Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Mann hintergeht mich!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Ingagirl, 12 Mai 2010.

  1. Ingagirl
    Sorgt für Gesprächsstoff
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich weiss nicht wie ich anfangen soll, ich bin am verzweifeln...

    Ich mag Raucher nicht.

    Paar Jahre war nichts, dann irgendwann roch er öfters nach Rauch und auf die frage ob er denn geraucht habe, antwortete er "Nein, es rauchen alle auf der Arbeit und deswegen er auch, weil er da nicht weg kann.

    Nachdem ich ihn erwischt habe.
    Nach langen hin und her - ich wollte mich trennen / liebe ihn aber, sagte ich noch so ein Ding und du gehst. Er war zufrieden sagte er raucht nicht...

    Heute erfahre ich das er eine geraucht hat, würde ihn gerne rausschmeissen damit er merkt das ich es ernst meine, aber ich liebe ihn :geknickt:

    Was würdet ihr mir raten, soll ich ihn rausschmeissen, denn er hintergeht mich und das tut weh :geknickt::mad::hmm:

    Hilfe ich brauch Input
     
    #1
    Ingagirl, 12 Mai 2010
  2. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    ihm bleibt ja nichts übrig als dich zu hintergehen, alles andere akzeptierst du ja nicht!
     
    #2
    Sonata Arctica, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 20
  3. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Genau deswegen würde ich keine Beziehung mit einem Raucher eingehen. Wegen jemand anderem aufhören ist Blödsinn - und funktioniert wohl nicht dauerhaft.
    Das musstest du nun auch erleben.

    Auch ich hätte ein riesiges Problem damit, wenn mein Freund rauchen würde. (Gottseidank sieht er das ähnlich wie ich.) Aber dennoch finde ich, dass du so nicht mit ihm umgehen kannst. Er ist ein erwachsener Mann und wenn du ihn wie ein kleines Kind behandelst, wirst du ihn über kurz oder lang sicher verlieren.

    Würdest du dir das an seiner Stelle denn bieten lassen?

    Sicher, er hat dich belogen. Das ist ein absolutes No-GO in einer Beziehung. Aber überlege dir, ob du ihn nicht selbst soweit gebracht hast.
     
    #3
    Sunflower84, 12 Mai 2010
  4. Ingagirl
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    ... wir sind über 10 Jahre zusammen und ich dachte eigentlich glücklich - ich finde es ekelhaft ihn zu küssen, er merkt das ja das es weniger wird und beschwert sich. Aber ich kann es nicht :frown:

    Was würdet ihr denn machen, es akzeptieren und euch damit abfinden?
     
    #4
    Ingagirl, 12 Mai 2010
  5. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Wow.. das find ich schon echt heftig, das du mit dem Gedanken spielst dich zu trennen, weil er raucht?? Ganz ehrlich.. du solltest dankbar sein, wenn er das Rauchen für dich einschränkt und nur noch raucht wenn du nicht dabei bist. Was ist daran so schlimm wenn du es nicht einmal mitbekommst??
     
    #5
    User 93633, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  6. Ingagirl
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich bekomme es ja mit, er riecht als würde er gerade aus eine Kneipe kommen ...
     
    #6
    Ingagirl, 12 Mai 2010
  7. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Vermutlich weil er schon geahnt hat, was dann für ein Theater auf ihn zu kommt. Bei solchen Reaktionen würd ich mir auch zweimal überlegen, ob ich die Wahrheit sage..
     
    #7
    User 93633, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  8. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Ganz einfach er hat keine Lust auf einen Streit mit dir ist aber auf der anderen Seite auch süchtig. Ich finde du machst hier aus einer Mücke nen Elefanten und akzeptier doch einfach das er krank ist und es verdammt schwer ist mit dem rauchen aufzuhören. Wenn er geraucht hat küß ihn halt einfach nciht.
    Damit muß er dann leben und soll sich nciht beschweren aber ihm nur Vorwürfe zu machen ist hier bestimmt nicht der richtige Weg ihn zum aufhören zu bringen
     
    #8
    Stonic, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 7
  9. donmartin
    Gast
    1.903
    Wer seinen Partner oder potentiellen Mann schon von Anfang an so unter Druck setzt, muss sich nicht wundern. das liest sich, als wenn eine Mutter eines 11 jährigen gerade von der Nachbarin erfahren hat, das der Bengel beim Rauchen gesehen wurde.......

    Klar. Ihr habt "eine Vereinbarung". Aber was für eine! Daran sieht man nur, dass ihr euch (oder du dich) innerhalb der Beziehung nicht weiterentwickelt habt.

