Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Freund weist mich zurück und ist ein Frauenhasser...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sophia85, 15 Oktober 2007.

  1. Sophia85
    Sophia85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    lese schon seit längerem in diesem Forum mit und dachte jetzt, ich wende mich an euch......

    Also es geht um mich und meinen Freund (er ist 27).
    Wir sind jetzt seit ca. 7 Monaten zusammen und ich habe das Problem, dass er sehr kalt ist.... so ist auch sein Wesen und ich dachte, das gibt sich mit der Zeit, da wir relativ schnell in eine Beziehung reingestürzt sind...
    Aber auch nach diesen Monaten kenne ich ihn eigentlich ziemlich schlecht :frown:
    Er erzählt nie etwas großartig von sich. Man kann sich schon sehr gut mit ihm unterhalten und er ist gebildet, so dass es nie langweilig wird, aber ich erfahre nie was von ihm und wenn, dann muss ich ihm das aus der Nase rausziehen... während ich ständig von mir erzähle, von meiner Vergangenheit, von meinen Gefühlen, was ich am Tag erlebt habe... aber er ist da ganz anders.... er will sich mir gegenüber einfach nicht öffnen... und das macht mich auf die Dauer irgendwie fertig.

    Öfter passiert es auch, dass er Dinge ohne mich unternehmen will, d.h. zum Tanzen, mit seinen Freunden allein weggehen... klar verstehe ich das und lasse ihm den Freiraum, aber es häuft sich in letzter Zeit :frown:
    Eifersucht ist ehrlich gesagt auch immer ein wenig da, weil mein Freund bei Frauen "leider" sehr gut ankommt, mich selbst hat er ja auch schnell "rumgekriegt"... er ist sehr gutaussehend, noch dazu sehr humorvoll, intelligent...

    Hier liegt aber auch mein nächstes Problem: Immer wenn wir uns mit Freunden im Cafe zusammensetzen, dann lästern er und seine Kollegen in meinem Beisein manchmal heftig über Frauen ab... natürlich machen das die Frauen über Männer auch, aber nicht so krass wie er manchmal... dass Frauen in Wirklichkeit nur auf Geld und Status aus sind, nur auf Arschlöcher stehen, in Wirklichkeit viel oberflächlicher als Männer sind, total unzuverlässig, und so weiter... und dann denk ich immer drüber nach, ob er dasselbe über mich denkt :frown:
    Da habe ich ihn mal an einen Abend zur Rede gestellt und seine Antwort war "Sorry, ich bin da ganz ehrlich, aber das kann ich nach ein paar Monaten echt nicht beantworten" - toll.
    Ich liebe ihn total und dann erfahr ich, dass er mir nicht mal wirklich vertraut...

    Naja, dadurch habe ich angefangen, mal in seiner Vergangenheit zu "graben" (ich weiß, dass das eigentlich scheiße ist...) und habe mich mal mit seiner besten Freundin zu nem Kaffee getroffen... die beiden kennen sich seit über 10 Jahren.
    Und was sie mir erzählt hat, hat mich zunächst echt sprachlos gemacht...

    Naja, es kam raus, dass er mal 120kg gewogen hat. Klar, habe ich bei ihm "Schwangerschaftsstreifen" gesehen, aber beim Nachfragen hat er halt nur gesagt, er hat so eine schlechte Haut...
    Jetzt nicht dass es etwas schlimmes wär, dass er mal so dick war. Jetzt ist er total durchtrainiert, hat sogar ein Six-Pack, macht seit Jahren Kampfsport...
    Aber durch sein damaliges Übergewicht kam es halt, dass er bei Frauen sein ganzes Leben nur Körbe kassiert hat und sein erstes Mal hatte er erst mit 25... das hätte ich mir im Traum nie vorstellen können, weil es mit ihm im Bett eigentlich super klappt und alles :frown: -auch das finde ich überhaupt nicht schlimm, aber sowas erzählt er mir einfach nie!!!
    Naja, aber sein erstes Mal war eigentlich nur ein ONS... und seine darauffolgenden Male auch. Ich bin eigentlich seine erste richtige Freundin....
    Seine beste Freundin hat dann gemeint, dass er sich bei ihr drüber ausgekotzt hat, dass die Frauen erst auf ihn stehen, seitdem er gut aussieht, Geld, eigene Wohnung und ein "tolles Auto" hat (er hat vor einem Jahr seinen Dipl-Ing. gemacht, gehörte zu den Jahrgangsbesten und hat auch einen gut bezahlten Job...). Er hat das in der Anfangsphase auch ausgenutzt, hat jeden Monat in der Disko ein oder zwei "heiße Bräute" abgeschleppt und ist so mit einer Reihe von Frauen ins Bett gestiegen und hat sie dann alle aber nach spätestens zwei Tagen wieder abgeschossen... weil er meinte, die interessieren sich nicht für ihn, sondern nur für sein Aussehen oder sein Geld. Auf den Charakter würde in Wirklichkeit keine Frau achten, weil sein Charakter immer gleich war und darauf haben die Frauen in seiner Vergangenheit nie geachtet...
    Sie sagte auch, das braucht viel Zeit bei ihm, bis er, wenn überhaupt, mal auftaut... er hatte in der Vergangenheit viele Depressionen weil er sich einsam fühlte und hat auch jahrelang über Selbstmord nachgedacht..

