Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Needlove
    Needlove (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    388
    101
    0
    Single
    14 Mai 2007
    #1

    Mein Erstes Mini-Gedicht (spontan), tipps bitte

    Das ist mein erstes Gedicht, ich habe es gerade spontan geschrieben. Ich habe keine Ahnung von sowas, ist es ok für ein Anfänger? Wie kann ich dazu lernen?


    schwere zeit

    Nicht leicht ist die zeit ohne dich, so schwer mein Herz.
    Sehnsucht nach deiner nähe ist es die mich plagt, es ist mein Ernst.

    Immer wieder schaute ich heute nach dir, und sah nur rot,
    so stark war das verlangen, und nun schreibe ich hier voller Wehmut.

    Nur die Zuversicht dich wieder zu sehen, lässt mich strahlen,
    und wie schön es ist dich wieder zu sehen, kann sich niemand ausmalen.

    Kurz vor halb sieben ist nun, gehe gleich Richtung Küche um was zu essen,
    denn das Verlangen danach ist stark, aber selbst dabei werde ich dich nicht vergessen.

    ------------------------------------------
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    14 Mai 2007
    #2
    Für einen Anfänger ist es natürlich okay. :smile:
    Allerdings stören mich die ungleichen Reime ein bisschen. Entweder sollten sie richtig sein oder gar nicht vorhanden, was ich wahrscheinlich am besten fände. Erzwungene Reime klingen meistens komisch.
     
  • Needlove
    Needlove (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    388
    101
    0
    Single
    14 Mai 2007
    #3
    welche meinst? Und woher merkt man ob ein reim gezwungen ist?
     
  • ankchen
    Gast
    0
    14 Mai 2007
    #4
    es ist in sich nicht stimmig
    hier und da werden einfach nur dinge aneinandergereiht (ohne erkennbares reimschema)
    altbacken knallt auf neuzeit-kauderwelsch
    wortwiederholungen einer strophe sollen die dringlichkeit/das verlangen betonen. bei dir wirkts leider so, als fiel dir gerad nichts besseres ein als dich zu wiederholen
    tja, und irgendwie schwingt meines erachtens gekünstelte schwermut mit, die es irgendwie nichtssagend erscheinen lässt...

    gezwungen:

    strahlen - ausmalen
    essen - vergessen

    lies es dir einfach mal in ruhe durch und dir sollte auffallen, dass die satzstellung hier und da doch n bisschen... na ja... flüssig ist anders. man weiß einfach nicht wohin du willst. soll sagen, dass man es lesen kann wie man will, es ist gar schwerlich da irgendwie nen fluss reinzubekommen, der einem die stimmung wiederspiegelt, die du erzeugen willst/wolltest.

    letzten endes kann es dir aber scheißegal sein was ein anderer über deine art der kunst denkt.
    du machst es für dich.

    und wenn dies deine art ist, deinen gefühlen ausdruck zu verleihen, dann gibt es eh kein gut und schlecht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    14 Mai 2007
    #5
    Na ja, "Herz" und "Ernst" reimt sich z.B überhaupt nicht.
     
  • Needlove
    Needlove (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    388
    101
    0
    Single
    14 Mai 2007
    #6
    :kopfschue stimmt. Mir viel nichts anderes ein, wahrscheinlich hab ich´s einfach nicht im Blut. Die ersten zwei Zeilen waren sehr einfach, danach wurde es immer schwerer.

    Da wüste ich jetzt nur das es eben zuviele Wiederholungen sind, und die Sprechweise sich ändert. Bestimmt deswegen. Ach ja, und die letzte Strophe passt überhaupt nicht zu dem Rest.

    Wohl wahr. eindeutig.


    thx.
     
  • Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.787
    123
    2
    Single
    14 Mai 2007
    #7
    Ansatzweise ganz gut, aber lass doch das mit dem Essen weg oder ersetz es durch was poetischeres ;-)
     
  • krissimausi
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2007
    #8
    genau so isses..also ich persönliche bevorzuge gedichte ohne reime.. wo man sich selbst reindeken kann/muss

    hm.. keiner bewertet meine gedichte.. :flennen: :cry:

    auch mal meine werke
     
  • Needlove
    Needlove (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    388
    101
    0
    Single
    21 Mai 2007
    #9
    ok diesmal ohne reime. BITTE EURE MEINUNGEN :smile:

    Angst ist es die mir das Leben schwer macht, Angst etwas falsch zu machen.
    Getrieben von Sehnsucht und Gefühlen die mir sagen, „du vermisst sie, also tu was!“, gerate ich in Verführung dir die Freiheit zu nehmen.
    In letzter Minute dann, werden meine Gedanken so klar wie Wasser, und Erfahrungen machen sich breit in mir. Erfahrungen die mir sagen, „nein, tu das nicht, denn so wird sie flüchten.“.
    Es ist wie ein Ruf aus der Vergangenheit der mir sagt, „lerne aus mir, doch lebe nicht in mir.“, und plötzlich schwinden die Zweifel, vertrauen erfüllt mich, und mit der sicheren Gewissheit alles richtig zu machen, genieße ich dein Dasein.
     
  • ankchen
    Gast
    0
    28 Mai 2007
    #10
    es ging viel einfacher als das andere von der hand, oder?
    merkt man. mir gefällt es sehr gut :smile:
     
  • epm
    epm (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    nicht angegeben
    28 Mai 2007
    #11
    hat was... gefällt mir!
     
  • Hagakure
    Hagakure (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    113
    65
    Single
    31 Mai 2007
    #12
    Aber auch arg wiedersprüchlich ~~
     
  • Needlove
    Needlove (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    388
    101
    0
    Single
    5 Juni 2007
    #13
    Ja es war viel einfacher, danke euch!

    Widersprüchlich? Wo denn?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste