Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Ausbildungsplatz - ist das gerecht?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von ~batidakirsch~, 29 November 2006.

  1. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    Oh Mann, ich war so froh, dass ich einen Ausbildungsplatz gefunden hatte! Aber jetzt wird die Freude leider ziemlich getrübt, durch so einiges, das ich in den letzten Tagen erfahren habe!
    Zur Info: ich lerne Kauffrau für Bürokommunikation in einem Familienbetrieb (Senior/Junior Chef).

    Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß und die Kollegen im Büro sind super nett und ich versteh mich gut mit ihnen. Aber mein Chef ist leider ein rießen Ar****!

    Jedenfalls stechen wir, und ich habe auch schon so einiges an Plusstunden angesammelt, habe mich aber immer gefragt, wann ich die jemals nehmen könnte. Im Ausbildungsvertrag steht 40 Stunden Woche, ich komme aber locker drüber hinaus.

    Jetzt habe ich heute von einer anderen Auszubildenden erfahren, dass die sogenannten "Plusstunden" unser Urlaub sind! Im Vertrag stehn 31 Tage Urlaub... Pustekuchen! (ich war vorher noch so angenehm überrascht, über so viel Urlaubstage). Normal ist es doch so, dass man eine gewisse Anzahl an Urlaubstagen hat, und die Plusstunden muss man sich zusätzlich nehmen (z.B. mal einen halben Tag o.ä.?).

    Die Stechuhr, habe ich heut erfahren läuft von Montags bis Samstags und wenn man nicht arbeitet, bekommt man Std. abgezogen (mein Senior Chef hat mir noch so großzügig gesagt, ich muss nicht jeden Samstag arbeiten.. war aber bis jetzt immer so - aber dass ich dafür weniger Urlaub bekomme, hat mir auch keiner gesagt!). Generell finde ich es ja nicht schlimm, Samstags zu arbeiten, aber wenn ich dann so hintenrum einfach Stunden abgezogen bekomme... :angryfire

    Jedenfalls hat vor mir eine als Sachbearbeiterin gearbeitet, die gekündigt hat, weil sie es nervlich nicht mehr ausgehalten hat (das wird aber gerne verschwiegen) und ich mache (fast) die gleiche Arbeit nur halt zum Azubi Gehalt.

    Ach, Gehalt habe ich auch noch keins bekommen, obwohl ich seit Oktober dort arbeite. Offiziell bin ich aber erst ab Dezember Azubi, habe aber zwei Monate Probe gearbeitet. Die Probezeit fängt demnach auch erst im Dezember an und endet 4 Monate später im März.

    Jetzt aber bitte nicht gleich schreien - sei doch froh, dass du einen Ausbildungsplatz hast! Ich bin froh! Was aber jetzt nicht heißt, dass man alles hinnehmen muss, ohne es zu hinterfragen!
    Ich bin gerade ziemlich neben der Spur deswegen und weiß nicht was ich machen soll... hat jemand einen Rat? :geknickt:

    Ich würde mich sehr freuen!
     
    #1
    ~batidakirsch~, 29 November 2006
  2. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Mhh komische Sache.

    Ich versteh sie aber noch nicht so ganz. Wenn du Überstunden machst ist das dein Urlaub, oder wie?

    Zu dem Gel: Wenn die zu dir sagen die 2 Monate ist Probe und du mit den davor keine Vergütung abgemacht hast, dann hast du da selbst schuld. Denn du bekommst erst Gehalt wenn du auch offiziell Auszubildene bist. Man könnte dir die 2 Monate von der Probezeit abziehen, aber wenn nicht ist das auch kein Beinbruch. Unsere Auszubildenen haben bis zu 6 Monate (extrem Fall) Probezeit und dürfen innerhalb dieser Probezeit kein Urlaub nehmen.

    Du arbeitest grade mal 2 Monate in dem Betrieb und denkst schon daran wie du deine Überstunden abbumeln kannst? Läuft da nicht etwas verkehrt? Ich komm in knapp 4 Monaten an die 50-60 Überstunden ran, trotzdem würde es mir komisch vorkommen mein Chef zu fragen ob ich mal Urlaub bekommen würde.

    mfg
     
    #2
    Sit|it|ojo, 29 November 2006
  3. sad silence
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich bekomm auch keinen urlaub in der probezeit(6monate!!)
    und an überstunden hab ich auch schon mindestens 60 in den letzten 3 moanten angesammelt...abummeln werd ich die sicher nie. bin ja froh das ich überhaupt arbeit hab...das mußt du einfach durchziehen..die ausbildung geht ja auch nicht für immer

    gruß silence
     
    #3
    sad silence, 29 November 2006
  4. Mystic86
    Mystic86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    1
    Single
    Also erstmal... die gesetzliche Probezeit beträgt 1-4 Monate... daher sind 6 Monate Vertraglich eigentlich unzulässig und von der IHK nicht erlaubt.
    Außerdem steht dir der Urlaub zu der auf dem Vertrag steht. Solltest du den nicht bekommen darfst du jederzeit vor einem Arbeitsgericht deinen Urlaub, bzw das Geld das du in der Zeit bekommen hättest einklagen.

