Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Geburtsbericht

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Lunae, 3 August 2008.

  1. Lunae
    Lunae (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Mein Geburtsbericht

    Am Mittwoch, den 23.07.08 hatte ich morgens einen ganz normalen Vorsorgetermin bei meinem Frauenarzt.
    Wie immer musste ich vorher ans CTG.
    Als ich dann zur Untersuchung drin war hieß es dann, das mal wieder Wehen angezeigt worden sind, alle 10 Minuten.
    Nur merkte ich selber nichts davon. Bauchziehen und Schmerzen hatte ich ja schon fast die gesamte Schwangerschaft über.
    Also bekam ich nun mal wieder eine Einweisung ins Krankenhaus, wo ich noch am selben Tag hin sollte.
    Mein FA meinte noch, die sollen das einfach etwas länger beobachten, vielleicht etwas Magnesium übern Tropf geben und wenn
    ich noch vormittags hingehe, kann ich vielleicht nachmittags schon wieder nach Hause...

    Im Krankenhaus angekommen wurden weiterhin Wehen festgestellt und der Muttermund war minimal geöffnet. (Fingerkuppengroß)
    Nix mit nach Hause, ich konnte gleich dableiben :frown:

    Ich hatte echt keinen Nerv schon wieder bettlägerig im Krankenhaus zu liegen, wo man im
    Mehrbettzimmer einfach so oder so nicht abschalten kann, aber naja, sie ließen mich einfach nicht gehen.
    (Mir ging es ja wie immer und Stichtag war der 30.08.08)

    Angepeilt war dann, das ich evtl. am Montag nachmittag nach Hause kann, was ich wirklich mehr oder weniger
    durch Nörgeln rausgeschlagen hatte, das ich zu Hause auch liegen kann, wenn mir das verordnet wird.
    Und wenn der Muttermund sich natürlich nicht weiterbewegt oder die Wehen stärker werden.

    Am Samstag abend schaute ich dann noch "Dante`s Peak" und schlief dann irgendwann. Natürlich unruhig, wie immer.
    Mitten in der Nacht bin ich mit Bauchschmerzen (im Nachhinein bin ich mir sicher, das es schon Wehen waren)
    aufgewacht. Bin dann auf Klo und wieder zu Bett und dachte, wenn ich wieder einschlafe, dann können das keine Wehen sein.
    Ja, und ich schlief wieder ein... und wachte um 05:15 Uhr auf mit einem Blasensprung.

    Da überkam mich dann die Panik, 5 Wochen vor Termin, ich war so fest überzeugt gewesen, mindestens noch 3 Wochen durchzuhalten.
    Ich rief dann schnell mein Schatz an, das er kommen muß, der war sofort wach und ist aus allen Wolken gefallen.
    Dann klingelte ich nach der Schwester und wurde auch direkt in den Kreissaal geschoben, den ich mittlerweile
    in auswendig durch die zig CTG`s kannte...

    Ich hatte Angst. Echt, ich hatte solche Angst und war so froh, als mein Schatz dann kam.

    Kaiserschnitt war wegen BEL geplant gewesen (es sei denn unsere Maus hätte sich doch noch gedreht), aber das es nun
    doch so schnell ging, das war echt zuviel für mich.
    Die Wehen wurden dann auch extrem schnell ziemlich stark und kamen schon im 2 Minuten Takt.
    Die Hebamme wollte dann den Muttermund fühlen, aber ich glaube das hat sie nicht geschafft.
    Ich war so verkrampft, alles tat weh und naja...
    Am Tropf hing ich dann und die OP wurde dann auf 09:00 Uhr angesetzt... Wie bitte dachte ich, da liege ich
    hier und es wird so oder so Kaiserschnitt, warum noch 3 Stunden warten...

    Irgendwie hielt ich die ca. 2 Stunden dann durch, irgendwann klappte es auch einigermaßen, die Wehen zu veratmen.
    Um ca. 08:30 Uhr wurde ich dann in den OP geschoben. Dort bekam ich dann die PDA gesetzt und tata...
    Meine Beine wurden warm, die Wehen spürte ich auch nicht mehr, aber das Zwicken mit der Pinzette (oder was auch immer) merkte
    ich weiterhin. Irgendwann sagte der Arzt dann: "Bei 95 % hätten wir schon längst operiert, holen sie die Maske, keine Angst, wir fangen
    erst an, wenn sie tief und fest schlafen." Und weg war ich.

