Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Auge nervt!

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von User 15352, 18 Juni 2010.

  1. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Heyho zusammen!

    Ich habe schon seit Jahren recht empfindliche Augen, das ist also nichts Neues, sprich: Kontaktlinsen gehen nur alle paar Tage mal, die Augen sind ständig trocken, etc. pp.

    Nun war ich vor gut 6 Wochen beim Friseur und habe mir - Premiere, Premiere - Strähnchen machen lassen. Tja, scheinbar hat es schon gereicht, dass ich das (angebliche) Bio-Färbezeugs auf den Haaren hatte ohne, dass da was an die Augen gekommen ist - zack! Am Abend war das rechte Auge rot :rolleyes:. Bin dann damit zum Augenarzt, hab künstliche Tränen mit Dexpanthenol bekommen und fleißg getropft. Linsen und Wimperntusche natürlich weggelassen.

    Nach zwei Wochen wurde das aber immer noch nicht besser, also noch mal zum Arzt. Diesmal hieß es: Lidrandentzündg - toll, ey :schuettel:! Ich hab also so ne Kortisonsalbe bekommen, sollte weiterhin Tränen tropfen und zusätzlich 2x pro Tag Lidrandhygiene betreiben *ächz*. Die Salbe sollte ich 2 Wochen anwenden, okay, alles klar. Hab ich dann brav gemacht, wurde auch wieder besser. Aber nach ca. 10 Tagen fingen die Schmerzen wieder an :ratlos:. Nochmal Arzt: Ja, die Lidrandentzündung sei noch nicht weg. Nochmal eine Woche Kortison. Dass es mal besser wäre und dann wieder schlechter, sei laut Arzt "normal" :smile:hmm:smile:.

    So, jetzt ist die Woche heute um und seit heute Mittag fängt es wieder an, weh zu tun (dabei hab ich das Kortison-Zeugs gestern noch genommen, hab's also noch nicht abgesetzt).

    Und langsam bin ich echt am Verzweifeln! Nicht genug, dass ich permanent mit Brille rumrennen muss und mir nicht die Augen schminken kann (:zwinker:), nein, es tut auch noch seit Wochen weh, ich bin total lichtempfindlich, längeres Fernsehen, Bildschirmarbeit, etc. geht auch schlecht - und zuletzt leidet mein Geldbeutel auch ziemlich unter dem Müll: 60 € hab ich bisher für die diversen Tropfen und Salben ausgegeben :eek:!

    Der Arzt meinte noch ermutigend, dass ich halt ein sogenanntes "trockenes Auge" hätte, gekoppelt mit dem Hashi sei das wohl normal und würde eh nie richtig weggehen :hmm::ratlos:.

    Aber das muss doch irgendwie wenigstens ein BISSCHEN besser werden, oder :cry:? Hat jemand vielleicht Ähnliches erfahren? Gibt's da irgendein Supermittelchen, das ich noch nicht ausprobiert habe (bisher waren das: Hya Comod, Hya Ophtal System, Corneregel, Bepanthen Augen- und Nasensalbe, Blephamide und Blepha Cura zur Lidrandhygiene).



    Ich bin wirklich für jeden Rat dankbar...



    PS: Ach ja: Ich hab mein Trinkverhalten auch extra erhöht und trinke seitdem jeden Tag 3 Liter Wasser - aber selbst das scheint null Effekt zu haben.
     
    #1
    User 15352, 18 Juni 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Also mein Vater leidet auch unter dem sog. trockenen Auge - seit ich ihn kenne. :grin:
    Seine Augen sind so gut wie immer gerötet, mal mehr mal weniger. Früher hatte er da immer Tropfen, aber inzwischen nimmt er nichts mehr glaube ich.
    Über Schmerzen hat er allerdings nie geklagt und das Schminken vermisst er logischerweise auch nicht. :zwinker:

    Wenn du keine Beschwerden hast, nimmst du dann irgendwas?
    Also künstliche Tränen oder so?
    Hast du evtl. Allergieprobleme, also Heuschnupfen oder so, dass es sich deshalb verschlimmert hat?
     
    #2
    krava, 19 Juni 2010
  3. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.684
    598
    7.628
    in einer Beziehung
    weiss nicht ob das für dich was ist, aber ich würd mich mal an nen doc wenden, der ahnung von homöopathie hat. gibt dazu zwar auch schon bei google einige ergebnisse, es gibt gute fachbücher dazu, aber nen doc wäre vielleicht doch eher die anlaufstelle der wahl.
    mir hat son zeugs schon aus wirklich verzwickten lagen geholfen..
     
    #3
    Nevery, 19 Juni 2010
  4. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Ja, eben - wenn man weder Kontaktlinsen noch Wimperntusche verwendet, ist die Sache wahrscheinlich nicht ganz so doof :grin:...

