Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mein Partner steht genüber seiner Familie nicht zu mir

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dabby Darling, 10 Dezember 2009.

  1. Dabby Darling
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo an alle zusammen :winkwink:

    Ich bin neu hier und hoffe das ihr mir bei meinem Problem weiter

    helfen könnt. :frown:

    Versuche mich kurz zu fassen :cry:

    Ich bin nun fast 4 Jahre mit meinem Freund zusammen und seine

    Eltern bzw gesamte Familie weiß nicht das wir ein Paar sind.

    Sie glauben er sei Single...

    Zur Vorgeschichte: Ich lernte ihn durch seine Mutter kennen, wir

    verliebten uns schnell und ich wurde schon nach kurzer Zeit der

    gesamten Familie vorgestellt und auch sehr schnell wohlwollend

    akzeptiert.

    Nach ein paar Monaten fing es langsam an bei uns zu krieseln

    und seine Eltern mischten sich immer mehr in unsere

    Angelegenheiten ein.

    Nach ca. anderthalb Jahren hatten wir eine extreme

    Auseinandersetzung, worauf ich jetzt nicht näher eingehen möchte.

    (es war aber keine Sache die nun so schlimm war, das man es hätte nicht mehr verzeihen können)

    Danach war ich nicht mehr bei seiner Familie willkommen, wir

    trennten uns aber nach einem Monat kam er wieder zu mir zurück.(von selbst)

    Nach einigen vergangenen Monaten sagte er seinen Eltern das wir

    wieder ein Paar sind und ihre Antwort war:

    Wir wollen die hier nicht mehr haben!!!!

    (außerdem sind sie auch der Meinung, das ich nicht gut genug für ihren Sohn bin. Nur komisch das ja gerade er für sich entscheidet was das Beste für ihn ist)

    Daraufhin trennten sich bald wieder unsere Wege, da es wieder

    einmal nur noch Streit zwischen uns gab.

    Das Ganze ging 5 Monate gut bis wir uns durch Zufall in einer Disco

    wieder getroffen haben.

    Wir näherten uns wieder an und es war wieder so, wie als wäre

    vorher nie etwas gewesen :rolleyes:

    Wir waren also erneut zusammen und diesmal war es irgendwie

    anders, die Beziehung lief wirklich sehr gut.

    Bis ich das Thema Elterm wieder ins Gespräch miteinbrachte....

    Er will es seiner Familie unter keinen Umständen sagen was Fakt ist

    aber auf der anderen Seite möchte er auch nicht ohne mich sein.

    Wir streiten uns deßhalb sehr oft weil ich es nicht einsehe immer

    zurück stecken zu müssen d.h. ich muss z.B immer ruhig sein wenn

    ihn jemand aus seiner Familie anruft(sogar in meiner eigenen

    Wohnung muss ich mir das bieten lassen)

    Vor ein paar Tagen sollte ich mich sogar in seiner Wohnung

    verstecken weil er dachte sein Bruder kommt kurz bei ihm vorbei,

    als wir in der Stadt pummeln waren konnte ich nicht einmal den

    Weihnachtsmarkt genießen da er Angst hatte von irged jemandem

    mit mir gesehen zu werden.

    Das war mir dann schon fast irgendwie zu viel...

    Als Gründe seiner Schweigsamkeit gegenüber seiner Familie meinte er:

    Er hätte im Gegensatz zu seiner Jugendzeit wieder einen sehr gutes

    Verhältnis zu seiner Familie und möchte dies nicht noch einmal

    kaputt machen.

    Ich mein ich würde nie von ihm verlangen das er den Kontakt zu

    ihnen abbrechen soll, ich möchte doch nur das er zu mir steht

    :confused:

    Angeblich bin ich ihm genauso wichtig aber davon merke ich rein

    garnicht, hauptsache er kann unsere Beziehung vertuschen und gut...

    Wenn ich versuche mit ihm über dises Problem zu reden, bringe ich

    ihm sämliche Argumente aber das einzige was ich dann zu hören

    bekomme ist das ich zickig bin und immer nur Streit suche aber das

    ist doch nur meine Meinung, soll ich das denn alles so hinnehmen? :cry:

    Könnt ihr mir einen Rat geben wie ihr die ganze Angelegenheit seht?

    Weiß nicht mehr was ich noch tun soll, fühl mich megaaa hilflos
     
    #1
    Dabby Darling, 10 Dezember 2009
  2. DuracellHaeschen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    130
    43
    10
    vergeben und glücklich
    Hmm,

    das ist wirklich eine sehr verzwickte Situation.
    Solche Sachen wie ihn vor die Wahl zu stellen "Du oder die Familie" wären scheiße, aber dieses Versteckspiel ist auch nichts.
    Was ist wenn ihr irgendwann heiratet oder eine Familie gründet? Das kann ja nicht ewig so weiter gehen.

    Vorallem stelle ich es mir arg schlimm vor, wenn irgendwann was rauskommen sollte. Was würde die Familie deines Freundes tun oder was würde er tun?

