Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein neue Liebe und das Leben mit dem Ex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Padua, 17 April 2007.

  1. Padua
    Padua (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich muß einfach mal mein Herz ausschütten!

    Vor fast zwei Jahren lernte ich einen Mann über das Internet kennen. Unsere Kommunikation beschränkte sich anfangs auf Ingames. Nach einer Weile fingen wir an zu telefonieren. Seine Stimme war so warm, dass sie mir direkt unter die Haut ging. Unser erstes Treffen fand erst nach einigen Monaten statt und selbst bei dieser direkten Begegnung war die Verliebtheit da. Treffen waren auch aufgrund unserer Entfernung schwierig. Es liegen 600 km zwischen uns.

    Leider stellte sich nach über einem 1/4 Jahr heraus (unserer ersten Begegnung), dass er mich belogen hatte. Er hatte mir Bilder eines jungen Mannes gemailt und als seine ausgegeben. Er warnte mich allerdings wenigstens vor dem ersten Treffen vor und mailte mir nach langen Diskussionen und Ermutigungen meinerseits, ein Foto von sich. Zugeben: Ich hatte schon längst geahnt, dass er mich über seine Optik belogen hatte. Aber wenn das Herz liebt, ist es egal, ob ein Mensch dünn, dick, jung oder alt ist. Ich habe mich immer nur in die Menschen verliebt und nicht in ihre Hülle.
    Als das Bild von ihm kam, sagte er mir, dass ich mich lieber hinsetzen solle. Ich tat es, öffnete die Datei und war erst einmal sprachlos und lachte dann hilflos. Dieses Bild deckte gleich die nächste Lüge auf. Er belog mich auch mit seinem Alter. Auf dem Bild erblickte ich einen verlebten, rundlichen Herrn, dem man deutlich die Spuren seines Lebens ansah. Die 39 Jahre, die er mir erzählen wollte, konnten einfach nicht stimmen. Mit viel Geduld bekam ich dann auch das wahre Alter aus ihm heraus. Er war bereits in der Mitte der Vierziger, sah aber noch deutlich älter aus. Spontan hätte ich ihn noch 10 Jahre älter geschätzt.

    Wir trafen uns in meiner Stadt. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, war ich sehr leichtsinnig, aber ich wollte diesem Mann in die Augen sehen. Er strahlte die gleiche Wärme und Geborgenheit aus, die ich auch am Telefon mit ihm verspürte. Er übernachtete in einem Hotel und bedrängte mich in keinster Weise. Ich ließ Umarmungen zu, legte meinen Kopf an seine Schulter und genoss seine Nähe. Es kam zu einem zarten - ja fast sogar unschuldigen - Kuss zwischen uns. Als er wieder abreiste, war mein Herz schwer und auch glücklich.

    Nach weiteren Wochen mit Telefon und Internet, stellte sich dann heraus, dass er noch mit einer Frau zusammenlebt, irgendwann gestand er mir, dass diese Frau seine Ehefrau ist. Darauf folgte das Geständnis, dass seine Frau schwanger ist. Bald darauf erzählte er mir, dass er einen Leistenbruch hat und operiert werden müsse. Ich war schrecklich besorgt um ihn und verfluchte jeden einzelnen km zwischen uns. Im Nachhinein war dieser Leistenbruch in Wahrheit seine Sterilisation. Aus dem Kind, dass im Bauch seiner Frau heranwuchs, wurde plötzlich das 5. Kind. Seine vier anderen Kinder, die schon fast das Erwachsenenalter erreicht hatten, verschwieg er mir. Jede seiner Lügen deckte ich Stück für Stück auf.

    Jede einzelne Lüge verzieh ich ihm, auch wenn der Schock noch so groß war. Ich suchte nach Entschuldigungen für ihn und Verständnis. Bereits damals hätte ich ihn vielleicht verlassen sollen. Ich tat es nicht, denn trotz allem, war er ein warmer, liebenswerter Mann, der vom Leben nicht besonders beschenkt wurde (, wenn man von seinen wunderbaren Kindern absieht). Die wichtigste Begründung: Ich liebte ihn.

