Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Freund - verflixt und zugenäht, irgendwann reicht es doch, oder?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Angie1911, 13 Mai 2009.

  1. Angie1911
    Angie1911 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo liebes Forum, es könnte ein wenig länger werden da es mir um das derzeitige Verhältnis geht und um die Zukunft die kommen wird.

    Vorab ein paar Informationen

    • er 21
    • ich 22
    • wohnen zusammen
    • sind ein 3/4 Jahr ein Paar

    Wir wohnen seit November letzten Jahres zusammen. Er arbeitet in einer anderen Stadt. Normalerweise bis 17 Uhr und ist dann gegen 17.30 wieder daheim.

    Doch in letzter Zeit ist alles ein kleines bisschen anders. Er ist anders. Und das seit Wochen. Wir streiten uns seit ein paar Wochen sehr häufig und auch sehr intensiv. Es wurden Sätze gesagt die ich nicht mehr schön finde und auch nicht verarbeiten kann.
    • "Hab ich dir jetzt in der Psyche weh getan??" Und dann grinst der so hämisch dabei, war am lachen.
    • "Du verstehst doch eh kein Deutsch."
    • "Du hast bald keine guten „Eigenschaften“ mehr."
    • "Bald bist du für mich ein Niemand"
    • "Ich hab ja derzeit auch kein Sex mit normal Aussehenden."
    • "Du und deine dicke Kiste."
    • "Du liegst doch nur den ganzen Tag faul in deinem Bett herum."
    • "Geh runter von meinem Stuhl, du sitzt den mit deinem Arsch ja noch ganz platt." Zieht mir den Stuhl weg.
    • " Alle meine Ex Freundinnen (2) waren mit Abstand besser als du, selbst Joana."

    Dann gucken wir vor gut einer Woche einen Film in dem eine halbnackte Frau mit einem Mann rummacht. Ich hab mir nichts dabei gedacht. Von ihm kam folgender Satz:

    "Ich wäre nun gerne dieser Kerl."

    Naja, alles halb so wild wenn es normal wäre. Er mir zeigt das er mich toll findet, es mir sagt und so etwas wie oben beschrieben nicht andauernd vorkommen würde.

    Wenn wir uns nicht streiten, dann ist er wunderbar, wir haben Spaß miteinander verbringen viel Zeit miteinander, er ist lieb und tut mir echt gut.

    Gestern Abend zickte ich ein bisschen rum was dann im Nachhinein eskaliert ist. Gerade in diesen Momenten kommt dann alles wieder hoch. Alles das was er gesagt hat. Er meinte ich müsste sowas doch mal abhacken können und ihm nicht bei jedem Streit dann um die Ohren knallen. Gerade weil er sich ja auch dafür entschuldigt hätte. Außerdem kann er nicht nachvollziehen das ich das sooo... schlimm finde.

    Ich sehe das alles aber ein bisschen anders. Er hat sich zwar entschuldigt. Nur hat er sich so entschuldigt: "Ja tut mir Leid Schatz, das war nicht so gemeint." Einmal gesagt und gut ist es. Das ist für mich aber nun mal keine Entschuldigung die mir diese Schmerzen nimmt.

    Mich plagt mein Selbstbewusstsein. Früher war ich anders. Ich fühlte mich gut, spielte mit meinen Reizen. Heute ist es ganz anders. Ich fühle mich hässlich und nichts Wert. Und in mir drin weiss ich das er es in Schuld ist.

    Das ist die eine Sache. Die andere ist wegen dem kommenden Urlaub.

    Er hat in diesem Jahr noch keine einziges Mal Urlaub gehabt. Und nun hat er Urlaub eingereicht. Er fragte mich letzte Woche wann er das denn machen soll. Ich sagte ihm dann das es in 2 Wochen (also kommende Woche) sehr gut passen würde. Er nahm sich Urlaub. Heute teilt er mir mit das seine Eltern die sich nun eine Terasse mit Dachüberbauung bauen wollen ihn drum gebeten haben in seinem Urlaub morgens von 9-15 Uhr mit zu helfen. Sprich er ist gegen 15, 16 Uhr erst da. Und muss um halb 8 aufstehen. Viel hat man da vom Urlaub natürlich nicht. Eigentlich garnichts. "Ich habe es meinen Eltern versprochen." war seine Aussage. Reicht es denn nicht wenn er am Wochenende ein Tag hilft oder generell 1 Tag. Daraufhin habe ich gesagt. " DU hast es mir auch versprochen." Das war ihm egal. Naja der Urlaub ist nun verplant und er kann es nicht verstehen das ich darüber traurig bin.

    Soweit so gut. Das war das mit dem Urlaub was ich loswerden wollte.

    Nun kommt die Zukunft.

