Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Freund stirbt und ich kann nichts tun - Depressionen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Liia, 19 November 2007.

  1. bejaunelle
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hmm gut das mit dem sexuellen kontakt ist in so ner situation wohl auch richtig schwierig. aber zumindest in den arm nehmen kuscheln und küssen.... das gibt halt und lässte einen doch für den bruchteil einer sekunde glauben alles sei gut. das gibt kraft.
    wie war das denn früher bei euch?
    stand eure beziehnung schon immer unter solch einem "schlechten stern"? worüber habt ihr früher gelacht? was habt ihr gern miteinander gemacht?
     
    #41
    bejaunelle, 26 November 2007
  2. Liia
    Gast
    0
    Ich kann mich ehrlich gesagt kaum noch erinnern...
    So ganz problemlos war es eigentlich nie (ich wusste auch von Anfang an dass er Probleme hat).
    Aber es war viel "ruhiger". Wir haben uns nie gestritten. Damals waren wir noch zusammen im Tanzverein. Wir hatten vor, wieder damit anzufangen, aber das hat nicht geklappt (aus zeitlichen Gründen etc.).
    Ich weiß gar nicht mehr, was wir sonst gemacht haben. Stundenlang im Bett gelegen und gekuschelt, Filme geguckt, Spaziergänge gemacht,...
    Ich gebe mir Mühe, wieder etwas "Routine" in unsere Beziehung zu bringen, aber es scheint mir nicht so recht zu gelingen.
    Am Wochenende z.B. da war mein Freund wie gesagt irgendwie wieder so komisch drauf. Die Stimmung war einfach irgendwie gedrückt. Da macht selbst Plätzchen backen keinen richtigen Spaß.
    Manchmal kommt er mir wirklich vor wie so eine leere Hülle. Er redet und lacht, aber wenn man ihm in die Augen schaut, dann ist da nichts. Völlig ausdruckslos. Seine Handlungen und seine Antworten scheinen aus Routine zu geschehen und ich habe das Gefühl, dass er überhaupt nicht mitbekommt, worum es in einem Gespräch geht. Manchmal muss ich ihn wirklich fünfmal (!) ansprechen bis er reagiert.
    (Aber wie gesagt, das sind nur einzelne Momente, also kein Dauerzustand.)
    Es gibt da allerdings doch etwas Positives was ich berichten kann: Als ich gestern bei ihm war, lagen wir zusammen im Bett, und er ist eingeschlafen. Und im Schlaf hat er mich umarmt und meine Hand genommen. Er hat kurz die Augen aufgemacht, mich ganz sanft auf die Nasenspitze geküsst und hat dann einfach weitergeschlafen. Auch nachts merke ich oft, wie er sich an mich kuschelt. Das sind schöne Momente für mich, wenn ich merke, wie er da unbewusst immer meine Nähe sucht.
     
    #42
    Liia, 26 November 2007
  3. Liia
    Gast
    0
    Ich habe heute noch mal mit bereits erwähntem gemeinsamen Freund von meinem Freund und mir gesprochen. Er hat der Mutter meines Freundes gesagt, was in der Email stand. :kopfschue Ich hatte ihm extra gesagt, dass er es nicht tun solle. In dieser Email stehen Dinge, von denen mein Freund nicht wollte dass seine Mutter sie erfährt. Ich fühle mich jetzt so, als hätte ich sein Vertrauen total missbraucht und ihn hintergangen. :cry: Einerseits denke ich ja, dass ich ja nichts dafür kann dass unser Freund das seiner Mutter erzählt hat, ich habe ihn ja sogar davon abhalten wollen. Aber andererseits denke ich, dass ich ihm die Email nicht hätte zeigen dürfen. Und dann wiederum denke ich, dass es eh keinen Unterschied macht, denn besagter Freund macht sich schon seit zwei Jahren Sorgen und weiß eh, dass etwas los ist. Aber ich hätte ihm die Email doch eigentlich nicht zeigen dürfen, oder? :cry:
    Dieser Freund (ich nenne ihn jetzt mal D.) steht mit der Mutter meines Freundes in Kontakt (ihn nenne ich jetzt mal C.), und hat mit ihr auch über mich gesprochen. Sie denken scheinbar beide, mein Freund und ich würden nicht verstehen dass uns alle nur helfen wollen, und sie denken, ich würde seiner Mutter nicht vertrauen, da ich ja nicht mit ihr rede. Ich habe D. jetzt schon erklärt, dass das nicht stimmt, und werde es auch noch der Mutter von C. erklären. Mein Freund will die Hilfe nicht annehmen, und das ist auch der Grund warum ich nicht mit C.s Mutter rede. Ich will nicht hinter C.s Rücken mit ihr über ihn reden.
    Aber jetzt ist es wohl eh zu spät, sich darüber Gedanken zu machen, sie weiß jetzt ja eh bescheid.
     
