Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Leben, Meine Fehler - Mein Neuanfang

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von olli.de, 22 April 2006.

  1. olli.de
    olli.de (29)
    Benutzer gesperrt
    211
    0
    0
    Single
    Ich finde es ganz wichtig, dass man alles niederschreibt, was man falsch gemacht hat um dies zu erkennen und zu ändern. Daher schreibe ich hin und wieder mal ein bisschen auf, dass zeigt mir, dass ich wirklich dran arbeite und euch, dass ihr merkt, wie gefährlich gerade Computerspiele sein können und wie schnell man in ein Tief stürzen kann.

    Der folgende Text zeigt einen Auszug aus meinem Leben, in dem ich viele Fehler gemacht habe und diese versucht so weit es geht ins positive zu ändern. Es geht nicht nur um Frauen, welche bei jedem Mann eine Rolle spielen sollten, sondern auch um eine Sucht, der man nur schwer wiederstehen kann: Computerspiele.

    Alles begann, als ich 13 Jahre alt war. Ich ging in die sechste Klasse eines Ganztagsgymnasiums und hatte an diesem Tag Geburtstag. Es war für mich schon immer so, dass ich nicht viel gefeiert habe. Ich habe mich lediglich beschenken lassen und mich für die Glückwünsche bedankt. An dem besagten Tag machte mir ein Klassenkammerad ein Geburtstagsgeschenk. Es war nicht groß und relativ schmal. Ich zerriss das Geschenkpapier und hervor kam eine CD-Rom, mit der Aufschrift "Counter-Strike". Ich sagte: "Was ist das denn?". Darauf sagte mein Klassenkammerad begeistert: "Du kennst Counter-Strike nicht", und weiter "das ist ein Onlineshooter". Erst konnte ich damit nicht viel anfangen, da ich vorher nur Pacman und andere kleine Spiele auf dem Computer gezockt habe. Daher beschlossen wir den Tag bei mir zu verbringen. Er kam also nach der Schule zu mir und wir schoben die CD in das Laufwerk. Nach der Installation starteten wir das Spiel und "loggten" uns auf einen Server ein. Natürlich kaufe ich die teuerste Waffe im Spiel mit der Annahme, dass die teuerst natürlich die beste Waffe war. Allerdings starb ich auch diese Runde, wie alle Runden zuvor auch. Trotzdem war ich von dem Spiel und dem Spielprinzip äußerst beeindruckt. Ich fand es faszinieren, wie soviele Millionen Menschen aus der ganzen Welt zusammen Spielen können. Seit diesem Tag an spielte ich dieses Spiel täglich. Immerwieder ging ich auf einen Server, kaufte mir Waffen und ....... starb. Egal dachte ich, denn jeder hat mal klein angefangen und mit der Zeit entwickelte ich mich zu einem guten Spieler. Ich ging in einen Clan und lernte dadurch viele, viele Freunde kennen. Leider waren diese Freunde nur "virtuelle" Freunde, was mir damals aber nichts ausmachte. Für mich waren das echt Freunde. Ich musste immer mehr Spielen um immer am Ball zu bleiben und dies kostete viel Zeit. Manchmal saß ich 8 oder mehr Stunden am Stück dran ohne etwas zu essen oder frische Luft zu schnappen. Die Zeit verging jedoch wie im Flug und durch die tollen Kommunikationsmittel, die das Internet bot, konnte ich wehrenddessen immer mit meinen "virtuellen" Freunden reden. Die Schule vernachlässigte ich totall. Ich hatte zu dem Zeitpunkt auch noch richtige Freunde, mit denen ich schonmal etwas unternahm, doch das war auch nicht zu oft und ich sehnte mich immer nach meinem Computer wenn ich unterwegs war. In der 9. Klasse blieb ich dann auch seitzen und ich musste sie wiederholen. So langsam begann ich mich auch an Frauen zu interessieren, besonders als ich in die neue Klasse kam. Ganz in meiner Nähe saß Laura, die ich von anfang an mochte. Ich war nicht verliebt, ich mochte sie einfach nur - ihre Art, ihre Augen, ihr Aussehen. Weiterhin spielte ich "Counter-Strike" und auch weiter "Online-Games" zockte ich, von Ragnarok Online bis Anarchy Online war alles dabei. Ich probierte alles aus, was das World Wide Web mir bot. Dies sah man dann auch an meinen Noten. Ich wusste schon zum Halbjahr, dass