Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein katastrophales Sexleben

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Kelly85, 19 Dezember 2008.

  1. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Da ich in einer anderen Unterrubrik zu dem Thema gründlich ignoriert wurde, versuche ich einfach nochmal hier mein Glück. :zwinker:

    Mein Problem ist: Mein Freund hat so selten Lust. Bei uns gibt es eigentlich nur Sex, wenn er mal will. Wenn ich Lust habe, dann geht er überhaupt nicht darauf ein. Ich gebe mir dann Mühe und versuche ihn in Stimmung zu bringen und er dreht sich nur rum und schläft ein. :ratlos: Sowieso gibt es bei uns auch nur Sex im Bett und dann in den 4 Standardstellungen. Er ist überhaupt gar nicht offen für Neues. Ich bin eher der experimentierfreudige Typ und stehe auf alles mögliche: Toys, AV, Sex im Freien, bei der SB zusehen, Pornos, sexy Dessous … Aber das mag er alles gar nicht. :geknickt: Das schlimmste ist eigentlich das ich persönlich noch eine Vorliebe für leichten SM habe, doch das traue ich mir nun schon seit 4 Jahren ihm gar nicht zu sagen, weil er ja schon bei so "normalen" Dingen total verklemmt ist.

    Ich weiß manchmal nicht, was ich in der Hinsicht unternehmen soll. Reden blockt er immer ab, weil er zufrieden ist, so wie es ist. Und wenn ich ihm sage, was ich gerne hätte, wird es ja doch nichts. Wenn ich nicht den ersten Schritt zum Sex mache, dann haben wir meist gar keinen Sex. Sein Vorspiel ist immer: „Schatz, jetzt Sex“. Und das war jetzt kein übertriebener Witz! Das sagt er wirklich. Und wenn ich dann nicht sofort anspringe, dann dreht er sich um und schläft.

    Ach, manchmal lässt mich das total verzweifeln. In letzter Zeit habe ich eigentlich schon selbst kaum noch Lust auf diese 08-15-Nummern. :geknickt: Obwohl ich Sex eigentlich total gerne mag. Aber nach 4 Jahren hätte ich gerne mal etwas Abwechslung. Nur er ist nicht fähig mir diese zu bieten. Ausgenommen, wenn er richtig betrunken ist. Dann wird er zum Tier. Den letzten richtig guten Sex hatten wir am 01.01. diesen Jahres, als wir von der Silvesterparty heimkommen. Das zeigt mir doch, dass es möglich ist. Warum kann er sich denn ohne Alkohol nicht mal anstrengen? *seufz*

    Zudem finde ich es schrecklich, dass er sich manchmal so gehen lässt. Er rasiert sich ganz selten, was ich persönlich recht unerotisch finde, wenn da unter den Achseln und im Intimbereich so ein Busch ist. Meist muss ich ihm sagen, dass er sich mal rasieren soll und dann dauert’s trotzdem noch 3 Tage, bis er es endlich mal tut.

    Tja, wie ihr seht sind das eine Menge Probleme. Vielleicht hat ja jemand ne Meinung dazu. Das würde mich freuen. Es ist wirklich sehr belastend, wenn man mit niemand anderem darüber reden kann. :geknickt:
     
    #1
    Kelly85, 19 Dezember 2008
  2. Legstrong
    Legstrong (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    283
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Reden blockt er immer ab, weil er zufrieden ist, so wie es ist.


    Was ist denn der Zustand genau? Unterwirfst du dich einfach seinen Launen, um doch noch etwas abzubekommen? Das müsste natürlich aufhören. Und wie auch immer, du musst ihn auf die Ebene kriegen, wo ihr beide über eure Wünsche sprechen könnt.

    Ich habe so eine Situation noch nie erlebt und kann mich natürlich nicht genau in dich hineinfühlen, aber mein Rat wäre, deinen Freund etwas härter ranzunehmen (und das mein ich verbal :zwinker: ). So kanns ja anscheinend nicht weitergehen, oder?

    Dass er sich gehen lässt, das kann man ja "tolerieren" wenn er 70 ist, aber das wird er ja wohl noch nicht sein. Mach ihm einfach klar, dass eine Beziehung mit dir keine Selbstverständlichkeit ist.
     