    Hm, nach dem Gespräch musste ich erstmal schlucken, weil ich mich ja davon nicht ausnehmen kann, dass ich mich zuerst wegen seines Aussehens in ihn verliebt habe und seinen Charakter erst später kennengelernt... :frown:
    Ich finde ihn wirklich rundherum so wunderbar, nicht nur dass er gut aussieht, er hat auch wirklich was im Kopf, er ist für mich eigentlich der perfekte Mann... wenn halt nur nicht diese Distanz wäre, die er zu mir künstlich aufbaut....

    Aber es ist nicht nur das... wir waren mal bei meinen Eltern Abend essen und meine Eltern mochten ihn schon von Anfang an, weil er so höflich war und sich vor allem mit meinem Vater so prima unterhalten konnte... meine Mutter hat mir in der Küche zugeflüstert, dass ich ihn jaaa behalten soll... naja nach dem Essen fragte ich ihn auf dem Heimweg, was denn mit seinen Eltern sei und ob ich die mal nicht kennenlernen dürfte... dann ist seine Miene eingefroren und er hat nur gesagt "Die haben mich damals rausgeschmissen und ich möchte nicht drüber reden. Ich hab keinen Kontakt mehr zu denen".... da stand ich dann wieder dumm da, wieder in so ein Fettnäpfchen getreten zu sein, das ist wohl auch so ein wunder Punkt in seiner Vergangenheit...

    Ich würde ihm ja helfen wollen, weil ich ihn wirklich liebe, aber er lässt mich nie ran... ich habe ihm gesagt, dass er es mal ruhig zulassen soll, mir gegenüber seine Probleme zu beichten... aber dann sagte er einmal drauf "Immer wenn ich einer Frau Gefühle zeigte, ist sie danach abgehauen"... ach Mann :frown:
    Dann habe ich ihn gefragt, wieso er sich mit seiner besten Freundin dann eigentlich besser versteht als mit mir und dann meinte er "Sie ist die einzige, die mich von Anfang an wirklich kennt und das wird jetzt erstmal auch so bleiben".
    Daraufhin habe ich sogar ein wenig das Heulen angefangen, weil mir das einfach so unendlich wehtut... er saß nur still da, ging dann langsam aus meinem Zimmer raus und meinte dann "Wenn Du damit wirklich so ein Problem hast, dann such dir einen anderen..." und als ich in sein Gesicht geschaut habe, merkte ich, dass er mit seinen Tränen kämpfen musste...... danach ist er wieder zu sich nach Hause gefahren...

    Ich glaube ja nicht, dass er das macht, um mich zu verletzen, aber ich weiß einfach nicht wie ihm klar machen soll, dass er mir soviel bedeutet, und wie ich sein Misstrauen gegenüber mir oder auch gegenüber Frauen generell irgendwie lindern kann... ich bin echt ratlos :frown:
     
    #1
    Sophia85, 15 Oktober 2007
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Oh je... das klingt ja nach einer recht ausweglosen Situation... :ratlos:

    Du sprichst ihn darauf an, er lässt nicht mit sich reden... :ratlos:

    Und die Sprüche, die er so bringt sind ja der Hammer! :eek:


    ist er denn auch manchmal "normal" zu dir? Also lieb und zärtlich und redet mit dir? Klingt vielelicht doof, aber nach 7 Monaten solche Sachen zu bringen....
    Schwierig ist das ganze natürlich mit seiner Vergangenheit... er will nicht darüber reden, aber es hat ihn schon sehr geprägt...