    UM 08:58 UHR, am 27.07.08, KAM DANN UNSERE KLEINE MAUS HANNAH MARIE ZUR WELT!

    Gewicht: 2.490 Gramm
    Größe: 45 cm
    Kopfumfang: 32 cm


    Leider fehlt mir durch die Narkose fast der ganze Sonntag, besser gesagt ich erinnere mich fast nur noch
    an die Schmerzen und wie betäubt ich war :frown:
    Da es leider eine Frühgeburt geworden ist, kam unsere Kleine direkt in die Kinderklinik.
    Mein Schatz durfte aber mit runter und ich konnte sie abends auch sehen, was ganz schön wehtat, da sie
    im Incubator liegt :frown:

    5 Tage nach meinem Kaiserschnitt wurde ich entlassen (vorgestern).

    Nun bin ich zu Hause und Hannah muß noch einige Tage in der Kinderklinik bleiben, sie muß einfach noch etwas
    aufgepeppelt werden. Es wird auch jeden Tag besser, mit dem Essen und Bäuerchen machen und so.
    Ich hoffe, das sie vielleicht heute oder morgen aus dem Incubator ins Wärmebett kommt, das wäre schon mal klasse.
    2 mal am Tag sind wir bei ihr und machen sie fertig, den Rest der Zeit liegt sie da drin, das ist schon sehr hart.
    Aber sie ist ganz selig am schlafen dadrin, ist ja auch schön warm.

    So, und nun muß ich schnell duschen, damit wir pünktlich bei ihr sind heute vormittag.
     
    #1
    Lunae, 3 August 2008
  2. suziana
    suziana (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    ohh war ja ganz schön was los,bei dir!
    herlichen glückwunsch! :herz: :smile:
    ist bestimmt hart sich jeden tag von der maus trennen zu müssen
    aber freu dich auf die zeit danach,wenn ihr sie endlich mit nach hause nehmen dürft :knuddel:
     
    #2
    suziana, 3 August 2008
  3. xihix
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute euch dreien. Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit miteinander. Hoffentlich darf die kleine Hannah bald nach Hause zu Mama und Papa. :smile:
     
    #3
    xihix, 3 August 2008
  4. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Hui, da hatte es aber jemand eilig Mama und Papa kennenzulernen. Ist ja auch doof immer nur die Stimmen zu hören, aber nix zu sehen. :zwinker:

    Herzlichen Glückwunsch zu eurer Tochter!!

    Ich wünsch euch eine schöne Kennlernzeit und würde mich über Bilder freuen.

    Drück euch die Daumen, dass ihr eure Maus bald mit nach Hause nehmen könnt.
     
    #4
    sternschnuppe83, 3 August 2008
  5. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Herzlichen Glückwunsch und alles alles Gute!

    Da hatte es die kleine Maus aber eilig!

    :herz:

    Lillaja
     
    #5
    User 35546, 3 August 2008
  6. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Auch an dieser Stelle nochmal Herzlichen Glückwunsch!

    Die Maus hatte ja nen richtigen Dickschädel, aber schön, dass sie jetzt da ist.
    Da wirds natürlich schwer mit anlegen, das sehe ich ein. Mal so rein theoretisch: würde es nicht gehen dass du mit in der Klinik gehst und dann da stillen kannst?
     
    #6
    User 69081, 3 August 2008
  7. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute auch von mir!:smile:

    Wird Zeit dass du deinen Countdown dann änderst:smile:
     
    #7
    Gazalia, 3 August 2008
  8. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt
    Auch von mir alles Gute! :smile:

    Off-Topic:
    Meine Tochter war auch in der Kinderklinik,zwar nicht weil sie zu früh war, aber dennoch. Ich durfte da zwar anlegen, aber da war _niemand_ der einem helfen konnte. Wenns da besser ist, dann hat man wohl Glück.
     
