Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Hobby zerstört meine Beziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kinki1985, 3 Juli 2007.

  1. kinki1985
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo liebe Leute

    Solche Beiträge wie meine gibt es sicherlich schon hundert mal.
    Ich hätte auch die Suchfunktion benutzen können, aber ich muss mir meinen Frust jetzt mal von der Seele schreiben.
    Also bitte nicht böse sein :smile:

    Ich bin mit meinem Freund jetzt fast 2 Jahre zusammen. An und für sich wäre eigentlich alles ganz gut wenn da nicht mein Hobby wäre. Ich spiele bei uns im Dorf in einem Musikverein. Das nimmt am wochenende und unter der Woche ganz schön viel Zeit in anspruch, dass es manchmal auch sein kann, dass ich das ganze Wochenende keine Zeit habe weil ich irgendwo spielen muss.
    Erschwerend kommt noch hinzu das ich bei uns die einzige Musikerin bin die singt. Von daher ist ein Auftritt ohne mich fast nicht machbar.
    Mein Freund hat damit ein echt großes Problem weil er momentan mehr mit seinen Freunden weg is als mit mir.
    Er is der Meinung das er bei mir nur an zweiter Stelle steht.
    Gestern haben wir deswegen ziemlich lange miteinander gesprochen. Für dieses scheissproblem gibt es eigentlich nur zwei möglichkeiten: Entweder ich trenn mich von meinem Verein oder von ihm.
    Ich will aber nichts von beidem hergeben. Er hat auch zu mir gesagt das er von mir niemals verlangen würde das ich auföhre dort zu spielen, er aber möchte das ich da kürzer trete.
    Ich kann aber nicht wirklich kürzer treten, weil ich zum einen dieses "Problem" mit meiner Singerei und zum zweiten sollt ich auf die Proben halt auch gehen.
    Das hört sich alles so bescheuert irgendwie an, aber es ist mitlerweile so schlimm das unsere Beziehung ganz gewaltig auf der Kippe steht.
    Ich hab nicht die geringste Ahnung was ich machen soll. Im endefekt hängt jetzt alles an mir. Ich will das alles irgendwie retten, weiß aber nicht wie und muss jetzt mit anschauen wie unsere Beziehung kaputt geht.
    Ich bin momentan wirklich am Ende und könnte den ganzen Tag nur noch heulen.
    Also danke fürs Lesen.
     
    #1
    kinki1985, 3 Juli 2007
  2. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Natürlich kannst du kürzer treten. du musst nicht bei jedem auftritt dabei sein. was ist denn wenn du mal verhindert bist, wegen geburtstag, hochzeitsfeier? oder krank? oder stell dir vor, im krankenhaus für ein paar wochen! was machen die dann ohne dich? den verein auflösen?
    dann singt halt mal keiner - na und?
    jetzt stell dir mal vor dein freund hätte auch so ein zeitintensives hobby - ihr könntet euch ja gar nicht mehr sehen.

    du musst schon die richtigen prioritäten setzen!
     
    #2
    Aurinia, 3 Juli 2007
  3. rainbowgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    347
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich kenne das Problem von der anderen Perspektive: Mein Freund hat gleich mehrere Hobbies, die ihn ständig beschäftigen, so dass wir uns kaum sehen.
    Finde ich extrem nervig, aber ich würde ihn nicht vor die Entscheidung stellen: "Deine Hobbies oder ich". Ich weiß, dass ihm sowohl an meinen Hobbies als auch an mir viel liegt, und dass er keins von beiden hergeben kann. Also habe ich mich mit meiner Konkurrenz, den Hobbies, arrangiert. :cool1: Ich finde es zwar ein bisschen traurig, dass ich mich auf eine Stufe mit seinen Hobbies stellen muss, aber was soll ich machen? Ich möchte nicht auf ihn verzichten, er möchte weder auf mich noch auf seine Hobbies verzichten - also bleiben wir weiterhin ein Paar und ich rege mich halt von Zeit zu Zeit darüber auf, dass er mich vernachlässigt. :cool1:
     
    #3
    rainbowgirl, 3 Juli 2007
  4. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Wie Aurinia schon sagte: Du kannst sehr wohl etwas kürzer treten.

    Du musst eben nur wissen, was Dir wirklich wichtig ist.
    Ich kann schon verstehen, dass Dein Freund nicht begeistert ist, wenn Du ganzes WE unterwegs bist bei Auftritten und unter der Woche auch mit Proben beschäftigt bist.

