Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Freund - Mein Freigeist

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von laura19at, 12 Juli 2009.

  1. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Liebes Forum!

    Nun schreibe ich seit der Umstellung meinen ersten Beitrag.
    Ich möchte mir einiges von der Seele schreiben.

    Nach langem auf und ab bin ich mit meinem Freund seit März so richtig zusammen und wir lieben uns.
    Angefangen hat es im Dezember letzten Jahres, wo uns einiges im Weg stand: Seine USA Reise, meine Indienreise, ein anderer Mann usw.
    Wir waren schon seit Dezember verrückt verknallt und sahen uns regelmäßig. Er war schon viel länger vorher mein Schwarm.

    Es bedrückt mich momentan trotzdem einiges.
    Er ist ein Freigeist, ein Wassermann, so wie ich es bin. Nur bin ich bissi ruhiger geworden, sehne mich einfach nach Zweisamkeit und Sicherheit. Meine Sturm und Drang Phase ist vorbei. Ich möchte weiterhin Abenteuer erleben, allerdings mit meiner besseren Hälfte.

    Er hat einen großen Freundeskreis, was mich ja nicht stört, aber das Meiste sind Frauen, mit denen auch früher was lief.
    Einige Vorkomnisse, die mir wehgetan haben:

    Im Dezember wollte ihn seine ehemalige Sexbeziehung verführen. Er meinte, dass er nein gesagt hatte, weil wir uns da schon gedatet haben.
    Vor ein paar Wochen hat er mir ganz unverfänglich erzählt, dass er mitr einer Freundin was trinken geht. Im Nachhinein kam raus, dass es eben diese war.
    Er meinte, ganz platonisch, gewurmt hat es mich trotzdem.

    Die Zweite: Eine gemeinsame Arbeitskollegin, mit der er letztes Jahr gemeinsam im Urlaub war und sie im gleichen Bett geschlafen haben mit Massage usw. Allerdings meinte er, dass da sonst nichts war.
    Sie flirten aber weiterhin in der Arbeit vor meinen Augen, sie treffen sich, sie hat ihm ein gemeinsames Foto mit "Ich bin dein größter Fan" geschenkt, sie sind sich ganz nah. Natürlcih wiedermal nur platonisch.

    Eine andere Arbeitskollegin, sie treffen sich regelmäßig und er meinte, dass da mal fast was war aber sie gemerkt haben, dass es nur platonisch ist.
    Trotzdem kommt sie zu Besuch, ruft an usw.

    Dann noch eine Arbeitskollegin, mit der er fast ein jahr was hatte, auch sexuell und sehr verliebt war.
    Jetzt ist nichts mehr zwischen ihnen aber ich muss sie dauernd sehen, sie sieht mich an, es ist verletzend.

    Dann gibts noch einige Frauen, die er rein platonisch trifft, aber mit denen was gelaufen ist. Versteht einer meine Sorgen?

    Neben diesen Sachen kommt hinzu, dass er dauernd mit irgendwelchen Plänen kommt. Letzten Monat wollte er sich für die AIDA bewerben und ein halbes Jahr weg. Ich war traurig und er meinte, er nimmt mich einfach mit. Aber ich hab ein eigenes Leben und allein seine Intension, dies zu tun hat mir wehgetan.
    Er ist im Endeffekt nicht gegangen, aber ich wollte ihm nicht im Weg sein und hätte nichts verboten, das ist nicht meine Art.

    Jetzt will er im August eine Deutschlandtour machen und im Okt nach Asien für zwei Wochen. Er würde mich ja mitnehmen aber ich bekomm keinen Urlaub. Ich war traurig weil ich dachte, dass er hier bleibt udn wir seine freie Zeit hier nutzen können. Auch da kann ich ihm nicht im Weg stehen.

    Wir fahren im September gemeinsam auf Urlaub, eine Europatour, die er plant.

    Zu dem ganzen kommt hinzu, dass er öfters allein sein mag und mich viel zu kurzfristig fragt, ob ich ihn besuchen komme oder wir uns sehen. Nach einem offenen Gespräch hat sich das zumindest gebessert.