    #43
    Liia, 27 November 2007
  4. bejaunelle
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    oh ja das klingt schön :smile:

    aber du solltest wirklich versuchen mehr leben in eure beziehung zu bringen. es ist nicht schön, wenn sich das ganze leben nur immer um die krankheit dreht. nicht nur für dich, sondern genau so für deinen freund.
    vielleicht schafft ihr es ja wieder zusammen tanzen zu gehen, wenn euch das spaß gemacht hat.
    ich wünsch dir viel viel glück!
    liebe grüße!
     
    #44
    bejaunelle, 27 November 2007
  5. dummdidumm
    dummdidumm (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Hmmm - das ist natürlich eine sehr bescheidene Situation, mit den ganzen heimlich laufenden Informationen und der weiß, was sie weiß, aber der nicht und so...

    Aber genau deswegen möchte ich Dir nochmals dringend raten, an Dich selber zu denken und Dir in dieser schwierigen Situation kompetenten Beistand zu holen. Dazu gehört in erster Linie, daß Du Dir Hilfe eines Psychotherapeuten, eines Psychologen o.ä. holst (natürlich nicht der Therapeut Deines Freundes, denn dabei geht es in erster Linie um Dich!) und zudem kannst Du Dir einen guten Freund oder eine gute Freundin ergänzend suchen, die möglichst mit keiner der angesprochenen anderen Personen näheren Kontakt hat (z.B. alte Freundin von Dir, die weder Deinen Freund noch dessen Mutter kennt). Da kannst Du Dich dann zwischendurch einfach mal fallenlassen, ohne daß Du Angst haben mußt, daß wieder Informationen an falschen Stellen fließen.

    Ich fürchte einfach, daß Du die Belastung, die auf Dir ruht, unterschätzt. In der Situation braucht man einen Ausgleich. Und wenn man dann dabei noch ein schlechtes Gewissen hat, weil man Dinge erzählt hat, die man nicht hätte erzählen dürfen, wird es für Dich umso schwerer.

    Bitte hol Dir Hilfe!!!
     
    #45
    dummdidumm, 27 November 2007
  6. bejaunelle
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ok... schön natürlich das ende von der vorhergehenden antwort :frown:

    das ist sehr schwierig die situation. richtig ist auf jeden fall, dass du das jetzt nicht mehr ändern kannst.

    ich weiß nicht wie das verhältnis zwischen deinem freund und seiner mutter ist. aber für die mutter ist das jetzt natürlich auch wahnsinnig hart. weder ihr sohn noch seine freundin vertrauen ihr so etwas an. und das ist sicher für eine mutter sehr schwer. erschütternd, dass sie von der krankheit ihres sohnes weiß und nicht von sich aus auf dich zu kommt oder etwas dagegen unternimmt. sie scheint das ja auch zu verdrängen und von daher ist es gut, dass sie nun alles weiß.

    eurem freund kann man auch nicht unbedingt einen vorwurf machen. die reaktion es der mutter zu erzählen ist nachvollziehbar. aus hilflosigkeit, sorge, angst,... . er meint es auf jeden fall auch gut für ihn und auch für dich.

    tja und deine situation... in so einer komplexen, verfahrenen situation kann man nicht mehr mit richtig oder falsch oder mit gut bzw. schlecht beurteilen. das geht nicht. egal was du tust - es wird immer gut und falsch bzw. unförderlich wie auch immer sein.
    Gut und richtig aber bleibt, dass du ihm helfen willst und überhaupt was tust.

    ja so glaub ich seh ich das. kopf hoch kleine, du schaffst das!
     