    Wir sahen uns in den zwei Jahren vielleicht 9mal. Es entwickelte sich trotzdem eine Beziehung, die angreichert mit Liebe war, aber auch mit etwas Neuem: Seiner Eifersucht. Wenn ich das Haus verließ, mußte ich ihm immer vorher Bescheid geben. Wenn ich wieder Daheim war, erwartete er meine Sms. Wir telefonierten jede Nacht bis wir gemeinsam am Telefon einschliefen. Morgens weckte er mich und wenn ich bei der Arbeit ankam, hatte ich schon die erste Message von ihm auf dem PC. Unsere Sexualität spielte sich meist über Telefon ab, bei den wenigen Begegnungen gab es nicht viel auszuleben. Wir schliefen erst nach dem 3. Treffen miteinander - da waren wir schon über ein halbes Jahr zusammen. Seine Bedürfnisse waren schon sehr speziell, wurden fordernd, irgendwann begann er Anweisungen zu geben. Allerdings widersprache es nicht meiner Sexualität und mochte(, wenn auch nicht immer,) unsere BDSM-Spiele. Seine Priorität lag aber fast immer bei meinem Wohlergehen. Nur einige Male vergaß er sich, was er hinterher immer zutiefst bereute.

    Nun ja ... lange Rede ... Oh, je.

    Warum ist dieser Mann nun mein Ex?! Aufgrund seiner familiären Situation, besuchte er mich selten. Ist ja auch schwierig seiner Familie zu erklären, wo man hinfährt, wenn man nicht die Geliebte aufdecken will. Immer wieder sagte er mir zu: Ja, ich werde am Wochenende bei Dir sein, werde mich um Dich kümmern, Dich lieben ... . Aber er sagte immer wieder SEHR kurzfristig ab. Wenn er mir versprach, am Freitag da zu sein, rief er Freitag um 18 Uhr an und sagte: Es tut mir leid, Schatz. Nach einigen abgesagten Treffen, brach ich Daheim zusammen. Ich erlitt einen Nervenzusammenbruch, aß nicht, trank nicht und weinte bitterlich. Nach zwei Tagen sorgten sich meine Familie und mein werter Freund, der diesen Zustand ausgelöst hatte. Mein Vater, der einen Schlüssel zu meinem Haus hat, fand mich auf dem Fußboden -weinend und unfähig aufzustehen. Mein Vater setzte sich neben mir auf den Boden, nahm meinen Kopf auf seinen Schoß und streichelte mein Haar. Er redete nicht, sondern spendete mir stillen Trost.

    Selbst danach verzieh ich ihm, dass er mich hat sitzen lassen. Vergangenes Weihnachten versprach er mir wieder, er würde für ein paar Tage zu mir kommen. Nun ja - er sagte wieder ab. Am Tag als er bei mir sein wollte, rief er an und sagte, er kann nicht kommen. Ich konnte es nicht fassen. Das traf mich tief in mein Herz. Er hatte mir doch versprochen, dass er mir DAS nie wieder antun würde?! Meine Familie sagte mir, dass er mich wieder in Stich lassen wird, doch ich verteidigte ihn und sagte: NEIN, ich würde meine Hand für ihn ins Feuer legen. Er hatte es schließlich hoch und heilig versprochen. Wie soll ich sagen?! Ich verbrannte mich! Er kam nicht und ich war traurig und wütend. Dies bedeutete das Ende unserer Beziehung. Ich trennte mich von ihm.

    Meinen Liebeskummer konnte ich kaum ertragen, suchte Ablenkung und umgab mich mit vielen freundlichen Menschen, die mir das Gefühl gaben, dass doch manchmal die Sonne scheint. In dieser Zeit geschah mir mein neuer Freund, der bis dahin nur ein guter Bekannter war, den ich aufgrund seiner intelligenten und sensiblen Art schätzte. Dieser Mensch hörte sich meinen Liebeskummer an, brachte mich zum Lachen und gab mir das Gefühl, etwas wert zu sein. Nun sind wir ein Paar. Er ist gerade 20 und ich seine erste große Liebe. Am Tag als wir uns das erste mal küssten, blieb er bei mir und überschüttete mich mit Liebe, die mir einmalig erscheint. Meine Familie hat diesen Menschen aufgenommen als wäre er schon immer da gewesen. Jeder der ihn kennenlernt, bewundert seine wunderbare sanfte Art und Weise mit mir umzugehen. Ich sehe diesen süßen Mann und kann mein Glück manchmal gar nicht begreifen, dass nach so einer langen Leidenszeit, er nun bei mir ist.