ich dieses Jahr auch nur mit Glück bestehen würde. Mit der Zeit gefiel mir Laura immer mehr und man konnte von "verknallt" sprechen. Kurz vor Ende des Schuljahrs stand eine Klassenfahrt an. Alle anderen Klassen sind ins Ausland und wegen unseren doofen Lehrers mussten wir in Deutschland verweilen. Egal, besser als Schule war das allemal. Auf der Zugfahrt kam ich auch den Mädels immer näher (von ihnen glaube jedoch nur freundschaftlich). Mal legte die eine ihren Kopf auf meine Schulter, mal die andere. Immerwieder, wenn das passiert überkam mich dieses Kribbeln im Bauch und ich verspürte eine gewisse Zuneigung. Als wir ankamen und unsere Bungalows bezogen, steigerte sich dies auch noch und so langsam dachte ich, dass ich mich wirklich in Laura verliebt hätte. Ich fühlte mich so wohl, als sie in meiner Nähe war und noch besser ging es mir, wenn sie mich berührte. (Oh man das war ne schöne Zeit, wo ich gerade daran denke.. selbst mir kommen hier beim schreiben fast die Tränen.) An einem Tag schlichen sich die Mädels nachts sogar in unseren Bungalow, wo wir zu viert waren und schliefen mit uns in einem Bett. Ich positionierte mich natürlich optimal und Laura lag direkt neben mir. Ich weiss heute noch nicht warum, doch ich packte ihre Hand, als wir so dort lagen und streichelte die Hand. Sie hat sie auch nicht weggezogen, sodass ich davon ausging, dass es ihr durchaus gefiel. Es war einfach wunderschön. Durch diese gewisse Zuneigung, die ich zu Laura verspürte wollte ich es endlich, am letzten Tag der Klassenfahrt wagen, ihr meine "Liebe" (wenn man es so nenne kann) zu gestehen. Wir saßen alle zusammen beim Grill und ich sagte zu ihr: "Hey Laura, komm mal mit". Ich machte schon vorher einen leicht depresiven Eindruck, da ich seit dem Zeitpunkt wo wir zusammen im Bett lagen immer nur alleine rumgelaufen bin und mir die Landschaft angeschaut habe. Die Leute kamen zu mir und wollten wissen, was mit mir los sei und auch zu Laura sage ich, wie zu allen anderen: "Nichts" und alle wussten, dass was nicht mit mir stimmt. Wie oben gesagt, sage ich also am letzten Tag zu Laura "Komm mal mit mir". Erst weigerte sich und fragte warum sie mitkommen solle, doch dann kam sie schließlich doch mit. Ich entfernte mich mit ihr vom Grillplatz und sagte zu ihr: "Ich habe mich in dich verliebt". Was sie sagte, weiss ich nicht mehr genau, aber ich glaube es war nur "Aha.." oder sowas. Man war das ein scheissgefühl. Zwar hat sie nichts dazu gesagt doch ich dachte es wäre ein Korb. Ich war dermaßen scheisse drauf und stand nur alleine in der Ecke. Meine letzte Chance habe ich damit verpasst, da ich das Schuljahr nicht geschafft habe und die Schule verliess. Ich würde diesen Zeitpunkt als Wendepunkt meines Lebens bezeichnen. Warum sage ich euch später. Ich spielte weiterhin Computer und ging auch auf die ein oder andere Lan Party. Doch Freunde hatte ich keine mehr und musst mich also alleine durchkämpfen. Als ich die Schule verliess passierte etwas merkwürdiges. Ich ging irgendwie anders durch die Straßen und Frauen spielten eine immer größere Rolle in meinem Leben. Ich kann euch das nicht richtig erklären, aber irgendwie war es, als würde ein neues Leben beginnen. Ich fühlte mich endlich frei und fing an zu leben. Ich traf Patrick wieder, den ich mal auf einer Lan-Party kennenlernte und mit ihm und seinen zwei Freunden gingen wir Samstags immer in eine kleinere Diskothek. Zwar interessierte ich mich immermehr für Frauen, doch auf sie zu zu gehen war ein großen Problem für mich. Ich war schüchtern und fing an zu zittern, wenn ein hübsches Mädel in meiner Nähe war. Trotzdem war das eine schöne Zeit, doch dann schloss die Diskothek und ich hatte nichts mehr wo ich hin konnte. Währenddessen holte ich meinen Hauptschulabschluss nach und bestand ihn mit einer 1.3. Da das noch nicht alles gewesen sein sollte, meldete ich mich auf der Abendschule an