Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Leben ist ein einziger Scherbenhaufen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Biene24, 11 Mai 2009.

  1. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    103
    2
    Single
    Hallo Zusammen,

    vor einiger Zeit habe ich hier ja schon mal über die Probleme mit meinem Arbeitgeber geschrieben. Ich hatte vor drei Wochen zwei Vorstellungsgespräche. Von dem einen habe ich noch nichts gehört und von dem anderen habe ich eine Absage bekommen, was schon sehr an die Substanz ging. Denn ich fand, dass es sehr gut gelaufen ist. Naja ich habe dann angerufen und nachgefragt warum ich eine Absage bekommen habe. Man hat mir dann geantwortet, man habe sich bei meinem ehemaligen Arbeitgeber erkundigt über mich und mein ehemaliger Arbeitgeber hat doch tatsächlich behauptet, dass ich zum einen sehr faul gewesen bin und gar nichts auf die Reihe bekommen habe was aber nicht der Wahrheit entspricht. Darüber war ich so wütend, dass ich den ehemaligen Arbeitgeber fast angerufen hätte, habe es dann aber nicht getan. Habe dann weiter Bewerbungen geschrieben doch es tut sich einfach nichts. Meine nächste Idee wäre gewesen, mich über die Gerichtspost bei den Anwälten zu bewerben. Nachdem ich dann beim Amtsgericht in der Gerichtspostabteilung gewesen bin, weiß ich nun, warum ich keine Antwort geschweige denn eine Einladung bzw. auch nur Ablehnungen bekomme. Die Kanzlei wo ich gearbeitet habe, hat tatsächlich einen Aushang gemacht und potentielle Arbeitgeber vor mir gewarnt. Ich bin zu schlecht etc. für diesen Beruf und man darf mir keine Chance geben. Ich habe diesen Aushang sofort entfernt und bin auf der Geschäftsstelle vorstellig geworden und habe darum gebeten, wenn nochmal solche Aushänge angepinnt werden, diese sofort zu entfernen und aufzubewahren. Auch bei den anderen Gerichten war es das selbe Spiel. Ich habe sofort meinen Anwalt eingeschaltet und auch die Kammer über das Verhalten der Kanzlei informiert und denen ein Schmierblatt von vielen zukommen lassen.
    Ich kriege in dieser Stadt keinen beruflichen Fuss mehr auf den Boden wenn es so weitergeht. Ich bin so verzweifelt darüber und war auch schon nah dran mir das Leben zu nehmen, weil ich einfach nicht mehr kann und will.
     
    #1
    Biene24, 11 Mai 2009
  2. Macanzie
    Macanzie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    103
    11
    Verliebt
    Mach eine Kopie des Zettels, hol die von der Firma die dich abgelehnt hat schriftlich warum dem so war und dann geh zum Anwalt. Das ist Rufschädigung und strafbar. Warum arbeitest du denn bei der Firma nicht mehr? Weil beschweren kann natürlich auch nach hinten los gehen. :zwinker:
     
    #2
    Macanzie, 11 Mai 2009
  3. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    103
    2
    Single
    weil die Kanzlei überbesetzt war und für mich war angeblich kein Platz mehr.
     
    #3
    Biene24, 11 Mai 2009
  4. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    meine Güte ist das dreist! :mad:
    Was meint denn dein Anwalt was ihr tun/erreichen könnt?

    Vlt macht es auch Sinn das dem Arbeitsamt zu melden? Vlt können die da auch was in die Wege leiten.
     
    #4
    Malin, 11 Mai 2009
  5. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Was sagt denn dein Onkel zu der ganzen Sache?
    Also du musst dir auf jeden Fall Unterstützung durch ihn geben lassen und auch rechtliche Schritte einleiten, wenn du das noch durchhältst. Sowas ist unter aller Sau und unfassbar!!!
     
    #5
    User 37284, 11 Mai 2009
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    boah wie krass!

    ich schließ mich macanzie an.
    mach dir kopien von allem, was du kriegen kannst, lass dir alles schriftlich geben und dann verklag sie.
    auf jedenfall eine unterlassungsklage muss ran!!

    das gibts doch nich :kopfschue:eek:
     
    #6
    Beastie, 11 Mai 2009
  7. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    103
    2
    Single
    Mein Onkel hat schon eine Unterlassungsklage bei Gericht eingereicht und den Ex-Arbeitgeber bei der Rechtsanwaltskammer angezeigt. Auf Umwegen habe ich auch erfahren, dass nicht nur mein Ex-Arbeitgeber dahinter steckt, sondern auch mein Ausbilder, mit dem ich schon so manche Schwierigkeiten hatte. Leider hat eine Anzeige damals bei der Rechtsanwaltskammer nichts gebracht, aber in diesem Fall. Es ging damals darum, dass er mich zum einen sexuell belästigt hat und wenn ihm Sachen nicht gepasst haben, er auch die Hand gegen mich erhoben hat. Ich denke jetzt wo ich einen Anwalt an meiner Seite habe, werden diese Sache nicht mehr als harmlos abgetan.
    Ich bin jetzt gespannt wie die Gegenseite sich zu der Sache äußern wird, denn durch diese Rufmordkampange kriege ich in dieser Stadt keinen Fuß mehr auf den Boden.