    Ihr müsst einen Kompromiss finden, der für beide Akzeptabel ist.
     
    #4
    Klinchen, 3 Juli 2007
  5. Grönlandhai
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kenn das Problem auch... Chor, eine Big Band, eine Jazzband und zeitweise zwei Rockbands... das ließ sich dann auch nicht mehr mit Beziehung unter einen Hut bringen.
    Ich hab mich dann entschlossen, etwas kürzer zu treten... muss manchmal einfach sein. Ich hatte noch den Vorteil, dass ich bei den meisten Sachen mitbestimmen kann, wann wir proben... aber letztendlich musste ich einige Sachen schmeißen.
     
    #5
    Grönlandhai, 3 Juli 2007
  6. Hobikoan
    Hobikoan (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    1
    vergeben und glücklich
    mal wieder wie das bei mir ausgegangen ist: mein ex hatte auch ein zeitaufwendiges hobby und das ende der geschichte war, dass wir uns getrennt haben, weil ich - und das war offensichtlich - an zweiter stelle gestanden bin. das ist jetzt nur meine bescheidene meinung aber ich finde ein partner sollte vor dem eigenen hobby stehen. ich würde mich wenn das hobby so zeitaufwendig ist, wie in deinem fall der musikverein, einfach versuchen einzuschränken. vielleicht kannst du dir einen anderen musikverein suchen in dem du nicht unentbehrlich bist oder einfach in dem verein wo du jetzt bist sagen, dass du nicht mehr so viel zeit opfern willst. wer weiß, vielleicht findet sich dann ganz von selber wer der dich in deiner funktion im verein unterstützen kann!?
     
    #6
    Hobikoan, 3 Juli 2007
  7. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo kinki,

    ich weiß sehr genau wovon Du redest. Ich bin selber in einem Musikverein. Wir singen nur nicht sondern spielen Querflöte. Das mache ich seit 15 Jahren und auch mein Hobby ist mehr als aufwendig, kostet unter der Woche sehr viel Zeit und auch am Wochenende, manchmal sind wir ganze Wochenenden weg.

    Auch ich stand mal vor dem Problem, das Du gerade hast. Nur dass mein damaliger Freund nicht nur verlangt hat, dass ich kürzer trete, sondern dass ich ganz aufhöre. Ich habe mich zunächst mal gegen meinen Verein und für ihn entschieden. Aber ich habe sehr schnell, innerhalb von 3 Wochen gemerkt, dass mich das unglücklich macht. Ich brauche meine Musik und ich brauche die Leute die dazugehören. Das sind seit 15 Jahren meine Freunde und sie stehen immer hinter mir. Unsere Beziehung ist daran kaputtgegangen, es war aber nicht der einzige Grund.

    Mittlerweile bin ich wieder vergeben. Mein Freund akzeptiert mein exzessives Hobby und darüber bin ich sehr froh.

    Auch wenn Du für deinen Freund kürzer trittst wird das (wenn Du nur halb soviel Freak bist wie ich) auf Dauer Gift für eure Beziehung sein.

    LG
    Toffi

    PS @ aurinia
    Das Engagement in einem solchen Verein geht zuweilen soweit, dass man seinen Urlaub nach Auftritten plant, krank kennt man nicht, bevor ich einen Auftritt verpasse müsste ich wahrscheinlich schwer verunfallt im Krankenhaus liegen. Auch ob und wann ich ausgehe wird nach dem Terminplan des Vereines gerichtet. Das mag für einen Außenstehenden mehr als verrückt und wenig nachvollziehbar klingen, das ist mir klar.
     
    #7
    Toffi, 3 Juli 2007
  8. pnk_lady
    pnk_lady (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    kann dein Freund dich denn cniht am WE zum beispiel da mit hin begleiten? Dich von deinen Proben abholen? (er könnte auch irgendwie aktiv werden...vlt liegt ihm organisieren oder sowas,)
    oder sucht sich was, was er während deiner proben machen kann, danach trefft ihr euch und erzählt euch, was passiert ist.

    ich kenne das von meiner Familie...die leben fürs Fußball...ich ahbe mcih da mittlerweile ausgeklinkt, weils mich genervt hat. Ich sehe meinen dad kaum noch, was sehr schade ist.
    Aber ich weiß auch, dass er sich riesig freut, wenn ich mit auf ein Spiel/Turnier komme...^^
     
    #8
    pnk_lady, 3 Juli 2007
  9. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ich hab auch mal für den Fußball gelebt. Über meinen Lieblingsclub hatte ich eine Fanseite, die wöchentlich ca. 15 Stunden in Anspruch genommen hat (Artikel verfassen, aber hauptsächlich die Suche nach Neuigkeiten, um nix zu verpassen) zzgl. der Besuch von z.T. drei Spielen täglich (verschiedener Teams). Dazu dann noch die HSV-Profis. Und manchmal, wenn nix/wenig los war, auch andere, unterklassige Clubs. Jedes Wochenende, selbst Freundschaftsspiele in der Umgebung - inklusive verfasstem Bericht.