    Ja, ich nehme generell immer diese 1x-Ampullen zur Befeuchtung des Auges und bin damit bisher auch ganz gut gefahren. Aber seit dieser Strähnchenaktion ist das Auge irgendwie chronisch gereizt :hmm:...

    Nee, überhaupt nicht. Ich bin komplett antiallergen :grin:!

    Hm, das wäre vielleicht mal eine Idee. Ich guck mal, ob es hier in der Stadt einen versierten Homöopathen gibt. Problem ist halt nur, dass das keine Kassenleistung ist und daher meist nen Haufen Geld kostet...
     
    #4
    User 15352, 19 Juni 2010
  5. LuzDeLaLuna
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    101
    0
    vergeben und glücklich

    mhhh muss nicht unbedingt so teuer sein. ich würde dir anstelle eines arztes sogar eher einen heilpraktiker empfehlen.
    du kannst auch akupunktur dagegen machen, oder phytotherapie.
    in einem meiner bücher steht das man auch gezielt augengymnastik machen soll (wie genau das geht das weiß ich nich :zwinker: ). oder auch ostehopatie soll helfen, weil man damit die durchblutung fördert.

    also wie gesagt anstelle eines arztes einen heilprakitker aufsuchen.
     
    #5
    LuzDeLaLuna, 19 Juni 2010
  6. SchwarzeFee
    0
    Also ich würde dir auch eher zu homöopathischen Mitteln raten... die sind nicht so teuer und haben keine bzw. kaum Nebenwirkungen.... hab damit bisher immer gute Erfahrungen gemacht. Zwar noch nicht bei Augenerkrankungen, aber da wirds sicher auch was geben :jaa:
     
    #6
    SchwarzeFee, 19 Juni 2010
  7. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Wie wir dank des andern Threads nun wissen, sollen die aber ja gar nicht wirken. :hmm: Bin aber auch skeptisch, bei mir haben sie schon manchmal super geholfen...
     
    #7
    User 12900, 19 Juni 2010
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich kann dir noch Euphrasia empfehlen.
    An sich zwar für gereizte Augen, aber rein pflanzlich und zumindest im Moment sind deine Augen ja wohl definitiv gereizt. Gibts von Weleda zum Beispiel oder auch von Bausch&Lomb.

    Ich hab das meinem Hund schon öfter gegeben, weil ihre Augen schnell mal gereizt sind durch die Zugluft beim Autofahren. :smile:

    Heißt ja nicht umsonst Augentrost :zwinker:
     
    #8
    krava, 19 Juni 2010
  9. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Da fällt mir ein: Ich hab mir anfangs sogar von WALA homöopathische Augentropfen geholt, aber die waren a) recht teuer und b) haben die nur kurzfristig geholfen.
     
    #9
    User 15352, 19 Juni 2010
  10. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Welche waren das denn?
     
    #10
    krava, 19 Juni 2010
  11. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Genau, das war das.
    Mh, ich könnte es nochmal versuchen, aber ich warte jetzt erstmal den Montag ab und stelle mich wieder beim Arzt vor :rolleyes:.

    Ich hab nur irgendwie das Gefühl, dass der mich überhaupt nicht versteht und mir nicht helfen kann (O-Ton: "Sie verlangen zu viel" :ratlos:) und als ich ihm erzählt habe, dass mir das echten Leidensdruck bereitet, meinte er nur: "Ja, das ist wirklich eine Strafe, sie können mir nur leidtun..." :hmm:
     
    #11
    User 15352, 19 Juni 2010
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Zu DEM Arzt ginge ich nicht mehr. Unverschämt.

    Hast du schon mal beim Optiker und in einer Apotheke Deines Vertrauens nachgefragt? Halte ich beides für passende Anlaufstellen. Manche Optiker können gute Augenärzte in der Nähe empfehlen. Und auch Apotheker haben manchmal gute Ideen oder Adressen.
     
    #12
    User 20976, 19 Juni 2010
  13. SchwarzeFee
    0
    Hm... finde die Idee von der Fliege über mir noch sehr gut...
    Such doch mal einen anderen Augenarzt auf, dass du noch eine zweite Meinung bekommst....
     
    #13
    SchwarzeFee, 19 Juni 2010
  14. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    :eek: Da würde ich auch nicht mehr hingehen. :schuettel:

    Finde mosquitos Idee mit dem Optiker auch gut!
     
    #14
    User 12900, 19 Juni 2010
  15. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Ja, der war in der Tat sehr seltsam. Normalerweise bin ich auch bei seinem Kollegen, aber der war letztes Mal nicht da. Der wiederum hatte mir aber empfolen, Bepanthen ins Auge zu schmieren und davon wurde es noch schlimmer :hmm:...

    Bei der Apotheke habe ich schonmal gefragt, ja. Die konnten mir aber auch nicht so recht weiterhelfen, da ich eigentlich schon alles durch habe. Und die härteren Mittel sind eben verschreibungspflichtig...