    Letztendlich musst du wissen, ob du damit umgehen kannst... am besten wäre es vermutlich ihn nicht mehr auf irgendwas anzusprechen und zu warten, dass er dir Dinge von alleine erzählt... aber so funktioniert meiner Meinung nach keine Beziehung... zumindest könnte ich das so nicht! :kopfschue

    Aber: dass du seine erste richtige Freundin bist ehrt dich natürlich auch irgendwo... 7 Monate ist ja nicht mehr so kurz... also vielleicht wird er ja noch...

    Schwierige Situation, die du da hast...
     
    #2
    User 48246, 15 Oktober 2007
  3. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Wenn er sich wegen seiner schlechten Erfahrungen nicht öffnen will, muss das ja nicht immer so bleiben. Aber das kann u.U. sehr lange dauern.
    Was seine Erfahrungen angeht, hatte ich damals in einigen Punkten die gleichen gemacht. Meine Exen waren auch nur auf Geld aus, hatten mich nach Strich und Faden betrogen, bis ich 26 hatte mich nie eine Frau beachtet, wodurch ich auch in Depressionen gefallen war.....Nunja, als ich dann meine Frau kennengelernt hatte, war ich bereits schon sehr abgestumpft und einen gewissen Frauenhass in mir. Leider muss ich zugeben, dass ich anfangs wirklich sehr kalt war und sie zum Teil auch schlecht behandelt hatte. Das sind jetzt 6 Jahre her, aber der Prozess des Auftauens, dass ich meine Gefühle richtig zeigen könnte, ist immer noch nicht abgeschlossen. Heute tut mir das alles schrecklich leid, ich behandel sie jetzt gut und hab auch endlich richtiges Vertrauen zu ihr, aber immer noch gibt es Momente, wo mich die Vergangenheit wieder einholt und ich unbewusst wieder kalt und gefühllos werde, worunter sie auch sehr leidet. Inzwischen weiss sie aber, was ich vor ihrem Kennenlernen alles durchmachen musste, so dass sie schon darauf vorbereitet ist.

    Ich denk, dass Du bei Deinem Freund auch viel Geduld haben musst. Ich bin in hohem Masse beziehungsgeschädigt und werde das wohl mein restliches Leben mit mir rumtragen. Manche Erfahrungen prägen einen fürs ganze Leben. Wie auch immer, wichtig ist, dass man aber damit umgehen kann. Aber ich hatte Jahre gebraucht, um das zu lernen, bei einigen Dingen wird das bei ihm wohl auch sein.
     
    #3
    User 48403, 15 Oktober 2007
  4. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Ist es denn so, wie er sagt? Ich meine ich kann ihn sehr gut verstehen, es ist heute leider ziemlich oft do, das der Charackter nicht mehr wirklich zählt und viele nur aufgrund des Aussehens zusammen sind, und er hat dich halt vor die Wahl gestellt, auch wenn es ihm leicht viel. Ich denke jeder sollte wegen des Charackters mit jemand zusammen sein, nicht wegen des Aussehens. Frag dich am besten, ob du auch weiterhin mit ihn zusammen bleiben willst, auch wenn er auf einmal total scheisse aussehen würde. Wenn nicht hast du ihn ohl auch nicht verdient, oder ihr passt halt eh nicht zusammen.

    Und das er sich lieber seiner besten Freundin anvertraut, die er schon viel länger kennt, auch von früher her nocht, ist doch wohl klar? Ich meine 7 Monate ist nich sehr viel, vorallem bei seiner Vergangenheit, doch total normal oder?
     
    #4
    Prof_Tom, 15 Oktober 2007
  5. dream-like
    dream-like (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    101
    0
    nicht angegeben
    dein freund ist kein frauenhasser oder sowas,
    sondern er hat eben seine erfahrungen.
    mit deinem verhalten bestätigst du eigentlich
    noch seine erfahrungen.

    zum einen schnüffelst du ihm nach. also wirklich.
    das ist wirklich arm. :kopfschue zum anderen
    scheinst du ähnlich oberflächlich zu sein, wie
    die ganzen anderen hasen, wenn das aussehen
    auch bei dir immer zuerst kommt.

    andererseits machst du dir hier wenigstens gedanken.
    du kannst eigentlich nur versuchen offen zu ihm
    zu sein und ihm zu zeigen, dass du 'anders als die
    anderen bist'.
    letztlich aber wirst du ihn nicht ändern können.
    das wäre ja auch der falsche ansatz. denn nicht er hat
    ein problem mit seinem verhalten, sondern du. nur da
    kannst du letztlich ansetzen. das er dann vielleicht offner,
    usw. wird kommt dann von selbst oder eben nicht .....
     
