Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Beruf - mein Traumjob - alles durcheinander

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von IcePrincess90, 17 Februar 2009.

  1. IcePrincess90
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr lieben,

    ich habe mal wieder ein Problem...
    naja, wahrscheinlich auch mehrere.
    Naja jedenfalls geht es in erster Linie um meine Ausbildung.

    Ich mache eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin und bin sehr glücklich in diesem Beruf. Er macht mir sehr viel spaß.
    Und ich könnte mir nichts schöners/besseres vorstellen als diesen Beruf für den Rest meines Lebens auszuüben.

    Ich schreibe gute Noten und habe derzeit einen Schnitt von 2,3 - womit ich auch sehr zufrieden bin. Auch meine Beurteilung in der Praxis ist eigentlich ganz gut ausgefallen. Habe in vielen Kriterien 2er, 3er aber auch mal ne 2,5 ein paar einser, wenn auch nur wenige^^ ja aber auch eine 4 und eine 3,5. Der Gesamtschnitt dürfte geschätzt auf 2,8 oder 2,9 kommen....

    Oftmals hat meine Ausbilderin auf Station hinter die einzelnen Kriterien geschrieben, dass ich mich sehr verbessert habe.

    Das hört sich soweit alles super und positiv an, aber ich habe trotzdem angst, dass ich die Ausbildung nicht schaffe, bzw. die Probezeit nicht bestehe....Die Probezeit geht noch bis ende Februar...mein Lehrer hat damals auch schon gesagt, dass meine Probezeit nicht gefährdet ist, dass ich praktisch aber nicht schlechter werden darf als 3.

    Viele von uns haben 4er in der Beurteilung bekommen und sind trotzdem weiter gekommen. Ich mache mir trotzdem sorgen, obwohl rein gar nichts dagegen spricht das ich die Probezeit nicht bestehe...

    Okay, ich habe in den 6 Monaten aber jetzt auch insg. 6 Fehltage....aber das ist doch nicht schlimm, oder?

    Hoff jemand kann mir weiterhelfen
     
    #1
    IcePrincess90, 17 Februar 2009
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Hier kann Dir keiner eine Garantie geben, dass Du die Probzeit bestehst. Aber wenn offensichtlich Deine Ausbilderin Verbesserungen sieht und Du insgesamt gute Noten hast, dann sieht es so schlecht doch nicht aus. Ende Februar ist ja auch bald; hast Du zur Ausbilderin denn einen guten Draht? Du könntest mit ihr ja über Deine Befürchtung sprechen.
    Was die Fehltage angeht: Wenn Du entschuldigt warst durch Krankheit oder anderes, dann wird das doch okay sein. Oder hast Du geschwänzt?
    Machen Deine Mitschüler die Ausbildung in anderen Unternehmen? Vermutlich ja, oder? Kommt immer auf Ansprüche und Personalplanung des jeweiligen Unternehmens an, was sie von ihren Auszubildenden erwarten. Aber wenn Du gute Arbeit leistest im Rahmen dessen, was Du eben bis jetzt gelernt hast (und zu lernen hattest), dann wäre ich an Deiner Stelle optimistisch.

    Bezüglich der gesamten Ausbildung: Na, Du musst eben lernen und aufmerksam sein und Dich bemühen, um weiterhin die Lerninhalte gut mitzubekommen. Wenns Dir insgesamt liegt und Du Dir Mühe gibst, warum solltest Du dann NICHT bestehen?
     
    #2
    User 20976, 17 Februar 2009
  3. IcePrincess90
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ja wahrscheinlich mach ich mich viel zu verrückt, nein wir sind alle im selben Krankenhaus - also praktisch ein Kurs.
    Zu meiner Ausbildern habe ich einen sehr guten Draht auch zum Schulleiter von unserer Schule.

    Geschwänzt habe ich nie, dafür ist mir die Ausbildung und allgemein das Berufsleben viel zu wichtig.... habe auch nie 6 tage am stück gefehlt sondern immer 2 tage oder so wegen einer Grippe. So wie jetzt im Moment.

    Bin halt auch noch nicht so an die ganzen Keime und Bakterien auf unserer Station gewöhnt bzw. noch nicht so Immun....daran kanns auch liegen... Ein Attest brauchst du erst ab dem 3. Tag wenn du am stück fehlst. Habe trotzdem Attest geholt, auch wenn das jetzt bei mir nicht der Fall war....
     
    #3
    IcePrincess90, 17 Februar 2009
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Na, wenn Du für die Fehltage immer ein Attest hattest bzw. eben bekannt ist, dass Du krank warst, ist doch alles okay. Und versäumten Schulstoff wirst Du ja nachgeholt haben.
    Gibt es für Auszubildende im Gesundheitswesen eigentlich eine Pflicht, sich gegen Grippe impfen zu lassen?

    Sag mir, warum man Dich "loswerden" wollen sollte, wenn Du gut lernst und mitarbeitest? Die haben in Deine Ausbildung ja schon was investiert im ersten halben Jahr. Und wenn auch Deine Mitschüler bei einigen durchschnittlichen Noten und Vieren die Probezeit überstanden haben, warum dann Du nicht? Es erwartet doch keiner, dass Auszubildende überall Top-Noten haben - das ist nicht realistisch. Natürlich ist es trotzdem gut, wenn Du fleißig lernst und gute Noten bekommst :zwinker:, aber das ist nicht alles.

    Mitdenken, anpacken, aufmerksam sein. Sei wissbegierig, steh dazu, wenn Du mal einen Fehler machst, sei kollegial und höflich und pünktlich... Nicht beim offiziellen Feierabend Punkt X Uhr alles hinwerfen, sondern halt den Arbeitsgang zu Ende bringen.
    Das wären meine Ratschläge ;-).
     
    #4
    User 20976, 17 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beruf Traumjob alles
Zuckergoscherl
Kummerkasten Forum
19 Mai 2016
15 Antworten