    #46
    bejaunelle, 27 November 2007
  7. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    editiert
     
    #47
    rough_rider, 27 November 2007
  8. Liia
    Gast
    0
    D. hat mir gesagt, er kenne da einen Psychologen, dessen Nummer könne er mir geben. Außerdem habe ich ja von meiner Lehrerin noch die Telefonnummern vom Schulpsychologen und von Beratungsstellen etc. Bei der Beratungsstelle war ich etwa ein halbes Jahr lang regelmäßig und ich mochte den, mit dem ich da geredet hatte, auch. Aber das Problem ist, dass mein Freund ebenfalls bei ihm in Beratung war, bereits vor einigen Jahren. Und ich möchte lieber mit jemandem reden, der meinen Freund nicht persönlich kennt.
    D. war total lieb zu mir heute. Als ich in der Schule mit ihm über C. geredet habe, habe ich angefangen zu weinen, und er hat mich in den Arm genommen und getröstet. Es ist wirklich so schön, zu wissen, dass ich nicht alleine bin.
    Ich zweifle ja immer daran, ob wir das Recht haben, so sehr in das Leben meines Freundes einzugreifen. D. hat da scheinbar gar keine Zweifel. Er sagt, dass auch wenn C. schon 18 ist, er absolut nicht dazu in der Lage ist, Verantwortung für sein Leben zu übernehmen. Ich als seine Freundin habe seiner Meinung nach mehr als jeder andere das Recht, in sein Leben einzugreifen.
    Er kennt C. jetzt schon so lange, seit ca. neun Jahren. Und seit zwei Jahren macht auch er sich schon Sorgen.

    Ich habe so eine Angst, meinen Freund zu verlieren. Ich will nicht, dass er böse auf mich ist. :cry:
    Er sagt auch immer, ich solle mir keine Sorgen um ihn machen, das wäre doch gar nicht nötig. Das sehe ich aber total anders. Letzte Woche dieses Gespräch im ICQ, woraufhin ich wie gesagt seine ehemalige Therapeutin kontaktierte, am nächsten Tag ist er während der Deutsch-Klausur in Tränen ausgebrochen, dann am Montag ist er fast umgekippt, heute hat er seine Mathematik-Klausur aufgrund eines Blackouts in den Sand gesetzt... er ist ständig krank, seine schulischen Leistungen haben stark nachgelassen, und dann natürlich noch seine seelische Verfassung... Und da soll ich mir keine Sorgen machen?!? :cry:
     
    #48
    Liia, 27 November 2007
  9. bejaunelle
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ist es eigentlich so, dass dein freund "nur" seelische probleme hat? oder tut er sich auch körperlich etwas an? du hattest ritzen schon mal erwähnt.... macht er das noch? isst er sonst normal usw.?

    keine sorgen machen fällt da schwer. aber denk daran, dass diese sorgen nicht dein einziger lebensinhalt sind! du hast auch noch schule, freunde, familie, hobbys,..... such dir eine außenstehende person zum reden... am besten einen therapeuten. das ist wirklich wichtig!!
     
    #49
    bejaunelle, 28 November 2007
  10. Liia
    Gast
    0
    Er hat sich nie wirklich schlimm selbst verletzt, aber er hat sich immer in unregelmäßigen Abständen phasenweise geritzt.
    Normal essen tut er eigentlich ich.

    Ich habe ihm heute gesagt, dass ich der Meinung bin, dass wir mehr Zeit miteinander verbringen sollten. Wir sehen uns zwar jeden Tag in der Schule, aber das sind insgesamt nur neun Unterrichtsstunden und dazu die Pausen. Und da sind wir ja auch selten allein. Ansonsten sehen wir uns nur jedes zweite Wochenende.
    Während der Zeit in der er in der Tagesklinik war und auch jetzt danach haben wir nicht wirklich Zeit miteinander verbringen können und sind uns wohl irgendwie fremd geworden. Zudem lernen wir uns ja jetzt zusätzlich noch von einer anderen Seite kennen, da wir den gemeinsamen Schulalltag ja nicht gewohnt sind. Das war wohl alles etwas zu viel, und vermutlich liegen wir uns auch deshalb momentan so oft in den Haaren.
    Wir müssen einfach mal zur Ruhe kommen, einfach wieder so wie früher stundenlang aneinandergekuschelt im Bett liegen, oder etwas zusammen spielen, oder stundenlange Spaziergänge machen, so wie früher.
     