    #8
    Tinu, 3 August 2008
  9. vienchen
    vienchen (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Von mir natürlich auch herzlichen Glückwunsch!!! War sehr spannend dein Geburtsbericht zu lesen!
    oh je, jetzt bin ich noch aufgeregter :grin: ich hoffe mir bleibt noch ein bisschen zeit
     
    #9
    vienchen, 3 August 2008
  10. Lunae
    Lunae (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    177
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Vielen, vielen Dank euch allen.
    Fotos wird es noch geben, das mache ich aber wohl wenn sie zu Hause ist, dann ohne Kabel.

    Momentan sagen die Ärzte noch, das wir das bei einem Stillversuch am Tag (wobei heute vormittag hieß es dann, das wir es evtl. schon zweimal versuchen wollen) belassen sollen, da Hannah noch nicht soweit ist.

    Ich weiß nicht, ob das so richtig ist, meine Hebamme sagt auch, das versteht sie nicht so richtig, hab sie heute schon darauf angesprochen.
    Ich muß das nachher noch mal ansprechen und wir schauen mal, wie es nachher klappt.

    So ein Rooming In werde ich vielleicht noch machen, wenn der Entlassungstag steht. So paar Tage vorher. Momentan kann es noch vielleicht 10-14 Tage dauern. Das ist mir zu lange, weil ich hab hier zu Hause einfach noch soviel zu erledigen :frown:
    Die 5 Wochen fehlen jetzt. Dazu kommt, das ich ja noch vor der Geburt im KH lag und das auch von einer Minute auf die nächste, ohne irgendwas geregelt zu haben.

    Es ist echt alles sehr stressig, dann kommt natürlich der extreme Schlafmangel durch das ständige Abpumpen und das gerade unsere Küche noch renoviert wird, mehrmals am Tag in die Klinik fahren, die auch 20 Km entfernt ist, andauernd Leute kommen und anrufen... das Übliche nach einer Geburt eben.
    Wäre auch alles egal, wenn Hannah nur bei uns wäre.
    Aber die Zeit kriegen wir auch um, ihr geht es ja wirklich von Tag zu Tag besser und das Trinken wird auch immer mehr, ohne das sie wieder spuckt (schon 3 Tage ohne spucken), die Magensonde hat sie sich schon selber gezogen :smile:

    Ach fast übersehen... die Schwestern helfen hier schon beim stillen, aber irgendwie haben die alle andere Meinungen und naja...

    Verstehe aber nicht, wieso dir in einer Kinderklinik keiner helfen konnte. Ich finde sowas sollte selbstverständlich dort sein. Wahrscheinlich liegt es am Personalmangel oder so :/
    Traurig!
     
    #10
    Lunae, 3 August 2008
  11. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    90% der Kinderärzte sind Stillgegner. Deswegen sagen die das so. Die haben kein Vertrauen ins Stillen. Denn da können sie nicht kontrollieren, wieviel das Kind trinkt.

    Eine Alternative wäre es, dass du stillst und die Maus zusätzlich per Schlauch (der geht an der Brust vorbei zusätzlich in den Mund) ernähren. Das blöde an der Flasche ist, dass die meisten Babys dann zu faul sind um aus der Brust zu trinken, weils aus der Flasche idR leichter geht.

    Darf ich fragen, welche Flaschen die im Krankenhaus verwenden?
     
    #11
    User 69081, 3 August 2008
  12. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Das mit dem Stillen find ich auch Quatsch wie ENgelchen schon sagt.----überhaupt find ich das Verhalten im KK etwas doof..

    Zum einen denke ich is ne BEL kein Grund für ne Sectio
    Zum anderen dann solange mit der Sectio warten, das sie dir dann ne Vollnarkose geben is ja wohl auch scheiße....

    Alles bissel bescheiden gelaufen hoffe das ihr drei das gut wegsteckt.

    Und viel Spaß beim Eingewöhnen dann mit dem Würmchen

    Kat
     
    #12
    Sylphinja, 3 August 2008
  13. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt
    Die hatten dort schlicht und ergreifend keine Ahnung und konnten deshalb nicht großartig helfen.
     