    In der Probezeit sollte natürlich kein Urlaub genommen werden, da du ja fristlos und ohne jeglichen Grund gekündigt werden kannst. Daher die Sache mit dem verklagen erst machen nachdem du aus der Probezeit raus und fest im Vertrag bist.

    Und das du noch kein Gehalt bekommen hast ist natürlich deine Schuld, sry... aber wenn du dort Arbeitest ohne Vertrag etc und der Vertrag erst ab Dezember läuft ist das klar...
     
    #4
    Mystic86, 29 November 2006
  5. weltenbummler81
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    5
    nicht angegeben
    Dem ist nichts hinzuzufügen!
     
    #5
    weltenbummler81, 29 November 2006
  6. kAuz
    kAuz (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    doch. zB. dass sich die gesetzeslage geändert hat und nun 6 Monate die maximale Probezeitdauer sind.
     
    #6
    kAuz, 29 November 2006
  7. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Hast du dafür ne Quelle? Laut der IHK-Seite sind es maximal 4 Monate bei einem Berufsausbildungsvertrag

    Frag nochmal GENAU nach. Dir stehen auf jeden fall 24 Werktage Urlaub zu. Ist es vielleicht so gemeint, dass du diese auf 31 tage aufstocken kannst?

    Falls dies nicht der Fall ist - Such dir Hilfe! Geh zu einem Berufsschullehrer deines vertrauens oder ruf mal bei deiner zuständigen kammer an.

    Das gilt natürlich alles erst ab nächstem Monat - für Oktober und November hast du zugestimmt kostenlos zu arbeiten, da wird sich nichts mehr dran ändern.

    Viel Glück
     
    #7
    User 12370, 29 November 2006
  8. weltenbummler81
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    5
    nicht angegeben
    ich empfehle an dieser Stelle als Nachtlektüre für alle die Fragen zum Thema Ausbildung haben die Broschüre

    "Ausbildung & Beruf - Rechte und Pflichten während der Berufsausbildung" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

    diese klärt solche Fragen eindeutig!

    MfG
     
    #8
    weltenbummler81, 29 November 2006
  9. Mystic86
    Mystic86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    1
    Single
    Sicher? Meine Ausbildung hat diesen September angefangen und bei mir standen noch gesetzlich zulässige Höchstdauer ist 4 Monate :zwinker:
     
    #9
    Mystic86, 29 November 2006
  10. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    Im Prinzip schon aber das wäre dann danach eine spaßige restliche Ausbildungszeit! :ratlos:

    Ne, in der Probezeit hab ich das auch nicht gemeint, dass ich da Urlaub nehmen will. Nur bis dahin, wenn ich mir mal Urlaub nehmen kann, hab ich dann ja noch mehr angesammelt.

    Hm, naja, habe es mündlich gesagt bekommen, dass ich für die Zeit Gehalt bekomme. Bekommt man das dann erst, wenn man offiziell Azubi ist?

    Wenn ich dann das gesamte Gehalt aus dieser Zeit auf einmal bekomme, ist das ja eigentlich schlecht oder, wegen dem Steuerabzug?

    Jo, anscheinden. Hab sowas vorher noch nie gehört. :ratlos:

    Ne, so hab ich das nicht gemeint. Mir ist schon klar, dass ich nicht am Anfang schon dauernd frei machen kann.

    Aber oft ist es ja auch so, dass man nur eine bestimmte Stunden-Anzahl sammeln darf, bis zu der die Stunden abgefeiert werden müssen.
    Z.B. in einem Betrieb in dem ich vorher mal gearbeitet habe, war es so, dass man in der Woche Stunden angesammelt hat und Freitags ab 12 Uhr Feierabend war.
     
    #10
    ~batidakirsch~, 29 November 2006
  11. kAuz
    kAuz (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    jo, 24 werktage (also mo-sa).

    bzgl. der probezeit: grr.. ja sind nur 4 lt. BBiG :grin:
     
    #11
    kAuz, 29 November 2006
  12. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    Ja, wollt ich auch grad schreiben.
    §20 BBIG
    http://217.160.60.235/BGBL/bgbl1f/bgbl105s0931.pdf
     
    #12
    ~batidakirsch~, 29 November 2006
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    #13
    User 20976, 30 November 2006
  14. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Ab wann gilt denn dein IHK Azubivertrag? Weil ab Dezember ja bissel komisch wäre wegen Berufsschule die ja schon im September losgehen sollte.
     
