Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Freund, der Egoist... (lang)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Party_Girl, 6 Dezember 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Hallo

    Ja, schon wieder ich man hab ich in letzter Zeit "Probleme" :schuettel:. Aber jetzt kommt ( für mich) ein richtiges. Mein Freund (22) studiert jetzt schon seit 2,5 Monaten. Er ist 50 Km von mir weg also nicht soweit. Aber ich habe auch einen Hund. Er ist 8 Jahre alt und genauso wichtig wie mein Freund. Diese beiden sind die wichtigsten in meinem Leben. Ich mache es zur Zeit immer so das ich eine Woche zu Hause bei meinem Hund und meiner Mutter bin und dann ne Woche bei meinem Freund. Nur bin ich immer traurig. Wenn ich bei ihm bin dann weil ich ich meinen Hund nicht dabei habe. Wenn ich zu Hause bin dann weil ich meinen Freund nicht bei mir habe.

    Mein Freund wohnt in einer 1 Zimmer Wohnung die aber relativ groß ist für 1 Zimmer. Er hat noch einen kleinen Flur. Ich habe ihn mal gefragt ob ich meinen Hund ( Jack ) nicht mal mitnhemen könnte damit ich nicht immer so alleine bin wenn er in der Uni sitzt ( manchmal bis um 7 abends). Er geht jetzt noch dazu arbeiten und kommt sowieso immer später. Mein Hund hat es zu Hause ohne mich nicht so gut. Meine Mutter ist zu faul um lange mit ihm zu laufen und mein Bruder hat keine Zeit ( arbeiten, Fussballtraining, muss seine A- Jugend trainieren, Dart training und noch ne Freundin).

    Aber was war seine Antwort? Nö. Er will es nicht. Er möchte keine Tiere bei sich haben ( er hat selbst 2 Katzen bei seinen Eltern die knutscht er immer ab also mag er Tiere). Ich habe dann gefragt aus welchem Grund? Ja es würde ihn soo aggressiv machen er würde dann nur noch schreien und was weiß ich.

    Ihr denkt jetzt dann lass deinen Hund eben ne Woche bei der Mutter ist ja nicht so schlimm. Aber für mich ist es das. Sie kümmert sich 0 um ihn. Geht mit ihm raus wenn es nötig ist. Spielen tut sie schonmal gar nicht. Und wenn sie wieder gesoffen hat ( sie ist Alkoholikerin) bekommt er auch gerne mal einen Tritt ab. Auch als ich meinen Freund noch nicht kannte und meine beste Freundin an der Nordsee lebte war mein Hund immer für mich da. Wenn meine Mutter mal wieder auf mich losing kam er in mein Zimmer und hat mich abgeschleckt.

    Als würde er wissen das ich traurig bin :smile:. Und er hat immer irgendwas gemacht bis ich lachen musste einfach als ob er es wusste. Er ist einfach mein bester Freund. Ich möchte aber natürlich auch meinen Freund sehen den ich über alles liebe. Ich will es doch nur mal versuchen? Mein Hund ist so brav. Er ist so ruhig. Abre die einzigste Begründung die mein Freund hat ist: " Ich will es einfach nicht". Ohne einen RICHTIGEN Grund zu nennen.

    Ich finde das Gemein. So kenne ich ihn nicht. Ich will das es meinem Hund gut geht aber das tut es ihm nicht wenn ich nicht da bin. Warum kann mein Freund nicht auf seinen Egoismus verzichten? Warum kann er mir den Gefallen nicht mal tun?

    Ich habe schon so oft was für ihn getan. Ich bin Emotophobikerin. Ich hatte angst auszugehen etc.. Ist jetzt ne andere Geschichte aber ich habe SOVIEL für ihn mitgemacht trotz meiner Horrorangst. Und er? Kann nicht für MICH seine Freundin mit der er schon 3 Jahre lang zusammen ist und liebt nicht über seinen Schatten springen? Für 5 Tage?

    Ich bin wirklich dauertraurig. Das interessiert ihn einen Sch***. Was würdet ihr sagen? Was soll ich tun? Ich finde das richtig unfair von ihm nachdem was ich alles getan habe :cry:.
     
    #1
    Party_Girl, 6 Dezember 2009
  2. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    es ist seine wohnung und damit seine entscheidung. wenn er den hund dort nicht will, will er ihn nicht.
    warum föhrst du so lange zu ihm, wenn du deinen hund nicht so lange allein lassen willst? er könnte ja auch am we zu dir kommen.
    vielleicht erlaubt sein vermieter auch keine haustiere oder er mag keine hunde gründe kann es viele geben.
    aber zwingen kannst du ihn nicht.
     
