Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Exfreund (= mein bester Freund) und mein Freund

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von *PennyLane*, 13 September 2005.

  1. *PennyLane*
    0
    Hallo zusammen :eckig:
    Ich habe ein großes Problem mit meinem Freund. Ich versuche mich kurz zu fassen :zwinker:
    Aber dazu muss ich erst kurz was zu meiner Beziehung mit meinem Exfreund erzählen. Also, wir sind zusammen aufgewachsen und waren ca. 2 Jahre die allerbesten Freunde. Im Sommer 2000 hats dann gefunkt, und wir sind zusammengekommen. Wir waren drei Jahre zusammen, bis Januar 2004. Die Beziehung ist einfach daran gescheitert, dass wir uns zu gut kannten, alles übereinander wussten, uns eigentlich eher wie Bruder und Schwester geliebt haben als wie ein Paar. Das nächste Jahr war dann ziemlich durcheinander. Nach der Trennung hat sich eigentlich nichts zwischen uns verändert, wir waren quasi wie eine Person! Haben uns jeden Tag gesehen und hatten auch in dem einen Jahr noch 2 mal Sex, aber nur, um überhaupt mal wieder Sex zu haben. War eben bequem...
    So, jetzt habe ich seit einem halben Jahr einen neuen Freund. Mein Ex kommt mit der Situation noch heute nicht wirklich klar. Ich war einfach sein Leben, und plötzlich meint er, mich "teilen" zu müssen. Er hat den Kontakt auf ein Minimum reduziert, was mir sehr sehr weh tut. Aber ich muss das akzeptieren, ich denke, wäre die Situation anders herum gewesen, also, hätte er eine neue Freundin gehabt, hätte ich ähnlich gehandelt. Das muss ich zugeben. Denn wir waren zwar offiziell nicht zusammen - aber hatten eine derart enge Beziehung, dass das für viele einfach nicht nachvollziehbar ist.
    So, nun muss ich also damit leben, dass ich meinen besten Freund so gut wie verloren habe. Er redet außerdem schlecht über meinen Freund, was dieser mitbekommen hat. Er hat sowieso schon keine gute Meinung über meinen Ex, weil er eifersüchtig ist, wenn ich mich mit ihm treffe. Aber dieser Mist, den er erzählt hat, hat das Fass dann zum Überlaufen gebracht. Am liebsten wäre ihm, ich würde den Kontakt toal abbrechen!
    So, ich muss mir nun von beiden Seiten die Beschimpfungen über den jeweils anderen anhören, muss aber, das sagt mir mein Gewissen, bei beiden den anderen gutreden. Ist ja auch eine Frage der Loyalität, verständlicherweise fordern beide meine uneingeschränkte Loyalität.
    Ich weiß einfach nicht mehr, was ich tun soll. Mein Freund steht kurz vorm "Er oder ich!" und mein bester Freund sagt dasselbe!
    Ich bin wirklich verzweifelt! Ich wäre wirklich froh, wenn mir da jemand Tipps geben könnte. Erschwerend kommt hinzu, dass mein Ex schon zu meiner Familie gehört und hier täglich ein und aus geht. Als Bekannter meiner Mutter halt.
    Ich kann verstehen, dass es für meinen Freund schwer ist, aber ich kann und will, allein schon um unserer Vergangenheit willen, den Kontakt zu meinem besten Freund nicht aufgeben.
    Freue mich über Antworten!!!
    Viele Grüße,
     
    #1
    *PennyLane*, 13 September 2005
  2. Bratwurst003
    0
    Verstehe

    Erstmal Hallo

    Ich verstehe dich und deine Sorgen, bzw Problem.

    Also ich versuche dir mal ein paar Tipps zu geben auch wenn es für dich manchmal scheiße anhört.