    Gestern kam dann die Explosion:
    Wir waren zu seinen hundert Freunden zum Grillen eingeladen.
    Am Tisch saß ich, neben mir er und neben ihn ein Mädchen, mit der er länger etwas hatte. Sie haben nett geredet, gelacht usw. Mir tat das sehr weh. Auch die Begrüßungsbussis. Er hielt zwar meine Hand und war lieb, aber jedesmal, wenn sie sich nett unterhalten haben wurde mir schlecht.
    Hinzu kam, dass er dann mal öfter weg war bei den anderen und ich zum schluss vorgegangen bin zum auto, weil er so lange geredet hat. Einer meinte: "Gehst du im dunkeln ganz allein?" Ich nur: "Du weißt ja wie er ist, er redet noch"

    Als er im Auto war hat er gefragt, was denn los ist und alles brauch aus mir aus, mit Tränen.
    Dass ich mir vorkomme, als wäre ich ihm im Weg, wie eine eifersüchtige Furie (die ich nicht bin) dass ich genug habe von seinen Frauenfreundschaften, die mal mehr waren, von seinen Reiseplänen ohne mich. Das hat mir die letzten Wochen meine Kraft geraubt. Ich wollte Schluss machen, sagte, ich kann nicht mehr.

    Er hat mich ion den Arm genommen, gemeint, dass er mich liebt und ich ihm nicht im Weg bin sondern sein leben bereicher wie schon lange nicht mehr. Dass ihm die Frauen nichts bedeuten und dass er nur höflich sein will. Dass er sich beim Grillen selbst unwohl gefühlt hat zwischen uns zu sitzen, dass er die AIDA gerne wegen mir verworfen hat und er mich braucht. Er wollte mich küssen und war sehr traurig.
    Wir haben uns jetzt wieder zusammengerauft, aber es geistert so in meinem Kopf rum.

    Übertreibe ich?
    JEDER hat eine Vergangenheit, auch ich. Nur ist seine dauernd präsent! Jedesmal ist da wieder eine, die in die Gegenwart kommt, auch wenns angeblich nur rein platonisch ist.
    Ich will nicht mehr traurig sein. Ich liebe ihn wirklich sehr undbin mir sicher, dass er mich auch liebt. Nur verletzt mich das alles so sehr und ich will ihm nicht im Weg stehen im Leben.
    Er ist 28, ich 24.

    Gibt es eine Lösung? Er hat selbst gefragt, was er tun soll.
    Reden ist immer eine Lösung, das machen wir auch lange und offen.
    Nur löst es nicht alles, die Taten werden dadurch nicht gemildert.

    Danke fürs Lesen, das hat jetzt gutgetan.

    Eure Laura
     
    #1
    laura19at, 12 Juli 2009
  2. Ratio > Affekt
    Sorgt für Gesprächsstoff
    39
    33
    12
    nicht angegeben
    Akzeptieren, oder gehen.
    Mach deine Probleme nicht zu seinen.

    Du bist kein kleines Kind mehr, Du solltest mehr Selbstwertgefühl bekommen.
     
    #2
    Ratio > Affekt, 12 Juli 2009
  3. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Was soll er denn wegen seinen Freundinen unternehmen ? Den Kontakt abbrechen ?
    Er kannte sie nunmal vor dir und da ist es doch verständlich das er noch mit ihnen redet.
     
    #3
    Pink Bunny, 12 Juli 2009
  4. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Word. Einen solchen Mann treibst du mit deiner Eiversucht nur in die Arme einer anderen Frau.
    Aktzeptier ihn wie er ist, oder beende die Beziehung. Weil eins halte ich für sicher: Er wird sich nicht für dich ändern. Dafür gibt es zu viele andere Frauen, die sich für ihn interessieren.

    Lass ihm seine Freiheit, er wird dich dafür lieben.

    ThirdKing
     
    #4
    ThirdKing, 12 Juli 2009
  5. Ratio > Affekt
    Sorgt für Gesprächsstoff
    39
    33
    12
    nicht angegeben
    Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass Sie das Genießen soll, einen so tollen Freund zu haben.