    Wie wunderbar könnte dieses Liebesglück sein ..., wenn da nicht mein Ex-Freund wäre, der mich noch immer über alle Maßen liebt. Ich sagte ihm aufrichtig, dass ich einen neuen Lebenspartner habe, diesen Mann liebe und er bei mir lebt. Daraufhin versuchte mein Ex, sich das Leben zu nehmen. Eines seiner Kinder fand ihn bewußtlos in seinem Bett mit Alkohol und Tabletten. Nun ist er in einer psychiatrischen Klinik. Oh Gott, ich weiß nicht wie ich dieses Schuldgefühl abstreifen soll. Ich weiß, dass ich nicht der alleinige Grund für diesen Suizid-Versuch bin, aber ich war das letzte Quentchen, das das Fass zum Überlaufen brachte. Er ist mir nicht egal, ich weine viele Tränen um ihn/ für ihn, vermisse ihn. Oft denke ich an vergangene Momente, Gefühle, Nähe und Geborgenheit. In meinem Herzen gibt noch immer einen Platz für ihn. Das zerreisst mich. Ich bin nicht in der Lage all den SMSen, Anrufen und Kontaktaufnahmen zu sagen: NEIN, ich liebe Dich nicht mehr. Ich will Dich nie wieder sprechen, sehen, hören. Ich kann es nicht.

    Eines weiß ich, auch wenn ich noch eine gewisse Liebe für diesen Mann empfinde, die neue Liebe in meinem Herzen ist wärmer. Mein neuer Partner ist der Mann, den ich mir immer erhofft hatte. Und nun habe ich ihn - und doch, kann ich meinen Ex-Freund nicht fallen lassen.

    Gestern schrieb mir mein Ex wieder eine der zahlreichen SMSen, die mich zum Grübeln brachten. Mein neuer Freund ist so jung, ich seine erste Liebe, ob dieser Mann mir das gemeinsame Leben geben möchte, das ich mir wünsche?! Er, mein Ex ist lebenserfahren. Jetzt nach fast zwei Jahren weiß seine Familie von mir, möchte er ein Leben mit mir. Ich bin mir sicher, er würde mich jetzt "auf Händen tragen", mir nicht wieder weh tun. Er und seine Kinder baten mich um eine Chance, flehen mich an zurück zu kommen.

    Das trifft mich so sehr. Das, was ich mir mit ihm immer gewünscht habe, könnte er mir jetzt bieten.

    Nun ist da aber mein neuer Freund, der einfach eine Seele von Mensch ist, der es verdient hat, aus vollem Herzen geliebt zu werden - und ich liebe ihn tief und innig.

    Mein Ex-Freund liegt wie ein Schatten über uns, beherrscht mich noch immer und lässt mich nicht los. Und mein Freund hat so viel Verständnis, Geduld und erträgt all die Smsen und Anrufe, die bei mir eingehen mit einer Tapferkeit, die unbeschreiblich ist.

    Zu dieser endlos langen Geschichte kann man sicher keinen Rat geben. Helfen kann ich mir nur selber, wenn ich konsequent wäre. Aber ich bin einfach zu schwach. Meine Energien sind aufgebraucht. Vergangene Nacht habe ich fast durchgeweint und mein Tag begann wieder mit dem nächsten Anruf. Ich fühle mich ausgebrannt, leer, hilflos und schuldig.

    Danke für's "Zuhören". :geknickt:
     
    #1
    Padua, 17 April 2007
  2. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    erst einmal vorweg :knuddel:
    Ist eine wirklich krasse Geschichte. Kann mir aber trotzdem vorstellen wie du dich fühlst. Ich weiß, man kann nicht wirklich Tipps geben doch eines musst du machen...
    Das
    Es ist unabdingbar. Dein Exfreund muss begreifen, dass er keine Chance mehr hat. Ändere deine Telefonnummer, sonst belästigt er dich weiterhin. Brich vollends den Kontakt ab. Der Mann tut dir nicht gut, und das weißt du auch. Er könnte vielleicht deine neue Liebe zerstören und das willst du doch nicht.
     
    #2
    Chimaira25w, 17 April 2007
  3. Julia10905
    Julia10905 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    Verlobt
    uii das ist aber echt eine lange und komplizierte Lebensphase die durch machen musst.Drücke dich erst mal ganz lieb weil ich mich gut in deiner Situation rein versetzen kann obwohl ich nicht in ihr bin oder war:knuddel: Darf ich fragen wie lange du mit deinen Ex insgesamt heimlich zusammen warst? Konnte das nicht direkt aus deinen Thread erkennen..

    Muss ja eine echt harte Zeit gewesen sein und ist sie immer noch für dich so wie es sich anhört:ratlos:
    Was sagt eigentlcih dein neuer Freund zu der jetzigen Situation und zu der Geschichte mit deinen Ex?
     