    Ich würde versuchen die Situation aufzuklären. Versuchen dich mit der Familie zusammen zusetzten um alles zu klären. Das sie wenigstens wissen, dass ihr ein paar seid.
    Ich meine, wenn du weiterhin unerwünscht bei ihnen sein solltest und sie sturr bleiben, wäre das doof, aber trotzdem doch um einiges besser, als dieses Versteckspiel?!

    Liebe Grüße :smile:
     
    #2
    DuracellHaeschen, 10 Dezember 2009
  3. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    ehrlich gesagt ,ich habe das letzte drittel nicht mehr gelesen, jedoch sind seine Eltern etwas bekloppt.
    Es ist nicht die Angelegenheit der Eltern mit wem er zusammen ist. Solange du keine Kleptomanin bist sollten die Eltern dich akzeptieren.
    Vielleicht nicht vollkommen in ihr Herz schließen, jedoch ihren Sohn die Beziehung zu dir nicht untersagen.
    In meinen Augen haben die Eltern einen Knall.

    Finde raus was sie gegen dich haben. Kann man dies ändern? Und was ist im Gegensatz zu früher anders, da klappte es mit seinen Eltern und dir doch auch!?
     
    #3
    User 11345, 10 Dezember 2009
  4. Dabby Darling
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Das was du mir gerade vorgeschlagen hast, habe ich ihm schon so

    oft versucht zu erklären aber er möchte es einfach nicht :frown:

    Er ist der Meinung, das es egal sei ob sie von uns wüssten oder

    nicht.

    Was ich wiederum nicht so sehe.

    Dieses Versteckspiel macht mich wirklich fertig und er sieht auch meine

    Verzweiflung aber er kann sich einfach nicht dazu durchringen.

    Selbst wenn ich Schluss machen würde weil ich es nicht mehr

    ertrage, er lässt mich nicht in Ruhe weil er nicht ohne mich leben

    will, so wie er sagt.

    Ich habe ihn auch schon gefragt ob er sich für mich schämt,

    (es gibt dafür aber keinen Grund)

    er sagt zwar immer das es nicht so wäre aber naja....

    bin wirklich ratlos :frown:

    Meine Eltern haben nichts gegen ihn und sie sagen das ich wissen

    muss, mit wem ich zusammen bin.

    Ich würde sagen, wir sind erwachsener geworden, haben auch

    schon sehr viel zusammen durch gestanden, das hat uns zusammen

    geschweist

    Liebe Grüße :smile:
     
    #4
    Dabby Darling, 10 Dezember 2009
  5. DuracellHaeschen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    130
    43
    10
    vergeben und glücklich
    Ja, aber so wie die Situation jetzt ist kann sie ja nicht bleiben!

    Ich wiederhols nochmal:

    Frag ihn doch einmal, was er tun würde, wenn es irgendwann, irgendwie rauskommt? (und das wird irgendwann passieren)
    Ich meine so wie das klingt wohnt ihr doch alle in der selben Stadt oder im selben Ort.
    Ganz ehrlich, wenn die das hintenrum rauskriegen sollten, dann wird die Reaktion doch wesentlich heftiger ausfallen, als wenn ihr ehrlich seid.

    Ich kann deinen Freund da voll nicht verstehn, ich meine wenn er sogar sieht das du da so drunter leidest.

    Er sagt doch das er dich zum Leben braucht, dann sag du ihm, das du so nicht weiter mit ihm leben kannst.
    Ich meine, wenn man in einer Beziehung ist, dann will man das doch der ganzen Welt zeigen und nicht noch am besten mit ner Mütze und Sonnenbrille einkaufen gehen?!
     
    #5
    DuracellHaeschen, 10 Dezember 2009
  6. Dabby Darling
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Wenn es irgendwann/ irgendwie einmal rauskommen würde, dazu

    meinte er nur "na dann wäre das dann halt so"

    Ich weiß auch nicht was ich von dieser Aussage halten soll :rolleyes::mad:

    Hab ihm das auch schon gesagt, das es viel krasser für alle wäre, wenn

    sie es hintenrum erfahren aber da hat er nur gelacht :hmm:

    Ich hab mir auch schon überlegt, das ich selbst alles aufdecke aber

    wenn ich das mache, glaube ich das er mich verlässt.

    Das ist meiner Meinung nach auch der falsche Weg, wenn muss er

    endlich mal den Arsch in der Hose haben, ansonsten ist es sinnlos.

    Aber was mich halt auch zerfrisst, das wenn ich ihm sage das sich

    etwas ändern muss, streiten wir uns meistens und er gibt mir an

    dem ganzen Streit die Schuld

    Er wohnt momentan über 200 km von mir entfernt, sehen uns kaum :frown:

    Seine Eltern sind bei mir, in unmittelbarer Nähe
     
    #6
    Dabby Darling, 10 Dezember 2009
  7. DuracellHaeschen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    130
    43
    10
    vergeben und glücklich
    Hmm,
    dann tut mir wirklich leid, aber dann fällt mir leider auch keine wirkliche Lösung für dich ein :frown:
    Wenn dein Freund sich weiter so bockig anstellt, dann kannst nichts anderes machen, als ihn vor die Wahl zu stellen:
    Entweder er weiht seine Familie ein, oder du bist weg!
    Oder du musst das Spiel weiter mitspielen...

