Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Freund braucht DRINGEND und SCHNELL Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Strip, 6 März 2008.

  1. Strip
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo liebes Forum.

    Es ist eine sehr verzwickte Situation in der mein Schatz grade steckt.Ich möchte sie euch nahe legen (bitte keine abfälligen Bemerkungen,ich brauche Rat und Hilfe!Danke!)

    Mein Freund hat im Oktober 2006 eine Ausbildung zum Krankenpfleger begonnen.Er hatte auch ein Zimmer in dem Wohnheim des KRH.Mit den Leuten (Mädels) aus seiner Etage hatte er ein sehr gutes Verhältnis,sie waren zusammen Party machen,usw.Anfang November 2007 passierte dann folgendes:
    Er saß mittags mit einem Mädel in der Gemeinschaftsküche und hat Späße gemacht und sie haben sich geneckt.Dann hat sie nen dummen Spruch los gelassen (auch Scherz!).Mein Freund ist dann zu seinem Zimmer und da muss er an ihrem vorbei.Sie hatte wie immer alle Klamotten aufm Flur liegen.(Wäsche,Handtasche,Schuhe,Geldbörse).Für den dummen Spruch wollte er ihr dann einen Streich spielen und hat (ja,es war verdammt dumm und er hat absolut nich nachgedacht!) ihre Geldbörse genommen und versteckt.Sie hat sie dann überall gesucht und mein Freund ging dann hin und hat ihr grinsend die Börse unter die Nase gehalten.Er hat NICHTS rausgenommen!!!

    Sie ist dann wohl direkt zu ihrem Lehrer (beide dutzen sich sogar!) gerannt und hat erzählt,dass er sie absichtlich geklaut hat.Die Schulleitung und alles wurde eingeschaltet und es war einfach nur ein hin und her.Sein Zimmer im Wohnheim wurde gekündigt und er konnte in einem anderen Wohnheim unterkommen,da sein Ausbildungsgeld nicht für ne Wohnung reicht.
    Heute nach 4 Monaten(!!!) erhielt er während er in seiner Klasse sa einen Brief.Mit der fristlosen Kündigung!!!Dabei war damals geklärt,dass er nich gekündigt wird und alle glauben das es nur ein dummer Streich war.
    Er muß jetzt ausm Wohnheim so schnell wie möglich ausziehen.Steht sozusagen auf der Straße,weil er nirgends unterkommen kann.Ich kann noch nich von zuhause raus,weil es vom Geld nich reicht.Hat keine Arbeit und muss jetzt gucken wo er bleibt!

    Hat jemand einen Rat,wo er so schnell wie möglich ne Wohnung her bekommt,bzw. Unterstützung???

    Danke!!!
     
    #1
    Strip, 6 März 2008
  2. glashaus
    Gast
    0
    Wurde ihm nur die Wohnung gekündigt oder auch die Ausbildung? Falls ja, ist da noch was anderes vorgefallen? Kommt mir etwas komisch vor!

    Falls die Ausbildung gekündigt wurde, auf jeden Fall sofort zum Arbeitsamt, damit er weiter krankenversichert bleibt etc. Da kann er auch nach Möglichkeiten und Unterstützug fragen. Außerdem bietet die Caritas in finanziellen Fragen eine gute Beratung.
     
    #2
    glashaus, 6 März 2008
  3. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Wurde ihm der Ausbildungsplatz gekündigt?
    Wenn ja, ist das nicht zulässig, denn zwischen dem Vorfall, der den Kündigungsgrund darstellt und der fristlosen Kündigung dürfen nicht mehr als 2 Wochen vergehen.
    (Wenn es sich um eine rein schulische Ausbildung handelt, könnte das anders sein, das weiß ich nicht.)
    Also auf jeden Fall mal einen Anwalt oder die zuständige Kammer befragen und ggf. gegen die Kündigung angehen.
     
    #3
    User 52655, 6 März 2008
  4. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.766
    Verheiratet
    Ab zum Anwalt
     
    #4
    Stonic, 6 März 2008
  5. Strip
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    nicht angegeben
    Also hierbei handelt es sich sowohl um eine schulische als auch um praktische Arbeit auf den einzelnen Stationen.Die komplette Ausbildung wurde gekündigt!!!

    Es ist nichts anderes vorgefallen,in dem Brief stand,wegen Diebstahls wurde das Arbeitsverhältnis gekündigt.

    Zum Anwalt geht er auf jedenfall,alleine um dieses Mädel anzuzeigen.Und dagegen anzugehen.

    Er war eben beim Amt.Hat morgen einen Termin um Wohnungsgeld,WBS,und Arbeitslosengeld2 zu beantragen.

