Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Hund muss weg!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Powerbienchen, 24 Januar 2007.

  1. Powerbienchen
    Verbringt hier viel Zeit
    486
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich habe einen kleinen Hund (Rehpinscher), den ich über alles liebe. Ich habe am Montag erfahren, dass ich ihn aus beruflichen Gründen nicht mehr behalten kann. :flennen:

    Er hat 12 Jahre bei einem Opa gewohnt, wurde sehr verwöhnt, nicht erzogen und dick und rund gefüttert. Dann verstarb der Opi und der Kleine musste vorübergehend ins Tierheim. Dort hat man ihn schleunigst auf Diät gesetzt. Er hat aber sehr gelitten im Heim, an Stress und fehlender Aufmerksamkeit. Er wurde innerhalb kürzester Zeit von braun zu grau. Dann kam ich und hab mich in ihn verguckt.

    Nun ist der kleine Schlingel super glücklich. Der Tierarzt wundert sich, dass er mit einem Mal Kommandos lernt. Jetzt kann er schon Ab, Komm, Hier, Fein und Super :tongue: sowie verschiedene Rituale. Wir kommen gut miteinander aus. Er hat nur das große Problem, dass er sehr futterneidisch ist. Lustig ist, wenn er sich so freut, wenn wir zur Arbeit fahren. Dort kann er nämlich stundenlang schlafen. Er ist immer ganz aufgeregt, wenn ich das Büro aufschließe :tongue:

    Jetzt aber habe ich am Montag erfahren, dass unsere Firma verkauft wird und unsere Arbeitsplätze nicht sicher sind. Wenn ich mich also woanders bewerben muss, geht das nicht mit Hund. Ich will ihn aber auf keinen Fall ins Tierheim geben, das will ich ihm nicht antun. Am bestens wäre wohl eine Vermittlung an privat...:geknickt: aber wer nimmt den einen Renter... Er ist knapp 13 Jahre, aber noch sehr fit. Der Tierarzt denkt, dass er 15-17 Jahre alt werden kann.

    Was soll ich nur machen mit meinem kleinen Liebling? :geknickt:
     
    #1
    Powerbienchen, 24 Januar 2007
  2. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Warum geht es nicht, wenn Du woanders arbeiten würdest?

    Hast Du niemanden im Familien- oder Freundeskreis, der ihn nehmen würde und Du ihn regelmäßig besuchen könntest?
     
    #2
    Klinchen, 24 Januar 2007
  3. *PennyLane*
    0
    Oh nein :cry:, das ist SO traurig! Gibt es nicht wirklich jemanden, der ihn übernehmen könnte, den du kennst und bei dem du ihn besuchen könntest?
    Ich könnte das nicht. Also, ihn ganz abgeben. Von mir aus steinigt mich, aber ich würde das nicht übers Herz bringen, auch wenn mich das meinen Job kosten würde.:geknickt:
     
    #3
    *PennyLane*, 24 Januar 2007
  4. Powerbienchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    486
    101
    0
    nicht angegeben
    Er kann leider nicht allein bleiben. Jetzt kann ich ihn zur Arbeit mitnehmen, aber bald bin ich arbeitslos und muss mich bewerben. Ich kann nicht davon ausgehen, dass ich einen Job bekomme, wo der Hund mitkommen kann.

    Ich habe schon alle bei mir durchgefragt. Alle müssen arbeiten oder haben eine Katze. Er verträgt sich leider nicht mit Katzen und Kleintieren. Am besten wäre ein Rentnerehepaar oder ein alleinstehender Opa oder Oma. Meine Großeltern väterlicherseits sind bereits verstorben und die Eltern meiner Mutter finden Tiere unhygienisch.

    Ich weiß nicht wohin mit ihm. :geknickt: Am schönsten wäre, wenn er in meiner Nähe (Hannover) vermittelt werden könnte, so dass ich ihn besuchen kann. Aber ich muss an sein Wohl denken. Wenn es also irgendwo ne liebe Oma gibt, wäre ich sehr dankbar.
     
    #4
    Powerbienchen, 24 Januar 2007
  5. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Aber nur weil dein Arbeitsplatz nicht mehr sicher ist, heisst es ja noch lange nicht, dass du wirklich gekündigt wirst. Oder willst du lieber heute als morgen da weg?