    Er beginnt eine neue Ausbildung Anfang September. Das hat mich auch sehr gefreut weil es sein Wunschberuf ist.
    Er wechselt seinen Handballverein. Das ist auch okay, ich war es gewohnt mindestens 2 Abende die Woche ohne ihn zu verbringen.
    Aber... er arbeitet dann 5 Tage die Woche à 8,7 Stunden. Alles normal nur muss er dann zwei mal die Woche zum Training das heisst 2 Tage sind komplett drauf. Er kommt dann erst gegen 24 Uhr nach Hause weil der neue Verein fast eine Stunde Fahrt von hier aus sind. Heisst ich sehe ihn Dienstag und Donnerstags GARNICHT. Dann geht natürlich 1 Tag vom Wochenende für das Spiel drauf. Sprich der 3 Tag ist komplett weg. Dann hat er die tolle Eigenschaft entwickelt um 21.45 schlafen zu gehen. Ich kann keinen Film mit ihm zusammen sehen weil er dabei einschläft. (er arbeitet im Büro- k.o ist er bestimmt nicht).

    Dann ist er in der Woche erst um 18.30 wieder da. Und dann muss er noch essen, duschen, lernen, Hausaufgaben für die Berufsschule machen, etc... Sprich er ist um 20.00 fertig. (klar das ist nicht jeden Tag aber durchschnittlich passt das weil ja auch die Handballtage dafür wegfallen). Dann hab ich noch 1 Stunde Zeit mit ihm.

    Was mich daran auch aufregt, wir haben einen gemeinsamen Haushalt für den ich dann alleine aufkommen muss und er hat einen Hund für den ich dann auch alleine aufkommen muss. Ich fühle mich dann sicher wie ne billige Putze die Ihren Zeitplan auch noch nach ihrem Freund richten muss.:ratlos:

    Ich habe ihm meine Sorgen erzählt und wieder lief es dann auf einen Streit hinaus.

    Ich liebe diesen Mann aber das alles musste mal auf dem Tisch.


    Und da es da nun liegt würde ich mich freuen wenn ihr mir eure Meinung oder noch besser ein paar Ratschläge geben könntet.

    Vielen Dank fürs Lesen. Vielleicht war es ja auch ein wenig unterhaltend.
     
    #1
    Angie1911, 13 Mai 2009
  2. Daniel1980
    Daniel1980 (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    31
    0
    nicht angegeben
    .

    Hmm dein Freund scheint noch etwas unreif zu sein? Jemanden den ich wirklich liebe dem sage ich nicht solche Sachen? Ich persönlich bin nicht der Freund von frühem ZusammenZiehen, da man sich in den Jahren, gerade so von Alter 20 - 25 gerade durch Arbeit etc noch weiterentwickelt --> Überdenk deine Beziehung und das Zusammenleben vll noch mal! Evtl sollte jeder erst mal selber sein Leben / Geld & Ausbildung in den Griff bekommen und dann mal schauen ob es wieder langt für eine Beziehung ....!
     
    #2
    Daniel1980, 13 Mai 2009
  3. User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    abgesehen von diesen bekloppten dingen, die er zu dir gesagt hat, die ich unter aller sau finde, versuche ich mal auf ein paar andere punkte einzugehen

    • ich glaube schon, dass man ziemlich k.o. sein kann, wenn man einen bürojob hat
    • manchmal wäre ich froh, auch so ein regelmäßiges hobby zu haben, um im alltag abwechslung zum beruf zu haben
    • so blöd das klingt, aber ich glaube, es gibt hier einige personen, die eine beziehung führen, die in dem zeitplan deiner ähnelt. denn welcher berufstätige (mit nem bürojob) ist vor 6 oder 7 uhr daheim? die freizeit ist dabei wohl auf ein minimum beschränkt...
    • dass er seinen eltern helfen will/wird, kann ich auch verstehen; manchmal hat man das gefühl, seinen eltern auch mal etwas zurückzugeben, was sie einem 18jahre gegeben haben
    • ich weiß nicht, wie wichtig dieser urlaub für euch ist, da ich nicht weiß, als was du arbeitest/ wie viel urlaub du hast und wie sonst eure freizeit aussieht
    • verbringt ihr denn sonst jeden abend gemeinsam (von mir aus auch gemeinsam vorm tv) oder hockt er lieber allein für sich vor pc oder konsole?
    • dass du den haushalt alleine machst, ist nicht okay. wie schaffst du das denn neben deinem beruf? hast du viel mehr zeit? (ist es dann vielleicht doch okay?)
    • da es sein hund ist, kann ich da deinen ärger auch nachvollziehen.. aber unternehmt ihr dann abends nicht noch gemeinsam spaziergänge mit dem hund? fühlt deni freund sich gar nich mehr verantwortlich?

    einige sachen kann ich gut nachvollziehen, mit anderen muss man sich wohl abfinden...
    da du aber ganz klar und deutlich sagst, dass es dir wegen ihm ziemlich dreckig geht (kein selbstbewusstsein), kann ich mir kaum vorstellen, dass es komplett harmonisch wird.
    würde mein freund mir so krass sagen, wie wenig anziehend ich für ihn bin und er lieber mit anderen in die kiste steigen würde, wäre die konsequenz, dass ich mich ihm nicht mehr zeigen möchte. was ein teufelskreis ist, weil sich dann die situation auch nicht bessern wird.

    glaubst du, er meint die dinge auch wirklich so?
    wenn ihr intimer werdet, zeigt er dir dann doch, dass er dich mag?
    oder nimmt sein rumgenörgel überhand?
     