    #5
    dream-like, 15 Oktober 2007
  6. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Ich schließe mich mal django an. Das einzige was du tun kannst, ist sehr viel Verständis mitbringen.
    Das er sich öffnet, das wird nicht von heute auf morgen klappen, aber es ist ja nicht gesagt, das es so bleiben muß wie bisher.
    Dein Freund ist sehr stark Vergangenheitsgeschädigt und der eine Punkt führt nunmal eben zum anderen Punkt und es gibt auch gewisse Dinge, die lassen sich nie wieder reparieren, z.B. wenn er im Kindesalter schon wegen seinem Übergewicht gehänselt wurde und viel negatives erlebt hat. Dazu zähle ich auch, daß er nur ONS hatte, aus innerer Zerstörtheit, um es Frauen auszuwischen, die ihn früher verstoßen haben. Manche Sachen bleiben einfach, auch wenn viele das nicht glauben können. Ich denke, auch Menschen mit Depressionen werden im Leben immer irgendwie auf ihre Art und Weise wo melancholisch bleiben. Und kühle Menschen bleiben auch irgendwo immer kalt.
    Weil du kannst Menschen und ihre Einstellungen nicht ändern.
    Aber du kannst eins machen, auf ihn zugehen und ihm helfen sich dir nach und nach zu öffnen. Das schlimmste wäre, wenn du jetzt selbst auf stur schaltest und dich genauso verschließt.
    Ich vermute, du wirst bis dahin aber selber noch viel von ihm einstecken müßten, auch diese Frauenbeschuldigungen, ect. Und das kann echt hart sein.:geknickt:

    Ich halte das Alter deines Freundes im übrigen auch noch sehr schwierig. Das ist so eine Zeit, wo man(n) allmählich so einen festen sturen Willen entwickelt, der sich nicht mehr einfach so umlenken läßt.
     
    #6
    Witwe, 15 Oktober 2007
  7. Peile
    Peile (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    103
    4
    Single
    hallo, wenn du seine erste richtige freundin bist, dann kann ich verstehen, dass er da sehr große zweifel hat und dass es ihm schwer fällt (vor allem nach so vielen problemen) dir zu vertrauen.

    ich kann auch verstehen dass dir das sehr schwer fällt, ich würde mich da genauso fühlen.

    ich denke du hast (wie er selber auch sagte) keine wahl, als ihm die zeit zu geben die er dafür braucht. das kann sehr lange dauern denke ich so wie du ihn beschrieben hast lässt er sehr ungern menschen an sich ran und wenn du ihm dann sagen würdest, dass du das nicht aushältst wir er dir sagen dass du dann wohl mit ihm schluss machen musst und sich selber immer mehr da rein fressen.

    du hast also keine andere wahl als ihm die zeit zu geben die er braucht. das erfordert sehr viel geduld und sehr viel toleranz. vielleicht solltest du dir einfach denken dass es sich lohnt und dass es dafür später irgendwann auch besser wird...

    vielleicht solltet ihr eine vereinbarung treffen, dass du nicht mehr versuchst zu weit in seine privatsphäre einzudringen und er dafür im gegenzug nicht mehr diese heftigen kommentare ablässt, die dich verletzen. ein versuch ist es wert


    ich wüsste nicht ob ich das kann aber ich würds wohl versuchen...
     
    #7
    Peile, 15 Oktober 2007
  8. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    und was bitteschön liebst du so sehr an ihn?

    ich lese hier, dass du ihn nicht wirklich kennst. Kennst ja nur sein äußeres,seine finanzielle lage etc.
     
    #8
    MrEvil, 15 Oktober 2007
  9. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Hmmmm... Es sagt, Frauen suchen sich immer Arschlöcher als Freund?

