Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Leben ist am Ende

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 72213, 24 Januar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Nabend!

    So langsam weiß ich echt nicht mehr weiter. Mein Leben geht irgendwie den Bach runter. :flennen: Habe so gut wie kein Geld mehr um alles zu bezahlen (Krankenkasse, Versicherungen, ....) und für Lebensmittel und CO. ist auch nicht wirklich viel da. Effektiv habe ich auch nur noch für Februar Geld und danach ist nichts mehr.

    Hatte bis vor kurzem auch einen 400-Euro-Job, mit dem es recht gut klappte. Neue Klamotten und Co. waren zwar nicht wirklich drin, aber zum Leben hat es gereicht. Jetzt suche ich nach was anderem. Am liebsten hätte ich ja endlich wieder einen Vollzeitjob, aber der will seid 1 1/2 Jahren nicht kommen.

    Auch müsste ich mein Auto mal in die Werkstatt geben, aber ohne Geld ist das nicht drin. Wenigstens ist das was, was warten kann, sonst hätte ich ein super Problem. Denn ohne Auto brauche ich hier erst gar nicht auf Jobsuche gehen.

    Ohne meinen Freund würde das alles gar nicht klappen. Aber so langsam kotzt mich alles an. Denn möchte nicht das er so viel für mich bezahlt bzw. ich möchte nicht so sehr von ihm "abhängig" sein.

    Mittlerweile zweifle ich auch an mir. Warum keine meiner Bewerbungen auch nur einen hauch von Erfolg zeigt. Überwiegend kommen direkt die Absagen zurück.


    Musste das jetzt mal loswerden.
     
    #1
    User 72213, 24 Januar 2010
  2. Aurel
    Aurel (29)
    Benutzer gesperrt
    18
    28
    6
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    Wie lange bewirbst du dich denn schon und in welchem Bereich? Hast du vielleicht schonmal über ein Bewerbungstraining nachgedacht? Vielleicht könnte das deine Chancen verbessern, deine Bewerbung einfach besser zu verkaufen.

    Findest du denn im Moment auch keinen 400-Euro-Job? Ich meine das sollte doch möglich sein, selbst wenn es vorübergehend kein besonders aufregende Arbeit ist, immerhin würdest du dich wieder etwas besser fühlen. Frage doch mal im Supermarkt, in der Bäckerei, in einem Cafe oder so nach, ob die nicht gerade jemanden auf 400-Euro-Basis suchen. Da müßte doch was zu machen sein. :smile:

    Ansonsten sieh doch die Sache mit der "Abhängigkeit" nicht so furchtbar eng. Du bist doch nicht von irgendeinem Fremden abhängig. Ist es nicht ganz selbstverständlich, daß dein Partner in dieser Situation auch finanziell zu dir steht? Du würdest es doch mit ihm sicher genauso machen, wenn du Arbeit hättest und er gerade nicht. Das gehört zu einer Partnerschaft dazu und ist kein Grund sich zu schämen oder sich minderwertig zu fühlen. Hast du denn mal mit ihm darüber gesprochen?
     
    #2
    Aurel, 24 Januar 2010
  3. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Bewerbertraining habe ich schon gemacht. Bisher kein Erfolg. Auf Job suche bin ich nun seid 1 1/2 Jahren. Suche im Bereich Bürokauffrau etwas.

    Alles kann ich auch nicht machen, das schaffe ich gesundheitlich nicht (kann nicht lange stehen und nicht viel laufen). Die Supermärkte und Co. haben derzeit hier nicht viele Jobs.

    Ich habe mir meinen Freund schon darüber gesprochen. Er hat auch Verständnis. Aber ich kann nicht von ihm verlangen das er alles für mich bezahlt.
     
    #3
    User 72213, 24 Januar 2010
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Bewirbst du dich nur in deiner Stadt, in deiner Umgebung oder deutschlandweit?
     
