Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mein freund kifft..

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von erbsenbaby, 28 November 2008.

  1. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    hallo,
    ich weiß, dass es zu diesem thema schon threads gibt, aber ich wollte mein spezielles problem mal selbst schreiben und schauen, was ihr dazu sagen könnt. vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

    und zwar habe ich einen sehr sehr guten freund, der mir sehr viel bedeutet. mit ihm war die freundschaft immer etwas besonderes und sehr vertraut und wir standen uns sehr nah.
    aber leider hat er angefangen zu kiffen, er kifft jeden tag und hat sich dadurch total verändert.
    er ist nicht mehr der warmherzige mensch. er ist teilweise sogar aggressiv und immer nur abweisend. in der schule rutscht er total ab, obwohl er die stufe schon wiederholt. sein bester freund und ich machen uns sorgen um ihn, aber er will nicht aufhören damit. sobald wir ihn darauf ansprechen, blockt er ab und sagt, wir sollen ihn in ruhe lassen.
    ich spreche mittlerweile gar nicht mehr mit ihm, weil er in jedem gespräch etwas gesagt hat, was mir wehgetan hat, weil er mich so abgewiesen hat. und irgendwann hab ich gesagt, dass ich auf abstand gehe, um mir das nicht mehr anzutun.
    die freundschaft geht dadurch zurzeit total den bach runter. er kümmert sich nicht drum, obwohl man ihm ansieht, dass es ihm wehtut, wenn ich ihn schon ignoriere.
    er fehlt mir wirklich sehr und ich würde alles tun, um ihm helfen zu können. aber wie soll ich das machen, wenn er gar nicht mit dem kiffen aufhören will?
    habt ihr tips für mich? wäre euch dankbar:smile:

    lg
     
    #1
    erbsenbaby, 28 November 2008
  2. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich fürchte, da kannst Du gar nichts tun, zumal er ja schon abblockt, sobald Du das Gespräch zu diesem Thema eröffnest. Es gibt nur eine Möglichkeit: Er muss selbst einsehen, dass er mit seiner Kifferei sich nur selbst schadet. Wenn Du ihn vom Kiffen dabei abhalten willst, kann das u.U. sogar kontraproduktiv sein, indem er sich noch mehr zurückzieht und sich damit komplette verschliesst.
    Ich hatte auch einen Kumpel, der war Alkoholiker. Und erst im letzten Moment, als seine Gesundheit dadurch langsam aber sicher Schaden nahm, machte es bei ihm Klick.
    Es gibt Leute, die müssen erst mal ganz tief unten absacken, bevor sie merken, dass es so nicht mehr weitergeht und was dagegen tun.
     
    #2
    User 48403, 28 November 2008
  3. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ich würd auch sagen, leider kannst du so gut wie nix machen. ich an deiner stelle würde noch ein gespräch mit ihm aufsuchen und ihm definitiv klar machen, dass es das letzte sein wird wenn er sich nicht ändert. sag ihm wieviel dir an der freundscahft bedeutet hat und dass er das alles aufs spiel setzt. mach ihm also unmissverständlich klar, dsas es so mit euch nicht weitergeht.
     
    #3
    User 70315, 28 November 2008
  4. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    das ist ja auch der grund, weshalb ich ihn inzwischen ignoriere. nachdem er den streit einmal beenden wollte und ihn dabei innerhalb einer minute nur schlimmer gemacht hab, ignorier ich ihn. in der hoffnung, dass er einsieht, was er da macht. weil ich weiß, wie viel ich ihm bedeute.
    in der schule schreibt er 5en, schwänzt den unterricht und solche dinge.. :frown: der kann sich nciht erlauben, sitzen zu bleiben. wenn er jetzt wiederholen muss, kann er kein abi mehr machen. und das wird er irgendwann bereuen.

    edit: @g_hoernchen: ich habe ihm bereits gesagt, dass ich nicht mehr von mir aus zu ihm kommen werde. ich hab ihm gesagt, was er mir bedeutet und dass er mir wehgetan hat und dass ich ihm gerne noch so viel mehr sagen würde, wenn er mir denn überhaupt zuhören würde, aber dass ich es gar nicht mehr versuchen werde.
    und das alles musste ich ihm leider per chat schreiben, weil er mich in der schule abweist, wenn ich reden will.
     
    #4
    erbsenbaby, 28 November 2008
  5. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    623
    vergeben und glücklich
    kann es sein, dass er irgendwelche probleme hat von denen du nichts weißt, die ihn bedrücken? wenn man nämlich depressiv ist und anfängt zu kiffen, kann es schon sein, dass man sich so verändert.
    kifft er denn allein oder hat er andere freunde, durch die er da reingerutscht is?wie hat das alles angefangen?
    wenns nämlich ne ursache gibt, die dafür gesorgt hat, dass er sich in drogen flüchtet, muss man ganz anders überlegen, als wenn er nur aus spaß kifft.
     