    #2
    hennahlein, 6 Dezember 2009
  3. Party_Girl
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Ich fahre zu ihm weil ich ihn auch mal sehen möchte? Ja er könnte am We zu mir kommen aber ich möchte keine Fernbeziehung führen und er auch nicht. Natürlich kann ich ihn nicht zwingen aber er weiß einfach wie wichtig mir mein Hund ist. Er hat nichts gegen Hunde. Die Vermieterin hat auch nichts gesagt. Ich habe auf soviel verzichtet ich habe soviel getan ich finde einfach da ist es doch fair genug wenn er auch mal was für mich tun würde oder nicht.
     
    #3
    Party_Girl, 6 Dezember 2009
  4. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Ganz ehrlich: Ich bin kein großer Hundefreund und in einer 1-Zimmer-Wohnung würde mich ein Hund auch stören, auch wenn es der meines Partners wäre... Aber ich denke, ich würde schon versuchen einen Kompromiss zu finden und ihn den Hund vielleicht nicht jedes, aber eventuell jedes zweite Mal mitbringen lassen oder so.
     
    #4
    User 92211, 6 Dezember 2009
  5. Party_Girl
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Ich will ihn ja auch gar nicht jedes mal mitnhemen. Das wäre auch nicht gut für meinen Hund. Aber eben manchmal. Das es wenigstens mir und meinem Hund mal gut geht.
     
    #5
    Party_Girl, 6 Dezember 2009
  6. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    wenn es deinem hund bei mama so schlecht geht, warum läßt du ihn dann da? such dir nen job in seiner stadt und nimm dir ne eigene wohnuing, problem gelöst.
     
    #6
    hennahlein, 6 Dezember 2009
  7. Party_Girl
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Du bist 28 Jahre richtig? Ich nehme mal an du hast dir einfach mal schnell nen Job gesucht und ne eigene Wohnung. Nur: Ich will nicht einen 0815 Job. Ich möchte mein Abi machen und studieren. Da hat man kein Geld um sich eine Wohnung leisten zu können. Hört sich alles schön und einfach an aber selbst wenn ich das so machen würde könnte man sich mit dem verdienst des 1. Lehrjahres keine Wohnung leisten.
     
    #7
    Party_Girl, 6 Dezember 2009
  8. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    du bist 20?
    stell dir vor, ich bin momentan im zweiten lehrjahr und hatte auch letztes im ersten eine eigene wohnung. geht alles, mit bab und nebenjob zb.

    und ehrlich, wirklich viel kannst du gerade nicht machen, wenn du jede zweite woche in der wohnung deines freundes sitzen kannst.
    da kannst du nicht zur schule gehen oder eine ausbildung/studium machen.
    also kannst du dir auch einen nebenjob suchen und dir damit eine kleine wohnung finanzieren.
     
    #8
    hennahlein, 6 Dezember 2009
  9. Party_Girl
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Ich habe einen Nebenjob und mache Fernschule die sehr viel schwerer als ne normale Schule ist man muss sich alles selbst beibringen. Ich habe mehr als genug zu tun. Also das geht schon das ich jede zweite Woche bei ihm sitzen kann :zwinker:. Und auch mit einem Nebenjob kann man sich keine Wohnung finanzieren. Nebenjob = 400 € Basis. In Freiburg bekommt man keine Wohnung mit so einem Verdienst.
     
    #9
    Party_Girl, 6 Dezember 2009
  10. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Hej,

    also zunächst solltest du, meiner Meinung nach, aufhören Sachen gegeinander aufzuwiegen. "Ich habe sooo viel getan und du nur das und da und das"... das ist etwas gaaaanz blödes. Pack die Waage wieder ein. :smile:

    Also ich habe auch mal ein Fernstudium gemacht, ganz einfach ist es wirklich nicht sich die Sachen selbst beizubringen. Wenn du einen Nebenjob hast, ist das doch schon mal gut und wenn du dich noch in der Ausbildung befindest (und das tust du mit deinem Abi ja), dann bekommst du ja mit Sicherheit auch noch Kindergeld. Könnte dich deine Mutter finanziell bei einer eigenen Wohnung etwas unterstützen? Ansonsten würde ich dir raten, dir einfach mal die nötigen Informationen zu besorgen, um heraus zu bekommen mit wie viel Geld an Unterstützung du rechnen könntest. Es gibt soooo viele Studenten und auch Schüler hier, die alleine leben und sich ihre Wohnung selbst finanzieren, ohne Unterstützung der Eltern. Da werden bestimmt auch noch einige Meinungen zu kommen.

    Auszuziehen wäre also kein unüberwindbares Hinderniss.