    Als ich dann meine Freundin kennenlernte, wusste sie davon. Sie war sich der "Gefahr" bewusst. Bis zum Saisonende nach dem Kennenlernen war sie zweimal dabei, und sollte es sich mal so ergeben, nehm ich sie zu meinem Lieblingsteam mal wieder mit. Aber: Ich kam zum Ende meiner Umschulung und musste Prioritäten setzen. Ich hab ihr daraufhin gesagt, wie es sein würde: Ich behalte meine Dauerkarte bei den HSV-Profis, und wenn die ein Heimspiel haben, gehört das Wochenende dem Fußball. Da seh ich mir am Samstag die Profis an, und am Sonntag alle anderen Spiele, die ich gern sehen möchte. An spielfreien Wochenenden oder wenn Auswärtsspiele anstehen, gehöre ich aber von Freitagabend bis Sonntagabend ganz ihr. Da gab es nur eine einzige Ausnahme: Beim HSV-Spiel auf Schalke dieses Jahr saß ich in einer Kneipe und hab das Spiel auf Arena verfolgt. Bei ihr oben in der Nähe. Am Freitagabend. Mit ihrem Segen. Sie ist nie auf die Idee gekommen, mir mein Hobby austreiben zu wollen, auch wenn wir uns pro Monat nur rund 100 Stunden sehen. Ich würde es mir auch nicht austreiben lassen. Aber ich bleibe dabei, dass ich es nicht mehr so übertreibe, auch wenn mir manchmal der Sinn danach steht - wenn mein Lieblingsteam nämlich nicht an Profi-Wochenenden Heimspiel hat. Ich würde sogar gewisse Auswärtsfahrten mitmachen, wenn es meine Zeit zuließe. Aber meine Freundin ist mir definitiv zu wichtig, als dass ich die wenige Zeit, die ich mit ihr habe, noch weiter verringern könnte. Das kann ich machen, wenn ich solo bin.
     
    #9
    User 76250, 3 Juli 2007
  10. Joppi
    Gast
    0
    Ich würde beim Verein nicht kürzer treten "weil man das halt so macht und der Partner seine erste Stelle mit nichts teilen sollte". Hör immer auf deine Wünsche und wenn der Musikverein dein Wunsch ist...
     
    #10
    Joppi, 3 Juli 2007
  11. Alyssa Angel
    0
    Also ich kann eure beider Situation sehr gut nachvollziehen, er möchte mehr Zeit mit dir und du möchtest weiterhin dein Hobby ausüben.

    Allerdings gehört auch zu einer Beziehung Kompromisse eingehen zu können, so wie ich das sehe, geht er bereits sehr kräftige Kompromisse ein indem er einfach etwas mehr Zeit mit dir wünscht, er verlangt in keinster Weise dass du dein Hobby nicht mehr ausüben sollst. Ich denke es ist einfach Zeit, dass du auch Kompromisse eingehst oder ich sehe für eure Beziehung leider schwarz. :frown:
    Der Musikverein kann dich nicht zwingen überall dabei zu sein, Beziehung hat in solchen Fällen einfach vorrang, das müssen die beim Verein einfach akzeptieren, wenn du es Ihnen erklärst. Da wird der Musikverein mit Sicherheit versuchen auch eine zweite Sängerin zu finden, die es dir ermöglicht eben ab und an zu fehlen um die Zeit mit deinem Freund zu verbringen :smile:

    Ich fände es schade, wenn eure Beziehung scheitert, nur weil es daran hapert keinen Kompromiss eingehen zu können :frown:


    Lieben Gruß

    Alyssa Sahra Yvonne
     
    #11
    Alyssa Angel, 3 Juli 2007
  12. Ein Vorschlag, der dir bei deinem Problem sicher helfen würde :smile:
    Ich weiß zwar nicht, was dein Verein für Musik macht, aber ich habe aus eigener Erfahrung und besserer Zeitplanung folgenden Vorschlag:

    Versucht eure Proben in Registerproben und Gesamtproben zu ordnen.
    Es bringt quasi nichts, wenn Gesamtproben abgehalten werden und die einzelnen Stimmen noch eingeübt werden müssen.
    Zur Erklärung: Registerproben sind Proben wo die einzelnen Stimmen zusammen üben :smile:
    Gesamtproben sind Proben, wo man eben die Stücke zusammen einübt. Hier werden nicht mehr groß Einzelstimmen eingeübt, sondern nur noch das Gesamtkonzept betrachtet :smile:

    Vorteil dabei: Man hat mehr Zeit für die wichtigeren Dinge im Leben :smile: So hab ich meine Proben auch unter den Hut gekriegt damals und das waren auch verdammt viel.
     
    #12
    JustASweetDream, 3 Juli 2007
  13. Feuer & Wasser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kenn das...
    ...wenn die Beziehung oder das Hobby zur Wahl stehen.

    Ich war Tänzer. 9 Jahre lang. Gesellschaftstanz. Leistungssport. Ganz ehrlich, da braucht man 'nen Schaden, aber gewaltig... Man lebt für den Sport... Man plant nach dem Turnierplan...

    Naja...
    Mit 'ner Beziehung ist das schwer zu vereinbaren... Kürzer treten ging nicht - ab 'ner gewissen Leistungsklasse heißt es dann: beinahe täglich trainieren und am Wochenende Turnier/extra Training evtl. mal frei - oder gar nicht...
    Und dazu kommen dann noch gewisse Probleme in der Vereinbarkeit des Gesellschaftstanzes als Sport mit einer Beziehung...

    Und dann habe ich mich entschieden...
    Für die Liebe, gegen den Sport.

    Und ganz ehrlich: Es tut weh... es ist nicht einfach... man gibt einen Teil seines Lebens auf...
    Aber ich hab's getan, für meinen Schatz, für die Liebe!

    Alle wollten mir davon abraten, von wegen jetzt gebe ich was auf, wovon ich ein Leben lang was habe; wie lange die Liebe hält weiß man ja nie...
    Aber ich habe mich für die Liebe entschieden... und bin glücklich...



    Was ich mit all dem sagen will, ist Folgendes:
    DU musst für dich entscheiden, was dir wichtiger ist. Dein Hobby oder dein Freund.

    Manchmal steht man im Leben vor solchen entweder-oder-Entscheidungen und beides gleichzeitig lässt sich nicht vereinbaren...
    Da heißt es dann nur: Entscheide für dich, was dir wichtiger ist und stehe voll und ganz dafür ein.

    Mein Tipp: Höre auf dein Herz!
     
    #13
    Feuer & Wasser, 3 Juli 2007
  14. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Jeder sagt jetzt, was er machen würde...

    Ich geh das problem mal von einer anderen Seite an: Es ist ja gut, dass dein Freund dein Hobby akzeptiert und sich lediglich mehr zeit mit dir wünscht, nicht, dass du es ganz aufgibst.

    Aber hier geht es um dich, um dein Leben, um deine Zukunft. Was willst DU denn bitte? Du schreibst hier von lauter Anforderungen, die an dich gestellt werden, von außen, von deinem Verein und deinem Freund. Beides Sachen, die wichtig für dich sind.

    Habe ich es richtig verstanden, dass es dir so wie im Moment gefällt? Hauptsache Verein und auch ein bisschen Freund? Oder stört es dich vielleicht selbst ein bisschen, dass du immer so wenig Freizeit und Zeit für deinen Freund hast?

    Hör auf dein Herz, schrieb hier jemand. Genau das solltest du tun. Du hast zwei Lieben in dir, deine Musik, die du mit deinen Freunden verbindest, und deine Liebe zu deinem Freund. Ich finde so was schön. Ich finde, es kann gar nicht genug Liebe auf der Welt geben. Je mehr, desto besser. Wie kann man sich zwischen Liebe und Liebe entscheiden???

    Also, nimm dir gleich die Freiheit und gesteh dir zu, dich selbst auch ein wenig liebzuhaben. Frag dich, was du willst, wobei du dich wohl fühlst.

    Vielleicht ist es danach ein wenig einfacher, sich zu überlegen, wie du am besten vorgehen sollst...
     