    Er hat eine großen Social Circle, hohen Social Proof und er wird begehrt.

    Freu dir einen Ast ab, dass Du so ein seltenes Exemplar gefunden hast :smile:
     
    #5
    Ratio > Affekt, 12 Juli 2009
  6. glashaus
    Gast
    0

    Zumal er sich doch auch absolut korrekt verhält!
    @TS: Dein Freund ist doch total süß zu dir! Er gibt sogar einen AIDA-Job für dich auf... vielleicht solltest du dir das nochmal alles vor Augen führen anstatt deine Zeit mit Eifersucht zu verschwenden.
     
    #6
    glashaus, 12 Juli 2009
  7. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Ich mach ihm keine Szenen und lass ihm alle Freiheiten.
    Das soll hier nicht falsch verstanden werden.
    Er macht weiterhin was er will.

    Versteht hier nur jemand, dass es mich verletzt, wenn seine ehemaligen Liebschaften immer präsent sind?

    Bei mir ist das doch auch nicht so!
    Ausserdem ist er ein ganz normaler Mann, das wird hier so dargestellt, als wäre er ein Gott.
    Ich habe viele Verehrer und er ist stolz, mich als seine Freundin zu haben.
    Hier gehts nicht um Selbstwert.
    Ich bin mir sicher, dass nicht alle Frauen diese ganzen Sachen so cool sehen würden.

    WEiters würde ich mich freuen, wenn sich hier nicht zuviele PUAs dazu äussern würden, nichts für Ungut.

    @Pink Bunny
    Du hast ja recht. Aber eine davon war keine normale Freundin sondern eine Sexbeziehung

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:42 -----------

    Glashaus, ich finde das auch lieb!
    Nur wollte ich nicht, dass er den Job aufgibt. Allein seine Intension hat mich verletzt, ich denke nicht über sowas nach, wenn ich glücklich vergeben bin.
    Jetzt hab ich das Gefühl als hätte ich ihn gebremst. Ich hab ihm gesagt, er soll dort hingehen.
     
    #7
    laura19at, 12 Juli 2009
  8. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Das ändert doch aber nichts daran das er jetzt mit dir zusammen ist.

    Du solltest ein wenig mehr Vertrauen zu ihm haben denn mir scheint das er dich wirklich liebt.
    Du würdest nicht so viel Angst deswegen haben wenn du ihm voll vertrauen könntest.
    Warum darf es denn bei ihm nicht anders sein ? Es ist doch völlig ok das er mit ihnen befreundet ist.
     
    #8
    Pink Bunny, 12 Juli 2009
  9. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so recht, was ich dir raten soll, aber ich will es trotzdem versuchen..
    Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich fühlst.
    Augenscheinlich seid ihr sehr unterschiedlich. Er ist spontan, will viel reisen, unabhängig sein und viele Freundschaften mit Frauen pflegen, "Abenteuer erleben". Du möchtest es lieber etwas häuslicher, möchtest mehr Verlässlichkeit und Stabilität, vermute ich mal. Du bist eifersüchtig, weißt, dass es unnötig und dumm ist und anscheinend zeigst du es ja auch nicht (was gut ist!). Aber davon geht das Gefühl schließlich nicht weg. Du fühlst dich nicht gebraucht genug. Das kann ich gut verstehen; mir würde das auf Dauer sehr schaden.
    Das Problem ist, dass Liebe nicht immer alles überbrücken kann. Auch wenn ihr euch liebt, passen eure Lebensstile nicht unbedingt gut zusammen. Ich meine ja gar nicht, dass ihr euch sofort trennen sollt.

    Auch wenn meine Vorposter es etwas heftig formuliert haben; du musst es entweder akzeptieren können oder gehen. Oder Kompromisse finden. Bei letzterem solltest du allerdings aufpassen, dass eure Beziehung nicht irgendwann nur noch aus Kompromissen besteht und ihr letztlich nur vom kleinsten gemeinsamen Nenner lebt. Verstehst du, was ich meine?