    Naja, Du bist mit ihm zusammen; er ist ... sorry, er hat recht! :hmm:
     
    #9
    User 76250, 15 Oktober 2007
  10. Sophia85
    Sophia85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Schon mal danke an die, die auch ernsthaft hier geantwortet haben! :smile:


    Er ist ja nicht nur "manchmal" lieb zu mir, eigentlich ist es ja der Regelfall... ehrlich gesagt, man merkt ihm seine schwierige Vergangenheit ja auch nicht an, beim Gespräch mit seiner besten Freundin musste ich mich schon fragen, ob wir da über den ein- und denselben Mann sprechen.... er ist ja ansonsten ein echter Charmeur. :schuechte - sonst hätte ich mich auch nicht in ihn verliebt, ich bin keine Frau mit Arschloch- oder Mutter-Theresa-Syndrom, wie gesagt, beim Kennenlernen konnte ich einfach nicht riechen, was da für ein Abgrund in seinem Innersten sitzt... der Verdacht kam erst mit der Zeit.

    Schwierig wurde es nur ab dem Zeitpunkt, wo ich wirklich mal was über ihn wissen wollte, da hat er am Anfang immer geblockt oder Ausreden gesucht wie "lange Geschichte, bin grad zu müde, ein ander mal vielleicht" usw. - gut, ich erzähl auch nicht pausenlos und alles von meiner Vergangenheit, aber wenn ich ihm mal eine persönlichere Frage stellen will, muss ich mich mittlerweile ständig fragen, ob die nicht auch auf seiner "Blacklist" steht...
    Und ja, wenn wir mit Freunden beisammen sitzen und das Thema Frauen aufkommt, dann lässt er halt nie ein gutes Haar dran...

    Ich sitze halt manchmal allein bei mir im Zimmer und denk drüber nach, ob er es mit mir ernst meint oder mich auch für eine dumme Tussi hält...

    django und witwe:
    Ich versteh halt sein Verhalten insofern nicht, weil es ihm doch nichts bringt. Ich meine, die Vergangenheit ist Vergangenheit und er hat es letztendlich geschafft seine Schwachstellen zu besiegen. Er hat vieles, was sich soviele Menschen wünschen: Studium erfolgreich beendet, einen festen Job, Selbstständigkeit, Freunde...Sollte man darüber eigentlich nicht glücklich sein?
    Was bringt es ihm jetzt ständig auf Frauen wütend zu sein? :kopfschue

    ...ansonsten merke ich, dass mich manche doch für oberflächlich halten... ich habe mich in ihn verliebt, weil er mir einfach ein gutes Gefühl gegeben hat... er hat eigentlich eine recht offene Art und es mögen ihn ja sehr viele Menschen... bei ihm hat einfach das "Gesamtpaket" gestimmt... Charakter UND Aussehen. Bin ich jetzt deswegen ein schlechter Mensch? Ich weiß nicht, was geworden wäre, wenn er immer noch übergewichtig wäre, wenn er nicht studiert hätte, wenn er kein Geld gehabt hätte, wenn er blonde statt schwarze Haare hätte,wenn er 10cm kleiner oder größer wäre... aber solche Gedankenspiele nützen ja einem ja nichts... ich habe ihn eben so kennengelernt wie er ist und dachte, das passt einfach zwischen uns...
    Ich nutze ihn auch nicht finanziell aus, klar lädt er mich hin und wieder ein, aber darauf bestehe ich ja nie, vor allem erwarte ich es nie von ihm. Dass er eine eigene Wohnung hat ist natürlich ein Vorteil, weil man dann für sich allein ist, wenn man es will, aber es wär weiß Gott nichts schlimmes, wenn er noch in einer WG oder sogar noch bei seinen Eltern leben würde... nach solchen Kriterien suche ich mir keinen Mann aus.
     
    #10
    Sophia85, 15 Oktober 2007
  11. treuerLöwe
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    in einer Beziehung
    Nur soviel mal vorab,....
    Ich verstehen die Situation deines Freundes sehr gut !
    Mir ging es mal auch so, bevor ich zum Militärdienst beim Bundesheer eingezohen wurde hatte ich glaub 115 kg das man da nicht gerade attraktiv wirkt leuchtet einem selber ja ein.
    Jetzt bin ich zwar immer noch kein Modellathlet mit Six-Pack (wie du ihn beschreibst) aber ich bin fit genug und es recht um 90 Min. Fuassball zu spielen oder die Einsatz-Atemschutztauglichkeit der Feuerwehr zu erhalten. :zwinker:
    Mein erstes mal hatte ich zwar auch nicht erst mit 25 aber egal, das sagt ja überhaupt nichts aus,... und es geht auch nicht um mich !