    Ich habe mich auch an eine private Arbeitsvermittlung gewandt mit der Aussicht einen Job bei einer Versicherung anzunehmen. Dies wird zwar erst im nächsten Monat der Fall sein, man hat mir aber zur Überbückung noch einen Job vorgeschlagen für 14 Tage und ich hoffe, dass es klappt.
     
    #7
    Biene24, 12 Mai 2009
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich drück dir die daumen, dass es klappt

    und halt und auf dem laufenden, was das andere angeht
     
    #8
    Beastie, 12 Mai 2009
  9. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Hallo Biene24,

    das was dein Ex-Arbeitgeber da abzieht ist allerunterstes Niveau! Diese Rufschädigung ist wirklich bitter und du solltest da mit aller Härte gegen vorgehen, denn die zerstören gerade deine berufliche Zukunft. Ein Aushang mit einer Warnung? Wie dreist ist das denn bitte? Ich hoffe für dich, dass ihr da rechtlich einiges gegen machen könnt und diese Kanzlei sich mit ihrem Verhalten selbst ins Aus schießt.

    Aber was ganz ganz wichtig ist: du darfst das nicht an dich heranlassen. Ja, es tut weh und ist ungerecht und man ist im ersten Augenblick machtlos. Und genau deshalb macht die Kanzlei das. Um dich fertigzumachen und dazu zu bringen aufzugeben. Doch genau das wirst du nicht tun. Du hast dir nichts vorzuwerfen und machst genau das Richtige. Laß dich nicht auf solche Spielchen ein. Du besitzt wenigstens sowas wie Niveau und genau damit kannst du bei zukünftigen Arbeitgebern punkten. Es zählt immer noch der persönliche Eindruck, den man hinterlässt.

    Natürlich wird es schwieriger, wenn dein potentieller Arbeitgeber vorher "vorgewarnt" wurde, aber wenn du beim Vorstellungsgespräch überzeugst, dann ist das schon die halbe Miete. Und vielleicht kennt dieser Arbeitgeber deinen ehemaligen Chef und sein intrigantes Verhalten und weiß dessen "Warnung" genau einzuordnen, nämlich unter dem Stichwort "Müll".

    Außerdem wird es mit Sicherheit die Runde machen, sobald du gegen diese Rufschädigung klagst und dann ist eh alles klar.

    Sei stark und nimm dir das nicht zu Herzen. Der Typ hat persönlich etwas gegen dich und versucht dich aus dem Beruf rauszumobben. Das hat nichts mit deiner fachlichen Qualifikation zu tun, das ist ein persönlicher Rachefeldzug, der auf Kindergartenniveau geführt wird. Es gibt immer genug Leute, die sich von solchen Warnungen und Aussagen nicht beeindrucken lassen. Und glaub mir, man merkt es einer Person deutlich an ob sie interessiert und engagiert oder einfach nur faul ist.

    Es erfordert Kraft, aber die hast du. Laß dich nicht entmutigen und steh die Sache durch. Sammel Beweise und wehr dich. Hast du jemanden (Kollegen, andere Anwälte), die zu deinen Gunsten sprechen könnten oder die mit deiner Arbeit zufrieden waren?

    Liebe Grüße

    Silverbell
     
    #9
    Silverbell, 12 Mai 2009
  10. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    103
    2
    Single
    Mein Onkel und ich fassen uns gerade fassungslos an den Kopf. Wie ignorant muss eine Kanzlei sein, wenn sie schon Ärger mit der Kammer bekommt und mit der Rufmordkampange weitermacht.

    Leider habe ich weiter keine Anwälte die zu meinen Gunsten sprechen würden oder die mit meiner Arbeit zufrieden waren.

    Beruflich gibt es leider noch nichts Neues.
     
    #10
    Biene24, 13 Mai 2009
  11. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    hmmm... also die Art wie das hier passiert ist natürlich nicht wirklich professionell. Aber was ich mich frag: Machen die das alle nur aus Bosheit?

    Oder ist, objektiv betrachtet, doch etwas an den Anschuldigungen dran? Weil da kommt ja doch einiges zusammen: Ausbilder nicht zufrieden, Alter Arbeitgeber nicht zufrieden, keine Anwälte die mit deiner Arbeit zufrieden waren.

    Ist halt irgendwie doch ein ziemlicher Aufwand den die Leute da betreiben und nur, weil sie dich nicht mögen?
     