    #5
    Sonata Arctica, 28 November 2008
  6. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    jap, probleme gibt es - die er aber niemandem erzählen will. und zwar wirklich niemandem. und meiner meinung nach würde ihm das ja helfen. zumindest n bisschen.
    und er kifft mit freunden immer zusammen. die treffen sich dann immer..
     
    #6
    erbsenbaby, 28 November 2008
  7. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    623
    vergeben und glücklich
    und da haben wir dem salat. das macht die sache noch viel komplizierter, dadurch dass kiffen in so nem fall wirklich zu ernsthaften psychischen problemen führen kann. das problem bleibt allerdings dasselbe, man muss ihn überzeugen, dass er damit aufhören muss.

    allerdings würde das allein auf dauer auch nciht helfen, er muss irgendwie lernen mit seinen unbekannten problem umzugehen. keine chance da doch nochmal anzusetzen?

    ansonsten würde mir nciht viel einfallen, würd mich distanzieren, aber vorher anbieten, dass er jederzeit zu mir kommen kann, wenn er doch was ändern will.
     
    #7
    Sonata Arctica, 28 November 2008
  8. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    er weiß, dass ich eig nur darauf warte, dass er endlich zu mir kommt und dass er mir fehlt..
    und wnen ich ihm manchmal doch in die augen seh, seh ich, wie sehr ihn das stört, dass wir keinen kontakt haben. und das hat er ja auch mal gesagt. aber das m it dem vertragen hat ja nicht geklappt. im gegenteil. danach hab ich mich erst recht distanziert.

    auch wenn ich sauer bin.. ich mach mir sorgen um ihn. und auch wenn er sich n scheiß um mich und die freundschaft kümmert. ich weiß, dass er in wirklichkeit nicht so is. und wenn ich mir vorstelle, ich hätte ein ernsthaftes drogenproblem und würde mir nicht helfen lassen wollen.. zumindest jetzt weiß ich, dass es besser für mich wäre, wenn meine freunde dann nicht einfach aufgeben würden.
     
    #8
    erbsenbaby, 28 November 2008
  9. dolin
    Gast
    0
    ich kenne diese situation von einem freund.er war aber richtig drogenabhängig und als er eine neue freundin hatte, hat sie ihn vor die wahl gestellt und hat ihn entscheiden lassen entweder sie oder die drogen.er hat sich für sie entscheiden hat aber seine abhängigkeit mit 4 verlorenen jahren in der schule bezahlen müssen.mittleweile ist er ein anständiger typ distanziert sich von früheren freunden und beendet gerade seine ausbildung.

    vielleicht solltest du ihn auch vor die wahl setllen und vielleicht wird er davon wach.
     
    #9
    dolin, 28 November 2008
  10. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich weiß nicht, ob das was bringen würde.. oder ob er mich überhaupt ernst n ehmen würde. durch die kifferei sieht er alles so locker und nichts mehr ernst.
    und wenn er sich fürs kiffen entscheidet, steh ich am ende da..
     
    #10
    erbsenbaby, 29 November 2008
  11. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Naja, manchmal gibt es einfach Situationen, wo man Leuten wirklich wenig helfen kann. Wenn er selber nicht auf den Trichter kommt, dass da was schief läuft, könnt ihr einfach absolut mal noppes für ihn tun und macht euch höchstens selbst kaputt, wenn ihr es trotzdem versucht.
     
    #11
    Schweinebacke, 29 November 2008
  12. Nussi
    Nussi (24)
    Meistens hier zu finden
    183
    148
    175
    Single
    Ich würde ihn noch einige Wochen hängen lassen, dann mal vorsichtig anfragen, wie es ihm geht, und so hintenrum mal auf Probleme ansprechen... Wenn er abblockt ist das ein klarer Fall für die Drogenbeauftragten in deiner Schule, bzw irgend eine Beratungsstelle in deiner Nähe.. eventuell auch mal direkt zur Polizei gehen, die beraten dich dann und nehmen sich auch Zeit dafür!

    Wenn er wirklich in ernsthaften Schwierigkeiten steckt und sich ins kiffen flüchtet gibts da keinen anderen Ausweg, sonst wird er alles und jeden verlieren und dann ist er ein soziales Wrack :frown:

    :knuddel: Nussi
     
    #12
    Nussi, 29 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - freund kifft
deviouz
Kummerkasten Forum
6 Oktober 2016
12 Antworten
Pitry
Kummerkasten Forum
27 September 2016
6 Antworten
jacki 1997
Kummerkasten Forum
6 Juni 2013
28 Antworten