    Versuch fürs Erste dir klar zu machen, dass er meint, was er sagt. Diese Frauen sind alle passé - er will nur dich! Für dich hat er die AIDA-Reise sausen lassen und er hat es gern getan. Das muss doch was heißen.
    Fühl dich mal geknuddelt.


    Edit: Mist, jetzt hab ich wohl zu lange zum Antworten gebraucht.
    Zu deinem zweiten Post noch: Wie gesagt; ich kann gut verstehen, dass dich das verletzt. Logik hält Gefühle nunmal nicht immer auf. Auch wenn man weiß, dass nichts passiert und dass alles Geschichte ist, ist es trotzdem ein komisches Gefühl, wenn es ständig präsent ist. Man kann es dann irgendwie nicht richtig "abhaken".
     
    #9
    Loomis, 12 Juli 2009
  10. Ratio > Affekt
    Sorgt für Gesprächsstoff
    39
    33
    12
    nicht angegeben
    Ich zumindest nicht.
    Warum verletzt es dich denn?
    Du schreibst von verletzt, aber irgend etwas müssen die Menschen bei dir ja auslösen.

    Diese Rechtfertigung passt nicht zu:

    Scheinbar hast Du angst vor den anderen Frauen, ansonsten wüsste ich nicht was für Probleme Du haben solltest.
    Und dann hat es ganz klar mit Selbstwert zu tun, egal was du hier versicherst.
     
    #10
    Ratio > Affekt, 12 Juli 2009
  11. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Sicher gehts hier um Selbstwert! Das merkt man schon daran, dass du damit ein Problem hast, dass er weiterhin mit seinen Exfeundinnen befreundet ist.

    Zu dem Punkt lässt sich aber nur eins sagen: Der Mann hat was richtig gemacht. Wenn du denkst, dass das Ende einer Liebesbeziehung auch das Ende einer Freundschaft bedeuten muss liegst du falsch. Wenn sich aus einer Beziehung im Nachhinein noch eine Freundschaft entwickelt ist das der beste Weg.

    ThirdKing
     
    #11
    ThirdKing, 12 Juli 2009
  12. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Danke Loomis für deinen Beitrag!
    Da ich etwas angeschlagen bin, hat mir dieser Mut gegeben.
    Genau, rational gesehen ist das vielleicht nicht zu Erklären und ich zweifel selbst an meinem Verhalten, aber ich kann meine Gefühle nicht dauernd unterdrücken.
    Wenn etwas unangenehm ist, kann ich mich nicht verstellen.
    Danke, ich werde mir meine Gedanken machen.

    Danke auch fürs Knuddeln, das hilft mir - wenngleich nur virtuell - sehr

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:01 -----------

    Ratioeffekt:

    Ich hab keine Angst vor den anderen Frauen. Die gestern kam nicht mal ansatzweise an mich heran, nur darum geht es mir nicht!
    Es geht mir ums Prinzip und um die Vergangenheit, die grad am Anfang der Beziehung nichts zu suchen hat.
    Und ja, du hast recht, sie lösen etwas in mir aus.

    @third king
    Schön, dass er was richtig gemacht hat. Aber in diesem Thread gehts um mich und meine Gefühle. Was brint mir diese Feststellung? Ausserdem ist mein bester Freund auch mal mein Exfreund gewesen. Nur seh ich ihn fast nie sonder wir teln und es ist ewig her. Ausserdem ist es einer, bei meinem Freund ist ständig eine Liebschaft dabei. Ich will schon gar nicht mehr zu seinen Freundestreffen gehen
     
    #12
    laura19at, 12 Juli 2009
  13. Und warum hat sowas am Anfang nichts zu suchen?

    Warum am nur anfang und nicht immer?
    Sind da die Gefühle noch nicht so gefestigt, so dass durch das ständige dasein, eben die Gefühle verändert werden könnten?

    Oder warum ist das?
     
