Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mein mann hat keine gefühle mehr für mich

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von jojotimi, 8 März 2009.

  1. jojotimi
    jojotimi (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,
    weiß nicht mehr weiter und bin total fertig.
    Mein mann hat mir im Febrauar mitgeteilt das er (nach 4 Jahren davon 3 Jahre ehe) keine gefühle mehr für mich hat.

    Er hat gesagt das das ganze schon 1-2 Monate vor weihnachten angefangen hat. Da hat er gemerkt das irgendwas sich von den gefühlen zu mir verändert. Es gäbe jedoch keine bestimmte situation es kahm einfach so. er schwört er weiß es nicht was passiert ist und weiß auch nicht ob alles wieder gut wird. Es hat jedoch zu 100% nichts mit einer anderen zu tun.

    Er wollte in der zwischenzeit auch schon ausziehen, hat es aber dann doch nicht gemacht, warscheinlich weil ich rumgeheult habe und er mitleid hatte. er meint das wenn er auszieht, und ein wenig alleine lebt, könnte es wieder besser für uns werden. ich denke jedoch das er sich noch weiter von mir entfernt. Er sagt er hätte es mir lieber nicht gesagt, dann hätten wir so weitergelebt und es währe schon alles wider in ordnung gekommen. Er meint für ihn sei es nun schlimmer da er weiß das ich er nun weiß und er mich täglich so leiden sieht.

    Das bedrückende daran ist, das er an dem tag als er es mir gesagt hat, selber mit mir 2 tage lang durchgeheult hat und sagte das alles wieder gut werden MUSS und er alles tun wird damit wieder gefühle aufgebaut werden.
    Nun 3 wochen später also am letzten Donnerstag hatten wir nochmal darüber gesprochen und ich hatte ein sehr schlechtes gefühl, da er zwar sagte er will noch nicht aufgeben, jedoch auch so sätze wie: VIELLEICHT wirde es wieder gut oder wenn die gefühle nicht wieder kommen dann kann man nichts machen.

    Es fehlt zunehmend der Entosiasmuss.

    Ich liebe diesen mann so sehr, wir hatten eine fantastische Beziehung, es hat einfach alles gestimmt. ich kann nicht verstehen wie gefühle einfach so weggehen können. Wir waren für alle ein perfektes paar. mitlerweile hat er auch kaum lust mit mir etwas zu unternehmen, er küsst mich nicht mehr, macht auch keine anzeichen. ich habe ihn gefragt ob er denn nur noch aus mitleid bei mir ist und vielleicht eigentlich keine lust mehr hat zu kämpfen. er sagte er will noch nicht aufgeben, er sei noch nicht bereit dazu unsere ehe aufzugeben.

    Er hat am 18.03 eine 2. fußoperation und wird erst mal 6 wochen nicht laufen können. Fit wird er erst wider anfang juli sein, dann will er sich selbständig machen. Wir hatten an dem besagten Donnerstag erst nochmal ernst miteinander gesprochen. Ich habe mich sehr zusammengerissen um nich zu heulen habe dies jedoch geschafft und konnte viele darüber sprechen. Ich habe ihn nochmal gefragt ob er doch ausziehen will, er meinte nein er versucht es weiterhin wie es zuhause läuft.Ich habe ihn darum gebeten noch bis zum sommer abzuwarten, da ich der meinung war das es sich vielleicht um eine große depressive phase handelt. Da er sagte es habe 1-2 monate vor weihnachten angefangen und er im september letztes jahr arbeitslos wurde um sich selbständig zu machen, dies jedoch nicht geklappt hat weil sein fuß krank wurde und seine ganzen ziele nun verschoben wurden und er sich große sorgen macht ob alles wieder gut wird mit seinem fuß.

    Er hat ja auch gesagt das er momentan kein gefühl für garnicht hat, nicht für mich nicht für freunde oder familie, einfach null bock auf alles. Deshalb bin ich der meinung das es sich auch um eine depression handeln kann. Er sagte dazu er weiß es nicht, denkt aber eher nicht das dies der grund ist. er will aber weiterkämpfen.