    Aber zu Hause ist es natürlich auch bequemer. Da musst du für dich entscheiden, was du willst. Entweder ist es zu Hause "nicht so schlimm", was ich nicht glaube von dem was du geschrieben hast oder aber du sieht einen paar anstrengenden Jahren entgegen und ziehst aus, hast dafür aber eine Menge Probleme weniger. (Und in Freiburg gibt es auch Wohnungen für unter 400 EUR Warmmiete... und ich glaube, bei den meisten Leuten war die Wohnung kein Palast, eine 1-Zimmer Butze tut es doch total? Vorallem wenn du mit deinem Hund auch so oft raus gehst, dann reicht das für euch zwei doch allemal).


    Wie steht dein Freund denn sonst zu deinem Hund?
     
    #10
    User 53338, 6 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Ich kann verstehen, dass du von deinen 400 Euro Nebenverdienst keine Wohnung nehmen willst. Da bleibt nichts übrig, vor allem wenn man von seinem gewohnten Standard nicht nach unten abweichen will. Allerdings scheint es bei deinen Familienverhältnissen daheim auch nicht sonderlich schön zu sein. Was hält dich also?
    Einen Hund in der Wohnung zu haben, kann für jemanden, der es nicht gewohnt ist, stressig sein. Vor allem, wenn eh nicht viel Platz ist und der Hund noch dazu neigt, viele Haare zu verlieren. Ist das vielleicht der Grund? Oder hat er ein Problem damit, sich mit einem Tier stellungstechnisch auf Augenhöhe zu befinden? Was steht im Mietvertrag zum Thema Hunde? Denn du "wohnst" quasi jede zweite Woche da...
    Allerdings frage ich mich, weshalb du die Zeit bei deinem Freund absitzt, wo er doch soviel außer Haus ist. Wäre es da nicht sinnvoller, ihn geziehlt - und ohne Hund - zu besuchen? Oder wirklich auszuziehen?
     
    #11
    Zwergenfrau, 6 Dezember 2009
  12. glashaus
    Gast
    0
    Vielleicht musst du auch mal seine Sichtweise betrachten, es ist doch auch irgendwie egoistisch von dir, dass du deinen Hund unbedingt mitnehmen willst, damit es dir und dem Hund besser geht. So gesehen haben eben sowohl dein Freund als auch du eine Meinung, die aber gar nichts mit Egoismus zu tun haben muss.

    Vielleicht ist es ihm in der Wohnung einfach zu eng. Ich hab auch mit etwa 40 m² eine recht große 1-Zimmer-Wohnung, aber mit Hund wäre es definitiv zu eng, wenn man dann auch noch zu zweit dort wohnt.

    Da musst du dir dann eben gut überlegen wie du deine Besuche künftig regelst. Wenn dein Hund immer alleine eine Woche bei deiner Mutter sein muss, die sich offensichtlich nicht richtig kümmert, ist das auch nicht besonders toll/verantwortungsvoll. Dann könntest du vielleicht besser immer die Woche bei deiner Mutter verbringen und die Wochenenden dann bei deinem Freund. Oder du ziehst tatsächlich eine eigene Wohnung in Betracht.
     
    #12
    glashaus, 6 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. Party_Girl
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich

    Ich habe nie gesagt ich habe das und das gemacht ich bin viel besser :ratlos: Sie meinte ich mache im Mom nichts und das ist eben nicht so und sagte nur was ich mache ..... Ich habe mich schon informiert ich bekomme kein Bafög nichts ich kann mir keine eigene Wohnung leisten, es geht finanziell nicht! Meine Eltern können mich da auch nicht unterstützen weil die nicht steinreich sind. Und glaube mir in Freiburg gibt es nichts. Es gibt einfach keine Wohnung die man sich mit 400 € leisten kann die billigsten Wohnungen bekommt man ab 250 € ja schön toll ABER dazu kommen dann noch Rechnungen Lebensmittel mein Hund muss auch ernährt werden es geht nunmal nicht.
     
    #13
    Party_Girl, 6 Dezember 2009
  14. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    im allerersten post schreibst du, was du alles für ihn schon gemacht hast. ich denke das ist damit gemeint, das du dinge aufwiegst. und ehrlich gesagt tust du es mit einer solchen aussage auch.

    wenn du wirklich ausziehen willst, dann kannst du das, wenn man etwas will, dann gibt es immer mittel und wege.
    da auf den 400 euro rumzureiten bringt nichts und nur weil man keine finanzielle unterstützung vom staat bekommt den kopf in den sand zu stecken auch nicht. auch einfach zu sagen, meine eltern können nicht und punkt. warum immer das geld von anderen leute nehmen? warum nicht selber dafür sorgen? und jetzt sag nicht, von 400 euro kann man nicht leben. ist ein 400 euro job die einzige möglichkeit geld zu verdienen? nein.
    als schüler darf man durchaus auch mehr als 400 euro im monat verdienen, dazu holt man sich schlichtweg eine steuerkarte und arbeitet darauf. es liest sich in deinen beiträgen nämlich nicht so, als wenn du nicht die zeit hast ein wenig mehr zu arbeiten.

    man nehme also an, du könntest 500-600 euro im monat netto verdienen. dazu kommen 150 euro kindergeld. davon kann man locker leben. man muß nur wollen.
     
