Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Freund bleibt einfach nicht hart... ED?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von cielein, 10 November 2009.

  1. cielein
    cielein (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    Im Moment mache ich mir ziemliche Sorgen um meinen Freund (30) und hoffe, dass mir hier eventuell jemand helfen kann, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Und zwar geht es um Folgendes: Wir sind seit cirka einem Monat zusammen und lieben uns wirklich sehr. Man könnte sagen, dass zwischen uns wirklich alles perfekt läuft. Wir möchten ständig beisammen sein usw. Allerdings gibt es da eine Sache in der es nicht so läuft wie es eigentlich laufen sollte: Beim Sex.

    Als wir vor cirka 2 Wochen zum ersten Mal miteinander geschlafen haben ist er ziemlich schnell gekommen, was ich auch überhaupt nicht schlimm fand. Danach lief es aber einfach gar nicht mehr. :-/ Er wird dann zwar hart, aber nie wirklich richtig hart und sein er kann die Erektion auch nicht halten bzw. sein Penis wird nach kurzer Zeit wieder schlaff. Wir haben es seitdem wirklich immer wieder probiert und jedes Mal ist das Gleiche passiert. Das ganze macht ihn totunglücklich. Er hat deswegen sogar schon geweint usw. Am Anfang habe ich gedacht, dass ich vielleicht etwas falsch gemacht haben könnte, aber er beteuert immer wieder, dass ich ihn wahnsinnig antörne und das er permanent daran denkt mit mir Sex zu haben, aber das er es einfach nicht schafft, seine Erektion zu halten, so als würden sich seine Gedanken und seine körperlichen Reaktionen komplett widersprechen. Er fühlt sich deswegen wirklich unglaublich schlecht. Sagt mir Dinge wie z.B. dass ich sowas nicht verdient habe usw. und ich kann dann einfach nur soetwas sagen, wie dass ich ihn liebe und dass es mir nichts ausmacht.

    Er war damit auch schon bei einem Arzt. Der konnte ihm aber auch nicht sonderlich helfen. Im Endeffekt haben sie mit ihm einen Bluttest und einen Blutzuckertest gemacht und wir warten noch auf die Ergebisse. Falls dabei nichts herauskommt schickt ihn der Arzt zu einem Spezialisten. Das Schlimme ist das warten. Er macht sich absolut verrückt wegen dieser Sache und ich habe das Gefühl, dass er mittlerweile soweit ist, dass ihn die Sorgen das er nicht hart werden könnte so sehr kontrollieren, dass die Situation jetzt noch schlimmer für ihn geworden ist. :-(

    Was könnte das bloß sein? Kann das eine erektile Dysfunktion sein? Ich liebe ihn so sehr, dass ich weiß dass sich meine Liebe zu ihm deswegen nicht ändern würde. Aber ich weiß auch, dass er damit nicht umgehen könnte. Wie kann ich ihm am besten helfen mit dieser Situation umzugehen? Und was kann der Arzt tun, falls es wirklich eine erektile Dysfunktion ist?

    Ich möchte noch kurz einige Hintergrundinformationen geben:

    - Er hat jahrelang geraucht. Auch Cannabis usw. und hat in seiner Jugend auch härtere Sachen genommen. Falls es z.B. vom Rauchen kommen würde, normalisiert sich soetwas dann wieder oder ist das permanent?

    - Ansonsten sagt er auch, dass er ab und zu Schmerzen im Penis hat und dass es sich manchmal sehr unangenehm anfühlt, wenn er eine Hose trägt.

    - Er hat das Problem übrigens auch, wenn er masturbiert. Es kann also nicht wirklich etwas damit zu tun haben, dass er sich in meiner Gegenwart z.B. unsicher fühlt und deswegen nervös wird.

    - Tagsüber hat er manchmal ohne ersichtlichen Grund Ausfluss. Allerdings wurde vom Arzt auf Baktierien usw. getestet und er hat nichts

    Meine größte Sorge ist, dass es etwas Schlimmes sein könnte. Kann jemand etwas mit den Symtomen anfangen? Über jede Art von Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Dankeschön!
     