    #4
    xoxo, 24 Januar 2010
  5. lara19
    lara19 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    38
    33
    5
    vergeben und glücklich
    Vielleicht kannst du mal selbst eine Anzeige in die Zeitung setzen. Ich weiß, das kostet Geld aber ich denke das erhöht deine Chancen um einiges. Wollte dir gerade noch raten, nach Inventuren Ausschau zu halten aber das ist natürlich schlecht wenn du wenig laufen und stehen kannst. Wie ist es denn mit Baby-Sitting oder arbeiten als Tagesmutter? Ist zwar nicht dein Bereich aber vielleicht besser als gar nichts? Und so jemand wird ja eigentlich immer irgendwo gesucht. Ich wünsche dir viel Erfolg und gib nicht auf...
     
    #5
    lara19, 24 Januar 2010
  6. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    ich hoff, du lässt dir die bewerbungen zumindest vom arbeitsamt bezahlen? 5 euro pro ist schon nicht wenig.
     
    #6
    Nevery, 24 Januar 2010
  7. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Wovon lebst du denn im Moment, von ALG II?
    Und hast du eine Ausbildung als Bürokauffrau gemacht?

    Ich denke, wenn du dich dran hälst mit dem Suchen, sollte es nicht mehr lange dauern einen Mini-Job zu finden. Allerdings solltest du dich dann unbedingt weiterbewerben, denn auf 400 €-Basis zu arbeiten, ist ja keine Dauerlösung.

    Viel Glück noch!
     
    #7
    User 7157, 24 Januar 2010
  8. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Vom Arbeitsamt bekomme ich überhaupt gar keine Leistungen mehr. Nach dem einem Jahr Arbeitslosengeld war Ende. Hartz IV bekomme ich keines. Habe noch etwas gespartes und noch etwas was 400-Euro-Job. Naja und spätestens ende Februar ist das alles aufgebraucht.

    Habe eine Ausbildung als Bürokauffrau und diese auch mit guten Noten beendet.

    An Tagesmutter o.ä. hatte ich auch mal gedacht, aber hier wird nirgends eine gesucht.

    Meine Bewerbungen gehen bis etwa 40 km um meinen Wohnort.

    Das mit einer Such-Anzeige in die Zeitung setzten wäre auch noch was. Hat das schon mal jemand gemacht? Melden sich darauf Firmen?
     
    #8
    User 72213, 24 Januar 2010
  9. User 92501
    User 92501 (36)
    Meistens hier zu finden
    220
    128
    230
    Single
    Huhu...

    wie sieht denn Deine Bewerbungsmappe aus?

    Ich arbeite als Sozialpädagogin in einer Maßnahme mit Hartz 4 Empfänger.
    Da überarbeiten wir auch mit den Teilnehmern die Bewerbungsmappe...manchmal ist da
    irgendwas versteckt, was bei potentiellen Arbeitgebern nicht gut ankommt?!?

    LG
    Mercur
     
    #9
    User 92501, 24 Januar 2010
  10. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Ja, weil du die falschen Anträge stellst. Du solltest dich mal beraten lassen und zwar privat. Es gibt jede Menge private (kostenlose) Beratungsstellen, die sich meistens besser mit den Regelungen auskennen, als die Leute beim Amt.
    Hartz 4 kriegst du aus zweilerlei Günden nicht:
    1. Du hast noch Ersparnisse. Wenn du zu viel Eigenkapital hast, musst du das erst aufbrauchen, bis du unter dem Maximalsatz fällst.
    2. Du gehst arbeiten. Wenn du zu wenig Geld verdienst hast du Anspruch auf Sozialhilfe, aber nicht auf Hartz 4. Geh dich da mal informieren.

    Was ist mit einer zusätzlichen Ausbildung? Du solltest dich mal auf ergänzende Ausbildungsstellen und Fortbildungen (auch vom Amt) bewerben.

    Zu wenig... viel zu wenig.


    Ja, wenn sie dringend Personal brauchen... oder wenn du Spezialist bist. Wenn Arbeitslosigkeit bei euch in der Gegend sowieso ein Problem ist, werden die Firmen wahrscheinlich genug Bewerber haben, sodass sie darauf verzichten können.

