Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Freund ist krank!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von MerciStern, 5 September 2009.

  1. MerciStern
    MerciStern (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    23
    26
    0
    Single
    Hallo liebe Forumleute,

    eigentlich muss ich mir das mal von der Seele schreiben, weil ich nicht darüber reden darf!

    Ich fang mal an zu erklären:

    Vor ca. 5 Wochen fing eigentlich alles an, er regte sich so sehr auf das er einfach umgekippt ist. Und im Krankenhaus gelandet ist. Dann war aber irgendwie alles wieder gut und er durft wieder gehn. Dann ein paar Tage später hatte er viel stress und regte ich wieder auf und bum lag er wieder da. Ich war bei keinem dabei gewesen. Er war dann beim Arzt und der hatte dann festgestellt das wohl irgendwas mit seinem Herz nicht stimmt. Am Dienstag war er dann bei einem Speziellen Herzarzt gewesen und der meinte das er Herzgefäßverengung hat und warscheinlich schon 3 Herzinfakte, die er nicht mitbekommen hat. Jetzt muss er am Mittwoch wieder hin und es werden weiter Untersuchungen gemacht.

    Ich habe solche angst um ihn. Ich kann auch immoment nicht für ihn da sein weil ich über 200 km von ihm entfernt bin. Ich fühle mich so schrecklich dabei nicht bei ihm zu sein, er brauch mich doch so.

    Er selbst nimmt das alles etwas auf die leichte Schulter und sagt ich soll mir keine sorgen machen und es wäre ja nicht so schlimm und ich sollte doch abwarten.

    Ja klar muss ich abwarten bis Mittwoch, aber trotzdem. Es kann jede Sekunde was sein und ich würde es nicht mal mehr mitbekommen :cry:.


    Danke fürs lesen.

    Gruß
    MerciStern
     
    #1
    MerciStern, 5 September 2009
  2. Cadus
    Cadus (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    28
    1
    Single
    Vielleicht sagt er ja auch nur, dass du dir keine Sorgen machen sollst, eben weil du das nicht sollst :smile:
    Damit meine ich, dass es ihn möglicherweise mehr bedrückt, als er durchblicken lässt.
    Regt er sich denn weiterhin auf? Oder achtet er darauf?
     
    #2
    Cadus, 5 September 2009
  3. MerciStern
    MerciStern (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    Er sagt es zumindest mal das er es versucht sich nicht mehr so viel aufzuregen. Aber ich weis es ja nicht! Bin ja nicht bei ihm.
     
    #3
    MerciStern, 5 September 2009
  4. Cadus
    Cadus (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    28
    1
    Single
    Vorbei fahren ist nicht drin?
    Ich hoffe doch, er schont sich. Keine Parties und alles etwas ruhiger angehen lassen.
     
    #4
    Cadus, 5 September 2009
  5. MerciStern
    MerciStern (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    Nein, leider nicht.

    Also das auf keinen fall. Aber er Arbeitet immer so viel und das wird er auch nicht so einfach aufhören. Er geht meistens bis zu seinen grenzen und das weis ich halt nicht ob er sich da zurück hält. Er sagt es zwar...aber ich kanns ja nicht sehen.
     
    #5
    MerciStern, 5 September 2009
  6. Cadus
    Cadus (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    28
    1
    Single
    Das ist natürlich doof. Beides, dass du nicht hinfahren kannst und, dass er viel arbeitet.
    Ich schätze mal, da kannst du ihm nun nur noch vertrauen. Und alles mögliche tun, damit er sich beruhigt. Was auch heißt, ihm nicht auf die Nerven zu gehen, dass er auf sich aufpassen soll. Jedenfalls nicht allzusehr :smile:
     
    #6
    Cadus, 5 September 2009
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Der Freund meiner Schwester hat was Ähnliches; Nicht am Herzen, sondern im Gehirn. Bei Aufregung bekommt er extreme Kopfschmerzen, was auch durch verengte Blutgefässe herrührt.

    Es sagt sich so einfach, dass man sich dann einfach nicht aufregen soll - aber in einer Gesellschaft, wo alles nur noch auf Leistungsdruck ausgerichtet ist, ist es sehr schwer, die innere Ruhe zu behalten. Alleine schon am muss man je nach Arbeit sich tagtäglich aufregen - sei es Stress oder Probleme mit den Mitarbeitern.

    Ich glaub auch nicht, dass er das auf die leichte Schulter nimmt, mir selbst würde sowas eine Heidenangst bereiten. Er möchte halt, dass Du Dir nicht so viel Sorgen machst.
    Welchen Job hat er, wenn ich mal fragen darf?
     
    #7
    User 48403, 5 September 2009
  8. minnicat
    minnicat (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ja aber wie gefährlich ist das denn wirklich? So Lebensgefährlich, braucht er eine OP, die dann schlecht verlaufen könnte? Oder hat er das dann sein Leben lang einfach ohne Aussicht auf Besserung?

    Sag ihm einfach, dass du immer für ihn da bist... Ist natürlich blöd, wenn du immer Angst um ihn hast, aber wenn es ganz besonders schlimm ist, kannst du ihn ja anrufen, einfach um dich selbst wieder zu beruhigen.
    Ich wünsch ihm viel Glück, dass es nichts schlimmes ist!!!
     
    #8
    minnicat, 5 September 2009
  9. MerciStern
    MerciStern (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    Ja, klar darfst du fragen. Er ist Fahrlehrer und repariert nebenbei noch Autos.