    Was ich nicht verstehe,dass dazwischen 4 Monate liegen und plötzlich sowas kommt.

    Wegen den ganzen Vorfällen wollte er sogar das KRH wechseln.Zu dem KRH wo er momentan auch im Wohnheim wohnt.Das Problem ist nur,dass das KRH was ihn gekündigt hat,das andere wo er anfangen wollte im April,von dem Vorfall in Kenntniss gesetzt hat und dadurch auch diese Chance das KRH zu wechseln ins Wasser gefallen ist...Die nehmen ihn jetzt auch nich mehr...

    Es war ein dummer Streich,ich hab ihm gesagt,er hätte doch nen Lippenstift nehmen können oder so,denn jetzt steht er als Dieb da,obwohl er keiner ist...:cry:
     
    #5
    Strip, 6 März 2008
  6. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Die Meinungen aus einem Forum werden ihm da nicht wirklich helfen können. Eine fristlose Kündigung seiner Ausbildung kann ihm auf Dauer alle Chancen versauen.

    Also sofort zum Anwalt.
     
    #6
    metamorphosen, 6 März 2008
  7. Strip
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich wollte ja keine Meinungen dazu haben,sondern Tpps und Rat wo er Hilfe bekommen könnte,damit er schnell ne Wohnung bekommt.:geknickt:
     
    #7
    Strip, 6 März 2008
  8. GreenEyedSoul
    0
    Ich würde auch alles weitere mit einem Anwalt klären.
     
    #8
    GreenEyedSoul, 6 März 2008
  9. CoolBoy
    CoolBoy (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    90
    nicht angegeben
    Eigentlich müsste man ja irgendwie beweisen, dass er was rausgenommen hat, was aber natürlich auch wiederum schwer ist.
    'N guter Anwalt wird ihn da ziemlich sicher rausboxen :smile: in dubio pro reo...außerdem sieht das mit der Zeit zwischen dem Vorfall und der Kündigung auch nicht ganz sauber aus.
    Ich drück' ihm und euch beiden die Daumen :
     
    #9
    CoolBoy, 7 März 2008
  10. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Ja, die bekommt er beim Anwalt für Arbeitsrecht!

    Natürlich nur die Hilfe, die Wohnung einfach erstmal behalten, wenn er nicht auszieht, dann müssen sie eine Rämungsklage einreichen, bis das passiert ist, hat der Anwalt erreicht dass die Rechtmässigkeit der Kündigung überprüft worden ist.

    Danach ist dann wahrscheinlich alles geklärt, wenn nicht kann er sich dann in Ruhe eine andere Wohnung suchen.

    Gruß Koyote
     
    #10
    Koyote, 7 März 2008
  11. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Na ja... meine juristische Vorbildung ist eher mies...
    aber Chancen sind da eher gering als vorhanden.

    Wenn die Ausbildung in der 1. 6 Monaten gekündigt wurde, kann eh kein Anwalt was machen.


    Er könnte ja erstmal ein wenig bei dir schlafen... und sich dann was neues suchen, oder ist das so ein Problem?

    Dadurch werden jede Menge kosten verursacht, Nachzahlungen, Mahnungen, schreiben vom Anwalt etc. die du irgendwann alle begleichen musst, einschließlich der Möglichkeit, dass sie dir einfach das Schloss rausbrechen wenn du nicht da bist, und dich auf die Straße setzen. Dann kannst du zwar klagen, aber ohne Kohle geht auch das recht schlecht und das Problem dass du auf der Straße sitzt, bleibt bis dahin das Selbe.
     
    #11
    D-Man, 7 März 2008
  12. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    Ganz ehrlich, dein Posting, ist laiengeschwafel und nichts anderes und deine Einschätzung, wie die Chancen stehen ebenso.

    deine mathematischen Kenntnisse lassen auch zu wünschen übrig.
    Oktober 2006 bis März 2008 sind offensichtlich mehr als 6 monate, sondern schon eher 1 1/2 Jahre. das heißt ca. die Hälfte der Ausbildungszeit.
    Ach ja und 6 Monate sind kein Fixum, korrekt muß es heißen: Probezeit! die kann unterschiedliche Längen aufweisen, also zb auch nur 3 Monate.

    die Nachzahlungen kann man in deiner Aufzählung getrost vernachlässigen, denn er wohnt ja dann noch da, also reguläre Miete.
    und bis sie das Schloss rausbrechen vergeht eine Menge Zeit und nicht eben von heute auf morgen. Mieter haben mittlerweile, teilweise zu viele Rechte.

    Auch ohne Geld kann man klagen, Rechtskostenbeihilfe nennt sich der Kram.