und machte meinen Realschulabschluss. Zwar waren die Noten gut, doch zwischendurch kam das Spiel "World of Warcraft" in die Läden und das war für mich der absolute Brüller. Ich kaufte es mir sofort und fing an zu spielen. Ich konnte manchmal nicht mehr aufhören und Sessions von 14 Stunden oder mehr waren keine Seltenheiten mehr. Auch dort lernte ich eine Menge Leute kennen, die ich als meine "Freunde" bezeichnete. Die Welt von Warcraft war mein wahres Leben. Etwas anderes kannt ich nicht, zwar ging ich zur Schule, doch als ich nach den Stunden nachhause kam, gab es nur noch World of Warcraft. Ich musste begreifen, dass mir das Spiel mehr schadete, als das es mir gut tat. Der Auslöser für diese Überlegung war, als ich eines Nachts im Internet surfte und auf eine Internetpräsenz einer vorerst "sonderbaren" Gemeinde landete. Diese Personen nannten sich "Pickup-Artists", "Player" oder "DonJuans". Ich konnte mir darunter nicht viel vorstellen, doch umso mehr ich lass, umso eher fand ich gefallen daran. Um es kurz zu machen: Es geht darum, wie man Frauen aufreißt. Da dies auch viel mit Psychologie zu tun hat, lernt man nicht nur etwas, was den Kontakt mit dem anderen Geschlecht angeht, sondern auch den Kontakt mir anderen Menschen generell. Ich war fasziniert und begann viel zu lesen, auf Homepages und in Büchern. Ich konnte jedoch noch soviel lesen, wenn ich das nicht in der Praxis andwende, hat das alles keinen Sinn. Ich entschloss mich, den Computerspielen den Rücken zu kehren und konzentrierte mich nur noch auf die eine Sache. Also ging ich auf die Straße und übte den Kontakt mit anderen Menschen. Übungen wie zu 50 fremden Personen, die an einem vorbeigehen "Hallo" zu sagen oder den Blickkontakt mit 20 hübschen Mädels länger halten als diese fielen mir anfangs sehr schwer, doch Übung macht den Meister. So verging ein halbes Jahr und ich habe eine Menge dazugelernt. Im Januar diesen Jahres habe ich auch meinen Realschulabschluss bekommen und sitze im Moment am Fachabitur. Leider (oder zum Glück) musste ich dazu auch im Februar ein einjähriges Praktikum beginnen. Ich bin jetzt bei einem Versicherungsmakler, was ein entscheidenter Punkt meines Lebens ist. Ich habe in den 3 Monaten, wo ich jetzt dort bin soviel gelernt, wie ich in meinem vorherigen Leben nicht ansatzweise geschafft habe. Die Cheffin, die ich schon sehr lange kenne, sagte neulich zu mir, als wir mit dem Auto unterwegs waren: "Du hast dein Leben um 90° gedreht, früher hast du die Klappe nicht aufbekommen und warst totall verschlossen". Solche Dinge motivieren mich immermehr und ich merke wie selbstbewust ich duch die Gegend gehe. Auch mein Chef und meine Eltern loben mich Tag ein, Tag aus und sagen wie stolz sie auf mich sind. Ich merke die Änderungen nicht so stark, was mir aber auffällt ist, dass Frauen mitlerweile anders auf mich reagieren. Wenn sie mich längere Zeit anschauen und mustern, weiss ich, dass ich alles richtig gemacht habe und ich positiv auf sie wirke. Zwar habe ich noch keine Freundin, ich bin aber auch nicht wirklich auf der Suche nach einer. Wenn eine kommt und mich anspricht ist es in Ordung, doch ich mache richtung Beziehung im Moment nichts. Zum ficken gibts genug, doch ne feste Freundin ist nicht zwanghaft nötig. Ich habe dazu leider im Moment keine Zeit, und auch das Pickup musste ich nach hinten stellen, da ich von 9.00h - 16.00h auf der Arbeit bin und von 17.30h - 22.15h wieder in der Schule. Am Wochende brauche ich auch mal Zeit für mich und möchte mich einfach gehen lassen. Trotzdem bin ich nicht abgeneigt von einer Beziehung, jedoch ergreife ich im Moment nicht die Initiative. Wenn es die Zeit erlaubt gehe ich auch mal alleine weg (Kino oder in einen Club), und lasse es mir einfach mal gut gehen und tue das, was mir Spaß macht. Ein Satz, der mich wohl mein ganzes Leben begleiten wird sagte mir ein Member aus dem PU-Forum zu mir:

    "Geh raus, raus aus dem Haus. Geh alleine in eine Disko mit dem Wissen alle klotzen dich an. Nein, die klotzen dich nicht an, weil du dich lächerlich machst, sondern weil sie das nie könnten. Siehs mal positiv: Eine Frau, die dich anschaut und lächelt, schaut dich an un lächelt. Sie lacht nicht über dich, du gefällst ihr. Geht hin, lächle und sag "Hallo". Was soll sie tun? Im schlimmsten Fall geht sie weg und gibt den Blick frei auf die hinter ihr."

    Danke JayJay für diese wahren Worte!!!!! Ich werde sie niemals vergessen!!!!!

    Schlusswort: Ich habe in meinem Leben viele Fehler gemacht, und habe einen Großteil bisher zum positiven geändert. Ich muss weiterhin an mir arbeiten um alles negative zu verarbeiten, doch meiner Ansicht nach bin ich schon bei 80% angekommen und auf 100% kommt sowieso niemand.

    Pünktlich mit dem Ende der CD Phil Collins - The Platinum Edition bin ich nun nach 2,5h fertig mit dem schreiben.

    Have fun, I will
     
    #1
    olli.de, 22 April 2006
  2. Lokolo
    Lokolo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    501
    101
    0
    Single
    ähm :schuechte

    ich hab jetzt schon mal die hälfte gelesen. Die Länge des Textes riecht nach einem Rekord :cool1: ich les morgen weiter,, ich geh gleich ins bett

    aber so einen ähnlichen thread haben wir heute auch hier gehabt, zufall:engel:
     
    #2
    Lokolo, 23 April 2006
  3. yao
    yao
    Gast
    0
    na dann gib mal den link zu der seite mit den "Pickup-Artists", "Player" und "DonJuans"!


    ich muss sagen, dass mein leben auch deutlich besser verläuft seitdem ich sogut wie kein cs mehr spiele. oder ich spiele kein cs mehr, weil ich einfach viel zu viele coole sachen zu tun habe^^
    also leute, hört auf mit zocken und unternehmt was! :zwinker:
     
    #3
    yao, 23 April 2006
  4. olli.de
    olli.de (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    211
    0
    0
    Single
    Ja, hab den Beitrag eben auch gelesen, und da ich Zeit hatte dachte ich, dass ich einfach nochmal mein Verhältnis zu PC Spielen zeige und wie es mir dabei ging. Hab das schonmal hier geschrieben vor ner Zeit und das regt so schön zum Nachdenken an^^ Ich finds immer toll, wenn man sich nochmal die schönen Dinge durch den Kopf gehen lassen kann und die schlecheten Dinge nochmal direkt vor Augen hat. Dann kann ich mir zu den negativen Sachen nochmal richtig Gedanken machen und schauen wieviel ich im Verhältnis zu damals schon geändert habe.