    #3
    User 36025, 13 Mai 2009
  4. Angie1911
    Angie1911 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
     
    #4
    Angie1911, 13 Mai 2009
  5. Lynette
    Lynette (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    46
    33
    4
    Verlobt
    Hallo!

    Dass dein Freund solche Sachen zu dir sagt ist nicht in Ordnung, auch nicht, wenn man solche Dinge im Streit sagt und sich danach entschuldigt.

    Ich kann verstehen, dass du daran zu knabbern hast, denn wenn einem der eigene Freund das Gefühl gibt nicht schön oder gut genug für ihn zu sein, dann nagt das mächtig am Selbstbewusstsein, denn gerade der Mensch, der einen doch (angeblich) liebt, müsste einen so akzeptieren wie man ist und mal ganz abgesehen davon: nimmt man seine Aussagen zusammen, ist er unzufrieden mit deinem Aussehen / deinem Verhalten / deinen Eigenschaften und da stellt sich mir die Frage, wieso er überhaupt mit dir zusammen ist!

    Seine Sprüche erwecken bei mir den Eindruck, als ob er dich bewusst verletzten will (z.B. indem er dich mit den Exfreundinnen vergleicht).

    Worum geht es denn eigentlich bei euren Streitereien?

    Vielleicht solltet ihr mal in Ruhe darüber sprechen, was genau ihr an dem jeweils Anderen noch schön/anziehend findet und was euch stört.
    Wenn es bei euch nach so kurzer Zeit schon so dermaßen und ständig knallt, dann ist zu überlegen ob die Beziehung auf Dauer überhaupt noch Sinn macht, ob ihr überhaupt wirklich zusammen passt!

    Generell denke ich aber auch, dass man eine gemeinsame Wohnung nicht überstürzen sollte. Vielleicht ging das bei euch alles etwas zu schnell?!

    Vielleicht fühlt er sich dadurch manchmal überfordert und eingeengt und geht dann auf die Person los, die eben gerade um ihn rum ist (und das bist dann eben du), obwohl er eigentlich in dem Moment am liebsten alleine wäre und seine Ruhe hätte?

    Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, solche Sprüche rauszuhauen ist das aller Letzte. Aber irgendeinen Grund muss das ja haben.

    Dass er sich danach eher kurz ab entschuldigt ist auch nicht in Ordnung, aber das kenne ich von meinem Freund.
    Wenn der mal etwas wenig Nettes zu mir gesagt hat, dann war ihm das schon wenige Sekunden später peinlich und er wollte die ganze Sache am liebsten vergessen. Dann hat er sich auch meistens nur kurz entschuldigt, mich dann aber geschnappt, um irgendetwas Schönes mit mir zu machen damit ich den blöden Spruch schnell vergesse. :zwinker:

    So gesehen hat er sich immerhin um eine Wiedergutmachung bemüht, aber das fehlt bei deinem Freund komplett und eine lapidare Entschuldigung wäre mir bei all den Sprüchen, die dein Freund schon abgelassen hat, nicht mehr genug.

    Hast du ihm das schon mal so gesagt?

    Zum Urlaub: da kann ich ihn verstehen, dich aber auch.
    Wenn die Eltern Hilfe brauchen und man Urlaub hat, dann sollte man seinen Eltern auf jeden Fall helfen.

    Aber setzt euch doch vielleicht mal zusammen und sucht nach einem Kompromiss? Er muss doch nicht jeden Tag bei ihnen arbeiten!
    Sucht euch zusammen ein paar Tage raus, an denen nur ihr beide etwas unternehmt. Seine Eltern werden bestimmt nichts dagegen haben, wenn er mal den ein oder anderen Tag nicht kommt und das vorher auch noch ankündigt.

    Ich kann verstehen, dass dich das erstmal runtergezogen hat, aber da müsste sich doch wirklich ein Kompromiss finden lassen.

    Das kann ich wiederum nicht verstehen. Dass du nicht erfreut bist, finde ich nachvollziehbar.

    Da komme ich jetzt nicht ganz mit: du meintest doch, du wärst es gewohnt 2 Abende die Woche ohne ihn auszukommen?? Ob er dann wegen dem neuen Verein ein wenig später nach Hause kommt oder nicht, spielt das eine so große Rolle, wenn ihr euch doch bislang auch 2 Abend pro Woche nicht gesehen habt?

