Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Kumpel hat sich aufgehängt

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Knackfrosch, 9 September 2008.

  1. Knackfrosch
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Vor etwa 10 Jahren habe ich in meiner damaligen Firma einen Typen kennen gelernt, Norbert hieß er, der als Meister bei VW gearbeitet, dann entlassen wurde und überbrückungsweise einen Job gesucht (und bei uns gefunden) hatte. Er war ganz ok, versuchte damals, sich eine eigene Existenz (also einen eigenen Werkstattbetrieb) aufzubauen. Er war 20 Jahre älter als ich, aber wie gesagt, ganz ok.

    Die eigene Werkstatt und der Handel mit ein paar gebrauchten Autos lief immerhin so gut, dass er zusammen mit seiner Frau eine Familie ernähren konnte. Er hatte einen 19- und einen 16-jährigen Sohn.

    Vor 4 Wochen hat er bei meinem Auto den Zahnriemen und eine Achsmanschette getauscht, zum Freundschaftspreis. Wie immer, seit ich ihn kenne. Heute ruft mich gerade ein anderer Kumpel an: In allen Nachrichten läuft irgendwas von einem Familiendrama...

    Norbert hat sich in der Garage erhängt, seine Ehefrau die Pulsadern aufgeschnitten. Der jüngste Sohn hat die beiden gefunden. Eine Ehekriese soll der Grund gewesen sein. Näheres soll morgen die Obduktion klären.

    In meinem Kopf sind gerade 1 Million Fragezeichen. Das erste steht hinter der Frage, wie man seine zwei Kinder zurücklassen kann und sich auf dem eigenen Grundstück umbringt, so dass diese einen auch noch finden!

    Die anderen 999.999 kann ich noch nicht artikulieren...

    Furchtbar, oder??? :eek:
     
    #1
    Knackfrosch, 9 September 2008
  2. Je-taime!
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    in einer Beziehung
    ja, der muss sich nicht mehr zu helfen gewusst haben.... :ratlos:

    so was is schlimm.... das muss die Familie erst verkrauften!
     
    #2
    Je-taime!, 9 September 2008
  3. pr0gr3ss
    pr0gr3ss (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    in einer Beziehung
    Ich glaub um das Gefühl wirklich zu erleben sollte man so eine Person näher gekannt haben.

    Es gibt immer mehr "Psychopathen", immer mehr verrückte die mit Ihrem Leben nichtmehr weiter wissen. Es ist meiner Meinung nach auch absolut unverstänldich 2 Kinder mit einem Schlag von den Eltern zu trennen. Wie nehmen das wohl die Kinder auf? Ich weiss es nicht, es tut mir nur schrecklich leid.

    Warum dreht ein Mensch so durch? Ich weiss es nicht, wohl erst wenn man sich selber in der Situation befindet. Trotzdem rechtfertigt nichts seine Taten, es ist einfach nur schlimm, unmoralisch und unüberlegt. Leid tut es mir vor allem für die Kinder!
     
    #3
    pr0gr3ss, 10 September 2008
  4. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Hallo,

    ich kenne mich leider mit diesem Thema recht gut aus, habe dieses Jahr vom April bis letzte Woche Freitag in diversen Psychiatrien verbracht. Darunter war ich auch in geschlossenen Stationen aufgrund schwerer suizidaler Krisen.

    Weißt Du, ob er einen Abschiedsbrief hinterlassen hat? Das wird häufig bei einem Bilanzsuizid gemacht, den er offensichtlich begangen hat.

    MMn. sind Schuldzuweisungen überflüssig. Weder der Suizidant, noch die Gesellschaft, noch dem Freundeskreis sollte man eine Schuld zuweisen.

    Irgendwann wirst Du Deinen bzw. die Angehörigen ihren normalen Alltag wieder aufnehmen. Der Suizid wird dann als trauriges Kapitel im Leben dargestellt.

    Wahre Freunde, bzw. Personen, die den Suizidanten verstehen oder es auch nur versuchen, werden ihn nicht verurteilen. Ich weiß nicht, ob Du es schaffst, ihn zu verstehen oder seinen Suizid zu akzeptieren - Du wirst ihn (deinen Kumpel) aber bestimmt in guter Erinnerung behalten.

    Wenn Du Dich weiterhin auf die Suche nach Antworten begeben möchtest, kann ich Dir diverse Pro-Live-Communities ans Herz legen. Eine Ansammlung von Communities, die gegen Suizid sind, findest Du hier.
     
