Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Ausflug ins echte Leben + meine Leidenschaft oder Macke?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von GetLaidDieTryin, 1 Januar 2009.

  1. hallo liebe planet-liebe-user,

    wie ihr am zeitpunkt meines schreibens unschwer erkennen könnt, sieht es mit meinem sozialen leben nicht unbedingt rosig aus. das letzte jahr habe ich primär für die karriere investiert - nicht aus gier oder geltungsbedürfnis, sondern eher aus sorge um meine berufliche zukunft, die jedoch objektiv betrachtet wahrscheinlich gar nie in gefahr war.

    nun habe ich die persönliche eigenschaft, dass ich mich einer mir wichtigen sache immer mit größter intensität widme, was sowohl als stärke gewertet, jedoch auch zum verhängnis werden kann.

    als beispiel für letzteres sei erwähnt, dass ich mich nicht wirklich in meinem körper wohlfühlte (oder wohlfühle?), was mich zur mitgliedsschaft in einem fitnessstudio führte. an sich eine gute sache, jedoch entwickelte sich bei mir ein adonis-komplex daraus: ich trainierte nicht nur äußerst regelmäßig und informierte mich ständig über die materie, sondern begann irgendwann der supplement-industrie auf den leim zu gehen und fand mich dauernd dabei vor, die täglich mit der nahrung konsumierte menge eiweiße aufzusummieren. auch bei kurzen trainingspausen (durch krankheit/verletzung, urlaub) hatte ich nahezu panische angst vor verlust an muskelmasse und so weiter und so fort!

    diese phase habe ich nun (zumindest in dieser form) hinter mich gebracht. ich habe einen neuen sport gefunden, für den ich mich einfach nur gesund ernähren sollte und dessen errungenschaften mehr auf koordinativer ebene stattfinden, sodass eine pause nicht unmittelbar die davor investierte trainingszeit zunichte macht.

    nun habe ich beruflich die chance, zwei monate aus dem trott herauszukommen und in einer anderen stadt an einem projekt zu arbeiten. ich sehe diese chance jedoch eher sozialer natur, da ich sozusagen einen neuanfang wagen kann, den ich endlich nutzen möchte, um mehr erfahrungen mit frauen zu sammeln.

    jetzt ist es aber so, dass mir auch mein neuer sport viel spaß bereitet und ich gut bei diesem sein möchte, sodass ich vor einem trainingsrückstand durch den ortswechsel angst habe. (falle ich hier schon wieder in das alte schema zurück?)

    jetzt habe ich zwei möglichkeiten:
    entweder ich packe meine umfangreiche ausrüstung in den koffer und schleif sie dorthin (was relativ viel platz in anspruch nimmt), such mir einen verein und verbringe zwei, drei, vier abende mit training. vorteil wär hierfür, dass mir garantiert nicht langweilig wird und ich in keinen rückstand gerate. nachteilhaft könnte sich diese bindung auf meine eigentlichen sozialen ziele auswirken, wenn ich weniger zeit und flexibilität durch die neuen termine habe.
    oder ich lass das zeug einfach daheim und konzentriere mich in der freizeit auf meine "aufreiß-tour", um es mal salopp auszudrücken. das wäre um einiges weniger aufwändig und würde sicherstellen, dass ich nicht aus falschem ehrgeiz optionen sausen lasse. andererseits könnte es aber auch passieren, dass sich dort sowieso nichts ergibt und ich dann jeden abend ganz alleine und ohne sport rumhocken muss.

    mein sport bedeutet mir viel, aber vielleicht stecke ich nur so viel energie in ihn rein, um mich von anderen dingen abzulenken bzw. vllt erhoffe ich mir dadurch, dass durch das meistern dieser sportart meine eigentlichen probleme schwinden. (beim adonis-komplex ist man auch der ansicht, dass (grob formuliert) der waschbrettbauch dann alle anderen probleme erlöst und es somit primär ihn zu erreichen gilt!)
    aber wichtiger wäre es mir eigentlich, endlich die sache mit den frauen in den griff zu bekommen... aber wie gesagt, ich befürchte dann am ende weder das eine, noch das andere zu erreichen!

    ein zwischending (nur ein/zwei mal die woche zum sport, nicht über den ganzen zeitraum) ist z b in der praxis nicht machbar, da durch einen neuen verein viele kosten entstehen und sich die fahrtkosten auch erhöhen.

    am liebsten wär mir, natürlich beides unter einen hut zu bringen... aber ob das drin ist?

    was ist euer rat?
     
    #1
    GetLaidDieTryin, 1 Januar 2009
  2. ElisaLiebtDich
    Sorgt für Gesprächsstoff
    159
    41
    0
    nicht angegeben
    Eindeutiger Vote (auch meiner) lol

    [w] konzentrier dich auf die Frauen! 33,33%

    :grin:
     
    #3
    ElisaLiebtDich, 1 Januar 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    An deiner Stelle wuerde ich auf den Sport im Verein fuer 2 Monate verzichten und lieber haeufig abends weggehen.
    Wenn du dennoch fit bleiben moechtest, kannst du Uebungen, die man zu Hause machen kann, machen.
     
    #4
    xoxo, 1 Januar 2009
  4. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    [m] konzentrier dich auf die Frauen!

    Allerdings würde ich den Sport auch nicht gleich sausen lassen, aber ich denke ein Frau macht dich glücklicher. :smile:
     
    #5
    Luc, 1 Januar 2009
  5. was würden denn die anderen kerle machen?
     
    #6
    GetLaidDieTryin, 3 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausflug ins echte
Edelweiss
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Juli 2016
36 Antworten
MrShelby
Liebe & Sex Umfragen Forum
20 Oktober 2015
3 Antworten
caterinaxoxo
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 Juli 2015
67 Antworten
Test