    #1
    cielein, 10 November 2009
  2. DocMiller
    Öfters im Forum
    142
    53
    31
    vergeben und glücklich
    Eine Ferndiagnose ist leider immer schwierig. Sinnvoll wäre auf jeden Fall eine Urologische Untersuchung. Hierbei kann der Arzt insbesondere Veränderung im Hormonhaushalt und an den Gefäßen feststellen. Die Tatsache, dass die Störung auch bei der Masturbation auftritt, deutet zudem eher auf eine organische, als auf eine psychische Ursache hin. Auch die Möglichkeit einer chronischen Prostatits wäre abzuklären, selbige lässt sich oft mikrobiologisch nur schwer nachweisen.
     
    #2
    DocMiller, 10 November 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Natürlich kann das vom Rauchen oder auch z.B. von exessiven Rad fahren kommen.
    Ich kann aber nicht sagen, ob Aufhören die Sache langsam wieder rückgängig macht.
    Wie wäre es denn mit einem Penisring ?
     
    #3
    xoxo, 10 November 2009
  4. cielein
    cielein (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    danke für den Tipp. Es wäre jedenfalls einen Versuch wert. :smile:
     
    #4
    cielein, 10 November 2009
  5. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Wenn er die Errektionsprobleme durchs Rauchen hat, bleibben die. Nen Raucherbein, heilt ja auch nicht von alleine.
    Zusätzlich musst du mit nem Penisring vorsichtig sein, wenns am rauchen liegt. Bei Errektionstörungen durch Ablagerungen kann ein Penisring, der die Blutzufur künstlich verengt, zu noch schwereren Schäden führen.

    Hmmm... höhrt sich nen bisschen nach ner Durchblutungsstörung an. Spirch "Raucherpenis".

    Das ist schlecht. Bei ihm sind das körperliche Ursachen. Ob man dagen etwas tun kann, ist abhängig von den Ursachen.

    Wie stark hat dein Freund geraucht? Ich würd des jetzt mal auf Durchbluntsstörung schätzen. Wenn er Ausfluss hat, sollte er zusätzlich einmal seine Prostata und die Samenleitern durchchecken lassen. Das eine muss nichts mit dem andern zu tun haben.

    ThirdKing
     
    #5
    ThirdKing, 10 November 2009
  6. cielein
    cielein (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    dankeschön für die Antwort. :rolleyes: Das klingt ja alles nicht so gut... Ich denke, dass der Spezialist ihn nochmal durchchecken wird. Aber auf so einen Termin muss er leider noch bis zu 4 Wochen warten.

    Nochmal zurück zum Rauchen.... cirka 25 selbstgedrehte Zigaretten am Tag über die letzten 12 Jahre hinweg. Ist schon relativ viel, ich weiß. Die Chance das es vom Rauchen kommt ist wohl wirklich sehr hoch, oder?
     
    #6
    cielein, 10 November 2009
  7. DocMiller
    Öfters im Forum
    142
    53
    31
    vergeben und glücklich
    War er bisher nur beim Hausarzt oder bereits bei einem niedergelassenen Urologen?
     
    #7
    DocMiller, 11 November 2009
  8. cielein
    cielein (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Wir leben in England da is das alles ein bisschen anders: Hier geht man erst zu einem normalen Arzt, der führt auch alle Tests durch (Urin, Blut, Abstrich usw.) und wenn sich dadurch nichts klären lässt, dann bekommt man erst eine Überweisung zu einem Urologen. Wir warten im Moment noch auf die Blutergebnisse (der Rest war komplett in Ordnung) um dann endlich eine Überweisung für ihn zu bekommen.
     
    #8
    cielein, 11 November 2009
  9. L0veIt
    L0veIt (43)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    28
    1
    in einer Beziehung
    Hallo erstmal,

    bin hier schon länger mitleser und möchte mich hier jetzt nun doch mal einbringen.