    #4
    Donnie_Darko, 10 September 2008
  5. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Mh. Wirklich seltsam. Wenn sie kollektiv Selbstmord begehn wird der ja wohl geplant gewesen sein, aber wer plant das der eigene Sohn einen findet? Naja vllt. kriegt die Polizei ja noch näheres raus.

    Finde Suizid allgemein krass, bin selber ab und an an dem Gedanke dran und finde es wirklich übel wie wenig Aufmerksamkeit die Gesellschaft darauft richtet. Es sterben in Deutschland mehr Menschen an Suizid als an Verkehrsunfällen und Drogen zusammen, trotzdem wird immer nur gegen die beiden geholfen / gewettert / plakatiert.

    Unseren Herren Politiker und auch allen anderen Menschen wird das Thema noch schwer im Magen liegen. Wenns soweit ist, erinnert euch an mich! :tongue:
     
    #5
    gert1, 10 September 2008
  6. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich hab davon gelesen und hoffe, dass sich zumindest nicht der Verdacht bestätigt, dass er seine Ehefrau offenbar vorher umgebracht hat. Suizid ist schon schwer genug zu verkraften, aber das würde es für alle Angehörigen noch mal schwerer machen. :geknickt:
    Die Kinder tun mir am meisten leid, natürlich, gerade erst bzw noch nicht erwachsen und auf einen Schlag Waisen durch so eine Sache. Ich hoffe, die haben noch andere Familienmitglieder, die sich gut um sie kümmern werden.

    Als Außensteher braucht man sich wahrscheinlich gar nicht erst die Hoffnung zu machen, dass man so eine Tat verstehen wird. Vielleicht hat er selbst früher nicht geglaubt, zu so etwas fähig zu sein. Wer weiß, was da alles für Probleme drinstecken.
     
    #6
    Ginny, 10 September 2008
  7. Knackfrosch
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Nach der Obduktion steht fest ...

    Nach der Obduktion steht fest, dass Norbert seine Frau erschlagen haben soll. Etwa 30 Minuten später hat er sich in seiner Garage erhängt.

    Laut Boulevardpresse, die sogar Familienfotos (über den Augen etwas verpixelt, aber dennoch deutlich erkennbar) veröffentlichen, soll die Familie finanziell völlig ruiniert gewesen sein. Die Frau sei angeblich Mitglied einer Sekte gewesen und habe dorthin jede Menge Geld getragen. Es ist die Rede davon, dass dieser Sekte bereits das Haus gehörte. Außerdem soll sie Alkoholikerin gewesen sein.

    Die Kinder seien bei Verwandten untergekommen.

    Da aber die Boulevardpresse nicht mal das Alter der Kinder richtig kennt und zudem von "Erwürgen" spricht (während ich "Erschlagen" aus zuverlässiger Quelle weiß), weiß ich nicht, wie seriös diese Recherchen (soweit überhaupt welche stattgefunden haben) sind. Angeblich soll er sie auch vor diesem Tag regelmäßig vermöbelt haben.

    Ich vermute, dass er sie gewohnheitsmäßig (schlimm, wenn man das in diesem Zusammenhang so gebrauchen muss) vermöbelt hat, ohne die Absicht gehabt zu haben, sie zu töten. Als es dennoch "passiert" ist, hat er mit dem Problem im Kopf keine andere Lösung gewusst, als sich in der Garage zu erhängen.

    Was ich nicht verstehen kann, ist, wie es jemandem in den Sinn kommen kann, jemanden zu schlagen. Von allem anderen, heftigeren (töten, selbsttöten, Kinder alleine lassen, Kinder mit dem Auffinden der Leichen konfrontieren) mal abgesehen, hört schon an diesem Punkt mein Verständnis auf. Ich kann doch keine Gewalt gegen einen anderen Menschen anwenden!

    Das ist zwar sehr einfach gesagt und solche Beziehungstaten sind meistens hochkompliziert. Aber so einfach muss es sein! Wenn mir der Blick dafür verloren geht, dass Gewalt tabu ist, brauche ich dringendst Hilfe von außen. Meine Hobbypsychologen-Meinung.
     