    ThirdKing
     
    #10
    ThirdKing, 24 Januar 2010
  11. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    das wäre mir neu :ratlos:
    wenn sie zuwenig verdient und keine ersparnisse hat, kann sie aufstockunghilfe bekommen..und das ist alg2.
    ausserdem arbeitet sie doch gar nicht mehr, so wie ich das verstanden habe, hat sie nur noch etwas übrig von ihrem 400eur-job.

    sollte sie allerdings mit ihrem freund zusammenwohnen, kann es sein, dass sie keins bekommt, weil er zuviel verdient.
     
    #11
    User 67627, 24 Januar 2010
  12. Mitternachtssonne
    Sorgt für Gesprächsstoff
    19
    26
    0
    nicht angegeben
    ALG II bzw. Hartz IV bekommst du durchaus, wenn dir das Geld, was du verdienst, nicht zum leben reicht. Nicht mit Sozialhilfe verwechseln, das bekommst du nur, wenn du nicht mehr als erwerbsfähig giltst.
    Ich nehme an, du hast keinen Anspruch, weil dein Mann genügend verdient.


    Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit, irgendwo ein Praktikum zu machen? Ist zwar nicht das, was du suchst, aber nicht selten wird dir danach angeboten, für etwas Geld dort zu arbeiten.

    Wünsch dir ganz viel Glück!
     
    #12
    Mitternachtssonne, 24 Januar 2010
  13. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Nein, bei einem zu geringen Einkommen, bekommt man kein! Hartz 4. Soziale Beihilfe, die einem in diesem Fall zusteht, ist kein Arbeitslosen Geld und muss gesondert beantragt werden. deshalb rate ich auch noch einmal eine private Beratungsstelle zu konsultieren.
    Es macht einen Unterschied, ob man Hartz 4 bekommt und nebenbei noch arbeiten geht oder ob man arbeiten geht, aber zu wenig verdient.

    Ich bin jetzt mal davon ausgegegangen, dass ihr nicht zusammen wohnt. Wenn ihr zusammen wohnt nennt sich das ganze ein "Eheähnliches Verhältnis". In dem Fall hast du Anspruch auf garnichts.
    Du wirst dann genauso behandelt, als ob du verheirater wärst... und ein Verdiener reicht.
    In dem Fall wäre es vielleicht sogar günstiger für dich "auszuziehen", sich also eine Zweitwohnung zu nehmen (Wohngeld beantragen).
    Da musste dich wirklich mal beraten lassen, weil du auch schlechtere Chancen auf eine Ausbildungsvermittlung vom Amt hast, wenn dein Man bzw Freund für dich mit verdient.

    ThirdKing
     
    #13
    ThirdKing, 24 Januar 2010
  14. honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    433
    128
    171
    nicht angegeben
    Da hat Third King Recht: ALG II bekommt, wenn man nicht arbeitet, sprich man hat keinen Job, man darf nur einen gewissen Betrag an Ersparnissen haben (sog. Freibetrag), aber man muss arbeitsfähig sein; ist diese Arbeitsfähigkeit eingeschränkt, bekommt man auch kein ALG II.

    Und um dem Begriffswirrwarr ein Ende zu setzen: ALG II ist die Zusammenführung von ALG und Sozialhilfe.
    Wäre die TS also z.B. nicht erwerbsfähig, würde sie nicht Sozialhilfe, sondern Sozialgeld bekommen.

    Dennoch habe ich den Beitrag wir Rihanna70 verstanden: die TS hat keinen 400€-Job mehr, also kann der fehlende Anspruch auf ALG II damit zusammenhängen, dass sie in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebt oder sie liegt mit ihrem Erspartem (Lebensversicherung, Sparbuch etc.) über dem Freibetrag.
     