    #3
    Julia10905, 17 April 2007
  4. Padua
    Padua (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Vorab schon einmal: DANKE, dass Ihr meine Geschichte gelesen habt. Sie ist sogar noch länger und komplizierter, aber ich habe versucht, die prägnanten Punkte aufzuschreiben.

    Mein Ex-Freund hatte mich bis zum Schluss verheimlicht. Erst jetzt nach der Trennung hat er seiner Familie reinen Wein eingeschenkt.

    Mein neuer Freund ist so voller Verständnis für mich, dass ich nur noch sprachlos bin. Er versteht, dass ich versuche, für meinen Ex in irgendeiner Art und Weise da zu sein. Ich habe ihm nie Smsen oder Anrufe verheimlicht. Ich lese sogar viele Mails und Smsen gemeinsam und er versucht mir neutralen Rat zu geben. Unfassbar wie ein einzelner Mensch so verständnisvoll sein kann.

    Natürlich wäre es richtig den Kontakt komplett abzubrechen, vielleicht sogar die Telefonnummern zu ändern. Aber ich kann es nicht - ich bin einfach nicht in der Lage dazu. Es ist schwer zu erklären. Ihr habt Recht, wenn Ihr schreibt, er tut mir nicht gut. Das ist wahr! Aber ich habe diesen Mann fast zwei Jahre geliebt. Bevor ich ihn kennenlernte, lebte ich in einer 12-jährigen Beziehung, die für mich relativ einsam verlief. Ich war bereits 7 Jahre mit meinem Mann verheiratet und dann kam er ... mein Ex und gab mir Kraft mein Leben neu zu beginnen - und damit auch meine 2-jährige Leidensgeschichte.

    Ich habe Tränen in den Augen, wenn ich diese Worte aufschreibe. Weiß nicht mehr, wo ich meine Energiereserven hernehmen soll.

    Für mich sind die letzten zwei Jahre eine traurige, einsame und schwere Zeit gewesen. Die Scheidung, diese unerfüllte und einsame Liebe zu meinem Ex, die Tatsache eine heimliche Geliebte zu sein und dann noch Sorgen um die berufliche Existenz haben mir viel Lebensmut geraubt. Oft saß ich in meiner Wohnung und hatte das Gefühl die Welt dort draußen vorm Fenster existiert für mich gar nicht. Als wäre sie eine andere - nicht meine - in die ich nicht hinein gehöre.

    Nun endlich scheint die Sonne, mir einen warmen Strahl zu schenken und dann sind die Hürden so groß... . :geknickt:
     
    #4
    Padua, 17 April 2007
  5. Tafkadasom2k5
    Verbringt hier viel Zeit
    845
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Paduna...
    Deine Geschichte verschlägt mir die Sprache. Es muss sehr schwer sein, deine Liebe von deinen Schuldgefühlen zu trennen.
    Auch wenn ich es soo gerne wollte, ich würde dir gerne die Kraft der Konsequenzen deiner folgenden Handlungen abnehmen, aber das vermag wohl kein Mensch dieser Erde.

    Du bist in eine Situation geraten, die, ausgelöst durch den Wunsch nach wahrer Liebe, dich jetzt in eine unheimliche Zwickmühle bringt: Deine Liebe, gegen eine Art Verpflichtung.
    Doch diese Verpflichtung ist keine mehr. Dieser Mensch, der dich an jedem Tag anruft, war jemand, den du geliebt hast. Das wusste er, aber hatte es nicht geschafft, die Kraft aufzubringen, sich dir hinzugeben. Er wollte niemanden verletzen, hat seine Unzulänglichkeiten auf dich abgewälzt- darunter hattest du zu leiden. Du hast deine Geduld aufgebracht diesen Menschen zu halten, hast Demütigungen ertragen, wie sie imi Buche stehen.

    Jetzt war es endlich so weit, und du hast die Wärme deines Herzens gefunden. Einen Menschen, der dir das gibt, was du brauchst.

    Im Endeffekt wirst du jetzt von der Familie deines Exfreundes also "erpresst", zudem erpresst dich dein "einfühlsamer ExFreund" mit seinem Tod. Er Zwängt dir schon wieder das auf, was er nicht zu tragen vermag. Das hast du nicht verdient, und ich glaube auch nicht, dass dieser Mensch verstehen könnte, wie ich das meine.