    Es ist trotzdem nicht leicht mit den Enttäuschungen zurecht zu kommen wenn´s bei den Frauen nicht klappt. Obwohl man innerlich immer der selbe Mensch war und ist !!!
    Wenn man von einer Enttäuschung zur nächsten wandert und es einen einfach schon ankotzt und anwiedert alleine zu sein, beginnt man irgendwann nach außen hin eine Schutzmauer aufzubauen, auch wenn man eigentlich nicht will. Und diese besteht einfacher Weise aus Zorn und Hass. Diese Gefühle bauen sich ja auch am leichtesten auf wenn man sich ungerecht behandelt fühlt.
    Diese Mauer meint man dann auch aus Schutz vor fremden Einflüssen und im weiteren seinene eingen Gefühlen zu brauchen, man will diese eigentlich schönen Gefühle eben wegen Angst vor dem nächsten "Schlag auf die Fresse" nicht mehr so leicht zulassen. Was man aber oft einfach nicht vermeiden kann !!!
    Unterstützt wird das dann noch alles wenn man sieht und nicht versteht warum andere Kerle eine so nette Freundin haben, obwohl sie diese nur bescheißen und einfach Arschlöcher zu ihnen sind, man selber aber sich nicht vorstellen kann das man das tun könnte. Da könnte mann schon denken das man einfach ein Arsch sein muss. :angryfire

    Das sind leider Erlebnisse die man nicht so leicht vergisst, das alles ist ja nicht in einem oder zwei schlechten Monaten passiert. Das baut sich über Jahre auf. Das vergisst man einfach nicht so schnell.
    Glaub mir,.... also zumindest bei mir war und ist es zu einem kleinen Teil manchmal auch heute noch so. Da hilft einfach nur die Zeit und positive Erfahrungen.

    Wir leben leider in einer Zeit in der der Mensch selbst also sein Gemüt, sein Wesen nicht mehr das ist was primär zählt. :ratlos:
    Es ist zwar wichtig aber bestenfalls zweitrangig.
    Wobei es aber doch gott sei dank noch einzelne Ausnahmen gibt.
    Aber ich habe auch schon Leute kennen gelernt (Männchen u. Weibchen) für die einfach von vorher schon nur gutes Aussehen zählt.
    Es ist aber auch einfach beides wichtig, Aussehen und Charakter. Sein wir uns ehrlich wenn man eine (extrem gesagt) hässliche Hackfresse vorbeilaufen sieht interessiert keinem ob der Charakter gut oder schlecht ist. Das Mischungsverhältnis wird bei jedem Menschen ein anderes sein.


    Ich denke nicht das er ständig auf Frauen wütend ist,... das scheint eben nur so. (Schutzmauer)
    Er ist sehr wohl fähig zu lieben, nur wird die Angst vor der Enttäuschung oder auch die Erinnerung an die Enttäuschungen der Vergangenheit doch noch vorhanden sein.
    Und seine Erfahrungen mit Frauen vor dir bestätigen vermutlich noch sein Frauenbild.
    Es braucht einfach Zeit bis diese beschriebene Mauer völlig abgebaut ist,...

    Das reicht auf Dauer nicht um glücklich zu sein. Da fehlt die Liebe ! :zwinker:
     
    #11
    treuerLöwe, 16 Oktober 2007
  12. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    ich habe durch unangenehme erfahrungen mit männern auch kein besonders gutes bild von kerlen, vor allem nicht von speziellen stereotypen..aber meine schatz liebe ich trotzem, auch wenn oder gerade weil es ein mann ist :smile:
    wenn du ja nicht unter die frauentypen fällst, die dein freund nicht mag, dann zeigst du ihm doch, dass auch frauen positiv sein können (wenn du die art hättest, die er so verabscheut wär er mit dir sicher auch nicht zusammen?!)...es wird eine art schutz für ihn sein, dass er solche dinge immer wieder erwähnt, vielleicht will er dir auch in erinnerung rufen, dass er das nicht mag, einfach damit du nicht irgendwann mal so wirst...klingt affig aber viele menschen machen das so
     
    #12
    JackyllW, 16 Oktober 2007
  13. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    @treuer Löwe: Sehr guter Beitrag, 100% Zustimmung!:smile:
     
    #13
    User 48403, 16 Oktober 2007
  14. Sophia85
    Sophia85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Das Problem ist eben, dass mein Freund nie gesagt hat, dass ich anders als die anderen Frauen bin, die er vor mir hatte... :kopfschue

    Das zweite Problem ist, er flirtet gerne mit Frauen, wenn wir weggehen... naja, es ist kein Flirten, aber er kommt derzeit wie schon erwähnt gut bei Frauen an und wenn ich merke, dass sich Frauen an ihn ranschmeißen, dann sagt er nicht "Stopp, ich habe eine Freundin!", sondern er ist weiterhin so offen und freundlich zu denen... kam auch schon dazu, dass ich einschreiten musste und den Frauen zu verstehen geben musste, dass sie sich gefälligst fern zu halten haben. Von meinem Freund kriege ich dann nur so eine "Was ist denn jetzt schon wieder"-Reaktion.