    Glaubtest du, eine Vereinbarung zum "Irgendetwas nicht machen dürfen" hält, bis dass der Tod euch scheidet? Ich lasse einmal bewusst das Rauchen aussen vor. Egal, was man auch vereinbart, egal was es ist, eine Erpressung in dem Stil tut keiner Beziehung gut.
    Jeder Mensch ändert sich, wird geformt von Äusseren Faktoren, die Grundlagen, eine Beziehung lebendig zu halten, sind auch diese Veränderungen zu sehen - sich und den Partner zu Unterstützen und dann gemeinsam neue Vereinbarungen treffen und Regeln schaffen.

    Das DU dich, obwohl du Raucher nicht magst, dich trotzdem mit ihm eingelassen hast und dich verknallt hast - was ja zur Liebe gereift sein scheint, kannst du ihm nicht zum Vorwurf machen.

    Hast du ihn mal gefragt WARUM er raucht? Probleme? Stress in der Firma oder mit Dir?
    Auch wenn er nicht die Wahrheit sagt, so hat er zumindest die Gewissheit, dass du früher oder später dahinter kommst und die Konsequenzen sind ihm ....."EGAL".....? Denn jemand, der Raucher nicht mag und so darauf fixiert ist, eine Beziehung zu führen - AUSSER dass der Partner raucht, der riecht an jeder Ecke Rauch, merkt, wenn der Partner geraucht hat. Das wird er auch wissen.

    Ein Erwachsener Mann, der sich vor seiner Frau verstecken muss - der Angst haben muss, dass sie ihn rauswirft......DA würde ICH an seiner Stelle auch so provokant sein und dich herausfordern. Vielleicht möchte er es auch, nur du hast es vor lauter "Rauch" nicht bemerkt.......dass ihn etwas oder gerade diese Vereinbarung quält. Das er sich bevormundet fühlt und zur Zigarette greift.

    Wenn du eine Beziehung/Ehe aufgeben möchtest - wirf ihn raus. Dann ist es auch keine Liebe und gestehe es dir ein. Eine "Liebe" und langjährige Beziehung sollte durch solch "Lapalien" nicht im Rauswurf enden.
    Ich denke, die Probleme liegen da etwas tiefer. Primär gehts garnicht nicht um das Rauchen.
     
    #9
    donmartin, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 7
  10. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich würde ebenfalls nicht mit einem Raucher zusammen sein wollen. Das hat aber keine Geruchsgründe, sondern die, dass ich mich aufgrund meiner Erfahrungen auf der Arbeit nicht auf einen Raucher einlassen könnte, da ich mich täglich immens um diesen Menschen sorgen würde. Wenn ich jemanden wirklich mag, und das ist bei meinem Partner ja der Fall, dann ertrage ich es nicht, wenn diese Person raucht.

    Ich war nun zweimal mit Rauchern zusammen und würde das nicht nochmal machen. Ein Partyraucher ist absolut kein Problem. Wenn ich völlig betrunken bin, rauche ich alle paar Monate auch mal 'ne Zigarette, aber das ist weit entfernt vom Suchtverhalten und genauso weit entfernt von schweren Erkrankungen, die hierdurch entstehen könnten.

    Klar ist es scheiße, dass dein Mann dir versichert hat, er würde nicht mehr rauchen. Ich würde mir da genauso veralbert vorkommen wie du und ja, für mich wäre das auf Dauer auch ein Trennunsgrund. Allerdings werde ich nie wieder mit einem Raucher eine Beziehung eingehen. Selbst wenn der Mann für mich aufhört: Dann fängt er doch sofort wieder an, wenn ich mal 'ne Woche weg bin oder er raucht halt dauerhaft heimlich. Nein danke.

    Ich würde deinem Mann ein klares Ultimatum stellen. Entweder er hört komplett auf oder du bist weg. Ansonsten bleibt dir ja nur das Akzeptieren, aber ich glaube, bei deinen Aussagen hier wird das schwierig.

    Was genau stört dich eigentlich? So etwas simples wie der Geruch? Da würde ja Zähneputzen schon helfen. Oder hat es tiefere Gründe, wie z.B. meine Sorge um einen geliebten Menschen? Dann gibt's nur Trennung oder Aufhören.
     
    #10
    User 18889, 12 Mai 2010
  11. Ingagirl
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    wir haben sonst keine probleme, zumindest keine von denen ich etwas weiss ...
     
    #11
    Ingagirl, 12 Mai 2010
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.406
    248
    560
    nicht angegeben

    sorry aber deine Haltung ist wohl mal derart "gebieterisch", egoistisch und in keinster Weise verhandelbar - so etwas erlebt man selten!:schuettel:

    Ich selbst rauch nicht und mich würde es auch ärgern wenn der Partner raucht!