    Und beim Optiker habe ich neulich spezielle Tropfen gegen trockene Augen gesehen, aber die haben stolze 15€ gekostet und derzeit bin ich eh recht blank, so dass ich es mir nicht leisten könnte, die mal spaßeshalber zu testen...

    Das Problem ist ja derzeit nich so sehr das trockene Auge, sondern dass diese nervige Lidrandentzündung nicht weggeht :geknickt:. Und nach über drei Wochen Cortison müsste es doch mal langsam gut sein, oder? Der Augenarzt meinte halt, dass würde eeewig dauern :frown:. Andererseits sollte ich das Cortison ursprünglich nur 2 Wochen anwenden, die eine Woche habe ich dann erst nachträglich "dazu verordnet" bekommen. Und mich wundert es halt, dass es wirklich gar nicht besser wird resp. erst schon, aber dann wieder schlechter. Ich vermute, das hängt auch mit der Salbenkonsistenz zusammen. Da bilden sich am Rand so Cremereste, die antrocknen und wieder ins Auge gelangen oder so. Da wären Tropfen vielleicht besser?

    Naja, ich werde das alles nochmal ansprechen...
     
    #15
    User 15352, 19 Juni 2010
  16. SchwarzeFee
    0
    Also neben den Rat eines zweiten Arztes könntest du auch nochmal im Internet gucken, ob irgendwo jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht hat... speziell eben zu dieser Lidrandentzündung...
    Eigentlich finde ich so ne Selbstrecherche immer nicht besonders gut, weil eben im Netz auch viel Falsches geschrieben steht.... aber eine Möglichkeit wäre es zumindest...
     
    #16
    SchwarzeFee, 19 Juni 2010
  17. LuzDeLaLuna
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    101
    0
    vergeben und glücklich
    naja es gibt mehrere homöopathische mittel die für den bereich der augen gelten. und es muss nichts jedes mittel jedem patienten helfen, also ruihg nochmal ein anderes mittel ausprobieren, du kannst zb Luffa nehmen (gerade beim trockenem auge). vielleicht auch anstelle von augentropfen globoli ausprobieren.
    bei der lidrandentzündung gibt es diese 5 mittel:
    Barium carbonicum
    Barium jodatum
    Euphorbium
    Kalium chloratum
    Petroleum


    mit cortison würd ichs nich übertreibe, mal abgesehn davon das es eher schlecht wirkt in form von salbe.... die eigentliche wirkung wird erst durchs umwandeln von cortison zu cortisol in der leber hervorgerufen.... demnach kann die salbe nich wirklch helfen


    ich würd mir auch nen 2. rat einholen gehen, seis nun vom arzt, optiker, heilpraktiker oder auch apotheker
     
    #17
    LuzDeLaLuna, 20 Juni 2010
  18. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Sooo, Update :grin:!

    Ich war heute bei meinem Ursprungs-Arzt (das ist ne Gemeinschaftspraxis und da mein Arzt im Urlaub war, musste ich quasi zum anderen) und habe mich gleich viel besser verstanden und aufgehoben gefühlt :smile:.

    Er hat die Augen untersucht und meinte, die Lidrandentzündung sei weg, aber meine Schleimhaut sei noch total im Eimer. Ich soll es jetzt mit Nahrungsergänzungsmitteln (es gibt da so spezielle Kapseln mit Omega 3-Fettsäuren & Co speziell fürs trockene Auge) und neuen "Vitamin-Augentropfen" versuchen. Ich bin gespannt :grin:! Falls das auch keine Besserung bringen sollte, hat er mir schonmal eine Überweisung in die Uniklinik mitgegeben, damit ich dort zu einer speziellen "Sicca-Sprechstunde" gehen könne. Die könnten dann entweder Eigenbluttheraptie oder Tränenkanal-Verstopfung machen (damit das Auge von sich aus wieder mehr Film produziert). Gleichzeitig sollte ich halt noch zum Internisten, um andere Ursachen abklären zu lassen.

    Dabei fiel dann wieder das Schlagwort "Rheuma", was ich jetzt schon desöfteren hören durfte, zumal ich auch noch Gelenkprobleme u.ä. habe. Aber da die Rheumafaktoren beim Bluttest negativ waren, tippe ich einfach mal aufs Hashi :hmm:. Naja, ich hab dann Mitte Juli (endlich! Nach 6 Monaten Wartezeit) nen Termin beim Endokrinologen, mal gucken, ob dabei was Fruchtbares rauskommt.
     
    #18
    User 15352, 22 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Auge nervt
melipancake
Lifestyle & Sport Forum
24 Januar 2016
10 Antworten
Princessa03
Lifestyle & Sport Forum
11 Oktober 2014
15 Antworten
Beta
Lifestyle & Sport Forum
23 August 2009
31 Antworten