    Es ist so schwer neben ihm zu sitzen und keine zärtlichkeiten mehr auszutauschen. Nachdem ich im januar einen autounfall hatte und er zu dieser zeit im ausland war, meinte er das sich die situation damit verschlächtert hat. Das heißt auch erkämpft seit über 4 monaten schon mit diesen gefühlen.

    Vor einer woche hat er sich ein neues auto gekauft und ist schon ganz froh wieder rauszukommen ( da er wegen der ersten OP am 6. februar nur zuhause rumsaß und nichts tun konnte), fährt auch täglich rum und trifft sich mit seinem freund. Er hilft mir auch paar mal pro wochen im geschäft (da ich auch ein geschäft habe und selbständig bin) für ein paar stunden. ich bekomme von seinem leben, seinen alltäglichen erledigungen gar nichts mehr mit, weil er einfach nichts mehr erzählt, und wenn ich ihn nach seinem tag frage was er so gemacht hat sagt er immer nur " garnichts". früher haben wir über alles geredet und uns viel vom ganzen tag erzählt.

    Ich will und kann einfach nicht aufgeben, besonders da wir beide denn grund nicht kennen. Ich will ihm zeigen wie sehr ich ihn liebe und was es verlieren könnte. Er sagt er habe die besten jahre seines lebens mit mir verbnracht und möchte das nicht wegschmeißen. Wie kann ich ihm denn nur helfen?

    Wir hatten nicht nur so einfach eine ehe, wir haben einfach operfekt zusammen gepasst, hatten die gleichen interessen, haben so viel spaß miteinander gehabt, kein wochenden war langweilig auch wenn wir nur zuhause rumsaßen, da wir einfach viel blödsinn gemacht haben und rumgealbert haben. Es war perfekt, das sagt er ja auch.

    Bitte gebt mir doch Tipps was ich machen kann um seine liebe wieder zurückzugewinnen. Ich will nicht hören das dies keinen sinn mehr hat, weil er auch noch nicht breit dazu ist und kämpfen will. Eine Beratung will er nicht, da er nicht an sowas glaubt, das das helfen kann. ich hab mir schon überlebt ihm auch die kalte schulter zu zeigen, schaffe es aber nicht da ich glaube das wenn ich ihm mit viel liebe begegne das eher was in ihm auslöst anstatt das ich anfange mich zu entfernen.

    Er wird nach dem krankenhausaufenthalt 6 wochen lang nur zuhause rumsitzen können und nichts machen können, dies sollte doch für mich die perfekte zeit sein um ihn wieder zurückzugewinnen? Habe mir überlegt meine öffnungszeiten zu ändern um öffters zuhause zu sein. Er kommt sich selber ziehmlich blöd vor wenn ich weiterhin alles für ihn mache, er jedoch nichts für mich fühlt.

    Bitte helft mir doch. Habe schon innerhalb 3 wochen 9 kg verloren, das ist das einzige positive daran, noch 20 und ich habe mein idealgewicht. denke das ihm das sicher auch gefällt obwohl er mich dick genengelernt hat und nie etwas auszusetzten hatte.
    liebe grüße
    jojo
     
    #1
    jojotimi, 8 März 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    hmm nur ein kurzer Tipp - wie wäre es mit einer Eheberatung?

    Offenbar könnt ihr offen miteinander sprechen... da wäre vielleicht eine Hilfe von außen nicht verkehrt bzw. würde wohl von euch beiden in Anspruch genommen werden ohne das sich ein Partner dem von vornherein "verweigert".
     
    #2
    brainforce, 8 März 2009
  3. GoldenGrace
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    vergeben und glücklich
    mhm, ich denke nicht dass es DAS Rezept gibt, um seine gefühle wieder zurückzuerobern.
    deine vermutung mti der depression kann sicherlich zutreffen, gerade wenn erst alles über ihm zusammengebrochen ist und er erstmal bis zum sommer keine besonders tolle perspektive hat.

    Andererseits weiß er ja, dass du ihn über alles liebst und vllt is es der falsche weg, ihn die nächsten wochen übermäßig zu "beliebeln".