    Dein Partner aber lässt dir gegenüber die größtmögliche Rücksicht walten - d.h. er raucht weder daheim in der Wohnung, noch auf dem Balkon und nichtmal in deiner Umgebung!

    Das er dich in dieser Sache belogen hat ist zwar nicht schön - aber was bliebe ihm anderes übrig bei deiner absolut unnachgiebigen Haltung?:ratlos:

    Das du ihn nach 10jähriger (ich denke mal ansonsten glücklicher Beziehung) rauswerfen willst bzw. dich trennen willst gibt kein gutes Bild von dir...
    Sein einziges Vergehen ist ja scheinbar das er raucht... - wie gesagt nicht schön aber so etwas sollte doch nach 10 Jahren Beziehung nichtmal eine Lapalie darstellen - erst recht nicht wenn er es so unauffällig tut das es dich kaum stören dürfte... - vom küssen mal abgesehen - aber auch dagegen gibts wohl Mittel...

    Eine Partnerschaft ist immer ein Geben und Nehmen... in dieser Sache (Rauchen) bist du absolut unnachgiebig obwohl es dich persönlich kaum betrifft!:ratlos::schuettel:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:02 -----------

    Entschuldige aber es hört sich ja fast so an als wäre dein Partner dein untergebener Leibeigener den du ständig "züchtigen" musst damit er "unter deiner Fuchtel" verbleibt.

    da bist du selbst schuld! Wer dem Partner solche Schritte (Trennung/Rauswurf) androht wegen einer Sache die in eurem Fall "nichtig" ist d.h. dich kaum berührt darf sich nicht wundern wenn er belogen wird!
     
    #12
    brainforce, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  13. Clocks
    Clocks (30)
    Meistens hier zu finden
    543
    128
    92
    in einer Beziehung
    nsrefji
     
    #13
    Clocks, 12 Mai 2010
  14. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    du überlegst eine 10 jahre lange partnerschaft wegzuwerfen, weil er mit ner kippe im mund gesehen wurde.

    was soll man dazu noch sagen?
    fordern fordern fordern und wenn er nicht spurt, muss er gehen. klasse story, klingt nach großer liebe. frag mal in hollywood ob sie es nicht verfilmen wollen.

    ne ganz ehrlich, ich mag auch nicht die menge die mein freund raucht und ja dann stinkt er. weißt du was ich dann mache? halt dich fest: ich sage ihm, er soll sich bitte die zähne putzen, bevor wir uns küssen.und er machts, weil wir einen kompromiss gefunden haben. er raucht, aber sorgt dafür, dass er die für mich entstehenden "nachteile" entfernt werden. aber wenn er nur die eine oder andere kippe raucht, dann mach ich auch kein drama daraus. und für alle fälle habe ich kaugummis dabei.

    er raucht halt. ja ich bin nicht begeistert, aber ich liebe ihn. man kann doch nicht jmd etwas in der beziehung einfach verbieten. klar er hat dir gesagt er hört auf, aber er ist ein RAUCHER. das ist nicht so leicht. außerdem kenne ich das auch von der arbeit, dass dort fast alle rauchen und man als nichtraucher mit den 5 min pausen nicht viel anzufangen weiß. vor allem als ehemaliger raucher ist sowas hart.

    verlassen würde ich meinen freund wegen solchen kinkerlitzchen niemals. ich würde versuchen eine lösung zu finden. und zwar eine bessere als "du rauchst nicht, oder ich mach schluss". zb das er im büro raucht, nach dem heimkommen mal zähne putzt und gut ists. aber wenn dir diese ideen nicht von alleine kommen, sondern nur die schlussmachidee, kanns nicht weit her sein mit der liebe.

    ich muss es nochmal wiederholen, weil ich es einfach gar nicht nachvollziehen kann: 10 jahre wegwerfen, wegen einer zigarette? :what:
     
    #14
    kickingass, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.406
    248
    560
    nicht angegeben
    klar ist es gesundheitlich nicht besonders toll wenn der Partner raucht - aber er lässt größtmögliche Rücksicht walten.

    Jeder Mensch hat Schwächen - und es ist doch ziemlich armseelig nach 10jähriger Partnerschaft, sich wegen solch einer Schwäche, die sich objektiv gesehen nicht auf die Partnerschaft auswirken dürfte sich zu trennen.

    Natürlich kann sich die Threadstarterin trennen - dann soll sie hier aber nicht "rumheulen" bzw. sich in Selbstmitleid suhlen - ihr Verhalten ist wohl auch nicht ok.