    #2
    Legstrong, 19 Dezember 2008
  3. Er solls ich gefälligst mit dir hinsetzen und drüber reden.
    Du musst ihm das klar machen und sonst machst du ihm klar, dass es so nicht weiter gehen kann, da er auf dich gar keine Rücksicht nimmst und dies alles kaputt macht.

    Für dich ist Sex wichtig und somit sollte dies auch in einer Beziehung funktioniert, irgendwann wird es zu einem grossen Problem und die Beziehung wird daran(oder unteranderem) scheitern.
     
    #3
    Chosylämmchen, 19 Dezember 2008
  4. bse Q
    bse Q (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    88
    1
    vergeben und glücklich
    das zeigt doch eindeutig das es ihm total egal ist was du gerne magst .... er ist zufrieden und will sein ding machen, nimmt aber keine rücksicht auf dich... sei es wenns um sex geht als auch das rasieren... und das wird ja nicht alles sein... bestimmt macht er auch andere sachen nicht für dich obwohl du es gern von ihm willst...

    du musst ihm mal zeigen wie wichtich du ihm bist... bzw ihm muss es klar werden das er was an dir hat... verpass ihm mal nen denkzettel oda so...
    sag ihm das du es nicht okay findest, und das du viel glücklicher wärst wenn er mehr rücksicht auf dich nehmen würde..

    und mit dem alkohol ^^ das is sone sache... da fallen die hemmungen und dann wird man eh meist ganz geil darauf.. wenn der partner auch betrunken ist, gehts natürlich noch mehr ab...^^
    das zeigt allerdings nich das er es anders kann.. er hatte vielleicht zu dem zeitpunkt grade lust auf geilen sex.... aber sonst reicht ihm auch der normale sex...

    naja hoffe das hilft dir weiter...
    machs gut, und viel glück
     
    #4
    bse Q, 19 Dezember 2008
  5. LiebeundLust
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    28
    1
    vergeben und glücklich
    hallo

    ich möchte mich hier meinem vorredner anschließen. edit: nur Legstrong

    vielleicht ist diese selbstverständlichkeit das problem. du sagst ja du hast gerne sex und wenn es so läuft das er in etwa so sagt: "so ok werbung jetzt mal sex" ist diese selbstverständlichkeit vom sex mit dir die ursache seiner phantasielosigkeit.

    meine freundin, und das weiß ich auch ganz genau, steht auch total auf sex. sie würde es mir jedoch nie leicht machen, auch wenn sie vor lust schon brennt, muss ich sie erst erobern. auch sagt sie mir deutlich wenn ich mal stoppelig bin oder die weihnachtsgans wieder zu verlockend wahr.
    natürlich alles in einem liebevollen rahmen.

    es ist schwer wenn man wünsche nicht ausleben kann bzw. es sich nicht traut seinem partner anzuvertrauen. so stehe ich zum bsp. auch auch auf av oder cim und meine freundin hielt zum anfang nichts davon. wir haben darüber geredet und sachen ausprobiert, manches war ok anderes für sie nicht.
    wenn ich sehe ihr gefällt es nicht ok dann fällt das weg, auch "normaler" sex ist super!
    nur sich im anbieten zu müssen für sex mit dir ist auch nicht hilfreich, versuch stattdessen ihn etwas zappeln zu lassen, männer kommen dann schon von ganz allein.

    du solltest versuchen dich deinem freund langsam anzuvertrauen, nenn ihm zb mal eine! deiner vorlieben und taste dich dann lansam, entsprechend seiner reaktion weiter. nur überfall ihn nicht das solltest du vermeiden. vertrauen ist alles!

    auch wenn er schüchtern in manchen dingen wirkt hat er sicher auch andere stärken, denn ich denke mal du bist nicht nur wegen dem sex mit ihm schon 4 jahre zusammen?!
     
    #5
    LiebeundLust, 19 Dezember 2008
  6. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Ich sags mal ganz knapp: das Problem haben viele. Unterschiedlicher sexueller Appetit, einer will mehr als der andere.
    In gewisser Ausprägung ist das vermutlich sogar bei den meisten Partnerschaften der Fall, aber problematisch wird es natürlich, wenn
    a) die Unterschiede im Appetit sehr ausgeprägt sind
    und b) das Problem sich nicht lösen lässt, weil einer der Partner daran nicht interessiert ist.

