Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Computer und ich

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von HelloPussy, 13 April 2009.

  1. HelloPussy
    HelloPussy (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    35
    31
    0
    Single
    hallo zusammen,

    um es kurz zu fassen: meine jugend habe ich vor dem bildschirm verschwendet, wobei die ursache dafür viel eher eine vorangegangene und dadurch natürlich vorangetriebene soziale isolation und nicht etwa die faszination und priorisierung von computerspielen gegenüber dem echten leben war!

    wie es genau dazu gekommen ist kann ich auch nicht erklären und nachvollziehen, aber sofern die möglichkeit bestand, habe ich stets soziale aktivitäten gegenüber der zeit am rechner bevorzugt.

    nun ist meine jugend schon lange vorbei... ich habe in den letzten monaten viel weniger gespielt, weil ich andere dinge zu tun habe (lernen) und auch einfach weniger interesse an games zeige bzw. nichts wirklich passendes mehr finde.

    solange ich beschäftigt bin mit arbeiten, sport, lernen, meinen lieblingsfernsehserien & co. läuft auch alles super ohne die spiele, jedoch sobald ich wieder ein paar stunden freiraum habe, wird mir langweilig und ich sehne mich danach, etwas zur entspannung oder abwechslung zu zocken, da ich ja auch nicht ein paar freunde zum rumhängen herschnipsen kann.

    würdet ihr es für sinnvoll halten, dass ich komplett abstinent von computerspielen lebe? oder reicht meine einsicht und das wissen über meine damaligen spinnereien aus, um schlimmeres zu verhüten, sodass ich in maßen eben nicht auf diese technologie verzichten muss?

    vor allem muss ich aufpassen, dass ich nicht wieder dem wahn verfalle, ganz oben mitmischen zu wollen... z b als pro-gamer oder bei den ranglisten in zeitintensiven computerspielen wie wow.

    was würdet ihr mir empfehlen?
     
    #1
    HelloPussy, 13 April 2009
  2. FreeMind
    Gast
    0
    Vergiss meine Antwort in deinem anderen Thread und schnapp dir nen Fahrrad und verbringe die freie Zeit draussen.

    Man muss nicht Abstinent von etwas Leben was man im Prinzip gerne macht, man sollte sich aber dann eine Stundengrenze pro Woche/Monat setzen und diese auch bei Langeweile nicht überschreiten. Und man sollte sich alternative Beschäftigungsmethode jenseits von TV und Computer überlegen.
     
    #2
    FreeMind, 13 April 2009
  3. HelloPussy
    HelloPussy (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    35
    31
    0
    Single
    genau solche methoden suche ich... aber was, wenn man kaum jemanden kennt? :frown:

    sportlich bin ich auch bereits ausgelastet.
     
    #3
    HelloPussy, 13 April 2009
  4. FreeMind
    Gast
    0
    Wie gesagt, setze die selber Zeitsperren für die Aktivitäten mit den elektronischen Medien und halte die ein. Für die freie Zeit suche dir Ideen, wenn du mal nen paar Stunden in Langeweile gesessen hast fällt dir bestimmt auch was ein.
     
    #4
    FreeMind, 13 April 2009
  5. Mr.Piep
    Mr.Piep (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    103
    2
    Single
    Ich habe das heute einigermaßen im Griff :ratlos:

    Wenn ich mal mehr Zeit habe (Semesterferien) gammel ich viel vor dem PC rum. Auch wenns nurn sinnloses Spiel ist, es ist schwer davon wieder wegzukommen. Der Ausweg war bisher immer das das Spiel schnell langweilig und monoton wurde.

    Zum Glück läuft bei mir fast gar nichts mehr an aktuellen Spielen :smile:

    Besonders schlimm find bzw. fand ich Rollenspiele, da ich a) immer alle Nebenquests machen wollte und b) immer alles erkunden wollte.
    Teilweise habe ich von morgens bis abends dran gespielt.