    Selbst würd ich auch nicht zu der Familie gehen und was sagen...das ist Mist und würde eure Beziehung total belasten.

    Interessant wäre es ja zu wissen, was du gemacht hast, dass seine Familie so schlecht auf dich zu sprechen ist...
    Weil so kommt einem das ganze Verhalten seiner Familie ein wenig "affig" vor.

    Aber wenn du nichts sagen willst, ist das auch ok :smile:
     
    #7
    DuracellHaeschen, 10 Dezember 2009
  8. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Also ganz ehrlich:
    Du musst jetzt Grenzen setzen. Klar kannst Du ihm sagen, wie verzweifelt Du bist. Aber ihm ist anscheinend nicht klar, dass das auch sein Problem ist, wenn es Dir nicht gut geht.

    Also mach ihm das klar! Das, was ihr zwei momentan habt, ist für Dich keine Beziehung - denn in einer Beziehung steht man zueinander und verheimlicht sich nicht. Du bist also quasi solo, sollst Dich aber verhalten als seist Du es nicht - denn in seinen Augen sollst Du zu ihm stehen und ihm treu sein.
    Da hast Du aber keine Lust drauf. Wenn er keine richtige Beziehung mit Dir führen will, dann wirst Du ein richtiges Singledasein führen. Ist ja nicht so, dass es Dir an Angeboten mangelt.

    Und an diesem Punkt darfst Du Dich auf keine Diskussion einlassen. Er will Dir die Schuld in die Schuhe schieben? Er soll mal lieber über SEIN Verhalten nachdenken!
    Du hast Deinen Standpunkt klar gemacht. Du bist keine Zicke, Deine Forderungen sind völlig berechtigt! Er hat jetzt die Wahl, ob er Dich verliert oder nicht.


    Und nachdem Du ihm das klar gesagt hast, musst Du den zweiten Schritt zum klar machen gehen: konsequent bleiben. So lange er nicht ankommt und sagt: "Du hast Recht und ich will Dich nicht verlieren", sprich so lange er nicht einsieht, dass hier ganz gewaltig was falsch läuft - kann er es vergessen, Dich rumzukriegen!
    Nörgelt er nur weiter rum und zeigt keine Einsicht...dann bitte, bitte sei es Dir selbst wert! und trenn Dich von dem Kerl.

    Oder glaubst Du wirklich, es ist in Ordnung, wie er Dich behandelt? Glaubst Du wirklich, Du bist so wenig wert, dass Du das verdient hast?
    Scheißegal was vorher von Deiner Seite schief gelaufen ist. Entweder er entscheidet sich für oder gegen Dich - und das mit ALLEN Konsequenzen. So ein halbgares Zeug kann aber nicht laufen.

    __________________________________________

    Eine Freundin von mir hat ihrem Kerl auch auf diese Weise die Pistole auf die Brust gesetzt. Vorher war er überhaupt nicht einsichtig und wollte seinen Egotrip durchziehen, ohne auf sie Rücksicht zu nehmen. PUFF plötzlich ist er wie verwandelt. Er hat gemerkt, dass er sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen kann.
    Manchmal brauchen Männer es, die Konsequenzen so hart gezeigt zu bekommen. Bist Du allerdings nicht konsequent, ist es klar, dass er Dich nicht ernst nehmen kann. Du machst Dich dann nur lächerlich.

    Hätte er sich jetzt nicht so gewandelt, hätte meine Freundin ihn inzwischen mit Sicherheit in den Wind geschossen. Dass sie bereit ist, Konsequenzen zu ziehen, hat er gewusst - und es deswegen viel ernster genommen.

    .......................................................
    Im Übrigen wäre an Deiner Stelle mein Vertrauen in ihn und in die Beziehung bereits so erschüttert, dass ich ihm noch nicht mal mehr die Chance geben würde. Ich könnte das nicht mehr. Ich mein, wie lange scheisst er jetzt schon im vollsten Bewusstsein auf Deine Gefühle?!
    Sieht so etwa eine liebevolle Partnerschaft aus? Sieht so Liebe aus?
    Das könnt ich meinem Partner nicht verzeihen. Vor allem dann nicht, wenn ich erst noch mit Schluss machen drohen muss, damit er mal aufwacht. Eigentlich sollte er mich vorher schon ernst nehmen. Alles andere ist respektlos - und einen Partner, der mich nicht respektiert, den will ich nicht. So viel bin ich mir wert. Aber so bin ich halt, und Du musst Deinen Weg finden.

    Doch bleib Dir selbst treu. Denn wenn Du Dich jetzt weiter verleugnest und Dich weiterhin so behandeln lässt, wirst Du Dir das später nur sehr, sehr schwer verzeihen können.
     
    #8
    Bailadora, 11 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partner steht genüber
Brazillove
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2016
6 Antworten
Wutzelbert
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Oktober 2008
9 Antworten
Test