    Ich persönlich zB habe das generelle Problem des unterschiedlichen sexuellen Appetites in meiner Partnerschaft auch. Aber: wir haben beide Interesse daran, dieses Problem zu lösen; wir kommunizieren miteinander, der eine nimmt Rücksicht, der andere probiert aus - so ist es möglich, einiges zu ändern. - Aber, wie gesagt, das setzt eben voraus, dass beide Partner das Problem als wichtig begreifen und auch Interesse an einer Lösung haben. Wenn ein Partner sagt: "Sex ist doch nicht so wichtig, stell dich nicht so an!", dann ändert sich nichts.

    Ich muss für mich persönlich sagen: eine solche Einstellung und die daraus resultierenden Konsequenzen (nämlich auf Dauer ein unbefriedigendes Sexleben zu haben) würden für mich eine langfristige Partnerschaft unmöglich machen. Sex gehört zur Partnerschaft zentral dazu, ist sogar das Einzige, was man sich keinesfalls woanders holen kann. Wenn der Sex mit meinem Partner nicht passt und eine Änderung dieses Zustandes nicht in Sicht ist, dann führt das in der Beziehung auch zusätzlich noch zu Unzufriedenheit und Stress; das würde ich alles nicht wollen, das wäre insgesamt für miche in Grund, eine Beziehung zu beenden.

    Ich habe diese meine Überlegungen auch mit meiner Partnerin besprochen, was ich nicht als Erpressung, sondern als ehrliche Darlegung eines Standpunktes betrachte (um diesen Einwand mal direkt zu entkräften): wenn einem in einer Partnerschaft was nicht passt, dann sollte man es sagen und besprechen, sonst ändert sich nichts. Und wenn dieses "etwas" einem so wichtig ist, dass die Zukunft der Beziehung davon abhängen könnte - dann ist es nur fair, dies dem Partner auch verständlich zu machen!
    Und: Sex ist keine Kleinigkeit. Wie oben schon erwähnt, ist Sex im Gegenteil so ziemlich das Einzige, was nur in der Partneschaft seinen Platz hat. Wenn mein Partner langweilig ist, gehe ich halt mit den Kumpels aus. Ist er unsportlich, gehe ich halt in einen Verein, hört er nicht meine Musik, suche ich mir Leute, die es tun; wählt er nicht meine Partei, geht mir das am Arsch vorbei :zwinker: geht er Sonntags in die Kirche, bleibe ich zu Hause etc etc. Aber Sex? Das kann ich nur bei ihm bekommen, also muss das einfach passen!

    Was ich damit sagen will:
    1) Dein Freund findet Sex offenbar nicht wichtig.
    2) Wenn du an eurer Situation etwas ändern willst, muss er das auch wollen, es also auch wichtig finden.
    3) Es ist keine Schande, zu sagen: "Ich beende eine Beziehung wegen schlechtem Sex!" Sex ist keine Nebensache, sondern von zentraler Bedeutung für eine erfüllte Partnerschaft.
    4) Wenn er dich bislang nicht ernst nimmt, dann solltest du, wenn es dir denn wirklich so wichtig ist, nochmal das Gespräch mit ihm suchen und dieses eben mal ganz klar und hart auf den Tisch legen: wenn das mit dem Sex so weiter geht, könnte das die ganze Beziehung gefährden! - Wenn er dich dann immer noch nicht ernst nimmt, musst du vielleicht Konsequenzen ziehen?

    ---
    Nochmal zur Ermutigung: dein Problem ist nicht einzigartig, das haben viele. Und: man kann was daran ändern. Man muss erst mal nur allen Beteiligten klar machen, dass die Sache von Bedeutung ist, dass Sex keine schmutzige Nebensache, sondern ein ernsthaftes, wichtiges Thema ist in einer funktionierenden Partnerschaft.
     
    #6
    many--, 19 Dezember 2008
  7. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Na das sind ja gleich eine Menge Antworten, danke schon mal.