    #14
    Shiny Flame, 4 Juli 2007
  15. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Sehe ich genauso. Deine Musik ist dir wichtig, deinen Freund liebst du deine Beziehung steht auf der Kippe. Setz Prioritäten! Was ist dir wichtiger? Jeder Auftritt mit der Musik oder Jede Minute mit deinem Freund. Denkst du wenn Schluss ist und du weiter Musik machst bist du dann glücklich? Ich denke nicht. Sag einfach mal ein paar Musiktermine ab und verbring die Zeit mit deinem Freund. Die MÜSSEN ohne dich auch spielen können.
     
    #15
    capricorn84, 4 Juli 2007
  16. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Off-Topic:
    Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber mir hilft es nie bei schwierigen Entscheidungen, wenn jemand versucht, mir ganz genau zu sagen, was ich tun soll...
     
    #16
    Shiny Flame, 4 Juli 2007
  17. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Flame hat schon Recht, sie muss auf ihr Herz hören und für sich entscheiden was ihr gut tut.

    Zu Capricorn: Denkst Du, wenn sie mit ihrem Freund zusammen ist und keine Musik mehr macht, dann ist sie glücklich?

    Das ist ne Zwickmühle und sie wird in der Tat auf ihr Herz hören müssen.
     
    #17
    Toffi, 4 Juli 2007
  18. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich hab ja nicht gesagt sie soll mit der Musik aufhören ich schlug nur vor sie soll halt ein paar Termine absagen. Was wenn sie einen Unfall hat, im KH liegt oder krank ist dann kann sie auch nicht singen. Man merkt aber schon dass dir die Musik am allerwichtigsten ist sonst würdest nicht so kontern.
     
    #18
    capricorn84, 4 Juli 2007
  19. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Wie gesagt, ob sie kürzer treten will und kann, das muss sie mit sich selbst ausmachen. Wenn sie einen Unfall hatte und im Krankenhaus liegt kann sie natürlich nicht hin.

    Ich habe leider keine Ahnung wie wichtig ihr die Musik ist. Wenn ich aber ihren Anfangsthread lese, scheint sie ihr sehr wichtig zu sein.

    Ich kann ihr aber nicht sagen, was sie tun muss. An ihrer Stelle würde ich vielleicht ein paar Termine, die vielleicht nicht ganz so wichtig sind, absagen. Vielleicht will sie ja auch sogar kürzer treten und hat nur "Angst" davor es ihrem Musikverein mitzuteilen, das weiß ich ja auch nicht.

    Weder Du, noch ich können ihr eine Patentlösung geben. Meine Lösung kann genauso falsch sein wie deine, weil jeder Mensch anders denkt und fühlt.

    Aber Du hast schon Recht, mir ist die Musik das Wichtigste. Das wusste mein Freund auch, bevor er mit mir eine Beziehung eingegangen ist. Und kein Mann der Welt könnte mir das wegnehmen.

    Nochmal an die TS: Gibt es denn keine Möglichkeit, deinen Freund ein wenig in dein Hobby einzubinden, oder findet er es (wie meiner auch) ganz schrecklich?
     
    #19
    Toffi, 4 Juli 2007
  20. Cassis
    Cassis (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    113
    24
    vergeben und glücklich
    Lass dein Herz entscheiden!
    Ich finde, das ist die einzig richtige Entscheidung. Wäge nicht tagein tagaus irgendwelche Pro und Contra ab sondern hör einfach auf dein Herz und handel danach.

    Ich war selber schon mal in deiner Situation. Mein Ex war sehr Besitzergreifend. "Zieh das an", "Mach das"... Naja, kann er auch weiterhin sein, aber nicht mit mir.
    Er wollte damals von mir auch, dass ich mein Hobby aufgebe. Und das ist bei mir halt leider nicht im "Programm" erhältlich.
    Ich trainiere eine Mannschaft im Leistungssport und das erfordert nunmal Zeit. Wir teilen uns das Ganze sowieso schon und ich geh "nur" Mittwoch, Samstag und Sonntag, jeweils Abends. Und in einer vernünftigen Beziehung kann ich auch erwarten, dass ich an diesen drei Tagen mal für jeweils 2-3 Stunden "frei" kriege.
    Falls er gar nichts anderes zu tun hat, kann er ja mit gehen.
    Ich hab übrigens auch auf mein Herz gehört und es bis jetzt noch nicht eine Minute lang bereut :grin:
     
    #20
    Cassis, 4 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hobby zerstört Beziehung
Trauer111
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2016
39 Antworten
KatheLove
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 August 2013
49 Antworten