    Vielleicht braucht er einfach ein bisschen zeit
    und auch abstand. klar ist es schwer, aber es kann ja auch sein, dass ihm so klar wird, was er an dir hat?

    wieso ist er eigentlich so gegen eine beratung? wenn er wirklich um euch kämpfen will, solltest du ihm das ernsthaft vorschlagen.

    alles gute...
     
    #3
    GoldenGrace, 8 März 2009
  4. jojotimi
    jojotimi (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    in einer Beziehung
    hallo,
    danke für die beiträge.
    Ich habe ihm schon den vorschlag gemacht zu einer beratung zu gehen, er möchte das aber nicht, da er nicht an sowas glaubt und er sich von einer außenstehenden person nicht vorstellen kann das diese über für seine gefühle eine lösung herbeischaffen kann. ich sagte ihm auch das ihm keiner sagen wir was er zu tun hat, sondern das ihm möglicherweise nur dabei geholfen wird einen grund zu finden, an dem er dann selber arbeiten kann. Noch meint er das er selber kämpfen will.

    Das tolle ist das wir immernoch viel lachen können weil wir von natur lustig sind aus sehr viel blödsinn miteinander machen. und das tut auch gut. Das problem ist, das nach jedem lacher bei mir, wenn es dann wieder ruhiger ist, mein kopf mir ständig diese trennungsängste einhämmert und ich dann wieder total down bin.

    Ich kann mich nicht konzentrieren ich hänge im geschäft nur noch rum und arbeite sehr wenig, das geschäft läuft auch schlecht momentan. Wenn mein mann (timi) im geschäft aushilft fühle ich mich gut, dann wenn er nach 2 std. geht, ohne einen kuss einfach nur tschüss sagt, dauert es keine 20 minuten und es geht wieder los das ich mich so hilflos fühle.

    Natürlich muß mann in dieser situation erst mal auf sich selber schaun das alles rundherum nicht den bach runterläuft, das würde ich auch jeden raten wenn man mich fragt, aber ist man selber in so einer sitauation, fällt einem das sehr schwer, da man jede minute nur daran denk: wo ist er, was macht er, denk er das es keinen sinn mehr hat, hat keine lust mehr zu kämpfen, geht alles in die brüche?
    Das ist sehr schwer, da kann man sich einfach nicht auch andere alltägliche dinge mehr konzentrieren.

    Ich bin auf keinen fall breit meinen mann aufzugeben. Besonders da ich mir einbilde in der zeit nach der OP, wenn er erst man 6 wochen zuhause ist und nicht rumlaufen darf, das ich ihm in dieser zeit meine volle liebe und aufmerksamkeit schenke damit er kapiert was er verlieren könnte. Denn sollte es sich wirklich um eine depressive phase handeln ist noch alles möglich. Ich muß mir einfach nur überlegen was ich in der zeit machen kann, da ich ja nebenbei noch ein geschäft habe, und das in einem bereich wo leider keine einziger tag urlaub möglich ist.
    gruß
    jojo
     
    #4
    jojotimi, 8 März 2009
  5. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    hmm Gefühle kann man nicht einfach wieder "herbeireden":geknickt: man kann etwas dafür tun - aber es müssen beide Seiten mitarbeiten.

    Das wichtigste ist das man ehrlich zueinander ist - in jeglicher Hinsicht... auch wenn es mit Enttäuschungen verbunden ist...

    Wünsch euch alles Gute und viel Glück...
     