    Ja, meistens „spure“ ich, wenn er doch mal Sex will. Man nimmt eben was man kriegen kann. :zwinker:

    Ich habe schon x-Mal versucht mit ihm zu reden. Jedes mal wenn ich das Thema Sex anschneide, weicht er aus oder macht sich lustig. Letzens bekam ich sogar zu hören, dass das eben mein Problem wäre und nicht seins.

    Die harmlosen Dinge hab ich ja schon alle durchgefragt:
    AV -> ist von vorneherein abgelehnt
    Pornos zusammen gucken -> findet er albern
    Dessous/ Strapse -> steht er nicht drauf
    SB -> mag er nicht vor mir machen, ist ihm zu peinlich
    Sex an anderen Orten -> Letztes Jahr gab es dazu die Gelegenheit im Wald, aber er wollte nicht, man könnte ja gesehen werden. Erst zuhause angekommen, meinte er vielleicht wäre es doch reizvoll gewesen. :rolleyes:
    Toys -> er sieht schon den Vibrator in meiner Nachttischschublade als Konkurrenz an
    und die Liste könnte ich wohl ewig weiter führen…

    Wenn ich ihn frage, was er für Vorlieben hat, meint er er hat keine. :ratlos:

    Normaler Sex ist auch super, ja. Aber ein bisschen Abwechslung muss auch mal sein, finde ich. Und ich erwarte eigentlich, dass er etwas auf mich zukommt. Wie du schon sagst, wenigstens ausprobieren. Aber scheinbar ist das schon zu viel.

    Ich kann es ja mal versuchen, ich bin mir aber leider nicht so ganz sicher, ob das bei meinem Exemplar Mann auch so zutrifft. :hmm:
     
    #7
    Kelly85, 19 Dezember 2008
  8. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    lol bei euch sind die rollen also vertauscht!^^

    naja wenigstens hast du n sexleben!:schuechte

    aber mal ganz im ernst wenn absolut kein entgegenkommen zeigt musst du wohl über kurz oer lang über ne trennung nachdenken!
     
    #8
    User 12216, 19 Dezember 2008
  9. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Ich hab sogar schon mal ne offene Beziehung vorgeschlagen. Wäre in meinen Augen zumindest eine Erwägung gewesen, um vielleicht auch eine mögliche Trennung nur wegen des schlechten Sex zu vermeiden. Das fand mein Freund aber weniger witzig.
    Off-Topic:
    Am lustigsten ist es, wenn er 5 mal am Tag auf der Waage steht und jammert das er viiiel zu dick ist. Und wehe, ich ziehe ihn mit seinem Gewicht auf. :tongue: Jaja, bei uns ist eben vieles anders.
     
    #9
    Kelly85, 19 Dezember 2008
  10. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single

    offene beziehung bedeutet für mich auch meist das ende einer beziehung,weil irgendwann läuft dir einer über den weg mit dem es sexmäßig passt und auch auch sonst alles und wozu bräuchtest du dann bittschön noch deinen freund?
     
    #10
    User 12216, 19 Dezember 2008
  11. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Das sehe ich nicht so. Für mich sind Sex und Liebe zwei total verschiedene Dinge. Ich hätte gar kein Interesse daran meine One-Night-Stands näher kennenzulernen, um herauszufinden ob da was passt oder nicht. Aber ich glaube dazu hat jeder eine andere Meinung und das ist ok.

    Die Option fällt ja sowieso flach. Wenn mein Freund das nicht möchte, akzeptiere ich das.
     
    #11
    Kelly85, 19 Dezember 2008
  12. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.898
    398
    4.240
    Verliebt
    Du bist mit meinem Mann zusammen????:eek: :grin:

    Ich könnte ja fast deinen Beitrag unterschreiben, aber nur fast, ich habe ihn mir schon ein wenig hingebogen, dauert nur ein paar Jahrzehnte:grin: :ratlos: .
    Alles kann man dann trotzdem nicht erwarten, schließlich kann sich ein Mensch nicht um 180 Grad drehen oder über seinen Schatten springen.