    Ich will mit diesem Beitrag nicht rumheulen oder sonstwas, da das sowieso vergangen ist und es mir jetzt einfach unheimlich gut geht - es könnte im Moment nicht besser laufen. Es soll einfach nur zeigen, wie schnell es gehen kann in ein Tief zu fallen, besonders weil ich hier des öfteren Beiträge von "Spielesüchtigen" lese :zwinker:
     
    #4
    olli.de, 23 April 2006
  5. RenamedUser
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    hmm..ich muss sagen..so eine online-game-spielsucht hatte ich auch einst..mit son internet game..

    nunja,davon bin ich damals ganz einfach rutnergekommen,da es mich nach 2 jahren gelangweilt hat ^^'

    dann hab ich halt wieder freundschaften geschlossen..

    mitlerweile hab ich das problem,dass ich zuviel auf partys gehe und zu wenig für die schule tuhe..weswegen ich dies momentan wieder ändere..^^'
     
    #5
    RenamedUser, 23 April 2006
  6. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:

    @Lokolo: Sorry, aber den Rekord in der Beitragslänge halte noch immer ich. Mit Abstand... :grin: :tongue:



    Glückwunsch zur Wende. Vor allem die Sache mit dem Leute ansprechen möchte honorieren. Für mich als (Ex)Sozialphobiker ist sowas eine riesen Sache und ich weiß, was so eine Änderung bedeutet.
     
    #6
    Gravity, 23 April 2006
  7. olli.de
    olli.de (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    211
    0
    0
    Single
    Damals las ich nur: "Sag zu 50 fremden Menschen hallo" (in einer Woche).

    Das war für mich eine schir unmögliche Aufgabe, doch als ich dann drausen auf der Straße war fand ich gefallen daran. Ältere Menschen grüßten oft zurück, doch jüngere waren total baff, als ich einfach im vorbeigehen "Hallo" sagte und dabei den Blickkontakt suchte. Es kam mir vor, als fühlten sie sich unwohler dabei als ich. Manchmal konnte ich mir das Lachen nicht verkneifen. Probleme habe ich noch, wenn ich das bei echt hübschen Mädels mache, die sich genau in meiner Zielgruppe befinden.
     
    #7
    olli.de, 24 April 2006
  8. kiker99
    kiker99 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    Single
    scheint das hier zu sein:
    http://www.sosuave.net/forum/index.php
     
    #8
    kiker99, 24 April 2006
  9. Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
     
    #9
    Fireblade, 24 April 2006
  10. olli.de
    olli.de (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    211
    0
    0
    Single
    hehe :zwinker:

    Schade kann ich da im Moment nicht mehr so aktiv sein (12 Stunden Tag ist hart).

    Naja also wenn ihrs wirklich wissen wollt, wie die Addresse ist, werdet ihrs auch finden :zwinker: Hab ich ja auch geschafft hehe^^
    Sosuave ist auch ganz nett aber für die, die wenig Englisch kennen, wirds ein Problem werden...
     
    #10
    olli.de, 24 April 2006
  11. ColaBoy
    Gast
    0
    Hört sich ja gut an wenn du deinem Ziel näher kommst.
    Außerdem, manchmal frage ich mich was bringt es soviel zu spielen? Vor allem jetzt in der schönen Jahreszeit?

    Ich muss sagen ich hab auch eine mittelstarke PC-Spielsucht. Zum Glück bevorzuge ich es aber noch, wenns schön ist baden zu gehen, was zu unternehmen oder wochenends abends fortzugehen. Aber unter der Woche, nach dem Arbeiten, und am Wochenende tagsüber wenn draußen schlechtes Wetter ist, spiele ich auch gern und viel.
    Hab deswegen jetzt zwar kein richtiges Prob, aber die letzte Beziehung hab ich mir dadurch verbockt. Und ich merke meist auch, wenn ich eine Zeitlang zuviel spiele oder zuwenig unternehme dass ich mich dann schwerer tue mit anderen Leuten zu reden bzw. Kontakt aufzunehmen, also kurz gesagt scheuer werde. Wenn ich das bemerke dann weiß ich dass es wieder Zeit ist etwas zurückzuschalten.

    Ich glaube ein bisschen (vlt. 2-3h am Tag) macht sicher nix, aber nur wenns zuviel wird.

    PS: Und auch ich habe bemerkt, Onlinespiele beherbergen das stärkste Suchtpotenzial, daher Finger weg. :zwinker:
     
    #11
    ColaBoy, 24 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leben Fehler Neuanfang
Chubacca
Kummerkasten Forum
1 August 2014
10 Antworten
sleepi
Kummerkasten Forum
15 Juni 2004
13 Antworten
Test