    Wie gesagt ist Rauchen nicht gesund - aber wenn man derart hohe moralische und gesundheitliche Maßstäbe an den jeweiligen Partner legt wäre es das Beste man ginge ins Kloster und betet nur noch Jesus an...:rolleyes:
     
    #15
    brainforce, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich bin ja selten einer Meinung mit Brainforce aber bei dem Thema bin ich voll auf seiner Seite!

    Sorry aber das ist echt krank! :ratlos: Hallo, ihr seit 10(!!!) Jahre zusammen! Sich trennen wegen so einer Nichtigkeit ist ja wohl das geilste was ich in meinem leben gehört habe! :ROFLMAO:

    UNd ja ich rauche und mein Freund ist Nichtraucher! Ich rauche nicht in der Wohnung sondern auf dem Balkon und zuhause wirklicih sehr sehr wenig! Das einzige wo ich in seiner Gegenwart rauche ist beim fortgehen und der Wind blöd geht dann raucht es ihn an aber sonst achte ich da schond rauf. Ich nehme Kaugummi bevor wir uns küssen oder ich trink was oder sonstiges.

    Mein Exfreund dachte auch er könnte mir das Rauchen verbieten. Sorry aber wie dumm muss man sein um das glauben zu können? :ROFLMAO: Wenn ein Raucher selber nicht aufhören will, wird er nicht auf einen Nichtraucher hören der ihm vorschreibt er soll gefälligst aufhören. Und er soll nicht lügen etc.

    Als ich deinen Titel las dachte ich oh mann Ehemann betrügt seine Frau mit ner anderen....:confused:
     
    #16
    capricorn84, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. Ingagirl
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich habe ihn gefragt eben warum er nicht mit mir redet, warum er mir nicht sat das er raucht - und das er gesehen worden ist. Nein, das kann gar nicht sein, er raucht nicht, wann will er mich den gesehen haben?

    Das waren seine Fragen/Antworten. Er gibt es nicht zu das es stimmt, ich bilde mir was ein *heul* Ich kann nicht mehr, ruhig reden ist zwecklos, nun bringt er den Müll raus .... und raucht dabei sicher eine :frown:
     
    #17
    Ingagirl, 12 Mai 2010
  18. User 78196
    Meistens hier zu finden
    721
    128
    189
    nicht angegeben
    Ich bin selbst Nichtraucherin und bevorzuge bei der Partnerwahl auch Nichtraucher, schließe Raucher jedoch nicht kategorisch aus.
    Allerdings halte ich es für blauäugig, einen Raucher "umerziehen" zu wollen. Sowas kann nur schiefgehen. Eure jetzige Situation war abzusehen.
    Und ich persönlich halte es für übertrieben, dass du ernsthaft über eine Trennung nachdenkst.
    Worum genau gehts dir jetzt eigentlich mehr, Ingagirl? Darum, dass er wieder raucht oder darum, dass er nicht tut, was du willst?

    Wenn du dich vom Qualmgeruch/-geschmack belästigt fühlst, ist das Problem kein sonderlich großes. Dann soll er halt danach TicTacs einwerfen und sich umziehen, bzw. duschen, wenn er heimkommt.
    Gehts um seine Gesundheit, dann kann ich dir nur sagen, dass es hier nur die Option Akzeptieren-Nicht-Akzeptieren (verbunden mit Trennung-Nicht-Trennung) gibt. Dass er damit seine Gesundheit riskiert, ist letztendlich seine Entscheidung. Und so wie ich das verstanden habe, raucht er ja nur auf Arbeit.
    Falls es dir allerdings nur ums Prinzip geht, liegt das Problem allein bei dir und das solltest du nicht an ihm auslassen.
     
    #18
    User 78196, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. Ingagirl
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    15
    26
    0
    nicht angegeben
    Alles schei***
     
    #19
    Ingagirl, 12 Mai 2010
  20. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.406
    248
    560
    nicht angegeben
    das er es jetzt nicht zu gibt ist natürlich weniger schön - aber es ist ja wohl verständlich bei deiner Haltung...
    Auf der einen Seite bist du ihm gegenüber knallhart, auf der anderen Seite dramatisierst du ohne Ende und "heulst" deswegen rum...

    Stell dir vor deinem Freund passt nicht das du Kaffee trinkst oder Alkohol bzw. er meint du ernährst dich zu ungesund oder treibst zu wenig Sport... - und wenn sich das nicht schnellstens ändert macht er Schluss - fändest du das ok?

    Das ist von der Art her genau das gleiche...

    ja nun suhl dich mal in Selbstmitleid und Übertreibungen - helfen wird dir das nicht...:rolleyes:
     
    #20
    brainforce, 12 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mann hintergeht mich
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Anonymus551
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
7 Antworten
-control-
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2011
21 Antworten