    Off-Topic:
    Sprich der 3 Tag ist komplett weg.

    Gut, da bin ich wohl die falsche Ansprechpartnerin, mein Freund ist auch Profi-Sportler, geht JEDEN Abend ins Training, ist danach auch zu nichts mehr zu gebrauchen und ist jeden Samstag und teilweise auch Freitag/Sonntag weg.
    Über 3 Tage ohne meinen Schatz würde ich mich nicht beschweren. Zumindest nicht, solange ihr an den anderen 4 Tagen / Abenden etwas zusammen unternehmt oder da wenigstens Zeit für euch alleine habt.

    In dieser Hinsicht kann ich nur sagen: wenn du einen Sportler als Freund hast, musst du dich mit solchen Sachen abfinden. Oder eben überdenken, ob ein Sportler wirklich der richtige Partner für dich ist.

    Kannst du denn zu den Spielen nicht mitfahren?

    Off-Topic:
    Ich kann keinen Film mit ihm zusammen sehen weil er dabei einschläft. (er arbeitet im Büro- k.o ist er bestimmt nicht).

    Oh doch, auch ein Bürojob ist anstrengend!

    Aber auch dieses Problem kenne ich. Wenn mein Freund nach Arbeit (10 Stunden!!!) und Fitness (2 Stunden jeden Tag) heim kommt, ist er auch k.o. und wir schauen meistens nach dem Essen nur noch eine Folge von irgendeiner Serie an. So ist das eben! Damit musst du dich wirklich abfinden, er scheint ja schon sehr beschäftigt zu sein, dass man da abends müde ist, finde ich verständlich. Sicher ist das für dich nicht schön, aber wenn ich nach Arbeit und Uni heimkomme, falle ich auch gerne früh ins Bett :zwinker:

    Das geht gar nicht! Bei einem gemeinsamen Haushalt haben sich BEIDE darum zu kümmern. Oder bist du daheim? Was arbeitest du denn?
    Und wieso kann er abends nicht zusammen mit dir mit dem Hund rausgehen? Es ist SEIN Hund!! Eigentlich müsste er mit ihm alleine rausgehen, aber gemeinsam kann das ja sogar ganz schön sein...

    Was hat er denn zu all dem gesagt? Wie sieht er die Situation?

    Lynette
     
    #5
    Lynette, 13 Mai 2009
  6. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Huhu,

    also ganz im Ernst, ich könnte mir jetzt viel Mühe geben, um 2 Seiten diplomatische Antworten zu schreiben, aber letztendlich läuft es für mich darauf hinaus, dass ich bei so einem Mann nicht bleiben würde!!

    So eine Beziehung habe ich auch mal gehabt, und ich sage dir, dass ich sowas nie wieder möchte. Für mich steckt dahinter schon auch System - wenn auch unterbewusst - er redet dir so lange ein, dass du langweilig, fett und hässlich bist, bis du es selber glaubst und bei ihm bleibst, weil du denkst, dass du keinen besseren mehr findest.

    Ich weiß nicht, ob seine Anschuldigungen "berechtigt" sind, was du den ganzen Tag lang machst oder ob du zugenommen hast oder ob er dich auch irgendwelchen Gründen nicht mehr so attraktiv finden könnte, wie früher. Aber auch das würde ihn nicht zu solchen Sprüchen berechtigen. Aus meiner Erfahrung kommen solche Sprüche aber eher, wenn er sich verunsichert fühlt, selber kein großes Ego hat und dann auf der Freundin "rumhackt" um sich dadurch besser zu fühlen. Das ist aber nur eine Vermutung.

    So oder so würde ich mir sowas nicht sagen lassen. Das Selbstwertgefühl leidet unter solchen Beziehungen total, mein erster "guter" Freund hat fast 2 Jahre gebraucht, um meine Komplexe vom ersten Freund auszubügeln - der hat mir mit 46 Kilo gesagt, dass mein Hintern zu fett wäre und dass er mit meinem viel zu kleinen Busen "leben könnte", obwohl seine beste Freundin ja noch 100mal hübscher wäre, als ich... :ratlos: Daran hatte ich auch ewig zu knabbern - und die Sprüche kamen immer so gut zeitlich versetzt, dass man sich nie richtig erholen konnte, sondern die Komplexe gegenwärtig waren.

    Und klar, man redet sich dann ein, dass "sonst" alles toll ist - aber wenn du deine Beziehung auf einer Waage siehst, in welche Richtung kippt sie? Wie "schwer" wiegen die bösen Sachen, wieviel können die guten Momente ausgleichen? Sprich, die Stunde am Tag die er dir "schenkt", wo du nicht billige Putze, Hundesitter und unattraktive Belustigung bist?
    Sorry, wenn ich das so fies sage, aber das ist irgendwie mein Eindruck von eurer Beziehung.