    #5
    brainforce, 8 März 2009
  6. jojotimi
    jojotimi (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    in einer Beziehung
    hallo,
    genau das ist es was ich ihm zugute halte, er hat das problem angesprochen und mir die wahrheit gesagt. Deshalb glaube ich ihm auch alles was er zu dieser situation sagt.
    Hat irgendjemand selber sowas schon mal erlebt oder gehört?
    wie können gefühle denn einfach so weggehen, und wieso kennt er den grund nicht, warum weiß er nicht wie das passiert ist?. Gäbe es eine andere, ist er unzufrieden mit seinem leben, bin ich ihm zu unatraktiv geworden, dann wüsste ich wogegen ich kämpfen könnte. Jedoch ohne grund, wenn er sagt das es nicht an mir liegt, er die tollsten jahre mit mir hatte und ich nichts falsch gemacht habe, gegen was muß ich kämpfen?
    Das es in jeder ehe mal ein tief gibt oder sich gefühle ändern, mal mehr mal weniger werden, das sehe ich als normal, aber das gefühle ganz weggehen?
    Gruß
    jojo
     
    #6
    jojotimi, 8 März 2009
  7. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hey, es tut mir erstmal sehr leid für dich:frown:
    du wehrst dich dagegen, dass er auszieht, weil du denkst er könnte isch dann noch mehr entfremden.

    aber ich glaube, es ist die einzige möglichkeit, dass sich was ändert : wenn er auszieht.
    ich werds gleich mal begründen:zwinker:
    er fühlt momentan nichts mehr für dich, dieses gefühl entstand als ihr zusammen gewohnt habt. dann kam alles auf einmal (sein fuß, die verschobene planung zur selbständigkeit)
    er ist mit seiner gesamtsituation auch unzufrieden, so kommt es aus deinem beitrag hervor.
    aber ich glaube ein auszug verschafft ihm erstmal luft, freie entfaltung.... natürlich ist es dann hart für dich, das versteh ich gut. aber ich glaub wirklcih es ist kontraproduktiv wenn er weiter bei dir wohnt, wenn sich also nichts an der situation ändert.

    es ist schwer, aber du solltest ihn erstmal ziehen lassen. er weiß ja, dass du da bist und ihn noch immer auffangen möchtest. aber er hat nun auch die chance dich wieder zu vermissen. du bist nicht immer da und vielleicht wird es ihm fehlen.

    die gefahr dass er sich entfremdet ist da, aber wenn er dich permanent um sich hat ist sie genauso da. vielleciht sogar noch eher.

    allgemein zum verschwinden von gefühlen kann ich sagen, dass dies leider manchmal passiert. die gründe sind total vielschichtig, es muss nicht immer ein anderer mensch sein. manchmal stört die ewige routine, manchmal spaltet man sich vom anderen ab ohne es zu merken und manchmal sind es tatsächlich sonstige einflüsse von außen, die dazu führen.

    ich wünsch euch alles gute
     
    #7
    User 70315, 8 März 2009
  8. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich hab sowas in der Art letztes Jahr erlebt. Mein Exfreund kam eines Tages zu mir an und meinte, er hätte nicht mehr genug Gefühle. Er sagte auch, dass er für nichts und niemanden mehr etwas fühlt. Für mich war das damals genauso schwer wie für dich, weil ich nicht verstehen konnte, dass Gefühle einfach so weggehen. Ich hab mir ganz oft gewünscht, dass er mir irgendeinen grund nennt, denn jeder Grund dieser Welt hätte die Situation für mich leichter gemacht, als ein Verschwinden der Gefühle. Meinem exfreund ging es auch schlecht damit, so wie deinem Mann anscheinend auch.
    Meiner Meinung nach liegt es schon nahe, dass er so ist, weil er die letzten Monate nichts zu tun hatte. Und wenn er jetzt auch noch 6 Wochen zuhause rumsitzen muss und nichts tun kann, wird das nicht gerade zur Besserung beitragen. Und ich bin auch nicht sicher, dass es gut wäre, wenn du dann die ganze Zeit bei ihm wärst. Vielleicht braucht er einfach etwas Abstand, damit er wieder zu sich selbst findet. Denn ich denke nicht, dass es irgendetwas gibt, was du aktiv tun könntest, dass er wieder Gefühle für dich hat, weil es ja anscheinend auch nicht an dir lag, dass sie verschwunden sind. Er muss das vermutlich mit sich selbst ausmachen.
    Ich würde euch raten, vielleicht eine kleine Pause einzulegen. Das klingt immer schlimm, aber in manchen situationen ist das einfach der bessere Weg, als immer aufeinander zu glucken. Denn mit etwas Abstand kann man eine Sache besser beurteilen als wenn man mitten drin sitzt...