    #7
    Knackfrosch, 11 September 2008
  8. D.mies
    D.mies (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    113
    43
    vergeben und glücklich
    Kinder mit dem auffinden der Leiche konfrontieren...
    Ich glaube darüber hat er sich gar keine Gedanken gemacht.
    Würde ich es ernsthaft in Erwägung ziehen mich selbst zu töten, hätte ich wahrscheinlich andre Probleme als mir darüber Gedanken zu machen wer mich findet. Das wäre mir sowas von egal... Meine Meinung.
    Gruss Denise
     
    #8
    D.mies, 11 September 2008
  9. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ich befürchte auch, dass rationales denken in anbetracht dieser fürchterlichen tat bei ihm nicht mehr drin war. was natürlich KEINE entschuldigung ist o.ä.
    vermutlich also, konnte er kaum noch so weit denken, als dass ihm seine kinder in den kopf kamen.

    auch hier kann man nur hoffen, dass die hinterbliebenden irgendwann mit dieser schlimmen sache leben können:frown:
     
    #9
    User 70315, 11 September 2008
  10. Du vielleicht nicht, aber du solltest – mit deinem Alter sowieso – bisschen differenzieren können.

    Menschen sind verschieden, manche leiden unter unkontrollierten Gewaltausbrüchen usw.

    Dann gibt es wieder Menschen die andere moralische Auffassungen haben!


    Solche Leute gibts immer, man kann nichts dagegen unternehemn, ausser von staatlicher Seite her, solche Leute zu 'resozialisieren' und die Gesellschaft davor zu schützen.

    Solche tragischen Fälle gibts immer.


    Ich kenne auch jemanden, der sich das Leben genommen hat, weil er Schulden hatte.

    Vor einem Jahr war eine ähnliche Geschichte, von einer bekannten Person zu lesen. Tötete seine Frau, sein Kind und erhängte danach sich selbst. Dieser Vorfall hatte aber weniger mit Geldproblemem zu tun.

    Warum sowas geschieht ist eine wichtige Frage, aber kaum wirklich zu beantworten, Menschen können sich so von GEburt an entwickeln, oder aber sie werden durch andere Einflüsse beeinflusst.
     
    #10
    Chosylämmchen, 11 September 2008
  11. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    17
    Verheiratet
    kann verstehen, dass dich das beschäftigt und dir jegliche Art von Nachvollziehen schwer fällt.

    Generell kann ich dir sagen, dass ich die erfahrung gemacht habe, dass menschen zu einem slchen Schritt nur in extremsituationen und krisen fähig sind. Ob die Krise dabei psychsischer oder realer Natur ist, ist dabei nicht relevant.

    Erklärungen sind wie genannt psychische Probleme wie Angstzustände, Depressionen und andere psychische Labilitäten.
    Eine Gehirnwäsche, wie sie eine Sekte verursachen kann, kann auch Ursache sein.

    Gewalt welcher Art gegen andere oder sich sind aufgrund eines Kontrollverlust und auch der Tatsache zu erklären, keinen Ausweg zu finden, nicht anders mehr kommunizieren zu können, sprich totale Hilflosigkeit.

    Ich glaube, wer niemals in einer annähernd ähnlichen Situation gesteckt hat, wird sich immer schwer tun, solche Taten nachzuvollziehen.

    Ich möchte Dir ans Herz legen, Deinen Freund so in Erinnerung zu behalten, wie Du ihn kanntest. Auch wenn sein Abschied nun so unerfreulich und unverständlich war, Er war Dein Freund und er war so wie Du ihn kanntest! Denk daran!

    "In deinem Leben begegnest Du vielen Menschen, aber nur wahre Freunde hinterlassen Spuren in deinem Herzen!"
    Ich denke auf diese Weise kannst Du Deinen Freund auch in guter Erinnerung behalten.

    (((Knackfrosch)))
     
    #11
    Kyennh, 11 September 2008
  12. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    also ich denke, wenn man ernsthaft das Motiv so einer Tat verstehen möchte, sollte man auch ein wenig von den eigenen Vorstellungen und Meinungen abrücken. Es kann so viel passiert sein, von dem wir/ihr/du nichts wissen (was uns auch nicht zwangsläufig etwas angeht), was aber eine große Rolle gespielt haben könnte. Wir können auch nicht sagen, wie derjenige die Dinge gesehen und empfunden hat.
    Es ist zB genauso möglich, dass er aus seiner Sicht zum Schutze seiner Familie gehandelt hat und dachte, ein Selbstmord wäre immernoch besser als etwas, was passieren könnte, wenn beide noch leben würden.
    Es ist für die Kinder sicher sehr tragisch, aber ich denke nicht, dass wir als Außenstehende das Recht haben so über einen Selbstmörder, bzw über so einen Fall, zu urteilen.

    Gruß,
    Kaya
     
    #12
    Kaya3, 11 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kumpel hat aufgehängt
christoph1985
Kummerkasten Forum
5 Oktober 2016
7 Antworten
eddy87
Kummerkasten Forum
19 Oktober 2015
8 Antworten
Mimibaby9
Kummerkasten Forum
12 August 2015
12 Antworten