    Ich glaube nicht, dass er untreu ist, aber andererseits glaube ich, dass er es genießt, von Frauen "umworben" zu werden.
    Ja, ich gebe zu, dass ich eifersüchtig werde :frown: - und vor allem fällts mir schwer, wenn er drauf besteht mit seinen Kumpels alleine wegzugehen.
    Ich meine, auch wenn es arrogant klingt, ich hätte ebenso kein Problem damit, ein ONS nach dem anderen haben zu können, aber trotzdem lasse ich wildfremde Männer nicht so aus Spaß an mich heran bzw. brauche ich einfach diese Art von Bestätigung nicht...

    Einerseits verstehe ich schon, dass er in der Vergangenheit viel Ablehnung bekommen hat und es jetzt womöglich nachholen will... andererseits kann ich mir wirklich nicht vorstellen, dass ihn diese Mauer, die er sich aufgebaut hat, auch glücklich macht... ich will ihm irgendwie zu verstehen geben, dass er mir vertrauen kann und dass er bei mir "sicher" ist.
    Und dass seine "Schwächen", die früher da waren, eben da hingehören wo sie hin sollen... in die Vergangenheit.

    Aber natürlich habt ihr Recht. Ich kann sein Vertrauen nicht erzwingen, dazu benötigt es wohl noch einiges an Zeit.

    Ich hoffe nur inständig, dass er meine Geduld nicht zu sehr auf die Probe stellt mit dem Flirten hier und den Seitenhieben da. Es tut mir einfach wahnsinnig weh :frown:
     
    #14
    Sophia85, 18 Oktober 2007
  15. Rhea
    Gast
    0
    Hallo Sophia!

    Erstmal ein Knuddler für dich :knuddel:

    Ich bin auch mit einem der "besser" aussehenden Exemplare zusammen und teile daher deine Erfahrung mit Weibern die sich an den Freund ranschmeissen. Dass ging sogar soweit dass eine Tante versuchte ihn in aller Öffentlichkeit zu verführen. Wie zu erwarten folgte eine Szene von mir in der ich ihm ein deutliches Ultimatum gestellt hatte. Entweder viele Weiber oder mich.

    Auch die Kälte von ihm: Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Als Freundin kannst du nur versuchen ihm anzubieten, dass wenn er mal nicht über Intelektuelle Dinge reden will, du für ihn da bist. Erzählst du viel von dir? Bei uns war es andersrum, am Anfang war ich sehr schüchtern als es darum Ging etwas von Mir und meiner Vergangenheit zu erzählen, auch wenn ich eher zu den braven gehörte. Es ist doch eine Überwindung und vertrauenssache so etwas zu erzählen, und scheinbar hate er eine sehr heftige Vegangenheit hinter sich wenn ihn seine Eltern rausgeschmissen haben....

    Rede mit ihm, auch wenn es scheint dass du gegen eine Wand redest. Erkläre ihm dass es dir damit schlecht geht dass er so kalt ist, du aber bereit bist um eure Beziehung zu kämpfen.

    Diese Gespräche sind immer schwierig aber in einer Beziehung die gut laufen soll Nötig. Ehrlichkeit gewinnt!
     
    #15
    Rhea, 19 Oktober 2007
  16. treuerLöwe
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    in einer Beziehung
    1. Vielleicht weiss er es noch nicht das du anders bist oder er will / kann es nicht wahr haben wollen. (Wie gesagt es ist nicht einfach wenn man so eine Vergangenheit hat)
    2. Vielleicht bist du auch nicht anders ?
    3. Oder er weiss nicht wie er es dir sagen soll.
    4. Oder auch, blöd gesagt er traut sich es dir aus irgend einem grund nicht zu sagen

    Hee,... Jeder flirtet gerne. Und warum denn nicht es ist ja nichts dabei und macht ja spaß ! Ich kenn ein Pärchen das ist seit 10 Jahren zusammen und die flirten auch mit anderen, es bleibt ja auch dabe. Warum soll er sagen "Stop, ich hab ein Freundin" wenn doch nur geredet wird, also solang nicht mehr passiert.