    Klar, es kann gut sein, dass du auch was dazu beigetragen hast, dass du vielleicht mal anstrengend warst, launisch, oder was weiß ich.

    Für mich gehört aber in eine Beziehung immer der nötige Respekt. Wenn der fehlt, dann kann man für mich nicht mehr viel machen. Und dein Freund scheint dir gegenüber nicht wirklich viel Respekt zu haben. Er nimmt dich nicht ernst, diffamiert dich und macht dich runter. Wieso tust du dir das an?

    Wo siehst du dich mit ihm in der Zukunft? Und wie lange kannst du "blöde Sprüche" sammeln, bis du daran kaputt gehst und von dir nicht mehr viel übrig bleibt? Gerade, weil du sagst, dass du früher fröhlicher, verführerischer und selbstbewusster warst - und heute traust du dich nichtmal, dich vor ihm umzuziehen?

    Lass dir bitte auch nicht einreden, dass das alles nicht so gemeint ist oder "spaßig" gedacht war - wer sowas sagt, der will verletzen - und offensichtlich gelingt es ihm ja auch... :cry:

    Meine Kontrollfragen für mich selber waren immer:

    1) Stellst du dir so eine glückliche Beziehung vor? Wie lange kann es so weitergehen, dass du noch bei ihm bleiben möchtest?
    2) Angenommen, es würde für immer so bleiben, könnte ich damit leben? Was müsste er ändern, damit ich auch vergangene Sachen verzeihen kann und nicht mehr darunter leide?
    3) Wenn mir vor 2 Jahren jemand gesagt hätte, dass ich mir in Zukunft SOWAS gefallen lasse und mir derartige Aussagen bieten lasse, hätte ich denjenigen ausgelacht. Wieso lebe ich nun damit?

    Anhand des Ausgangs dieser Fragen habe ich dann für mich entschieden, ob ich es beende oder ob ich bereit bin, an der Beziehung zu arbeiten - das ist natürlich immer eine sehr individuelle Entscheidung.
     
    #6
    User 20579, 13 Mai 2009
  7. Angie1911
    Angie1911 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
    Naja wegen der Zeitsache kann ich alles nachvollziehen. Aber ich bin nun mal schon ausgelernt und habe meine Berufsausbildung. Ich weiss das Büro anstrengend ist, habe selber in der Verwaltung gearbeitet. Aber er arbeitet ja derzeit noch nicht mal mehr so lange, vll. bis 2 Uhr.

    Sonst arbeitet er bis 17.00 Und das kommt auch wieder auf mich zu.
    Ich sehe halt nur 5 Stunden in der Woche die wir gemeinsam verbringen (später im September) und mir persönlich ist das zu wenig. Euch denn nicht auch? 5 -8 Stunden pro Woche? Seh ich das denn so falsch?

    Genau das ist es... Genau soooo fühle ich mich und genau das macht er! Das ist genau dasselbe. Es sind viel zu kurze Abstände um sich erholen zu können. Alles an diesem Text passt zu dem wie ich mich fühle, was er macht und tut und er es nicht versteht
     
    #7
    Angie1911, 13 Mai 2009
  8. Daniel1980
    Daniel1980 (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    31
    0
    nicht angegeben
    Vor allem auf dem Profilbild ist sie ja ein morz Hase :engel: und weder Fett noch irgendwas ... Der Freund sollte sich mal ne Brille kaufen :ROFLMAO: Mann! kritisiert immer das an dem anderen was man selber an sich nicht mag und macht den anderen mies weil man sich selber nicht mag und sich so besser fühlt ... :kopfschue
     
    #8
    Daniel1980, 13 Mai 2009
  9. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #9
    Mìa Culpa, 13 Mai 2009
  10. Lynette
    Lynette (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    46
    33
    4
    Verlobt
    Also wenn du dem, was Hexe13 geschrieben hat, eigentlich eh komplett zustimmen kannst und dich so dermaßen mies fühlst und die schönen Zeiten die schlechten nicht mehr wirklich aufwiegen, was genau hält dich dann noch bei ihm?

    Vor allem, da es dir auch so sehr vor der Zukunft graut, die ja noch mehr Probleme zu beinhalten scheint, als ihr jetzt eh schon habt!

    Eine Beziehung, in der man wenig gemeinsame Zeit hat, besteht meiner Meinung nach nur dann dauerhaft, wenn die Beziehung an sich gut läuft und sich beide um sie bemühen.

    Sicher, die Liebe wird dich denke ich bei ihm halten. Aber du solltest auch und in erster Linie an dich denken. Willst du das so weiterlaufen lassen?
    Denkst du wirklich, dass sich grundlegend etwas ändern wird? Denkst du, dass du mit ihm glücklich werden kannst?
     
    #10
    Lynette, 13 Mai 2009
  11. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kann mich meinen vorrednern anschließen.