    Daher werde ich mir keine Konsole holen und auch keinen spieletauglichen PC.

    Gruß Piep
     
    #5
    Mr.Piep, 13 April 2009
  6. HelloPussy
    HelloPussy (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    35
    31
    0
    Single
    ja, das kenn ich... ich will auch immer alles erkunden bei solchen spielen. selbst wenn ich monatelang nahezu trocken war, verbringe ich plötzlich wieder ein halbes dutzend stunden pro tag vor dem pc, wenn ich an ein game gerate, das mir zusagt und diese "sammelleidenschaft" an skills, leveln, ausrüstungen usw. in mir weckt. daher sollte ich auch auf keinen fall world of warcraft wieder anspielen... obwohl ich in manchen augenblicken echt gerne würde.

    ein netter shooter wäre da wohl am besten geeignet... aber welcher? spontan würd ich gern wieder ut04 auspacken, aber das zockt ja kaum einer mehr und wenn dann hab ich absolut gar keine chance.
     
    #6
    HelloPussy, 13 April 2009
  7. Mr.Piep
    Mr.Piep (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    103
    2
    Single
    Musst halt von den Gedanken wegkommen ganz oben mitzuspielen.
     
    #7
    Mr.Piep, 13 April 2009
  8. it's true
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    103
    1
    nicht angegeben
    Anstatt alternativer Spiele fände ich ein Hobby abseits vom Computer besser, das dich so fesselt dass du gar nicht mehr das Verlangen hast, die Kiste anzuschmeißen. :smile:
     
    #8
    it's true, 13 April 2009
  9. User 29377
    Meistens hier zu finden
    329
    128
    80
    nicht angegeben
    Naja, ich würde auf jeden Fall die Finger von wettbewerbsorientierten Multiplayerspielen lassen.
    Ist bei mir ähnlich gewesen, als ich noch einen bestimmten Shooter gespielt und versucht hatte, in Wettbewerben vorne mitzumischen. Mitte/Ende letzten Jahres ist mir da irgendwann die Motivation flöten gegangen, da es einfach zu trainingsaufwändig ist und daher Zeit frisst ohne Ende und den Alltag einschränkt. Außerdem sah es auch für die Zukunft dieses Shooters im eSport eher lausig aus.
    Jedenfalls arbeite ich zwar seitdem schon auch noch recht viel am PC, alleine schon, weil sowohl mein Job als auch einige meiner Hobbies zumindest teilweise damit zu tun haben. Auch zock ich ab und an dieses oder jenes Spiel. Aber erstens kann ich mir dabei relativ frei aussuchen, wann und wie lange ich vor der Kiste hocke, anstatt hier trainieren, dort Turnier. Zweitens ist halt doch auch mehr Zeit für einen komplett "PC-freien" Tag :zwinker:

    Fazit: ich würde auf jeden Fall versuchen, den Gedanken an den Nagel zu hängen, irgendwo dick mitzumischen und - wenn du dir das ohne "Rückfall" zutraust - ungezwungen und rein zum Spaß zocken ... vielleicht auch eher vorwiegend Singleplayer-orientiert.
     
    #9
    User 29377, 13 April 2009
  10. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.922
    398
    2.212
    Verheiratet
    Die Frage ist, ob du wirklich suchtgefährdet bist oder ob du nur gern etwas mehr Zeit in das Hobby versenkst.

    Bist du suchtgefährdet, dann lass die Finger ganz weg. Einem Alkoholiker sagst du ja auch nicht, dass er Bier trinken soll, weil es net so schlimm wie Schnaps ist.
    Steckst du nur ab und an etwas Zeit rein, dann such dir ein schönes Spiel und spiele...
     
    #10
    Subway, 13 April 2009
  11. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Die frage ist doch wie schlimm du deine eigene Situation siehst.
    Du sagst selbst von dir du bist Sportlich ausgelastet also tust du was, du sagst selbst du ziehst Soziale Kontakte irgendwelchen Spielen vor. Das sind doch schonmal gute Punkte.