    Ich habe das Glück, dass ich meine beiden Hunde (Australien Shepherd und Jack Russell) mit zur Arbeit nehmen kann... obwohl ich im sozialen Bereich arbeite... sollte dies mal nicht mehr möglich sein, kann mein Freund die Hunde mitnehmen. Er ist selbstständig.
     
    #5
    Fabelle, 24 Januar 2007
  6. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Oje... :cry:
    Hast du dich mal nach ner "Tagesmutter" umgeschaut? Ich mach sowas bald für ein Pärchen aus der Nachbarschaft, dass ich ihren kleinen Welpen tagsüber nehme, wenn die arbeiten müssen.
    Häng doch einfach mal Zettel aus oder wend dich an ne Jobbörse, vielleicht findet sich ja doch noch jemand mit viel Zeit, damit du dein Hundi nicht weggeben musst.

    Viel Glück!
     
    #6
    User 20526, 24 Januar 2007
  7. Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single
    wie wärs wenn das tier dann einfach lernt alleine zu bleibe?

    vielleicht erstmal stunten weiße anfangen und dann mal nne ganzen tag?
     
    #7
    Süßejana, 24 Januar 2007
  8. Powerbienchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    486
    101
    0
    nicht angegeben

    Er ist doch schon ein Senior. Er war knapp 13 Jahre nie allein, das kann man ihm leider nicht mehr beibringen. Schön wäre es. Ich hänge so an ihm, ich kann gar nicht auf ihn verzichten. Ich muss aber. Ca. 4 Wochen werde ich ihn noch haben dürfen. :flennen:
     
    #8
    Powerbienchen, 24 Januar 2007
  9. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    was macht er denn wenn er allein ist? macht er dann terror? verwüstet die wohnung? lässt du ihn niiiiie alleine? hast dus überhaupt schonmal ausprobiert?
    immerhin hast du ihm auch eine ganze menge anderer sachen beibringen können...versuchs doch wenigstens!
     
    #9
    sweetgwendoline, 24 Januar 2007
  10. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Das ist in dem Sinne kein normaler Hund. Er war in seinem Leben anscheinend niemals alleine. Das kann man ihm mit 13 nicht mehr beibringen und ich fände es auch nicht richtig.

    Wieso sprichst du von vier Wochen? Du bist doch noch nicht mal gekündigt und vor allem hast du keinen neuen Job, oder?
     
    #10
    User 18889, 24 Januar 2007
  11. elly
    elly (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    2
    in einer Beziehung
    Ich verstehe die ganze Problematik nicht? Warum genau 4 Wochen? Warum kein eingehen auf die Tagesmutter? Warum keine weiteren Kommentare dazu?
    Meinst du, das du SOFORT wieder einen Job bekommst oder hast du schon einen?
    Warum kann der Hund da nicht mit? Wer hat das verboten?
     
    #11
    elly, 25 Januar 2007
  12. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Warte doch mal in Ruhe ab, ob Du überhaupt gekündigt wirst.
    Dann musst Du doch auch erst einen neuen Job finden - den wirst Du wahrscheinlich auch nicht von heute auf morgen bekommen.
    Wenn Du wirklich einen neue Stelle hast, wo Du ihn nicht mitnehmen kannst, beginne jemanden für ihn zu suchen (zB über Zeitungsinserat)!
     
    #12
    Klinchen, 25 Januar 2007
  13. Powerbienchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    486
    101
    0
    nicht angegeben
    Unsere Firma wird aufgekauft. Es wird noch überlegt, uns zu entlassen oder einige evtl. doch zu übernehmen, aber dann ins Großraumbüro. Da kann der Hund leider nicht mit.

    Als ich ihn bekommen habe, versuchte ich ihm trotz des hohen Alters noch beizubringen, dass Alleinebleiben nicht schlimm ist. Er bellt dann aber ganz schrecklich laut und doll. Wir haben es in kleinen Schritten probiert, mal 5 min, dann 10 min, Viertelstunde, sogar mal ne halbe Stunde. Er hört leider nicht auf. Die Nachbarn haben sich beschwert und mir geraten, ihn ins Tierheim zu bringen. :wuerg: Die haben einfach kein Herz. Ok er ist nun mal 12 Jahre lang verzogen worden, aber dafür kann er doch nichts.