    Lass die Vergangenheit ruhen, sie hat dich schmerzlich behandelt. Du hast das gefunden, was deine Seele braucht. Diese hat sehr viel mitmachen müssen, und wie du selber sagst, spürst du, dass deine Seele sich erholt. Sie genießt es, wirklich geliebt zu werden.
    Schau deinem jetzigen Freund demnächst einmal tief in die Augen. Spüre dabei, was du fühlst, wieviel dieser Mensch dir gibt-> und ob es das ist was DU brauchst.Es ist nicht nötig, alle Menschen in deiner Umgebung zu schützen, nur weil du nicht das für sie empfindest, wie sie für dich empfinden.
    Wenn du dir aber sicher bist, dass dieser Mann, den du hier als wirklich traumhaft beschreibst, der Mensch ist, den du brauchst, dann gehe unverzüglich zum Telefon.
    Lasse dich leiten von den Emotionen, die dich und deinen neuen Freund verbinden, und entsage endlich den Ketten deiner Vergangenheit.
    Sie (die Ketten der Vegrangenheit UND dein Exfreund) schnüren dir sonst nach und nach die Kehle zu, und du wirst nie wieder die Chance haben, einen Menschen wie deinen momentanen Freund so zu lieben, wie er es verdient hätte.
    Nicht, dass das nur schlimm für deinen Freund wäre- nein, nie aus voller Inbrunst zu lieben, sich voll jemandem hinzugeben mit allem Vertrauen...das ist, wie nie den Himmel gesehen zu haben.

    Tu dir das nicht an, es ist dein Leben, und das sollst du auch noch genießen!

    Ich wünsche dir alle Kraft der Welt...

    Gr33tz
    Tafkadasom2k5 :smile:
     
    #5
    Tafkadasom2k5, 17 April 2007
  6. Padua
    Padua (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Tafkadasom2k5,

    Dankeschön auch an Dich für Deine einfühlsamen Worte.

    Verpflichtung ... ja, vielleicht ist es das, was ich empfinde - gepaart mit dem Rest an Gefühl, das für diesen Mann übrig ist.

    Genau das ist seine Entschuldigung dafür, dass er mich sitzen ließ, mich verheimlichte: Er wollte seinen Kindern nicht weh tun.
    Und doch hat er jetzt verletzt. Seine Kinder, seine Frau, mich und letztendlich sich selbst.

    Wahre Liebe ist genau das, was ich mir erhofft hatte. Geliebt zu werden dafür, dass ich Mensch bin.

    Und auch in einem weiteren Punkt stimme ich Dir zu: Erpressung. Ich bin mir darüber bewußt, dass er mich unter Druck setzt, an mein Gewissen appelliert, an meine Gefühle und an meine Menschlichkeit. Er kennt die Knöpfe, die er bei mir drücken muß.

    Noch immer hat er eine Macht über mich, die ich zu bekämpfen versuche, mal mehr und mal weniger erfolgreich.

    Meine Seele sehnt sich tatsächlich endlich nach Ruhe, nach einem Zuhause. Ich hoffe so sehr, dass ich mit meiner neuen Liebe genau dies auf eine lange Zeit finden kann. Und ich weiß, er hat es nicht verdient, dass ich mein Leid auf ihn übertrage. Ich muß ihn davor schützen.

    Wenn ich in die wunderschönen Augen meines neuen Partners schaue, habe ich das Gefühl in ein warmes Meer aus Zuneigung, Vertrauen und Verständnis zu blicken, dass in ihrer Tiefe kein endliches Maß hat.

    Ich wünschte, ich hätte die Kraft einfach diese Ketten zu sprengen, die mir die Luft zum Atmen nehmen, mein Herz einengt und meine Seele schnürt.
     
    #6
    Padua, 17 April 2007
  7. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich würde mal an deiner Stelle die Nummer wechseln und den Kontakt zu ihm abbrechen. Konzentriere dich auf deinen Freund. Vergiss deinen Ex. Denn ich denke der spielt nur mit dir, er hält dich warm damit du falls er was braucht von dir du für ihn da bist.
     
    #7
    capricorn84, 17 April 2007
  8. Padua
    Padua (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Capricorn84,

    genau dafür fehlt mir die Kraft - es "einfach" zu tun. Es ist unbeschreiblich schwer für mich, einem Menschen, den ich geliebt habe, seine letzte Hoffnung auf eine erfüllte Liebe mit mir zu nehmen und damit den Grund zum Überleben, wie er es nennt. Er schrieb mir wörtlich, dass ich sein Leben in meinen Händen halte. Er hat diese Worte nicht als Drohung gemeint, bin ich mir sicher, unterschwellig üben sie trotzdem einen Druck auf mich aus, der mich zu Boden drückt.