    #13
    Chosylämmchen, 12 Juli 2009
  14. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ich verstehe dich, das Problem ist, dass es kein richtig oder falsch gibt, sondern eine reine Einstellungssache ist. Weder "musst" du es gut finden, dass er so locker mit Exbeziehungen umgeht und sie ihm nach wie vor wichtig sind noch "muss" er diese für dich aufgeben. Das ist quasi "Geschmackssache" und kein Mensch sollte in der Hinsicht einem anderen seine Meinung aufzwängen oder ihn von oben herab behandeln, weil er anders denkt. Ich halte auch nichts davon, da so rational ranzugehen, man muss seine Gefühle nicht immer begründen können. Steh ruhig dazu, dass du es doof findest, versuch aber, damit zu leben. Versuch es positiv zu sehen, indem du dir klarmachst, dass dein Freund da beilebe keine Ausnahme ist, sondern sehr viele Menschen noch guten Kontakt zu Expartnern und Ex-Affären suchen. Ich z.B: käme nie auf den Gedanken, mit meinem Ex noch Kontakt zu haben, weil das keinen Sinn hätte; eine Freundin von mir lehnt es bei potentiellen Partnern sogar ab, dass diese Kontakt zu ner Ex haben. Und wieder andere verhalten sich eben wie dein Freund. Solange er nicht weiter geht, versuch es zu akzeptieren (ohne dich dabei abzuwerten), denn es wäre doch schade, wenn das die Beziehung killt.
     
    #14
    User 88899, 12 Juli 2009
  15. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Vorsicht: Weibliche PUlerin

    In meinen Augen übertreibst du maßlos. Wie einige andere schon so schön gesagt haben, es ist dein Problem, dir fehlt es an Selbstbewusstsein, du musst daran arbeiten. Das ist die Lösung. Was die Vergangenheit eines Menschen betrifft, scheinst du eine ganz schöne Doppelmoral zu betreiben. Es ist besser, die Vergangenheit und zukünftige Risiken vor Augen zu haben, als in einer Ponyhof-Welt zu leben und zu glauben, dass alles Freide, Freude, Eierkuchen ist.

    Vermutlich sind besonders für viele Männer Freundschaften zwischen Frauen und Männern schwer zu führen, sobald du also erfahren hast, dass er viele weibliche Freunde hat, hättest du dir deinen Teil denken können. Wenn du auf der Straßen einen Man triffst, den du mal gefickt hast, hast du dann heute immer noch das Bedürfnis, ihn zu vögeln? Vermutlich nein, weil du mit deinem Freund (annährend) glücklich bist/sein willst. Du hast doch sicher auch die ein oder andere Beziehung hinter dir, du solltest wissen, dass sich Verliebtheit und Liebe neutralisieren können. Siehst du denn immer und ständig und überall Konkurrenz in den anderen Frauen ? Wenn auch unbewusst bzw. vorbewusst ?

    Ich empfinde es zum Beispiel jetzt schon als sehr negativ für eure Beziehung, dass er einige seiner Träume für dich aufgibt. Grenzt ein wenig an Selbstaufgabe, wenn man in so jungen Jahren schon so viel in eine frische Beziehung steckt. Du sprachst doch selber von Indienreise, wenn das eine positive Erfahrung war, dann hättest du voll und ganz hinter seinem Aida-Plan stehen sollen. Denn wenn er glücklich ist, und wenn du als eigenständiger Mensch glücklich bist, dann hat auch eure Beziehung eine Chance.

    Meine Vergangenheit macht mich zu dem, was ich bin, sie ist in meinem Auftreten, meinem Aussehen, meinen Charakterzügen, meiner Mimik und Bewegung dauerhaft präsent.
     
    #15
    xoxo, 12 Juli 2009
  16. Zantedeschia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    272
    43
    25
    nicht angegeben
    Ich wollte nur mal sagen, dass ich schon verstehen kann, dass es für dich schwierig ist, dass so viele seiner Ex-Freundinnen so präsent sind. Ich finde gerade die Konstellation "Freund, neue Freundin und Ex unterhalten sich auf einer Party" echt anstrengend. Freund und Ex kennen sich meistens schon länger, dann geht es gern mal um gemeinsame Bekannte und Erlebnisse, die man nicht kennt/ miterlebt hat, man findet nur schwer ein gemeinsames Gesprächsthema... das kann schon anstrengend werden. Ich versteh auch, dass es irgendwie seltsam ist, wenn ständig ein neues Mädel/Kollegin auftaucht und er erzählt "Ja, mit der hatte ich auch mal was..." Hatte ich auch mal, und gerade am Anfang fand ich es blöd, weil ich so ein bisschen das Gefühl hatte, er probiert halt alle der Reihe nach durch - irgendwie so ersetzbar. Es ist aber echt besser geworden, auch weil er total lieb war und ich mit der Zeit schon das Gefühl hatte, dass es ihm um mich als Person geht.