    Ich muss ihn überall mit hinnehmen. Neulich waren wir im Kino :smile: und auch bei einem Basketballspiel :smile: Wenn es gar nicht anders geht, gebe ich ihn zu einer Freundin oder meiner Mutter. Das müsste ich zB jetzt so machen, wenn ich zu den Vorstellungsterminen gehe. Zu einer Tagesmutter kann ich ihn im Notfall auch mal bringen, auf Dauer wäre mir das aber zu teuer und kann ich mir einfach nicht leisten.

    Es ist einfach zum Verzweifeln, wenn ich daran denke, dass da bald nicht mehr die süssen braunen Augen sind, die mich angucken :geknickt:
     
    #13
    Powerbienchen, 26 Januar 2007
  14. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Was soll an ner Tagesmutter teuer sein? So lange du nicht zu ner Agentur für sowas gehst, solltest du den Preis ja wohl selbst festlegen können...
    Ich krieg 100€ im Monat für fast tägliche Betreuung von morgens bis nachmittags, soviel sollte dir dein Hund dann doch schon wert sein. :kopfschue
     
    #14
    User 20526, 26 Januar 2007
  15. Powerbienchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    486
    101
    0
    nicht angegeben
    100 €?

    Hier kostet die Stunde 10,50 - 16 Euro...
     
    #15
    Powerbienchen, 26 Januar 2007
  16. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Wie gesagt, ich machs ja nicht professionell.. Und mehr als beim Babysitten (5€/Std.) würd ich eh nicht nehmen.
    Und wer macht das denn bei dir, wenn derjenige dafür soviel Geld haben will?
     
    #16
    User 20526, 26 Januar 2007
  17. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Häng doch in Supermärkten Zettel aus, auf denen du die Lage schilderst und einen günstigen Betreuer suchst. Es gibt bestimmt ein paar tierliebe Leute, die sowieso Zuhause sitzen und das gern machen würden.

    16 € bezahlt man im übrigen nicht mal in einer Tierpension für einen ganzen Tag. Da musst du falsch geguckt haben.
     
    #17
    User 18889, 26 Januar 2007
  18. elly
    elly (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    2
    in einer Beziehung
    16 Euro, da gibts in München Hunde Wellness! Ich hab das Gefühl du willst den Hund loswerden? Bitte nicht falsch verstehen, aber hier wird was dramatisiert, was noch gar nicht wirklich entschieden ist?
    Wart doch erstmal ab! Warum kannst du Ihn nicht mit in ein Großraumbüro nehmen? Körbchen untern Tisch und gut ist?
     
    #18
    elly, 30 Januar 2007
  19. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Genau....und wenn er nicht liegeb bleiben sollte bei dem gewusel,kaufst du ihm einfach eine große Transportbox und dann soll er darin halt schlafen..haben auch 2 Hunde und meine Eltern müssen auch arbeiten...hat meine mama auch so gemacht mit unserem Welpen!


    Juliii :smile:
     
    #19
    KleineJuliii, 3 März 2007
  20. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Also das würde ich dem Hund nicht mehr antun. Schließlich muß er sich dann wieder umgewöhnen an ein anderes Herrchen, das wäre genauso, wie wenn wir paar mal im Leben die Mutter oder den Vater wechseln müßten. Wäre auch nicht schön.

    Das ist doch gar kein Problem, den Hund alleine zu lassen. Ein Hund MUSS lernen alleine zu bleiben. Verwöhn ihn bitte nicht zu sehr mit Kino gehen. Das geht ja mal gar nicht :eek:
    Hunde können problemlos über Stunden alleine in der Wohnung sein. Türe zu, gehen, und fertig. Bitte kein Rumtächtelmächtel. Der Hund wird eine Zeit lang bäffen, aber spätestens in einer halben STunde hat er sich beruhigt, legt sich schlafen auf sein Bett und wenn du abends heim kommst, wird er sich freuen, dich wieder zu sehen. Dieses tägliche Ritual wird ihn an die neue Situation gewöhnen. Der Hund stirbt nicht, wenn er alleine ist!

    Ich kenne so viele Leute, die sich einen Hund in Urlaub und Ferien anschaffen und plötzlich nach der Ferienzeit nicht mehr wissen wohin damit und ihn auch nicht alleine lassen wollen. Das geht gar nicht. :kopfschue
     
    #20
    Witwe, 3 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test