    Hinzu kommt noch die Angst, dass er wieder versuchen wird, sein Leben zu beenden. Diese Schuld, die ich dann auf meinen Schultern hätte, könnte ich nicht ertragen.
    Er hatte mir das Versprechen gegeben, es nicht zu tun, aber meine Angst ist groß. Ich weiß noch genau wie es in der Nacht war, als er mich anrief, sagte er nimmt jetzt die Tabletten und ich hilflos 600 km weit weg saß und in Panik geriet. An jenem Abend rief ich eines seiner fast erwachsenen Kinder an und glücklicherweise konnte sie ihn stoppen. Zwei Wochen später tat er es und es war niemand da, es zu verhindern. Zum Glück fanden sie ihn gerade noch rechtzeitig.

    Ich weiß nicht, ob man dieses Gefühl, das ich dabei habe, nachvollziehen kann.
     
    #8
    Padua, 17 April 2007
  9. Cera3
    Cera3 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Single
    Hey Padua,
    deine Geschichte hat mir die Tränen in die Augen getrieben... Es muss sehr schwer für dich sein. *dich ganz fest drück*
    Auch ich muss Tafkadasom2k5 vollkommen zustimmen...

    Hast du mit deinem Freund vielleicht schonmal darüber nachgedacht, woanders hinzuziehen? Glaub mir, vergessen und neuanfangen geht nie besser, wenn man sich von vielen vertrauten einfach lösen kann... Eine neue Umgebung, eine neue Adresse, neue Telefonnummer, neue Freunde/-innen... ein neues Leben zusammen mit deiner Liebe... Macht daraus euer zuhause. Eine kleine Welt nur für euch, wo du dich sicher, geborgen, frei von allen Sorgen fühlst. Ich weiss, dass klingt einfacher als es ist und es wird auch einige Zeit dauern, aber ein Versuch wär es wert...

    Viele Grüße
    Cera
     
    #9
    Cera3, 17 April 2007
  10. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo Padua,

    Du sagst du´warst 12 Jahre in einer Beziehung in der Du dich einsam gefühlt hast und dann kam dein Ex. Jetzt mal ehrlich, ganz egal wieviel ihr telefoniert habt, Du warst trotzdem einsam.

    Entschuldige bitte meine harten Worte, ich will Dir auf keinen Fall zu nahe treten, aber nachdem was ich gelesen habe ist dieser Mann ein egoistisches Arschloch. Anstatt Dir falsche Schuldgefühle einzureden, solltest Du lieber mal anfangen wütend auf ihn zu sein! Plötzlich will er ein Leben mit Dir? Er hatte 2 Jahre Zeit sich dafür zu entscheiden.

    Er hat eine Ehefrau und während er dir das Blaue vom Himmel versprochen und dich immer wieder enttäuscht hat hat er wahrscheinlich noch ein harmonisches Eheleben geführt.

    Ich kann Dir nur eines sagen: Wenn man jemanden innig von ganzem Herzen liebt, dann will man bei demjenigen sein. Er wollte 2 Jahre lang nicht bei Dir sein und hat dafür immer Ausreden gefunden!Jetzt wo Du weg bist ist sein Stolz verletzt!

    Werde wütend und brich diesen Kontakt ab, ändere deine Nummer, deine Mailadresse und deine Handynummer.
    Du hast einen Mann mit dem Du glücklich werden kannst und gerade dein Ex der dich so behandelt hat will Dir nun erzählen er sei nicht gut für dich weil er zu jung ist? Was für ein Hohn! Nutze deine Chance glücklich zu werden, Du bist für diesen Mann nicht verantwortlich. Er hat sich das selber eingebrockt und erpresst Dich nun auch noch!

    Ich hoffe wirklich dass Du endlich wütend wirst und nicht zu den Menschen gehörst, die das Leid brauchen um glücklich zu sein!

    Liebe Grüße
    Toffi
     
    #10
    Toffi, 17 April 2007
  11. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Ich hab jetzt nicht alles gelesen, was die andern geantwortet haben, aber ich meine, du solltest unbedingt den Kontakt zum Ex ganz unterbinden. Er macht dich kaputt und deine neue, schöne Beziehung gleich mit!
     