    @cielein
    Macht euch erstmal keine so großen Sorgen. Es wird aller Voraussicht nach eine ED sein, die allerdings durch einen Besuch beim Urologen schnell behoben werden kann. Hat er denn eine Morgenerektion oder geht gar nichts mehr?

    Ich selbst hatte ähnlich Probleme. Ich lernte meine jetzige Freundin kennen. Es passte alles. Sie war/ist eine Frau, die beim Sex auch gern mal den Ton angibt und auch sonst klar sagt, wenn sie "geil" ist. Also eigentlich genau das was ein Mann sich wünscht. Nun, irgendwie kam ich damit wohl doch nicht klar. Sie hat bei mir im Unterbewustsein, ungewollt, wohl einen so große "Leistungsdruck" aufgebaut, mit dem ich nicht klar kam.
    Die ersten Male funktionierte es noch und auf einmal.... nada. Entweder er ist gar nicht hart geworden oder ist mitten beim GV oder gar bim blasen erschlafft und das in einem Tempo wie ich es nicht mal nach dem Orgasmus kannte.
    Mein Schatz hat da aber cool reagiert, mich in Arm genommen, mit mir geknutscht. Sie hat einfach versucht, mir den Druck zu nehmen. Wir haben viel darüber gesprochen. Es war sowohl für sie als auch für mich eine neue Erfahrung. Sie hat dann auch vorgeschlagen, es mal mit einen Cockring zu versuchen. Der half dann aber auch nicht wirklich. Das Problem ist einfach, dass wenn es einmal nicht klappt, Mann sich im unterbewusstsein Versagensängste aufbaut. Dann klappt es das zweit, dritte mal nicht. Ein Teufelskreis....
    Ich weiß nicht in wie weit ihr euch schon mit dem Thema befasst habt. EIne ED kann viele Ursachen haben. U. a. Stress und Krankheit. In den meisten Fällen ist es aber einfach Kopfsache. Und Mann kommt da allein nicht mehr raus.
    Ich bin damals, nach ausgiebigen Gesprächen mit meinem Schatz dann zum Urologen gegangen. Ich hatte riesen Bammel davor. Man hört da ja immer so Horrorgeschichten, von wegen FInger in Po usw... aber der Liebe wegen musste ich dort hin.
    Ich hab dann dann also einen Termin gemacht und meine Süße hat mich sogar begleitet... hat dann aber im Wartezimmer gewartet.
    Im Sprechzimmer hat mich der Arzt dann gefragt, wie sich mein Erektionsproblem denn äußert. Er war sehr einfühlsam. Er meinte dann, wir machen mal einen BLuttest um zu schauen ob es Probleme mit den Hormonen oder Organen gibt, sagte aber gleichzeitig, dass ich mir keine Sorgen machen soll.
    Nach der Blutabnahme gab er mir ein Päckchen Cialis. Er erklärte mir, dass diese Tabletten sogenannte PDE5 Hemmer sind und den Blutabfluss aus dem Penis hemmen, es aber ohne stimmulation zu keiner Errektion kommt.
    Nun, das Wochenende stand vor der Tür und wir haben gleich mal eine Tablette getestet. Und siehe da, es funktionierte wieder. Ich habe in den darauffolgenden 3 Wochenenden immer Freitag Abend eine Tablette genommen (Wirkung immer so bis Sonntag Abend).
    Dann kam das erste Wochenende ohne Pille. Mein Schatz kam Freitags heim drückte mich gegen die Wand, machte meine HOse auf.... und ich merkte, dass es auch ohne geht. Mittlerweile "funktioniert" er wieder wie er "soll".
    Die Pillen nehmen Mann einfach die Angst zu versagen. Wenn er dann wieder ein paar mal seinen Mann gestanden ist, kommt das selbstbewustsein zurück, somit kann Mann sich dann beim Sex auch wieder fallen lassen und Spass beim Sex haben.

    Ich weiß nicht wie der Ablauf in England ist. Du hast aber gesagt, dass er erst zum Hausarzt musste. Er soll dem Arzt sagen, dass er zum Urologen will. Nur er kann ihm helfen. Wie gesagt, das ist meistens eine Kopfsache und in den seltensten Fällen was ernsthaftes. Trotzdem muss das natürlich ausgeschlossen werden.