    Seine Sprüche sind einfach unreif,fehl am platz &verletzend!

    Desweitern bin ich der meinung das am anfang der beziehung bzw der kennenlerphase jeder unbewußt eine art maske trägt um dem partner zu gefallen.
    Habe das gefühl das dein freund langsam seine maske ablegt und sein wahres gesicht zeigt.

    Deshalb finde ich es sehr wichtig das man sich vorher ordentlich "beschnupper"t(das braucht zeit) und vielleicht nicht ganz so schnell zusammen ziehen solte wie ihr.


    lg ma
     
    #11
    irgendeinTYP, 13 Mai 2009
  12. 4thHorseman
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    wenn ich sowas lese, kann ich mich nur wundern, dass es frauen gibt, die mit solchen männern nicht SOFORT schluss machen und andererseits gibt es frauen, die mit mir oder ähnlichen gefühlvollen abenteuerlsutigen, sexuell aktiven, männern schluss machen. irgendwas stimmt in dieser welt einfach nicht.
     
    #12
    4thHorseman, 13 Mai 2009
  13. User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    ich denke nicht, dass du das soo falsch siehst.
    mein freund beginnt nun auch mit einem anderem job, was für mich heißt, ich sehe ich vielleicht abends nach der arbeit und er wird warhscheinlich todmüde sein.
    für mich wird das auch eine riesen umstellung sein und ich glaube auch, dass ich daran zu knabbern haben werde.
    mir graut es vor dem tag, an dem wir beide voll berufstätig sind, eine vielleicht mehr als 40 stunden woche haben. daran mag ich ehrlich gesagt nicht denken.
    ich kann dich da also absolut verstehn, mir reicht es auch nciht.
    aber ich wüsste nicht, was man daran wirklich ändern kann :geknickt:
    wenn er den urlaub nun total für seine eltern verplant, finde ich es auch nciht okay. dass er ganz absagt, kann man wohl kaum erwarten. aber seine eltern verstehen hoffentlich, dass er nicht seinen ganzen urlaub bei ihnen hängen will. vielleicht/ hoffentlich findet ihr einen mittelweg. oder kannst du da nicht auch aushelfen? dann erlebt ihr zu zweit was :smile: :zwinker:
     
    #13
    User 36025, 13 Mai 2009
  14. FireGirl911
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    103
    4
    Verheiratet
    Hallöchen!

    Also ich verstehe dein Problem mal so gar nicht, wenn ich ehrlich bin - ich meine das "wir-sehen-uns-zu-selte-Problem".

    Mir hat man mal vor einigen Jahren gesagt, dass wenn man zusammen zieht, man sich weniger sieht, als wenn man 2 getrennte Wohnungen hat. Und die Erfahrung habe ich auch gemacht & ich finde es gar ncith so schlimm, denn so nutzen wir die gemeinsame Zeit noch intensiver!
    Ich sehe meinen Freund noch weniger als du & beschwere mich kein bischen!

    Ich arbeite auch im Büro - und ja, ich bin abends auch oft sowas von kaputt, dass ich schon um 22 Uhr schalfen gehen will. Auch ein "einfacher" Bürojob KANN ganz schön anstregeng sein! Ich arbeite im wöchentlichen Wechsel von 7.15 Uhr bis 15.30 Uhr oder von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Mein Freund von 10.00 bis 18.30 Uhr. Oft ist er nicht vor 20.00 Uhr zu Hause. Er arbeitet auch samstags (10-14) und jede 2te Woche sonntags (12-16). Den Haushalt teilen wir uns trotzdem & um unsere Hunde kümmern wir uns auch gemeinsam (er fährt morgens mit ihnen Fahrrad & ich gehe nachmittags mit ihnen laufen). Unter der Wohe haben wir also so gut wie gar nichts voneinander - wir essen gemeinsam, schauen was fern (oder haben mal jeder nen PC Abend) & gehen dann gemeinsam ins Bett. Aber ich finde es überhaupt nicht schlimm, denn er ist schläft schließlich neben mir.

    Ausserdem finde ich es zeimlich frech von dir, es ihm zum Vprwurf zuu machen, seinen Eltern zu helfen. Geh doch mit! Dann werdet ihr schneller fertig & du hast etwas von ihm!

    Dass er Dinge im Streit zu dir sagt, die er hinterher nicht so meint, finde ich auch halb so wild. Wenn ich auf 180 bin sage ich auch viele verletzende Dinge, die ich eigentlich gar nicht so meine (genau wie mein Freund). Ist leider mein Temperament & ich arbeite da ständig an mir.