    Vielleicht schaffst du es ja, ihn doch zu einer Beratung zu überreden. Ich bin der Überzeugung, dass ihm das wenigstens ein Bisschen was bringen würde...
     
    #8
    LiLaLotta, 8 März 2009
  9. jojotimi
    jojotimi (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,
    Danke.
    Ihr habt ja recht. Im nachhinein währe es besser gewesen wenn er schon bei ersten auszugsversuch vor 3 wochen ausgezogen währe, vielleicht währe nun schon alles in ordnung gekommen, vielleich hätte ich auch noch paar wochen oder monate mehr warten müssen. Jetzt ist die zeit ziehmlich doof, da er die OP am 18 märz hat und danach nicht nur die 6 Wochen sondern insgesamt ca. 12-14 wochen nicht richtig laufen kann. Und wo soll er da hin. Sein Bruder hat Familie und Kinder, seine Frau ist zwar den ganzen Tag zuhause, kann sich aber nicht die ganze zeit um ihn kümmern. Der andere bruder arbeitet in der schweiz und hat hier eine Wohnung, kommt nur am Wochenende nach deutschland. Da wollte mein Mann eigentlich auch für die trennungszeit hin. Aber nach der Op kann sich dort keiner um ihn kümmern, da ist er ganz alleine. ich habe meinen mann gefragt ob er nach der op nach hause kommt? Er meinte ja sicher.

    Das hat mich schon sehr gefreut. Ausnutzen tut er mich sicher nicht, er findet es ja selber beschämend wenn er sieht was ich weiterhin alles für ihn mache, jedoch von ihm nicht zurückkommt.
    Das heiß wir werden die nächten paar wochen sicher noch aufeinandersitzen.

    Einerseitz möchte ich dann für ihn da sein andererseits hatte ich mir gedacht, gerade in dieser zeit viel abend wegzugehen, damit er vielleicht auch diesesgefühl vom vermissen bekommt.

    Ich verstehe ja auch in dem Punkt, das es, wenn wir weiterhin aufeinander sitzen sich die situation verschlimmern kann, weil er kämpft und kämpft und sich aber nichts tut weil er diese auszeit wirklich braucht, aber ständig anstatt seine ruhe zu haben täglich mit mir konfrontiert wird.

    Es ist alles traurig und tut einfach weh.

    Wie ist es den mit deinem ex so weitergegangen, ich meine Ex ist klar, aber hattet ihr auch eine auszeit?

    Gruß
    jojo
     
    #9
    jojotimi, 8 März 2009
  10. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich denke auch, dass das wohl am ehesten zutrifft; es bricht alles über ihm zusammen, und sicherlich ist das ein Grund, dass sich das negativ auf die Gefühle auswirkt.
    So hart es für Dich auch ist, musst Du ihm die Entscheidung überlassen, ob er ausszieht, oder nicht. Du kennst ja sicher den Spruch: Was man liebt, muss man loslassen können.
    Immerhin ist es für ihn auch eine ernste Sache, insofern kannst Du froh darüber sein, dass er den Willen hat, zu kämpfen und dass er offen und ehrlich zu Dir ist. Das zeigt, dass er trotz der verschwundenen Gefühle nicht den Respekt gegenüber Dir verloren hat.

    Es besteht also durchaus ein Chance, dass sich alles zum Guten ändert, wenn er seine OP überstanden hat und sein Ziel zur Selbsständigkeit erreicht hat. Aber im Moment fühlt er sich einfach nur nutzlos, und das kann einem Menschen, der sonst voller Tatendrang ist, sehr an die Nieren gehen.

    Aber Du kennst ja sicher den Spruch: Was man liebt, muss man loslassen können.

    Ich wünsch Euch alles Gute :knuddel:
     
    #10
    User 48403, 9 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mann hat keine
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Anonymus551
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
7 Antworten
theAsking1
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 November 2016
34 Antworten
Test