    #14
    twinkeling-star, 6 Dezember 2009
  15. aiks
    Gast
    0
    Also ich lebe von 400 Euro ziemlich gut. Für die Wohnung gebe ich 250 aus und von 150 bezahle ich mein Essen.
     
    #15
    aiks, 6 Dezember 2009
  16. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    stell dir vor, ich habe eine vollzeitausbildung, mache nebenbei ein fernstudium und um meine wohnung zu finanzieren, gtebe ich nachhilfe am wochenende.
    auch das geht.
    aber nur jammern und nichts ändern bringt nichts. und wenn deine mutter so schlecht zu deinem hund ist, warum läßt du ihn dann da? die frage ignorierst du gut.

    und meine rechnung:
    400e plus 164 kindergeld macht 560e zum leben.
    das reicht für ne kleine bude und mit mehr als 400e wird es immer bequemer. erzähl mir nicht, dass du dafür keine zeit hast. haben schon jede menge andere geschafft ihr abi neben dem vollzeitjob nachzuholen. nur du schaffst es nicht? glaube ich nicht. aber schön bequem sitzen bleiben und jammern ist ja viel einfacher als das laue leben aufzugeben
     
    #16
    hennahlein, 6 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Mal abgesehen vom mangelnden Platz in der Wohnung deines Freundes usw (das du jede 2. Woche dort verbringst und deinen Hund bei deiner Mutter lässt, wo er anscheinend nicht gut versorgt wird, find ich auch absolut beschissen)-will er generell keinen Hund haben?
    Kann ja sein das er Hunde mag, aber in seinem Hauhalt einfach keinen will. Habt ihr darüber mal gesprochen?
    Dann wärst du nämlich gearscht denn zusammen leben mit deinem Freund kannst du in dem Fall dann knicken!
    Ich habe selber Tiere und würde nie mit einem Mann zusammen sein wollen der Tiere nicht in der Wohnung ertragen kann.
     
    #17
    User 75021, 6 Dezember 2009
  18. Party_Girl
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Ich mache aber sehr viel für ihn ich werde darauf sehr wohl "rumreiten" weil in einer Beziehung gleichberechtigung gilt oder nicht? Ist das zuviel verlangt das ich auch mal erne was von meinem Freund haben möchte? Ich arbeite zufällig auf Steuerkarte okay aber ich verdiene nicht genug um eine Wohnung zu finanzieren! Ich bekomme das Kindergeld nicht das geben mir meine Eltern nicht! Warum ich meinen Hund da lasse??? WO um himmels willen soll ich ihn denn hinbringen? Bemerkst du eigentlich um was es in diesem Threa geht? Genau um ihn daraus zu holen....Ich möchte keine Aubildung machen weil ich studieren möchte ist das so schwer zu verstehen? Weißt du wieviel ich arbeite? Weißt du ob ich nur auf meinem angeblichen faulen Arsch sitze? NEIN also hör bitte mal auf mich als faul hinzustellen okay!
     
    #18
    Party_Girl, 6 Dezember 2009
  19. glashaus
    Gast
    0
    Ist es denn für deinen Freund keine Option, dann mit dir gemeinsam eine große Wohnung (evtl mit Garten) zu nehmen? Dann teilen sich die Kosten ja schonmal und du hättest deine "Ansprüche" befriedigt.
     
    #19
    glashaus, 6 Dezember 2009
  20. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich kann es übrigens verstehn das du nicht alleine wohnen willst. Zu der monatli. Miete kommen ja auch noch Strom, Telefon, Versicherungen, Lebensmittel, Tierarzt und Futterkosten usw-das ist nicht zu unterschätzen. Zudem brauchst du Möbel und die Kaution. Und dann müsstest du Tag und Nacht arbeiten um das alles zu bezahlen-und was ist dann mit dem Hund? Der wäre nur noch alleine. Das kann ja auch nicht Sinn und Zweck sein.


    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:41 -----------

    Wäre auch eine Möglichkeit, wenn er den Hund akzeptiert.
     
    #20
    User 75021, 6 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund Egoist lang
Phea
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Juli 2013
12 Antworten
Morgenblume
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Juli 2013
11 Antworten
Snowwhite Pleasure
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 August 2012
8 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.