    Ich glaube einfach, dass bei euch der Alltag eingekehrt ist & er dich & deine Arbeiten im Haushalt als selbstverständlich ansieht. Dass du dich allein um SEINEN Hund kümmern sollst, finde ich allerdings nicht ok!
    Ich würde den Haushalt einfach mal nicht machen - dann muss er das nach der Arbeit mal machen (es sei denn du bist Hausfrau & gehst nicht arbeiten - dann ist der Haushalt dein Job). Und irgendwann ist's ihm zu dreckig, er wird sich unwohl fühlen & mal zum Staubsauger greifen (ich bin froh, dass ich mit meinem Pupi nie das Problem Haushalts & Helfen hatte). Vorher solltest du natürlich mal mit ihm übner das Ganze reden, wie du dich fühlst.
    Allerdings würde ich ihm keine Vorwürfe wegen der mangenlden Zeit für dich machen. Er hat halt auch sein" Leben, seinen Job & seine Hobbys, die du ihm auch gönnen solltest (ich bin auch nciht begeistert, wenn mein Freund an einem freien Sonntag zu einem Auto/Motorrad-Treffen fährt, aber ich lass ihn, weil es IHM Spass macht & wir haebn schließlich noch den Rest unseres Lebens was voneinander - wenn alles gut geht *g)

    Hat dein Freund vorher schonmal alleine gewohnt? Oder ist er von seinen Eltern direkt zu dir gezogen?

    Grüßle
     
    #14
    FireGirl911, 14 Mai 2009
  15. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Naja, ich kann das schon verstehen. Sie hat sich jetzt auf eine schöne Woche mit ihm zusammen gefreut und er hockt dann den ganzen Tag bei seinen Eltern. Es spricht ja nichts dagegen ihnen zu helfen aber man ist nunmal enttäuscht, dass er dann den ganzen Tag dort ist.

    Also bitte, man kann ja schon mal etwas ausfälliger werden, wenn man streitet aber nicht solche Sätze, die ihr Freund gebracht hat. Das ist unter aller Kanone und total verletztend. Wenn man wenigstens etwas Respekt vor dem Anderen hat, dann sagt man so etwas nicht - auch wenn man sauer ist.
    Im Übrigen meint man es ja gerade dann oft doch so, wie man es sagt. Ich habe noch nie etwas gesagt, dass ich wirklich überhaupt NICHT so meine.
     
    #15
    User 37284, 14 Mai 2009
  16. Angie1911
    Angie1911 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
     
    #16
    Angie1911, 14 Mai 2009
  17. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Als erstes Mal eine Frage-was machst du beruflich? Arbeitest du nicht? Kann es sein, das du etwas gelangweilt bist und es dich deshalb stört?

    Natürlich ist es total beschissen, wie er mit dir sprciht! Das würde ich ihm auch klipp und klar sagen-das ist wirklich respektlos!
    Und es ist SEIN Hund, daher auch seine Hauptaufgabe ihn zu vesorgen.
    Ich habe selber viele Haustiere und erwarte nicht, das mein Freund sich darum kümmert...er tut es zwar, aber es ist nun mal mein Job weil ICH die Tiere wollte und sie vor ihm da waren.

    Zum Tagesablauf und der wenigen Zeit kann ich nur sagen, das du in der Hinsicht übertreibst!
    Mein Freund arbeitet auch im Büro und ist manchmal abends so hundemüde, das er um 21 oder 22 Uhr ins Bett geht-stundenlang vor dem PC hocken schlaucht ganz schön.
    Zusätzlich spielt er Fussballl. Mittlerweile fällt das Training unter der Woche weg, da er jeden Tag bei mir ist um meine Kids morgens zu versorgen. Aber Sonntags ist halt Fussball angesagt und da geh ich meistens mit-warum tust du das nicht auch?
    Da kann man die Zeit wenigstens gemeinsam verbringen, er freut sich das du sen Hobby unterstützt und du lernst neue Leute kennen.
    Bei uns wird es in Zukunft zeitlich auch noch knapper werden.
    Ich mache eine Ausbildung in der Altenpflege, muss viel lernen und am WE sehr oft arbeiten-Schichtdienst muss ich auch machen.
    Mein Freund macht neben seinem Job ab September den betriebswirt, wird also jeden Samstag Unterricht haben und in der Woche abends viel lernen müssen-genau wie ich. Und Sonntags dann halt Fussball.
    Da wird auch noch weniger Zeit bleiben, wie jetzt.
    Ich hab auch noch zwei Kinder, da hat man eh weniger Zweisamkeit...und trotzdem jammer ich nicht rum.
    Man kann auch wenig Zeit sinnvoll nutzen.
     
    #17
    User 75021, 14 Mai 2009
  18. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Bist Du Dir dessen wirklich sicher? Lies Dir nochmal die Punkte von Hexe13 durch.