    Ich glaube echt, dass das mit Zeit besser wird, wenn sich die Beziehung auch verfestigt. Einfach weiterhin aufpassen, dass du nicht eifersüchtig wirst und öfter mal Zeit nur zu zweit einplanen und dann wird das schon...
     
    #16
    Zantedeschia, 12 Juli 2009
  17. Scarlet
    Scarlet (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    103
    2
    nicht angegeben
    Hallo Laura,

    als ich deinen Beitrag gelesen habe, konnte ich richtig nachvollziehen, wie es dir gehen muss. ok, wenn es nur 1 oder 2 intimer Beziehungen gewesen wären...aber als du von den ganzen anderen erzählt hast, hab ich bei mir innerlich gefühlt "wie das Fass überläuft". vielleicht verstehst du was ich mein.

    Ich war mal in einer ähnlichen Situation, als mein Freund und ich auf eine ehemalige Sexbeziehung von ihm getroffen sind. während sie sich unterhalten haben, hat er zwar die ganze Zeit meine Hand gehalten, aber ich hab mich trotzdem sehr unwohl gefühlt und im Nachhinein auch leider etwas überreagiert.

    Klar ist es vernünftig und logisch ihm seine Freiheiten zu lassen. Aber das ist einfacher gesagt als getan.
    Das wichtige ist, das du einen Weg für dich findest mit der Situation umzugehen. Vielleicht, dass du dir denkst, während er mit anderen Mädels spricht: "Ihr dürft mit ihm sprechen, aber jeder sieht, dass er mich ausgewählt hat und ich somit die Wichtigste für ihn bin". So in der Richtung zumindest:tongue:

    Versuche auf jeden Fall weiterhin so zu handeln wie jetzt und nicht überzureagieren! Fand einen geposteten Satz sehr schön und treffend:

    Außerdem weiß ich nem altes ProBi von dir, dass du ne sehr Hübsche bist und ich bin mir sicher er weiß das zu schätzen!!

    Liebe Grüße,
    Scarlet
     
    #17
    Scarlet, 12 Juli 2009
  18. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ja natürlich, besonders weil es in einer Beziehung so wichtig ist, vorallem und besonders für sein Aussehen geschätzt zu werden ... Welch' aufmunternde Worte.
     
    #18
    xoxo, 12 Juli 2009
  19. Scarlet
    Scarlet (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    103
    2
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Nein. Aber ihr Freund scheint nunmal eine große Auswahl zu haben. Und da ist so ein Aspekt nicht irrelevant.
     
    #19
    Scarlet, 12 Juli 2009
  20. User 85936
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich weis wie du dich fühls, ich mach das auf eine kommsch weise was ähnliches durch..
    und ich will dir eins sagen versuche nicht ihn zu ändern, den dan ist er nicht mehr der Mensch in den du dich verliebt hast.

    Klar ihr müsst reden und alles klären, aber da sollten keine Vorwürfe fallen. Den er bemühr sich wohl sehr um dich aber das weist du am besten. Erinner dich daran wie es früher war und frag dich mal jetzt wie du dir zu dem Zetpunkt eure Beziehung vorstellt hast.
    Danach weis du ob er das ist was du willst und wenn das nicht der Fall ist dann, lass ihn ziehen und binde ihn nicht an dich fest.
     
    #20
    User 85936, 12 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund Freigeist
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Renesmee16
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2016 um 22:36
14 Antworten
daniela17
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 November 2016 um 10:30
10 Antworten
Test