    #11
    Malin, 17 April 2007
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    wenn du nicht kannst, dann willst du noch nicht. du willst den kontakt noch nicht beenden - verpflichtung, alte gefühle... wobei ich denke: mann, der hat dich so lange belogen und immer wieder im stich gelassen. warum hast DU jetzt schuldgefühle? er manipuliert dich ganz schön, hab ich das gefühl.

    einfach ist kontaktabbruch nicht. aber mir scheint er ratsam - das kostet kraft, aber wenn du WILLST, kannst du.... du musst dich entscheiden, ob du in DEIN leben mit deinem neuen freund durchstarten willst - oder ob du seinen beteuerungen jetzt nach deiner notbremse und seinem suizidversuch glauben willst. normal ist eure beziehung nie gewesen, entfernung, viele lügen, distanz, immer wieder seltsames verhalten seinerseits... ich seh eure beziehung eher skeptisch. du hattest gründe, das zu beenden!

    ich denke, für dich ist es besser, von ihm loszukommen.

    wie wärs, wenn du einfach mal eine psychologische beratung aufsuchst? jemand, der distanziert ist, durchblickt das ganze vielleicht besser. du musst es nicht allein durchstehen.
    lass dir helfen!

    trennungen sind nicht einfach. aber man kann sie meistern, vor allem, wenn man in der beziehung sehr oft sehr unglücklich war. und so klingt dein langer eingangstext. nicht nach glück, sondern nach schmerz, enttäuschung, ... nicht nach liebe. eher nach abhängigkeit.
     
    #12
    User 20976, 17 April 2007
  13. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Der Meinung bin ich auch.

    Wie wärs, wenn du Dir mal ne Rückblende vor Augen hältst, als Ihr Euch kennengelernt hattet; Er hatte Dich von vorne bis hinten belogen (falsche Fotos etc) Du hast ja selbst gesehen, welche Lügen nach und nach ans Tageslicht kamen.
    Deshalb meine Frage: Was hat Dich verleitet, Dich mit ihm einzulassen? Du wusstest doch, dass er Familie und 5 Kinder hat. Was hattest Du Dir in dem Moment für eine Zukunft mit ihm ausgemalt?
    Woher willst du wissen, ob er Dich nicht noch weiter verarscht, er kann Dir ja erzählen, was er will. Und dazu, dass er Dich ständig versetzt hatte.

    Sorry, ich will dir wirklich nicht zu nahe treten, beileibe nicht, nur versteh ich nicht, wie man sich so abhängig von nem Typen machen kann und sich selbst so vieles einredet.
    Klar, Liebe macht blind, aber trotzdem....:hmm:

    Du kannst Dich von ihm lösen - wenn du es willst. Anders machst du Dich nur selbst kaputt, ausserdem wird Die Beziehung mit deinem neuen Freund auch irgendwann darunter leiden. Und damit das nicht eintritt, solltest Du Dich so schnell wie möglich von dem Typen lösen. Leg Dir ne neue Handynr/Mailaddi zu und brich den Kontakt vollends ab. Du KANNST es, nur so wird es Dir besser gehen und Du kannst dich voll auf die jetztige Beziehung konzentrieren.
    Ich wünsch dir alles Gute:smile:
     
    #13
    User 48403, 18 April 2007
  14. Padua
    Padua (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Abhängigkeit war ein gutes Stichwort. Ja, das ist wahr.

    Heute morgen bekam ich natürlich schon wieder SMSen und bald darauf auch einen Anruf.

    Und ich habe es getan: Habe gesagt, dass ich NICHT zurückkomme, es nicht will, meinen neuen Freund liebe. Es war nicht das erste Mal, dass ich ihm das sagte, aber diesmal hatte ich einen Nachdruck, der ihm bis dato unbekannt war.

    Ja, ich sollte auch wütend werden und es gibt kurze Momente, in denen eine Wut aufsteigen will. Aber das Mitleid und das Verständnis sind oft einfach stärker.

    Ich möchte meine neue Liebe endlich genießen... .
     
    #14
    Padua, 18 April 2007
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    liebe padua,
    klingt doch gut!
    und überleg mal... mitleid empfindest du. aber das ist keine basis für liebe, denke ich, er tut dir leid. weil du merkst, was für eine arme sau er ist mit seinen lügen und dem, was er nun davon hat. und warum lässt du nicht mal deine wut aufsteigen, wenn sie doch aufsteigen WILL? vielleicht hilft dir wut, die nächsten schritte zu gehen:

    ich fürchte, er wird dich nicht so bald in ruhe lassen. besorg dir eine neue simkarte fürs handy. nutz eine andere mailadresse. brich den kontakt ab. KEINER hat was davvon, wenn das noch so weiter vor sich hintröpfelt. du bist NICHT für ihn verantwortlich. dass er jetzt allein ist, hat er sich selbst zuzuschreiben.

    also kümmer dich um dein leben und gewinn abstand von diesem mann, der dich verarscht und manipuliert hat.
     