    Den Anwalt muß der Freund von der TS erstmal eh zahlen oder eben über Rechtskostenbeihilfe, wenn er gegen die Kündigung angeht. Stellt sich das ganze als nicht gerechtfertigt heraus, dann muß der Arbeitgeber die Kosten übernehmen.

    Zwischen einem Vorfall und einer fristlosen Kündigung dürfen keine 4 Monate liegen. Eine Kündigung muß zeitnah zum Geschehen bzw. der Kenntnisnahme erfolgen. Das Geschehen, sowie die Kenntnisnahme ist 4 Monate her, das bedeutet es ist nicht mehr zeitnah.
     
    #12
    twinkeling-star, 7 März 2008
  13. Strip
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    nicht angegeben
    Also ich will euch mal auf dem Laufenden halten,da er mir so gut behilflich seit.

    Heute hat er nen Anruf bekommen,dass er noch heute den Schlüssel seines Zimmers abgeben muss.Miete würde er zurück erstattet bekommen.Mein Freund hat den Leuten erklärt,dass dieses nicht geht,da er nichts hat,wo er seine ganzen Sachen unterstellen kann so schnell.Jetzt haben sie ihm ne Frist bis Mittwoch gegeben.Und er dürfte NICHT mehr in dem Zimmer übernachten bis Mittwoch.:angryfire

    Sofort nach dem Vorfall ist er zum Amt und hat sich nen WBS-Schein angefordert und Wohngeld und Arbeitslosengeld.Jetzt hat er schon rumtelefoniert,um ne Wohnung zu finden.Nur bis Mittwoch ist das ein Ding der Unmöglichkeit!!!:kopfschue
     
    #13
    Strip, 8 März 2008
  14. glashaus
    Gast
    0
    Hat er keine Freunde bei denen er unterkommen kann?

    Und war er schon beim Anwalt? Da muss man doch irgendwas machen können..
     
    #14
    glashaus, 8 März 2008
  15. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Man kann nachvollziehen, dass das mit der Wohnung gerade ein akutes Problem ist.

    Allerdings schreibst Du nichts davon, dass er beim Anwalt war und das er etwas gegen die fristlose Kündigung seines Ausbildungsplatzes unternommen hat.

    Anhand des Arbeitszeugnisses erkennt jeder künftige Arbeitgeber, dass er als Azubi fristlos gekündigt wurde. Dafür gibt es ganz klare Regeln und sowas ist nur in den allerschlimmsten Fällen möglich (also eine Gesetzesübertretung wegen der eine weitere Beschäftigung für den Arbeitgeber als unzumutbar anzusehen ist).

    Er wird also kaum noch irgendwo einen vernünftigen Job oder eine andere Ausbildung finden können, sein berufliches Leben ist wahrscheinlich ziemlich verpfuscht. Das dürfte also das viel größere Problem sein.
     
    #15
    metamorphosen, 8 März 2008
  16. Strip
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    nicht angegeben
    Er hat am Montag nen Termin bei seinem Anwalt.

    Sein bester Freund ist zu seiner Freundin und deren Sohn gezogen.Da kann er nich bleiben.Das Problem besteht momentan ja auch darin,dass er mit seinen Sachen nicht weiß wohin bis Mittwoch...Können die einen so schnell einfach rauswerfen??:ratlos:
     
    #16
    Strip, 8 März 2008
  17. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Nein, wenn er nicht freiwillig geht, dann nicht. Einen Mieter, der nicht aus seiner Wohnung geht, bekommt man im Zweifel nur mit einer Räumungsklage raus. Und die dauert. Und solange darf der Mieter auch dort wohnen bleiben. Also nein, wenn er seinen Schlüssel nicht abgibt, können sie ihn kaum zwingen.

    Aber das soll er sich am Montag alles von seinem Anwalt erklären lassen!
     
    #17
    Sternschnuppe_x, 8 März 2008
  18. Strip
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    nicht angegeben
    Er will momentan auch freiwillig gar nich da schlafen,weil er sich da nicht mehr wohlfühlt.Kann ich auch verstehen...
     
    #18
    Strip, 8 März 2008
  19. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    mir kommt die Geschichte komisch vor.

    Mit einem Anwalt die Fortsetzung eines Arbeits/Ausbildungsverhaeltnisses durchzusetzen, ist vielleicht moeglich, aber das Klima anschliessend?

    Zudem: Das Verfahren/der Vergleich/.... was auch immer wird wohl eine ganze Weile dauern, mindestens das laufende Ausbildungsjahr verpasst er. Mindestens eine Ueberbrueckungsloesung muss so oder so her, geschieht denn nicht ein Wunder.

    Ich gehe davon aus, dass die Krankenpflegeschule staatlich ist. Ganz unabhaengig von der Situation: Wie oft gewinnt man einen Rechtsstreit gegen den Staat?