    #14
    honi soit qui mal y pense, 24 Januar 2010
  15. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.084
    Verliebt
    Zum Thema Anzeige in der Zeitung: Ich hab das schon 2x gemacht, einmal sogar mit Fettdruck. War nicht billig, haben meine Eltern finanziert. Ich hätte das nicht bezahlen können. Wir haben uns große Hoffnungen gemacht, aber es kam nur ein Anruf und der war auch noch unseriös. Ging da um so ein Schneeballsystem. :frown:

    Die meisten Stellen werden sowieso über Vitamin B besetzt, die werden gar nicht ausgeschrieben. Die kleinen Suchanzeigen finden wenig Beachtung und die Firmen sind normalerweise viel zu faul, sich darauf zu melden. Die haben andere Mittel. Da muss man schon Glück haben und z.B. an eine frisch gegründete Firma rankommen oder so. Oder eine größere und auffälligere Anzeige schalten, aber wer soll das bezahlen??
     
    #15
    krava, 24 Januar 2010
  16. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Woeso sollte sich eine Firma auf eine Anzeige melden, wenn es genug Bewerber bei der Firma gibt?
    Der normale Weg ist immer noch seine Bewerbung zur Firma hinzuschicken. Solange eine Firma genug Bewerbungen bekommt, um eine Stelle zu besetzen, muss sie selbst nicht suchen. Bei den meisten einfachen Jobs ist das der Fall.

    Ja, zB das Arbeitsamt (oder Bundesargentur, wies jetzt heißt). Bei so vielen Arbeitslosen, gibts fast immer jemanden mit passender Ausbildung und ausreichend Erfahrung in der Nähe.
    @TS: Deshalb da mal nen bisschen Druck machen.

    ThirdKing
     
    #16
    ThirdKing, 24 Januar 2010
  17. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    War damals mal bei einer Arbeitsvermittlung und die haben dort auch nach meiner Bewerbung geschaut. Denke die ist soweit OK.

    Ich bekomme kein Hartz IV, nicht weil ich viele Ersparnisse habe und auch nicht weil ich mit meinem Freund zusammen wohne. Sondern einfach aus der Tatsache heraus das ein Haus auf meinem Namen läuft. Und die Ersparnisse die ich habe sind nur ein paar Hundert Euro.

    Und derzeit habe ich überhaupt gar keine Arbeit. Muss aber dringend eine neue haben, auch wenn es wieder nur ein 400-Euro-Job wäre, aber damit könnte ich erst mal alles wieder halbwegs bezahlen.
     
    #17
    User 72213, 25 Januar 2010
  18. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    :winkwink:

    Muß das Haus auf Dich laufen ? Gibt es nicht eine andere Möglichkeit ?
     
    #18
    Orgasmusmaus, 25 Januar 2010
  19. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Das Haus haben vor vielen Jahre meine Eltern auf mich umgeschrieben. Allerdings würde das Haus nicht auf mich laufen, würde ich trotzdem kein Hartz IV bekommen, denn wohne ja mit meinem Freund zusammen.
     
    #19
    User 72213, 25 Januar 2010
  20. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Das würd ich wieder umschreiben lassen, zumindest vorübergehend. Solange du eine Imobilie hast, haste keinerlei Ansprüche auf staatliche Hilfe.

    Da gibts nur eins: Ausziehen. Geh zum Amt, sag dass deine Beziehung scheiße läuft und du nicht mehr mit deinem Freund zusammen wohnen willst. Dann Wohngeld beantragen und eine zusätzliche Wohung nehnen.
    Du musst dich ja nicht wirklich von deinem Freund trennen.

    In deiner Situation ist das die bestmögliche Vorgehensweise. Das Arbeitsamt gibt sich keine Mühe mit dir, weil du kein Problem bist. Offziell wirst du unter "Hausfrau (und Mutter)" laufen. Du kriegst kein Geld vom Staat und wirst von deinem Freund finanziert... also isses dem Staat egal, dass du keinenrichtigen Job bekommst. Klingt hart, ist aber so.
    Wenn du irgendwas staatliche finanziertes Willst, wie etwas eine Fortbildung oder Umschulung, musst du ein Problemfall werden.

    ThirdKing
     
    #20
    ThirdKing, 25 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leben Ende
meinleben123
Kummerkasten Forum
18 Oktober 2015
11 Antworten
Onkelbaka
Kummerkasten Forum
8 Juni 2013
88 Antworten
Indyapolis
Kummerkasten Forum
1 Februar 2012
7 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.