    Wenn er im Anfangsstadium ist, ist es sehr gefährlich. Könnte man sagen, ja. Er würde dann einen Buypass bekommen. Gefäßverengung kan man nicht heilen, man kann nur verhindern das es langsamer voran geht oder es durch andere Venen ersetzt. Aber dadurch geht es nicht weg.

    Wir wissen ja nicht wo er gerade steht, weil die Untersuchungen ja noch nicht fertig sind. Am Mittwoch hat er ja erst wieder den nächsten Termin.
     
    #9
    MerciStern, 5 September 2009
  10. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Falls es Dich beruhigt:
    Die medizinischen Fortschritte sind in den letzten Jahren enorm, und das wird auch immer so weitergehen. Heute kann schon Dinge in den Griff bekommen, was vor 10 Jahren noch undenkbar war.
     
    #10
    User 48403, 5 September 2009
  11. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    darf man fragen, wie alt dein freund ist? interessiert mich nur mal, wegen den 3 herzinfakten
     
    #11
    Apfeltasche, 6 September 2009
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Tut mir erstmal leid für mich. Ist sicherlich hart, so was zu hören, zumal ich vermute, dass dein Freund noch keine 60 ist.
    Das Medizinische musst du natürlich den Ärzten überlassen und wie radl-django schon schrieb, gibts da sicher die ein oder andere Möglichkeit.

    Du kannst ihn dabei unterstützen, kürzer zu treten. Stress tut ihm scheinbar nicht gut oder er hatte einfach zu viel...
    Ich wünsch dir einfach Kraft, ihm gut zureden und Mut machen zu können. Sein Leben muss deswegen ja noch lange nicht zu Ende sein. :smile:
     
    #12
    krava, 6 September 2009
  13. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    oh ja, ich kann mir schon vorstellen, welche Scheißangst du um den Menschen hast, den du liebst.
    Man malt sich Horrorszenarien aus und weiß vor lauter Panik weder ein noch aus. Deshalb finde ich es gut, dass du dir jemanden zum "Reden" suchst, auch wenn es fremde Personen sind, die dir "Zuhören"...aber vielleicht tust du gut daran, dich auch Freunden zu öffnen, denen du vertraust, denn reden befreit oftmals die Seele und Zuspruch sowie Anteilnahme lässt auch gewisse Ängste leichter ertragen und man hat das Gefühl, nicht alleine dazustehen.

    Weißt du, viele Menschen, die eine ernsthafte Erkrankungen besitzen, geben sich gezielt locker, weil sie nicht wollen, dass andere Angst um sie haben und sich Sorgen machen.
    Sie haben auch teilweise die Befürchtung, dass sie mit ihrem Leiden eine seelische Belastung für andere sein können und das wollen sie natürlich unter keinen Umständen.

    Wartet doch erst einmal ab, was die Untersuchungen ans Tageslicht bringen und welche Maßnahmen eingeleitet werden...es bringt überhaupt nichts, sich im Vorfeld bereits extrem verrückt zu machen.
    Sei stark, auch wenn es dir schwerfällt und gehe mit deinem Partner relativ "normal" um...du kannst weder heute noch zukünftig 24 Stunden auf ihn aufpassen.

    Hab auch Vertrauen zu deinem Partner, der sicherlich gewisse Anweisen der Ärzte einhalten wird, wenn es um die weitere Gesundheit geht..hab auch Vertrauen in die moderne Medizin, die heutzutage so vielen Menschen ein lebenswertes Leben ermöglicht, auch wenn es sich um schwerere Probleme handelt.

    Genieße einfach bewusst die Zeit mit ihm, appelliere hin und wieder an seine Vernunft, wenn er über die Strenge schlägt, redet gemeinsam über eure Ängste, aber lasst nicht zu, dass sich künftig alles nur noch um sein Herz dreht. Sein Herz bist auch du und wenn du weinst, weint er sicherlich auch innerlich mit.

    Ich wünsche euch beiden alles Gute und eine schöne Zukunft, die sicherlich noch lange nicht zu Ende ist.
     
    #13
    munich-lion, 6 September 2009
  14. MerciStern
    MerciStern (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    Danke erst mal für die vielen netten Antworten.

    Es steht ja noch nicht fest ob er wirklich 3 Herzinfakte hatte, wie gesagt genaueres wissen wir erst am Mittwoch.
    Nein 60 ist er noch nicht. Er ist gerade erst mal 36 Jahre.

    Ja, er meinte aber zu mir das ich es noch keinem sagen sollte, deswegen hab ich es ja dann einfach hier im Forum geschrieben!

    Gruß
    MerciStern
     
    #14
    MerciStern, 6 September 2009
  15. MerciStern
    MerciStern (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    23
    26
    0
    Single
    So, heute ist Mittwoch!

    Heute war mein Freund wieder beim Arzt für die nächste Untersuchung.
    Er hat bei der Untersuchung probleme bekommen, das der arzt ihm Nitro gegebe musste. Der Arzt wollte ihn gleich morgen früh Operrieren, aber das wollte er nicht. Jetzt steht der Termin auf 22.09.

    Ich bin etwas am Ende, obwohl ich ja eigentlich schon wusste das es so kommen wird. Es ist einfach so schrecklich das er mich brauch und ich nicht da sein kann und ihn zu unterstützen.

    Gruß
    MerciStern
     
    #15
    MerciStern, 9 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund krank
Jessy666
Kummerkasten Forum
26 August 2010
64 Antworten
ironical
Kummerkasten Forum
18 März 2008
5 Antworten
Liebesengel
Kummerkasten Forum
8 Oktober 2005
6 Antworten