    Nur weil du dich nun völlig Abstinent verhälts wirst du mmn. kein neuer Mensch musst du ja auch nicht werden so wie ich das sehe.
    Du verbringst viel Zeit am PC ok, du ziehst Menschen der Technik vor ok, du machst dennoch ausgleichsaktivitäten (Sport) ok. Also wo ist das Problem? Das einzige Problem das du haben kannst ist das du noch mehr Freizeit mit Freunden verbringen willst, dies kannst du ja aktiv angehen, aber vom zuhause langweilen hat man meiner meinung nach auch nichts. Ich hab auch idr. ein "Normales" leben wenn man das so sagen mag, Arbeit, Schule, Freunde, Freundin. Seit Freitag hab ich Urlaub und mal Spontan 2 Tage fast non Stop gedaddelt (Freundin & Freunde waren nunmal Arbeiten und Co.), hab ich kein Problem mit, es macht mir ja auch Spass. Solang du nur immer wieder deine grenzen kennst dem Spiel nicht wieder mehr Priorität gibst als deinen Freunden etc. ist imho alles ok, egal ob du 30 min am Tag oder 4 Stunden spielst.

    So ist's zum. bei mir mir, ich hab viel Freizeit ? -> Viel Spielen
    Ich muss Arbeiten Klausuren schreiben, freundin familie und freunde treffen -> spielzeit nahe 0...

    Die Balance ist der Schlüssel :smile:)

    Ich würd dir sagen spiel wenn du dich selbst beherrschen kannst ruhig irgendwelche Spiele, versuch doch wenn du magst irgendwelche Single-Player games, irgendwas worin du dich nicht mit anderen messen kannst wär den längeren Virtuellen... lassen wir das :grin:

    Oder wenn es unbedingt sowas wie WOW sein muss nutz die Elterliche freigabe ;-) Stellst dir selbst ne ZEit nen limit ein kp wie genau es Funktioniert, und das PW lässt du von jmd. anderen erstellen, hat nen Kumpel auch so gemacht bei ihm klappt es :smile:
     
    #11
    Verwirrter'85, 13 April 2009
  12. HelloPussy
    HelloPussy (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    35
    31
    0
    Single
    ich glaub das problem ist, dass ich nun trotz eines mittlerweile "guten" lebensstils mit lernen, sport, entspannungszeit, nebenjob, verein usw. nicht zufrieden mit meinen sozialen kontakten bin, weil ich einfach keinen freundeskreis habe. und keine freundin.
     
    #12
    HelloPussy, 13 April 2009
  13. SidewalkPlayer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    343
    43
    7
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Regel nummer 1 für das echte leben ist, komme nicht gekünstelt rüber und trete cool deinen Mitmenschen Gegenüber.
    Das obere z.B. würde ich in Zukunft einfach wie folgt sagen:
    "Hört zu Leute ich hab da ein Problem. Ich häng permanent vorm PC rum und schaffe es einfach nicht das ware Leben zu leben, und das liegt nichteinmal an irgendwelchen PC Spielen nach denen ich süchtig bin!"
     
    #13
    SidewalkPlayer, 13 April 2009
  14. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.662
    nicht angegeben
    Also ich weiss gar nicht warum sich heute auf einmal so wegen Computerspielen einscheissen, es ist eine Freizeitbeschäftigung wie jede andere auch.
     
    #14
    Schweinebacke, 14 April 2009
  15. HelloPussy
    HelloPussy (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    35
    31
    0
    Single
    wie schon von mir erkannt und gesagt: computerspiele waren in wirklichkeit nicht die ursache, sondern der ausweg.
     
    #15
    HelloPussy, 14 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Computer
Emotionsmanager
Kummerkasten Forum
17 Juni 2010
17 Antworten
Max.x
Kummerkasten Forum
11 Februar 2010
10 Antworten
Ponny
Kummerkasten Forum
11 November 2006
18 Antworten