    Naja ich Lebe nach einer sehr großen regel in Sachen Beziehung:

    1.Nie was mit guten Freunden anfangen, da ist es vor Programmiert das die danach am ende ist
    2.Naja rede mal mit ihm darüber wenn du ja weißt das es von ihm kommt dann kannst du das ja bereden, aber alleine ohne deinen jetzigen Lover weil das ihm glaube ich weh tuen würde.
    Ich denke mal er kommt mit der Situation nicht klar das du Glücklich bist und ehr nicht bzw. nur mit dir Glücklich ist/war und dich um jeden Preis zurück haben will deswegen macht er ja auch deinen jetzigen Fertig.
    Er will dich nicht verletzen er versucht lediglich deinen jetzigen dazu zu bringen dich zu verlassen.
    Also ich rate dir erstmal mit deinem Freund zu reden und ihm die Situation zu erklären das du ihn liebst ihn nicht verlieren willst und dein bester Freund auch eine wichtige Person ist.....
    Das einzigste was er die dann an den Kopf schmeisen kann ist sowas wie bin ich dir nicht wichtiger und bla bla bla das sind reaktionen bei solchen sachen lass es einfach langsam angehen und versuch deinem jetzigem klar zu amchen das du ihn brauchst.

    Mit deinem Freund musst du reden denke mal das ihr das könnt ihr kennt euch doch schon ewig oder sehe ich das falsch???
    Versuche es einfach!

    Aber ein persönlicher Tipp wenn dir dein Freund sowas androht ist der nicht der richtige sowas macht man nicht!!! Würde ich auch nicht egal wie sehr ich den hassen würde denke, er hat dich angst zu verlieren bzw. ist eifersüchtig!!

    Und falls du vor der entscheidung gestellt wirst denke immer daran Freunde begleiten einen durch das ganze Leben und nicht wie Beziehungen die kommen und gehen!!!


    M F G Bratwurst003

    H R D C O R E R U L E Z T H E W O R L D
     
    #2
    Bratwurst003, 13 September 2005
  3. Soulcore
    Gast
    0
    Hey Anna,
    mach bloß nicht den Fehler deinem Ex zuviel Loyalität zu zeigen. Dein Freund ist dein Freund und er hat deine Loyalität verdient, besonders wenn er angegriffen wird! Und vor allem schütz nicht immer den anderen wenn du mit einem redest ! Das zerreisst dich und beide verlieren ihr Vertrauen in dich. zeig loyalität zu deinem Freund, sonst wird es zum "Er oder Ich" kommen, was ich gut nachvollziehen kann -> er ist dein Freund, du solltest zu ihm stehen !
    Zumindest soweit bis er sich daneben benimmt.
     
    #3
    Soulcore, 13 September 2005
  4. *PennyLane*
    0
    Danke für die Antworten!
    Ja, ich denke heute auch dass es falsch ist, eine Beziehung mit einem guten Freund einzugehen, aber zu der Zeit war es einfach alles so aufregend, wir waren ja nunmal auch erst 15, und während der Beziehung fand ich es gut, dass er auch gleichzeitig mein bester Freund war. Mein momentaner Freund übernimmt diese Rolle kaum, ist ja auch nicht seine Aufgabe, aber dazu sind wir im Grunde zu verschieden. Dafür passen wir beziehungsmäßig eben ganz gut zusammen.
    Zum Reden, mh, das habe ich mit beiden schon bis zum Erbrechen gemacht, aber keiner will irgendwie meine Position verstehen. Ich kann mir vorstellen, dass es für beide nicht so schön ist, nur im Endeffekt muss es ja irgendwie klappen. Jetzt kommt dazu, dass mein Ex im Oktober auch nach Bonn zieht zum Studieren. Meinen Freund kann ich nur am Wochenende sehen, und der macht sich jetzt natürlich Gedanken, dass ich viel mehr Zeit mit meinem Ex verbringen werde.
    Das ist alles nicht so einfach :zwinker:. Ach ja, ich hab meinem Freund auch gesagt, dass er mich sofort vergessen kann, wenn er mich vor die Wahl stellen würde. Er meint jetzt, mein Ex, bzw. bester Freund sei mir viel wichtiger, und das könne doch nicht angehen :geknickt:
    Das Problem ist einfach, ich will es irgendwie allen Recht machen, ich hab ja beide gern, ich will ja keinen von beiden verlieren! Nur irgendwie hab ich das Gefühl ich muss einen für den anderen aufgeben und wenn ich das nicht mache verliere ich beide :cry:
     