    Überleg dir gut ob du die Nerven, den Humor und die Kraft hast das durchzustehen oder dich damit abzufinden, große Hoffnung auf Änderung oder passende Ratschläge kann ich dir nicht geben.

    Aber klar ansprechen, was du dir wünschst oder erwartest solltest du schon und wenn du weißt, dass du damit nicht weiterleben kannst, sag ihm auch das in aller Konsequenz.

    Wenn Du mutig bist, frag ihn auch ruhig, ob es ihm lieber wäre, wenn du dir den Sex woanders holst (fragen kann man das ja ) und schau mal wie er reagiert, dass darf nicht nach Erpressung klingen sondern, eher als Angebot um den Druck und Frust aus der Beziehung zu nehmen.
    Bei meinem Mann hat das Wunder gewirkt:grin:, es war ihm vorher nie klar, wie ernst ich das gemeint habe, aber natürlich hält so ein kleiner Schock nicht lange vor.:grin: Ab und an muss man nachlegen.

    Es ist durchweg harte Arbeit und man hält nicht immer durch.

    Eventuell würde ich in deiner Situation durchaus an Trennung denken (zumal das ja schon zu anfang eurer Beziehung so aussieht), ihr seit noch jung und ungebunden, man muss nicht unnötig Zeit und Kraft in eine aussichtslose Sache legen.

    Das klingt hart, ich weiß, aber wenn ich es recht bedenke, klingt es auch bedeutend schlimmer, als bei uns und das schon nach nur vier Jahren.:kopfschue :ratlos:
     
    #12
    User 71335, 19 Dezember 2008
  13. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    meine befürchtung is das du irgendwann vor lauter frust n seitensprug riskieren wirst:engel:
     
    #13
    User 12216, 19 Dezember 2008
  14. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.898
    398
    4.240
    Verliebt
    Meinst Du mich oder die TS????:eek: :grin:

    Nein, Frust wäre für mich nie eine Motivation für Sex, dafür würde ich auch niemanden missbrauchen wollen.:zwinker: :smile: :engel:
     
    #14
    User 71335, 19 Dezember 2008
  15. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single

    hab kelly gemeint!:schuechte

    Off-Topic:
    du darfst nur n seitensprung mit meinereiner riskieren!:engel: :tongue:
     
    #15
    User 12216, 19 Dezember 2008
  16. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.898
    398
    4.240
    Verliebt
    Ahso!:grin:

    Off-Topic:
    :schuechte :drool:
    Gleich mal den Terminkalender zücke.:zwinker: :grin:
     
    #16
    User 71335, 19 Dezember 2008
  17. anobach
    Gast
    0
    frauentausch - ich bin dabei...................................:schuechte
     
    #17
    anobach, 19 Dezember 2008
  18. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Das klingt zumindest auch nach einer Option, die ich mal mit in Erwägung ziehen sollte. Aber ich denke das könnte er eben schnell als Erpressung auffassen. Er kennt nämlich meine Vergangenheit und da war ich alles andere als treu. Ich bin in jeder Beziehung vor ihm fremd gegangen.

    Deswegen ist die Vermutung von BigSnoopy gar nicht so aus der Luft gegriffen, ich habe schon hin und wieder mit dem Gedanken des Seitensprunges gespielt. Erfahren würde es mein Freund nie. Aber in dieser Beziehung kommt mir das schlechte Gewissen in die Quere. Mir liegt wirklich was an meinem Freund und ich möchte ihn nicht betrügen.

    Tja, ich versuche es jetzt erstmal mit der kalten Schulter zeigen. Mal sehen, ob er das WE nochmal von selbst einen Schritt auf mich zu macht und Sex will. Am Montag fährt er nämlich erstmal über Weihnachten zu seinen Eltern. Ich habe zwar keine großen Hoffnungen, aber wenn doch, dann könnte ich ja mal ein paar negative Punkte anschneiden. Mal sehen wie er dann reagiert. Er ist leider sehr redescheu. Erst vor ein paar Tagen war es ähnlich. Ich nach Hause kam, und fragte ob er mit ins Schlafzimmer kommt. Das tat er auch, doch irgendwie war er sauer. Er stand gerade vor'm Bett, als ich fragte was er hätte. Da drehte er sich rum und ging wieder an seinen Rechner und der Sex war gestorben. :ratlos:

    Off-Topic:
    Es ist schön hier mal ein paar Meinungen zu hören. Normalerweise bequatsche ich solche Dinge eigentlich immer mit Freunden, aber da die fast alle meinen Freund nicht mögen, krieg ich da nur immer wenig konstruktives Feedback a la "Mach Schluss".
     