    Ich will nicht von rechtlichen Schritten abraten, aber ueberlegt Euch doch auch, was es heisst, die berufliche Karriere und den professionellen Lebenslauf mit einem Rechtsstreit zu beginnen - ist nicht unbedingt das CV, das man haben will. Die Krankenpflege ist eine grosse "Familie", die leitenden Leute kennen sich ueber's ganze Land, wer mal als Querschlaeger gilt, hat es schwer.

    Jetzt hat er eher Chancen, etwas anderes anzufangen, muss vielleicht die Kuendigung nicht mal erwaehnen/erklaeren. Wenn er einen Rechtsstreit verlieren und wegen Diebstahl rechtskraeftig verurteilt wuerde, darf er bei einer neuen Bewerbung eine dementsprechende Frage m. W. nicht falsch beantworten.

    Ist eine heikle Situation, agiert unbedingt vernuenftig!
    Ich halt's fuer sinnvoll, mit einem Anwalt oder einem Arbeitsrechtsspezialisten zu sprechen, um die Chancen abzuklaeren und auch Ideen fuer eine aussergerichtliche Loesung des Problems zu bekommen. Blindlings einen Auftrag fuer einen Prozess zu geben, evtl. sogar irgendwelche Vollmachten zu unterschreiben etc. waere ganz schlecht: Der Anwalt wird's durchfuehren, es ist ein Auftrag und sein Einkommen, Dein Freund gewinnt nicht und erhaelt eine gesalzene Rechnung.

    Also:
    Klaert unbedingt Kostendaecher ab: Regelt mit dem Anwalt unbedingt schriftlich, wieviel Geld er maximal verrechnen darf fuer den ersten Schritt, wenn das Geld aufgebraucht/die Arbeit erledigt ist, diskutiert ueber die Chancen auf Erfolg und das naechste Budget, etc.
    Ihr _muesst_ den Anwalt "an der kurzen Leine" fuehren, sonst kostet's Euch schnell viel zu viel!

    Noch ein Punkt: Als in der Krankenpflege Taetiger hat man in aller Regel eine Rechtsschutzversicherung. Diese gilt aber nie fuer Streitigkeiten gegen den eigenen Arbeitgeber.
     
    #19
    User 67523, 8 März 2008
  20. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Sorry, hurry, aber irgendwie macht das keinen Sinn, was du da geschrieben hast:


    Das Klima ist jetzt ja erstmal egal, es geht darum, dass der Vertrag nicht gekündigt wird und das der Ruf des Freundes der TS nicht geschädigt wird.
    Evtl kann der Freund danach woanders arbeiten, aber die Ausbildung fortführen und er hätte ohne einen entsprechenden Eintrag im Lebenslauf sicherlich bessere Chancen im weiteren Berufsleben.

    Es ist ja noch gar nicht klar, was alleine schon ein Brief vom Anwalt oder die in Aussichtstellung eines Prozesses bewirken kann. Vielleicht finden sich ja noch andere Lösungen.

    Es geht gegen den Arbeitgeber oder, wenns tatsächlich der Fall ist, gegen eine einzelne Schule. Wo sollte da ein Problem liegen? Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Schulen irgendeine rechtliche Immunität besitzen?

    Was soll er denn dem Arbeitgeber sagen, was er anderthalb Jahre gemacht hat? Und was, wenn dieser Arbeitgeber beim alten Arbeitgeber anruft?
    Jetzt gehts ja auch eher um das Arbeitsverhältnis, ob er ne Anzeige wegen Diebstahls bekommt, ist ja wieder was ganz anderes. Und ob da überhaupt ne Verurteilung erfolgen könnte, ist doch auch zweifelhaft, wie soll denn da im nachhinein geklärt werden, ob da irgendwas gestohlen wurde?

    Für mich klingt das etwas übertrieben. Bzw. am falschen Ende angepackt. Wenn er jetzt mit einer Kündigung wegen Diebstahls da steht, ist das für seine berufliche Laufbahn doch auch mehr als schädlich.

    Ich finde, du malst etwas übertrieben schwarz und wirfst alles in einen Topf. Jetzt steht doch erstmal eine Rechtsberatung beim Anwalt an und vielleicht sollte man abwarten, was dabei rumkommt. Ist alle mal besser als still zu halten und sich später zu ägern, dass man nichts unternommen hat.


    Gruß,
    Kaya
     
    #20
    Kaya3, 10 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund braucht DRINGEND
alex24sammy
Kummerkasten Forum
4 Februar 2016
12 Antworten
Rosenmädchen
Kummerkasten Forum
20 Juni 2009
3 Antworten
drusilla
Kummerkasten Forum
31 Januar 2009
23 Antworten