    #11
    Subway, 13 Mai 2009
  12. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    103
    2
    Single
    Von wegen Unzufriedenheit vom Arbeitgeber. Er hat mich sexuell belästigt und die Hand gegen mich erhoben. Von schlechter Arbeit war keine Spur und noch etwas Subway an den Anschuldigungen ist nichts dran und erstunken und erlogen.

    Ich muss mit dem Tod meines Vaters klar kommen, da ist es vollkommen klar dass es einem nicht gut geht. Auch in dieser Situation habe ich meine Arbeit gemacht.
     
    #12
    Biene24, 13 Mai 2009
  13. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Ich muss den alten Thread mal raussuchen, die Vorgeschichte ist mir gerade nicht mehr im Gedächtnis.

    Ich versuch das ganze gerade aus der Vogelperspektive zu sehen. Da ich weder dich kenne, noch deinen Arbeitgeber, kann ich natürlich nicht sagen, was hier die Wahrheit ist.

    Mich wundert es einfach nur, dass die einen solchen Aufwand treiben.

    Ist dein Arbeitgeber = dein Ausbilder? Oder sind das zwei unterschiedliche Parteien?

    Warum waren denn andere Anwälte nicht mit deiner Arbeit zufrieden?

    edit:
    Ok, hab den alten Thread nochmal gelesen. Ich versteh es trotzdem nicht. Wenn die dich quasi nach deinem Austritt aus der Firma noch "verfolgen", dann muss da doch einfach mehr gewesen sein. Eine anscheinend stark beschäftigte Firma macht sich doch nicht zum Spaß die Arbeit!?
     
    #13
    Subway, 13 Mai 2009
  14. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    103
    2
    Single
    Der Ausbilder ist eine andere Baustelle und der Ex-Arbeitgeber die jetztige Baustelle. Ich habe nicht geschrieben dass man mit meiner Arbeit unzufrieden ist/war. Es wird behauptet, dass ich faul war etc. was aber nicht den Tatsachen entspricht.

    Die Kanzlei hat den Fehler begannen, noch eine zusätzliche Kraft einzustellen, obwohl das Büro gut besetzt ist. Tja und weil die einen Fehler gemacht haben, sollte ich diesen Fehler mit einer eigenen Kündigung wieder gutmachen, was ich nicht getan habe.
     
    #14
    Biene24, 13 Mai 2009
  15. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Also in dem alten Thread hast du geschrieben, dass zwei Leute ausgefallen sind (Burn-Out und Mutterschaftsurlaub) und deshalb zwei Leute die Arbeit für 6 Anwälte machen müssen. Das ist doch dann nicht "gut besetzt"?

    Was ich halt (zum 3. mal) nicht versteh: Warum sind keine anderen Anwälte mit deiner Arbeit zufrieden? Weil:
    Wenn du unter anderem für 6 Anwälte zuständig warst und denen gute Arbeit geliefert hast, dann müssen die doch mit dir zufrieden sein?
     
    #15
    Subway, 13 Mai 2009
  16. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    103
    2
    Single
    Diese Kanzlei ist eine Gemeinschaftskanzlei. Vier Anwälte ist dort angestellt und die anderen beiden sind die Gründer dieser Kanzlei.
    Die Angestellte mit dem Burn-Out-Syndrom ist dort auch wieder angestellt, dann die Bürovorsteherin, die beiden Azubis, ich und die Aushilfskraft, die nur für kurze Zeit bleiben sollte. Die Kanzlei ist damit überbesetzt gewesen, nach den Worten des einen Gründers.
    Es wäre schön, wenn einer der vier angestellten Anwälte den Mund mal öffnen würde, doch müssen die selber damit rechnen rauszufliegen, wenn man anderer Meinung ist als die Gründer selber.

    Mein Onkel, der auch gleichzeitig der Anwalt von mir ist, hat die Vermutung, dass die das Theater machen, weil sie zum einen nicht wie gewünscht von mir die Kündigung bekommen habe, schließlich wurde mir gekündigt und zum anderen weil die mit ihrer Kündigung nicht durchgekommen sind vor dem Arbeitsgericht, weil diese nämlich nicht form- und fristgerecht gewesen ist.
     
    #16
    Biene24, 13 Mai 2009
  17. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Wäre es möglich, dass sich dein Ausbilder und diese Anwälte jetzt kennen?
     
    #17
    Malin, 13 Mai 2009
  18. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    103
    2
    Single
    Die Vermutung hat mein Anwalt auch bzw. mein Ex-Arbeitgeber hat Kontakt zu meinem ehemaligen Ausbilder aufgenommen. Mal sehen wie es jetzt weiter geht.
     
    #18
    Biene24, 13 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leben einziger Scherbenhaufen
Subway
Kummerkasten Forum
31 März 2009
14 Antworten
Thomas23m
Kummerkasten Forum
23 Januar 2007
36 Antworten