    #18
    Kelly85, 20 Dezember 2008
  19. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich glaube leider auch nicht, dass dein Freund sich sexuell so sehr ändern wird, dass du damit glücklich wirst. Die Frage ist ja auch, ob das überhaupt der richtige Weg wäre. Er lehnt neue Dinge komplett ab, sagt sogar, er habe keine Vorlieben. Was anderes als mal eine zeitlang überhaupt nicht auf ihn zuzugehen, fällt mir auch nicht ein. Das ist echt eine blöde Situation.

    Meiner Meinung nach wird das früher oder später nicht mehr gut gehen. Entweder gehst du fremd oder du lebst viele Jahre frustriert an seiner Seite. Die Chance, dass er sexuell viel aufgeschlossener werden wird, ist wahrscheinlich gering.
     
    #19
    User 18889, 20 Dezember 2008
  20. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich weiß ja jetzt nicht, wie euer Sexleben am Anfang der Partnerschaft ausgesehen hat, aber für mich macht es den Anschein, dass ihr euch in den Jahren grundlegend verändert habt, so dass die persönliche Entwicklung gepaart mit der eigenen Selbstwahrnehmung -zumindest auf sexueller Ebene- zu wenig Gemeinsamkeiten geführt hat. (aber auch das eigene Denken und die Beurteilung bleiben davon nicht verschont)

    Oftmals ist es doch so, dass gerade zu Beginn der Verliebtheit versäumt wurde, auf Störendes hinzuweisen (ja, auch in dieser Phase ist nicht alles ungetrübt, aber da geht man noch anderes damit um) um die Harmonie nicht zu gefährden und schaut deshalb lieber weg als unangenehme Gespräche führen zu müssen.
    Nach Ablegen dieser rosaroten Brille und Fortfliegen der Schmetterlinge stellt man dann aber erstaunt fest, dass der Partner Charaktereigenschaften an den Tag legt, die einem nicht besonders schmecken.
    Kommt dann dann noch hinzu, dass sich die geliebte Person absolut beratungsresistent zeigt, keine Änderung vornehmen möchte und jegliche Kritik von sich weist, dann ist das der Beginn eines oftmals nervenaufreibenden Kampfes, den anderen nach seinen Vorstellungen durch Diplomatie/Erpressung, zuerst mit einem gewissen Verständnis, dann irgendwann nur noch mit frustriertem Unverständnis verändern zu wollen.

    Für mich gibt es ein grundlegendes Problem, das auch in euer Sexleben miteinfließt und somit belastet: Dein Partner legt ein Verhalten an den Tag, dass dich als eine absolute Selbstverständlichkeit ansieht, was ihn auch veranlasst, seine Bemühungen um dich fast nahezu einzustellen.
    Aber genau diese Gleichgültigkeit ist der Tod jeder Liebe und Leidenschaft und wenn dann vielleicht auch noch eine geringe Libido und sonstige Spannungen sowie Belastungen hinzukommen, dann spielt eben Sex für diesen Menschen keine besonders große Rolle (mehr), was dann zur Folge hat, dass er bequem, faul, abwartend, egoistisch und alles andere als kompromissbereit ist.
    Da interessiert es ihn auch herzlich wenig, ob du dich aufgeschlossen zeigst und ihn mit allen erdenklichen Mitteln verführen möchtest, die normalerweise -so glauben es zumindest die meisten Menschen- jeden Mann zum Hengst werden lassen.
    Aber jetzt schreibe ich es mal ganz krass: Ein lahmer Gaul wird in den seltensten Fällen zum rassigen Vollblut mit anschließenden Deckqualitäten.