    Ich weiss ja nicht wie du da einschreitest, aber versuch´s doch mal nicht mit, "was ist hier los",.... versuch´s mal mit etwas humor oder einfach "hallo Schatz" gib ihm einen Kuss und beachte die fremde Dame nicht und stell oder setz dich dazu ?
    (Also ich nehme mal an das das nicht passiert wenn ihr beisammen seit)
    Da ist doch nichts dabei, danach könnte ihr darüber reden und Witze machen, vielleicht darüber wie die andere an ihn womöglich rankommen wollte,.... wenn sie das überhaupt wollte. :zwinker:

    Natürlich genießt er es umworben zu werden, wer mag das nicht,... :cool1:
    Darum lass ihm doch den Spaß solang nicht mehr ist ist das doch völlig in ordnung. Bisschen Freiheit bracht schon jeder.

    Wenn du´s weisst ist das schon der erste Schritt dazu es etwas besser kontrollieren zu können. (die Eifersucht mein ich)
    Ähm, glaub mir eines,.... verbiete einem Mann nie mal mit seinen Kumpels fortzugehen,.... wir brauchen das einfach.
    Und hab doch etwas mehr Vertrauen, wenn du das nicht hast dann musst du dir wirklich was überlegen. Und ich denke nicht, das er dich gleich so ohne irgendwas betrügen würde, das kann ich mir nur schwer vorstellen.
    Ich denke er weiss schon was er an dir hat, und du musst ihm einfach auch Freiheiten lassen. Du hast gesagt du bist seine erste richtige Freundin, dann braucht er womöglich auch noch etwas mehr Freiheiten weil er sich erst daran gewöhnen muss nach so langer Zeit alleine,...
    Sperr ihn keinesfalls ein oder grenz ihn ein wenn er das nicht will.
    Sonst könnte es wirklich dazu kommen, das er einfach weg ist.


    Ich denke das ist jetzt eine Überreaktion bzw. zu viel reininterpretiert von dir.


    Ich glaub nicht unbedingt, dass er alles nachholen will, er ist ja auch kein kleines Kind mehr und wird ja auch wissen das das nicht geht.
    Diese (Schutz)Mauer macht auch nicht glücklich,... wirklich nicht, aber sie ist einfach womöglich noch da. Wie schon gesagt, die baut sich nicht so schnell ab und einfach einreißen geht nicht.
    Ich weiss es ist schwer zu verstehen, wenn man nicht selber in so einer Situation war, geschweigedenn meist alles einigermaßen gut und schön im Leben verlaufen ist. (Verglichen mit dem was auch dein Freund mitmachen musste, glaub mir)



    Ich kann dir nicht viel sagen, nur soviel:
    - Lass ihm etwas Zeit
    - Mach ihm keinen (nicht zu viel :zwinker: ) Druck
    - sperr ihn nicht ein (lass ihm aber nicht zu viel durchgehen, wenn´s extrem werden sollte, er ist mit dir zusammen, das kannst ihm ja sagen sollte er´s mal vergessen und mehr zeit mit Kumpels als mit dir verbringen)
    - zwing ihn nicht über was zu reden was er nicht will
    - spiel nicht die hardcore-Eifersuchtsnummer
    - Sei lieb zu ihm (das erkennt er 100%ig auch und wird es zu schätzen wissen)
    - Schenk ihm Aufmerksamkeit und vertrauen
    - Lauf ihm aber nicht ständig nach
     
    #16
    treuerLöwe, 19 Oktober 2007
  17. ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Von mir auch erstmal einen :knuddel:

    Ich finde dich eigentlich sehr stark! Es ist bestimmt nicht leicht, mit so einer Kälte und dem Misstrauen klar zu kommen, auch wenn man dann bescheid weiß... ich verstehe deine Eifersucht auch irgendwie, aber ich denke du weißt selbst, dass es falsch wäre ihm etwas zu verbieten usw., wir Frauen brauchen ja auch unsere "Abende" oder?! :zwinker:
    Ich wünsche dir ganz fest, dass ihr es hinbekommt und er es irgendwann schafft seine Mauer immer weiter einzureißen und dich an ihn "ranzulassen"... Viel Glück!
     
    #17
    ~Glöckchen~, 19 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund weist mich
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 13:12
7 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
jonywalker
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 September 2011
26 Antworten