    Sorry, aber ein Freund, der solche beleidigenden Sprüche bringt, könnte mir gestohlen bleibe, ich wiederhole nochmal:

    •"Hab ich dir jetzt in der Psyche weh getan??"
    •"Du verstehst doch eh kein Deutsch."
    •"Du hast bald keine guten „Eigenschaften“ mehr."
    •"Bald bist du für mich ein Niemand"
    •"Ich hab ja derzeit auch kein Sex mit normal Aussehenden."
    •"Du und deine dicke Kiste."
    •"Du liegst doch nur den ganzen Tag faul in deinem Bett herum."
    •"Geh runter von meinem Stuhl, du sitzt den mit deinem Arsch ja noch ganz platt."
    •"Alle meine Ex Freundinnen (2) waren mit Abstand besser als du, selbst Joana."

    Fällt Dir was auf?

    Vor allem der letzte Satz hat es in sich. So was gegenüber seiner Partnerin zu bringen, ist unterste Schublade, da kann ich beim besten Willen nicht erkennen, dass da noch echte Liebe vorhanden sein soll.

    Ich tipp mal, dass er ein ganz armes Würstchen voller Komplexe ist und in Dir ein argloses und gutmütiges Mädel gefunden hat, wo er sich auslassen kann.

    Überleg mal ganz genau, mit wem du da zusammen bist.
     
    #18
    User 48403, 14 Mai 2009
  19. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Was er da sagt, ist schon hart für einen Streit. Ich verstehe es, wenn man verschiedene Meinungen hat, sich fetzt, meinetwegen auch Sachen aus Wut irgendwohin feuert und sagt "Du spinnst doch", "Lass mich in Ruhe" oder sich sonst irgendwie anmotzt. Aber solche Äusserungen gehen gar nicht. Erstens, weil sie unheimlich verletzend sind und zweitens, weil dabei der Bezug zur Sachlichkeit erst recht flöten geht. Ich meine, du siehst ja was passiert: Der Streitgrund ist jetzt egal, aber die Beleidigungen bleiben hängen und kränken furchtbar.

    Egal, ob er gerade aufgebracht ist, oder nicht, er hat dich auch während eines Streits zu respektieren. Das schiesst über die Grenzen hinaus, scheinbar scheint er seine nicht zu kennen.
    Da geht doch jeglicher Respekt verloren, wenn Du Dir solche Sprüche gefallen lässt dann ist das schon äußerst bedenkenswert. Du willst nicht wie der letzte Dreck behandelt werden,sondern wie seine Partnerin und für ihn ist das vielleicht nicht so schlimm, dass er dich so behandelt bzw. sieht er es nicht so,wie du.

    Lass dich nicht so respektlos behandeln, wenn er dich sehr liebt,dann behandelt er dich mit Respekt und beleidigt dich nicht, auch wenn ihr Streit habt.
    Er wird persönlich, greift dich an, so wird kein Streit geschlichtet, sondern macht es eher schlimmer,bei Streitereien oder Konflikten sollte man immer sachlich bleiben!

    Hab den Mut und schiess den Kerl ab. Investier die Zeit lieber dafür, einen netten, charmanten und höflichen Mann kennenzulernen, der dich respektiert und nicht, um mit diesem Typ unglücklich zu bleiben. Das ist nicht Sinn der Sache!
     
    #19
    *Luna*, 14 Mai 2009
  20. Angie1911
    Angie1911 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin Studierend, sprich ich bin viel daheim, das mal um die Frage wegen des Haushaltes anzusprechen. Also zu tun habe ich allemal ein wenig...

    Ja die Sätze waren sehr verletzend und sind es auch immer noch.
    Ich bin auch der festen Überzeugung das das was er gesagt hat in irgendeiner Weise auch stimmt. Vll. nicht so krass aber das er mit einigen Dingen halt unzufrieden ist.

    Ich meckere nicht viel rum, klar war ich enttäuscht und hab dann gefragt: warum das so ist, was er da macht (weil er diese komplette Woche auch schon da war) und dann kommen Zweifel auf...

    So ist das nun mal.

    Er guckt ab und an hier vorbei weil er weiss das ich hier angemeldet bin und hat diesen Thread auch gelesen. Er hat sich nochmal entschuldigt und es eingesehen aber wieder war diese Entschuldigung nicht ausreichend um ihm diese abnehmen zu können.
    Ich habe mir selber die Konsequenz gesetzt ihn beim nächsten Mal zu verlassen. Es ist seine letzte Chance die ich ihm gebe.

    Er hat nun die Chance es zu verstehen, sich Gedanken darüber zu machen und mir die Zeit zu geben es zu vergessen und vor allem etwas anderes anzunehmen.

    Beim nächsten Mal und das weiss er denke ich auch hat es eine Trennung für Ewig zur Folge. Ich danke euch das ihr mir teilweise die Augen geöffnet habt und mir teilweise Mut bzw. auch Bestätigung zugesprochen habt.
     
    #20
    Angie1911, 15 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund verflixt zugenäht
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Dezember 2016 um 09:57
11 Antworten
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 13:12
7 Antworten
MissSheraton
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juli 2010
3 Antworten