    #13
    Tinu, 3 August 2008
  14. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Aber man kann auch Glück haben, der Kleine einer Bekannten kam 8 Wochen zu früh und bekam die ganze Zeit im Krankenhaus auch die Flasche, aber daheim konnte sie ihn dann trotzdem ohne große Probleme stillen.
     
    #14
    User 4590, 3 August 2008
  15. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Das Glück wünsche ich Lunae auch!

    @Kat: Ob eine Schwangere mit BEL entbinden WILL oder den KS bevorzugt, das sollte ihr überlassen werden. Da finde ich, sollte man eine Wahl haben (solange nicht mehr als die BEL gegen die spontane Geburt spricht)
    Was ich allerdings ziemlich heftig finde ist, dass die keinen Wehenhemmer gegeben haben wenn doch klar war, dass ein KS gemacht wird.
    Überhaupt war die ganze Aktion mal wieder ein gutes Beispiel für: Anästhesist hat zwar Bereitschaft, aber der motzt wenn wir ihn holen :kopfschue
     
    #15
    User 69081, 3 August 2008
  16. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    @Engelchen ja schon klar, das war auch eher nur Erwähnung weil ja manche Ärzte die Schwanegre da auch bearbeiten wie blöde, das sie eben bei BEL bitte per Sectio entbinden soll

    Is das selbe wie mit dem stillen

    Kat
     
    #16
    Sylphinja, 3 August 2008
  17. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Was ich ja absolut nicht verstehen kann. OK, es gibt mehr Geld aber davon profitiert doch nicht direkt der Arzt?!

    Meine niedergelassene FÄ hatte mir nachdem Svea sich in der 32. SSW noch nicht gedreht hatte (wieso eigentlich so früh so ein Stress?) auch gesagt, dass man das durchaus spontan entbinden kann, das allerdings nicht so leicht ist, wie SL.
    Der Arzt im Krankenhaus hatte bei der Kreißsaalbesichtigung auch gesagt, dass man zu allererst versuche, eine OP zu vermeiden und die einem nicht aufdrängt. Die waren echt klasse in dem KH *seufz* das ist das einzige Manko am neuen Wohnort, obwohl Kind Nr.2 noch nicht geplant ist, grummelt mich schon, dass das jetzt zu weit weg ist :schuechte
     
    #17
    User 69081, 3 August 2008
  18. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Also ich weis das sich bei uns einige KKs schlichtweg versuchen zu weigern ne BEL spontan zu entbinden, selbst wenn die Mutter das will

    Grade wenn es planbar ist das man da entbindet (STichwort KK Besichtigung und Geburstanmeldung)

    Kat
     
    #18
    Sylphinja, 3 August 2008
  19. Lunae
    Lunae (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    177
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Also wir haben uns freiwillig für den Kaiserschnitt entschieden.
    Sicherlich haben uns die Ärzte dazu geraten, da (angeblich?) das Risiko geringer ist, als in BEL spontan zu entbinden.

    Auch meine Hebamme hat in meinem speziellen Fall dazu angeraten, da ich auch eher zierlich gebaut bin.

    Auch wenn es unsere Entscheidung war, ich hätte lieber auf normalem Wege entbunden, wenn es nicht BEL gewesen wäre.

    Ich hatte so eine Angst vor dem Kaiserschnitt. Zwar bin ich nun wieder relativ fit was die Schmerzen der Narbe angeht, das taube Gefühl im Bauch/Unterleib dagegen ist total schrecklich. Mag da echt nicht berührt werden oder irgendwie gegenkommen.
     
    #19
    Lunae, 3 August 2008
  20. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Frag mal deine Hebi es gibt da gute Narbenpflege Creme, die kann da bissel helfen.
    Und so ca 2-3 Wochen nach der Sectio kannst dann langsam mit Zupfmassage und massagehandschuhen drüberschrubseln)

    Kat
     
    #20
    Sylphinja, 3 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geburtsbericht
DanielD
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
27 April 2013
11 Antworten
GinaNalin
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
20 September 2012
3 Antworten
Schneckle
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
7 September 2009
4 Antworten