    #14
    mhel, 30 November 2006
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Das kenn' ich anders. Einige Leute hier haben weit über 100 Überstunden und schieben diese seit Monaten vor sich her, weil so wenig Leute da sind, dass alle gebraucht werden. Dann geht es nicht. Eine Grenze haben wir da jedenfalls nicht.


    Als Azubi ist man oft der Dumme. Du wirst immer den Kürzeren ziehen, wenn dir was an deiner Stelle und an einem guten Betriebsklima liegt. Selbst wenn abgemacht war, dass du die zwei Monate bezahlt bekommst: Was nützt dir diese mündliche Aussage, vermutlich ohne Zeugen? Wobei ich das mit den zwei Monaten "Praktikum" öfter so gesehen habe und nicht schlimm finde. In der heutigen Zeit muss man ja froh sein, wenn man überhaupt was findet.
     
    #15
    User 18889, 30 November 2006
  16. ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    6
    nicht angegeben
    Wie Selbstverstandlich hier manche Überstunden sehen. :kopfschue

    Zur Sache mit dem Urlaub, wenn im Vertrag eine Wochenarbeitszeit von 40h und 31Tage Urlaub stehen, dann stehen dir diese 31 Tage zu. Die Überstunden kannst du extra abbummeln oder dir auszahlen lassen. Eigentlich werden die 31 auch auf eine 5 Tage Woche verteilt. Also hast du 6 Wochen + 1 Tag Urlaub. Die Sache mit den 2 Monaten Probearbeiten, sieht eher schlecht für die aus, wenn du keinen Zeugen hast.
     
    #16
    ByTe-ErRoR, 30 November 2006
  17. sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    nicht angegeben
    @mhel: Man geht dann nicht ab Dezember in die Berufsschule. Meine Schwester hat im Januar ihre Ausbildung angefangen und war erst mal bis September nur im Betrieb. In die Berufsschule ist sie ab September 1 1/2 Jahre gegangen und hat dann die Prüfung gemacht.
     
    #17
    sonnenschein26, 30 November 2006
  18. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Was machst du beruflich (neugierdehalber), dass dich zu dieser Aussage treibt?

    Das ist korrekt, aber: es kommt nur drauf an, ob 31 Arbeits oder Werktage sind. Nehmen wir an, man hat 24 WERKtage Urlaub.
    Also auch Samstag als Urlaubstag zu berechnen!
    Macht bei einer Firma ohne Samstagsarbeit 20 Arbeitstage Urlaub, also 4 Wochen. Da der TS über 18 ist und 31 (wow) Tage hat, nehme ich stark an, dass es Werktage sind, also
    5 Wochen und 1 Tag Urlaub... komischer Wert übrigens.

    Nicht unbedingt. Das muss im Arbeitsvertrag geregelt sein, denn
     
    #18
    Gilead, 30 November 2006
  19. D_Raven
    D_Raven (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    0
    Verheiratet
    Urlaub ist Urlaub und Überstunden sind Überstunden. Alles andere ist nicht legitim.

    Arbeitszeiten müssen laut BBiG im Ausbildungsvertrag stehen. Wenn der Samstag nicht drin steht kann man dir auch keine Stunden dafür abziehen.

    Das bist du gelinde gesagt selbst schuld. Das hättest du dir wohl schriftlich geben lassen. Ob das ganze so legal ist, da es ja eigentlich eine künstliche Verlängerung der Probezeit beinhaltet, möchte ich jedoch nicht beschwören.

    Nur weil es vielleicht ein wenig schwieriger ist heute an einen Ausbildungsplatz zu kommen, heisst doch noch lange nicht dass man auf jegliche Arbeitnehmerreche verzichten muss, sonst arbeiten wird bald wieder 60 Stunden die Woche ohne Urlaub und dürfen während der Arbeitszeit nicht miteinander reden.
    Es gibt für sowas Gesetze und diese müssen von beiden Seiten eingehalten werden.
    Würde dir in diesem Fall mal das BBiG als Lektüre empfehlen.
    Man muss nicht alles mit sich machen lassen.

    PS: Das BBiG wurde in soweit geändert, dass die Probezeit nun 4 Monate maximal umfasst und kein Tag mehr ist zulässig.
     
    #19
    D_Raven, 30 November 2006
  20. ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    6
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ich bin Student :tongue:, aber ich weiß wie es mit dem Arbeiten läuft. :zwinker: Und wenn ich jede Woche z.B. 50h arbeite, sind dies keine Überstunden mehr. Dann kann ich gleich einen Arbeitsvertrag mit 50 Wochenstunden bekommen.
     
    #20
    ByTe-ErRoR, 30 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausbildungsplatz gerecht
-Tobi-
Off-Topic-Location Forum
14 August 2009
10 Antworten
pissedbutsexy
Off-Topic-Location Forum
10 April 2009
85 Antworten
MiniMe
Off-Topic-Location Forum
17 Juni 2008
19 Antworten
Test