tun?

    Bislang gibt es gegen das HP-Virus noch keine konkrete Antivirus-Therapie. Liegen Haut- oder Zellveränderungen vor, sollten diese chirurgisch, durch lokale Verätzung sowie durch Kältetherapie oder Laser etc. behandelt werden. Abhängig vom Befund sind in den meisten Fällen mehrere Sitzungen notwendig. Häufig wird dadurch auch eine vollständige Heilung erzielt. Es kann jedoch auch zu einem Neuauftreten solcher Haut- oder Schleimhauterscheinungen kommen. Einerseits spielt dabei die Reaktivierung des Erregers eine Rolle, zum anderen kann es sich um eine Neuinfektion handeln.

    Bei äußerlichen Warzen scheint eine lokale Therapie mit Imiquimod Erfolg versprechend. Dabei handelt es sich um eine Creme, die eine spezielle Abwehrform des Körpers stimuliert. Die Therapie mit Interferon bzw. andere Immuntherapien haben bislang noch nicht die erhofften Erfolge gebracht. Derzeit laufen Versuche mit Impfungen gegen das Virus, wobei die ersten Ergebnisse sehr optimistisch klingen. Es wird jedoch noch einige Zeit dauern, bis eine Impfung - vor allem gegen die High-Risk-Untergruppen - auf den Markt kommen wird.
     
    #3
    BenGee, 16 Juni 2006
  4. dana13
    dana13 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaub, ich steh im Wald, harmlose Hauterscheinungen???!:angryfire_alt:
    Ich hatte auch mit dieser Scheiße zu kämpfen und es ist leider mal gar nicht harmlos. Klar, ist das nichts lebensbedrohliches, aber wenn es einmal ausbricht, ist das die reinste Seuche!Ich musste mich unter Vollnarkose von diesen "harmlosen Hauterscheinungen" befreien lassen!
    Ich bin es Gott sei Dank schnell wieder los geworden, und -wenn ich alles richtig verstanden habe- wird der Virus hinterher auch soweit vom Immunsystem bekämpft, dass es nicht ansteckender ist, als bei jedem anderen gesunden Menschen. Mein Ex-Freund dagegen hat's seit Jahren, und selbst unter Behandlung jetzt seit 1 Jahr.

    Ich will dich nicht verunsichern, ich kann auch nichts dazu sagen, wenn eine Viruserkrankung ohne Ausbruch (Also Kondylome = Feigwarzen) vorliegt; ich glaube gelesen zu haben, dass die reine Virusinfektion ohne Ausbruch auch ziemlich viel Menschen haben.
    Was hilfreich ist, ist, dass Immunsystem zu stärken, damit es nicht zu Kondylomen kommt.

    Ich hab nur gerade nen tierischen Hals gekriegt, als ich diesen Auszug (woher kommt der eigentlich?) gelesen hab, weil es immer noch unterschätzt wird; zumal gerade -unter anderem daran- meine Beziehung kaputt gegangen ist!

    @Threadstarter: Lass dich mal von nem kompetenten Arzt beraten,was du tun kannst! Wegen der Herkunft,bzw. wie du diech angesteckt haben kannst, würde ich ihn/sie auch mal fragen, vielleicht auch deine ELtern, wenn das möglich ist, da man den Virus tatsächlich von Geburt an geerbt haben kann.
     
    #4
    dana13, 16 Juni 2006
  5. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    oben im board ist ein thread dazu angepinnt!
     
    #5
    Miss_Marple, 16 Juni 2006
  6. Mummelbärchen
    Verbringt hier viel Zeit
    478
    103
    1
    Single
    Also bei mir wurde im Rahmen der Krebsvorsorge auch diese HPV Vieren festgestellt.
    ich hatte stufe 3d.
    Ab 4a wird unter Vollnarkose ein Keilförmiges Stück vom Gebärmutterhals entnommen, zur sicherheit.
    ich bekam vom Arzt erstmal keine Informationen und dachte 8 Wochen lang das ich Krebs habe.
    Bin dann zu einem anderen Gyn gegangen und der hat mir das erstmal alles erklärt und war sauer auf den anderen Gyn, weil er mir nix erklärt hatte und ich schon mit den Nerven mehr als am Ende war.
    Der neue Gyn hat dann im Abstand von 14 tagen 3 mal getestet und beim drittenmal war alles wieder ok.
    Also erstmal nicht verrückt machen und abwarten.
    versuchen das Immunsystem zu stärken und nicht gleich an Krebs denken.
    Wenn so ein Keilförmiges Stück aus der gebärmutterhalsgegegnd entnommen wird, sind die heilungscancen sehr sehr gut.Aber meistens gehen die Vieren von selber wieder weg.
    Also ruhig Blut und abwarten.
     
    #6
    Mummelbärchen, 17 Juni 2006
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Du solltest dich wirklich erstmal nicht verrückt machen! Ob hpv über den Geburtsweg übertragen werden kann, ist wohl noch strittig und wissenschaftlich nicht bewiesen.
    Eine Freundin von mir hatte Stufe 4a, bekam ein stück der gebärmutter entnommen und musste alle 3 Monate zur Kontrolle hin um nachschauen zu lassen, ob es besser oder schlechter geworden ist und siehe da: Nach einem Jahr war sie komplett geheilt, sie ist wieder volkommen gesund! :smile: und soweit ich weiß ist 4a schon fast ne Vorstufe zum Krebs!

    Du solltest dich auf jeden Fall bei deinem FA nochmal gründlichst darüber informieren.
     
    #7
    User 37284, 17 Juni 2006
  8. SoulExpression
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    312
    101
    0
    Single
    dankeschön leute für die komentare. ich hab mich auch wieder beruhigt und bezweifel ehrlich gesagt, dass ich es hab. aber ich lass die zweite untersuchung machen. es war gestern einfach nur ein schock: man sitzt da allein, familie im urlaub, der arzt kanllt einem das vor den latz und sagt: sie klönnen sich im internet drüber belesen :-( nicht schön. aber mir gehts gut. ich hab kein krebs ich bekomm kein krebs *gg* vorerst :-D, danke nochmal
     
    #8
    SoulExpression, 17 Juni 2006
  9. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    hat der ernsthaft gesagt, du sollst das im netz nachlesen? Wozu ist der eigentlich Arzt? :kopfschue
     
    #9
    Malin, 18 Juni 2006
  10. Mummelbärchen
    Verbringt hier viel Zeit
    478
    103
    1
    Single
    Da muss ich Malin mal erheblich zustimmen.
    So ne kasperbude als Arzt hatte ich auch....ist ne Frechheit sowas.!!!

    Falls du in der Nähe von Kassel wohnst, kann ich dir einen SEHR gute FA empfehlen, der macht so nen Müll gewiss nicht.
    Denken diese Ärzte eigentlich auch mal an die Psyche der Frauen.???:angryfire
     
    #10
    Mummelbärchen, 18 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Arzt hat mir
chu-chu8
Aufklärung & Verhütung Forum
14 März 2016
11 Antworten
AnoMs
Aufklärung & Verhütung Forum
8 Februar 2012
9 Antworten
oOmuffinOo
Aufklärung & Verhütung Forum
10 Januar 2012
4 Antworten
Test