    Außerdem machst du für mich einen entscheidenden Fehler: ICH würde nicht einfach nehmen, was zu kriegen ist, denn ich könnte auf diese Art von Sex locker verzichten, weil ich zwei gesunde Hände und einen zuverlässigen Freund namens Vibrator besitze.
    Wenn du dennoch bei eurem 08/15-Sex mitmachst, dann sieht dein Partner doch überhaupt keine Veranlassung, irgendetwas zu ändern und endlich mal über seinen Schatten zu springen.
    Ferner würde ich mir auch nicht unendlich lange diesen Missstand gefallen lassen...für mich ist nämlich Sex ebenfalls unheimlich wichtig und auch ein gewisser Gradmesser einer Beziehung...wenn sich meine Vorstellung nicht annähernd erfüllen und ich ständig um etwas kämpfen muss, was mir Spaß, Freude und Befriedigung bringt, dann ziehe ich meine Konsequenzen.

    Mag sein, dass sich seine Einstellung irgendwann ändert, aber ich glaube nicht, damit du die Nutznießerin sein wirst, denn sollte sich nicht etwas gravierend bewegen, dann könnte Fremdgehen und/oder eine Trennung im Raume stehen. (oder du passt dich an, was eventuell zur Folge hätte, dass dir Sex auch relativ "wurscht" wird)

    Für mich musst du wirklich sehr harte Geschütze auffahren, denn sonst bezweifle ich, dass er kapiert, wie es um deine momentane Gefühlslage bestellt ist und wie sehr dir seine Art beim Sex missfällt...
    Außerdem bringen langes Reden oder Andeutungen recht wenig...wenn du schon ankreidest, dass euer Sex nur im Bett stattfindet, dann würde ich mit Sicherheit nicht fragen, ob er mit ins Schlafzimmer kommt, sondern würde ihn gegen die Flurwand pressen und unter Küssen die Klamotten vom Leib reissen.
    Und wenn er mich sonst auch nicht ordentlich befriedigt und nur immer an sich denkt, dann würde ich eiskalt meinen Vibrator rausholen und es vor seinen Augen treiben, denn manche Menschen benötigen vielleicht eine Holzhammermethode, dass sie in die Puschen kommen. Ob sich aber dadurch fehlende Phantasie, Lust und der Wunsch nach Abwechlung einstellt, wage ich nicht zu beurteilen.

    Fakt ist, dass man sich ruhig auch mal zu etwas zwingen muss...sei es, damit das Sexleben angekurbelt wird. Genau das solltest du fordern, auch wenn es für dich im ersten Moment vielleicht unbefriedigend klingt, weil du ja gerne hättest, dass dein Partner monstermäßig geil auf dich ist und aus freien Stücken auf dich zukommt.
    Aber vielleicht hat er einiges verlernt bzw. nie erlernt und jetzt heißt es, endlich aktiv zu werden, wenn er nicht riskieren will, dass er dich verliert.
    Ich hoffe, der Zug ist für euch noch nicht abgefahren, denn die Erfahrung hat mich gelehrt, dass ein eingeschlafenes und fades Sexleben höchstens für kurze Zeit ein bisschen Besserung verspricht...irgendwann verfällt einer -oder beide- in den selben Trott und dann ist alles beim Alten. (scheint ein sehr häufiges Problem langjähriger Partnerschaften zu sein)
    Es ist nämlich so, dass viele Männer und Frauen sexuell nicht zusammenpassen - nur verdrängen das die meisten Menschen, weil Liebe angeblich vieles verzeiht und automatisch zu gutem Sex führt, (ist aber ein Irrglaube) wodurch irgendwann die Bemühungen nur noch aufs "Nötigste" reduziert werden.

    Wünsche dir dennoch alles Gute...hoffentlich ändert sich bald etwas, sonst steht dir noch viel Frust, Zweifel und Kämpfe ins Haus - insbesondere dann, wenn er partout nicht ernsthaft (ständige Belustigungen darüber sind nämlich alles andere als lustig) mit dir reden will und alles -was vom "Standardsex" abweicht- weiterhin ablehnt.
     
    #20
    munich-lion, 20 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - katastrophales Sexleben
EagleOne
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
28 April 2016
11 Antworten
Alex87
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
19 Januar 2016
15 Antworten
Than87
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
10 April 2015
10 Antworten
Test