    #15
    User 20976, 18 April 2007
  16. Tafkadasom2k5
    Verbringt hier viel Zeit
    845
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir ist gerade ein Stein vom Herzen gefallen, als ich das gelesen habe. Es freut mich, dass du es geschafft hast, zumindest dir selber gegenüber einzugestehen, was du wirklich willst. Du willst diesen komischen Kerl nicht mehr, du hast das, was deine Seele braucht.
    Ein Zuhause, eine wahre Liebe.

    Es ist manchmal schwierig "einfach so" zu hassen, ob man denn nun will, oder nicht. Du hast Mitleid mit ihm und soo viel Verständnis, wie es wohl kaum jemand für so einen Mann aufbringen würde. Respekt.
    Und noch mehr Respekt davor, dass du dich entschieden hast.

    Ändere deine Telefonnummer (Sim-Karte) etc. Sobald er das nächste Mal anruft, und dich wieder terrorisiert, beende es für alle Male- dann ändere deine Mail, deine Telefonnummer etc.
    Du wirst endlich das haben, was du brauchst, und du bekommst Zeit, mit dir selber klarzukommen.
    Und wenn du deinen neuen Freund wirklich liebst, und er wirklich das ist, was du willst...dann wird die Zeit und die Liebe alle Wunden heilen.

    Ich bin froh, dass für dich ein Ende in Sicht ist- du hast es dir verdient :zwinker:

    Gr33tz
    Tafkadasom2k5
     
    #16
    Tafkadasom2k5, 18 April 2007
  17. Azalea
    Azalea (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    Single
    das ist nicht unterschwellig, das ist eine direkte drohung!
    lass dir das auf gar keinen fall aufdrücken! wenn er diese selbstmordversuche begeht ist das allein seine schuld!

    kopf hoch, versuch ihn zu vergessen. ich stimme den anderen zu, dass er die gelegenheit gehabt hat dich zu lieben, sie aber nicht ergriffen hat. das ist SEINE SCHULD.

    er trägt die verantwortung für sich selbst. versuche niemanden außer dich selbst zu beschützen. es sind keine kinder, sondern erwachsene männer, die sich um sich selbst kümmern können. (damit mein ich auch deinen jetzigen freund)
    es gibt viele menschen die diese unnötige helferrolle einnehmen und genug menschen, die das ausnutzen, wie dein ex.

    versuch es abzubrechen, sonst gehst du kaputt!!!
    ich wünsch dir viel glück
     
    #17
    Azalea, 18 April 2007
  18. Padua
    Padua (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    @Tafkadasom2k5

    Danke Dir 1000x für Deine sehr einfühlsamen Worte!

    Mir war es immer wichtig, Verständnis für meine Mitmenschen zu haben und besonders Geduld. Oft auch ein gutes Rezept zum Überleben für mich selbst, wenn ich verletzt war... .

    Ich bin mir sicher, es wird noch das ein oder andere auf mich zukommen, aber ich habe den Weg beschritten, der mich von dieser Umklammerung befreien wird.

    Ich werde meine Energien nicht mehr verschwenden, sondern dem Menschen schenken, der sie verdient hat: Meinem neuen Lebensgefährten.

    Mit den besten Gedanken
    Padua


    @Azalea

    Ja, das ist wahr! Er hatte die Gelegenheit gehabt, mich zu lieben. Ich hatte ihm letztes Jahr sogar angeboten, mein Leben für ihn umzustrukturieren, wollte meine geliebte Stadt verlassen, mir einen neuen Job suchen und zu ihm kommen. Aber das wollte er nicht. Oh Gott - hatte ihn sogar angefleht. :ratlos:

    Nun sprach er von Ehe, dass er mich heiraten will, mit mir alt werden möchte usw ... . Ich solle unsere Liebe nicht wegwerfen, sagte er mir. Wenigstens konnte ich ihm noch im selben Atemzug vorwerfen, dass er derjenige war, der mich wegwarf. :mad:

    Nun ein ganz entschiedenes NEIN von mir! Drück' mir die Daumen, dass meine Kraft ausreicht, um den Spuk zu beenden und noch mit erhobenen Haupt in den Spiegel gucken zu können.

    Auch lieben Gruß an Dich!
     
    #18
    Padua, 18 April 2007
  19. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    auch von mir nochmal viel Erfolg und die neugierige Frage, ob dus soweit durchgehalten hast und wies jetzt ist.
     
    #19
    einTil, 30 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - neue Liebe Leben
Megalodon
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 März 2016
10 Antworten
Xorah
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Februar 2010
3 Antworten
AndyyRS
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juli 2003
16 Antworten