    #4
    *PennyLane*, 14 September 2005
  5. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    So wirklich helfen kann ich dir nicht, aber ich war/bin(?) in einer recht ähnlcihen Situation, auf dein Beispiel übertragen wäre ich die Fraktion des besten Freundes.
    Auch ich habe schlecht über den neuen Freund geredet, was mir zwar im nachhinein leid tut, jedoch trotz allem meine Meinung ist (ich kenne den neuen Partner, von daher). Aber es beruhte wenigstens auf Gegenseitigkeit, er konnte mich genausowenig leiden. Ich wünschte nur, ich hätte damit nicht so einen Streit vom Zaun gebrochen.
    Wir (also ich und meine Bekannte) haben seitdem so gut wie keinen Kontakt mehr...bei näherem Überlegen sind die letzten gewechselten Wörter schon so lange her, das ich sagen kann: es ist kein Kontakt mehr.
    Meine Bekannte hat es eigentlich sehr clever gemacht - und sich aus allem rausgehalten. Nur wollte sie letztendlich nichtmehr damit weitermachen, dass sie zwischen den Fronten steht. Und da der Partner weniger oft den Kürzeren zieht, bin ich quasi abgeschossen worden, indem der Kontakt einschlief.

    Lass dich nicht auf ein Spielchen a la Er-oder-ich ein. Weil der Verlierer bist du!
     
    #5
    Gilead, 14 September 2005
  6. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde, die wichtigste Frage ist:

    Wer ist hier BERECHTIGTERWEISE eifersüchtig?

    Bei allem "es-jedem-rechtmachen-wollen" und Loyalitäts-Gewische, musst du dich unbedingt fragen, wer von seiner jeweiligen Position -einmal als bester Freund und andererseit als Partner- WIRKLICH teilen muss.

    Ein/e Exfreund/in hat in Partnerschaftlichen Angelegenheiten NICHTS aber auch GAR NICHTS verloren! Loyalität in allen Ehren, aber wenn der Typ anfängt, deine PARTNERSCHAFT, DEINE PRIVATSPHÄRE (nein, EURE Privatssphäre) zu infiltrieren, ist eben kein BESTER FREUND, sondern jemand mit Partnerschaftsansprüchen, mit Konkurrenzdenken, mit Zugang zu Bereichen, die auch DIREKT deinen neuen Freund betreffen.
    Und in diesem Falle hätte ich als neuer Partner auch das Konkurrenzdenken, dass da jemand ist, der versucht mir MEINE Freundin streitig zu machen und sich in MEIN Privatleben einmischt.

    Dein bester Freund steht kurz vorm "er oder ich"???
    Lol, dem Hampelmann hätte ich schon erzählt, wohin er sich seine FALSCHEN Ansprüche stecken kann. Der nimmt sich heraus, dir in deine Partnerschaft zu reden?
    Du steckst, bis auf das Körperliche, ja schon in einer Dreiecksbeziehung.

    Einer der Gründe, weshalb es bei mir nie Kontakt zu Exfreundinnen gab und auch nie geben wird. Egal wie lange die Beziehung ging und wie die Trennungsumstände waren....

    Es geht ja gar nicht darum, dass du deinem "besten Freund" (Die Anführungszeichen setze ich hier mehr als absichtlich) die Freundschaft kündigen sollst.
    Nur hat er nicht das Recht, sich in deine Partnerschaft einzumischen! WOher nimmt der denn den Anspruch, dir sagen zu wollen, mit wem du wann zusammen bist?
    Weshalb er deinen neuen Freund schlecht redet, ist dir doch wohl klar, oder?
    Weil der Typ immer noch was von dir will. Niemand mit einem Minium an Verstand und ANSTAND, redet so, wie du es beschrieben hast, ohne emotionalen Hintergrund über deinen neuen Freund.
    Respektiere also vor allem den Anspruch deinen neuen Freundes, SEINE Privatsphäre, das was er mit DIR hat, frei von Eindringlingen zu halten.
     
    #6
    User 16351, 14 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test