    Von einer ED sind übrigens mehr Männer betroffen als du/ihr denk(s)t. Die meisten trauen sich halt einfach nicht darüber zu sprechen. Es geht ja schließlich um die Männlichkeit *lol*

    Der Text ist nun doch etwas länger geworden, trotzdem hoffe ich, dass ich euch etwas die Angst nehmen konnte.
    Und was Mann/Frau auch nicht vergessen sollte; ein MAnn ist kein Zuchthengst. Auch wir haben einfach mal keine Lust oder es geht durch einen anstrengenden, stressigen Tag nichts. Wichtig ist, darüber zu sprechen und sich gegenseitig keine Vorwürfe zu machen.

    So, dann wünsch ich euch alles gute. Das wird schon wieder

    LG
    L0veIt
     
    #9
    L0veIt, 14 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. cielein
    cielein (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Hi L0veIt,

    Dankeschön für deinen ausführlichen Beitrag, du hast das alles sehr anschaulich erklärt und ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass es bei ihm ähnlich sein könnte, wie es bei Dir damals war. Es ist auf jeden Fall sehr beruhigend, dass sich alles wieder quasi von selbst erledigt hat.
    Mein Freund war dieses Wochenende wieder bei mir zu Besuch und diesmal klappte es bedeutend besser als bei den letzten Malen. Er hatte zwar einmal das Problem, dass seine Erektion plötzlich weg war, aber ansonsten ist alles ziemlich gut gelaufen. Ich kann mir also sehr gut vorstellen, dass er anfangs zu nervös war und einfach unter dem von Dir beschriebenen Leistungsdruck gestanden hat. Zwischenzeitlich haben wir übrigens auch die Blutergebnisse erhalten. Es ist alles in Ordnung. Er möchte jedoch trotzdem zu einem Spezialisten gehen, da er findet, dass er immer noch nicht so hart wird, wie sonst und außerdem hat er immernoch diesen seltsamen Ausfluss bei dem bis jetzt noch niemand sagen konnte, worum es sich handeln könnte.
    Ich denke es ist auf jeden Fall eine gute Sache, wenn er zu einem Urologen geht. Im Endeffekt wird er wahrscheinlich sowieso hören, dass alles in Ordnung ist. Und dann würde er für sich selbst realisieren, dass er sich keine Sorgen mehr wegen dieser Sache machen muss. :smile:
    Aber generell denke ich, dass es wirklich etwas psychologisches ist. Ich hab auch gemerkt, dass er sich mittlerweile besser fallen lassen & abschalten kann. Und seitdem ist es besser.

    PS: Zum Thema Morgenerektion - Ja die hat er. :smile:
     
    #10
    cielein, 16 November 2009
  11. L0veIt
    L0veIt (43)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    28
    1
    in einer Beziehung
    Hallo cielein,

    also wenn es hin und wieder fuktioniert und auch eine Morgenerektion da ist braucht ihr euch keine sorgen machen.
    Er soll zum Urologen, ihm das erzählen und wenn er die Pillen nicht freiwillig raus rückt, soll er den Arzt direkt darauf ansprechen.
    Durch die Cialis fuktioniert das quasi von allein (also nur mit deiner Hilfe natürlich:zwinker:) aber die Erektion bleibt und dadurch kann er dann abschalten und muss sich keinen Kopf machen. Er weiß dann das er funktioniert und dann wird das auch wieder.

    Ja und wegen dem Ausfluss muß er natürlich schauen lassen.

    Euch beiden viel Spass bei der schönsten Nebensache der Welt.

    LG
    L0veIt
     
    #11
    L0veIt, 18 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund bleibt einfach
lilablaurosarot
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
22 Oktober 2016
31 Antworten
DinkyCat
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
6 September 2016
100 Antworten
Pikatuff
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
19 Juli 2013
39 Antworten
Test