    #50
    Liia, 28 November 2007
  11. User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.346
    218
    332
    vergeben und glücklich
    Ich fürchte, Dein Freund träumt die ganze Zeit nur vor sich hin,
    lernt zuhause rein gar nichts, weil er dann doch so verzweifelt ist...
    Und in der Schule kommt die harte Realität und holt ihn zurück...
    Setzen, 6! :schuechte

    Er wird das Schuljahr wiederholen müssen, oder?

    Dann werdet ihr euch nur noch während den Pausen sehen...

    Dass Du ihm helfen willst, als seine Freundin, ehrt Dich,
    aber Du merkst doch selber, wie machtlos Du bist.

    Und dann das mit dem Sex... bist Du ganz sicher, dass er das nicht doch will?
    Ich kann mir schon denken, dass Dir nicht sonderlich danach ist,
    eben weil ihr euch so oft streitet.
    Und das macht ihn noch trauriger, weil Du ihm entgleitest, und er noch selber daran Schuld ist... immer mehr...

    :engel_alt:
     
    #51
    User 35148, 28 November 2007
  12. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Oh man....das ist echt hart.....

    Also zu allererst sage ich dir Respekt. Das du das schon 2 Jahre mitmachst ohne daran gedacht zu haben schluss zumachen ist....Wow.....

    Dann: ich habe keine Deprssionen oder so. Aber ich habe mich auch mal sehr komisch gefühlt, habe nichts mehr gegessen nur noch geheult einfach angst gehabt das ich mich von meinem freund entliebe. Hab jetzt manchmal auch noch angst davor aber nimmer so arg....das vergesse ich meistens auch schnell wíeder...

    Aber ich wollte folgendes sagen: ich kann mir ein wenig vorstellen wie dein Freund sich innerlich fühlt. Leer einfach leer. Er hat zu nichts mehr bock liegt nur noch rum und wünscht sich einfach das der Sch***ß tag zuende geht....er würde am liebsten nur noch Schlafen.....so der er gar nicht spürt wie es ihm innerlich geht.

    So gings mir. Und mein freund hat zu mir gehalten...sow ie du jetzt....es kann schwer werden aber bitte bleibe dran. Bleibe stark und bleibe bei ihm. Alleine schon das er sich nachts an dich rankuschelt sagt das er dich liebt, das aber net immer so richtig zeigen kann. War bei mir auch so.

    Wenn du jetzt schluss machst dann ist er erst recht kaputt.Versuche dranzubleiben. Wenns nich mehr geht dann musst du halt schluss machen das ist klar. Aber versuche ihn das dann auch zu erklären warum und etc.

    Aber im mom willst du das ja nicht. Sei einfach stark rede viel mit ihm geh mit ihm spazieren das wird ihm sehr gut tun....und wie schon gesagt kuscheln.....ganz viel nähe gib ihm die das er spürt er ist nicht alleine.....sag ihm direkt ins gesicht das du ihn liebst und wie sehr du ihn liebst.

    Ich wünsch euch viel glück
     
    #52
    Party_Girl, 29 November 2007
  13. Liia
    Gast
    0
    Kann bitte jemand dieses Thema schließen?
    Danke.
     
    #53
    Liia, 29 November 2007
  14. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.293
    173
    8
    Single
    und warum, wenn man fragen darf?
     
    #54
    SexySellerie, 30 November 2007
  15. Liia
    Gast
    0
    Weil ich (im Moment) nicht mehr darüber reden will(/kann).
    Ich muss mir gerade über einiges im Klaren werden.
     
    #55
    Liia, 1 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund stirbt nichts
bellzoey
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 August 2017 um 19:55
21 Antworten
Blobfisch
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 August 2017 um 22:08
11 Antworten
Lonsdaleloe
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Januar 2013
1 Antworten