Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein PC ist zu laut

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Mr. Poldi, 29 Februar 2004.

  1. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist er zwar schon immer, aber so langsam geht mir das auf den Senkel ... man wird halt älter :zwinker:
    Daher würde ich die Kiste gerne etwas leiser kriegen, die Frage ist nur: Wie?

    Es scheint da ja mehr Lösungansätze/Anbieter zu geben als Sand in der Sahara ...

    Vielleicht erstmal zur derzeitigen Konfiguration:
    • 08/15 Big-Tower
    • Leadman Powmax LD-6100D (Erste Version)
    • MSI K7T266Pro-2 RU
    • SIMQuality 512 MB PC266 CL2
    • AMD Athlon XP 1800+
    • Titan TTC-D5T CU35
    • TEAC CD-532S
    • NEC ND-1100A <-- Drecksteil!
    • Samsung SP1614N
    • Technotrend DVB-S Data-Only
    • Technisat SkyStar 2
    • Dawicontrol DC-2974
    • D-Link DFE-520 TX
    • Creative Annihilator Pro

    Zusätzliche Gehäuse/Festplattenlüfter sind keine verbaut.
    Ein Systemwechsel (Athlon64 o.ä.) ist vorerst nicht geplant.

    Meine Überlegung wäre nun Grafikkarte und CPU-Lüfter auszutauschen, das Gehäuse zu dämmen (evtl. auch Netzteil + Gehäuse auszutauschen).
    Mögliche Kandidaten wären da Sapphire Atlantis Radeon 9600 und MR ichbinleise© Cooler 721.

    Bei der Grafikkarte wäre mir eine gute 2D-Bildqualität & DVI wichtig - aktuelle Spiele sollten nach Möglichkeit auch akzeptabel laufen, ist allerdings nicht soo wichtig.

    Nun zur Gehäuse-Dämmung: Welches Dämmsystem?
    Oder lieber ganz austauschen? Da wüde ich derzeit das Casetek CS-1018 + Cooltek Super Silent oder Silentmaxx ST-11© in Betracht ziehen. Anforderungen an das Gehäuse wären (serienmäßige) Filter, gute Wartbarkeit, saubere Verarbeitung und nach Möglichkeit Front-USB/Audio.

    Netzteil denke ich dass es nicht unbedingt ausgetauscht werden müsste, wenn doch wären die Kandidaten da Be Quiet! BQT P4 oder Levicom SPS-350XB-P.

    Macht das Sinn, Alternativen?
    Lasst mal eure Vorschläge hören! :grin:
     
    #1
    Mr. Poldi, 29 Februar 2004
  2. 123hefeweiz
    0
    Hoi,

    da kann ich ja endlich mal richtig meinen Senf dazugeben *g*.

    Vorschlag: Chieftec CS-601 USB Midi-Tower mit BeQuiet Dämmmatten (scheiß Rechtschreibreform), dazu ein Arctic Cooling Copper Silent II 2nd Edition und ein Levicom Blackline DualFan Netzteil mit 350 Watt. Genau mit diesem System arbeite ich im Moment und kann nachts wunderbar neben dem arbeitenden Rechner pennen, trotz XP 3200+ CPU, drei schnelldrehenden Platten und einem 80mm Lüfter für den Plattenkäfig. Die Sapphire Atlantis 9600 habe ich zufällig auch, die macht genügend 3D-Dampf sowie saubere Signalqualität und ist passiv gekühlt. Staubfilter gibt's zum Nachkaufen für kleines Geld. Wenn serienmäßig welche drinsein sollen empfehle ich den ThemalTake Xaser Tower. Der ist allerdings tonnenschwer und teuer.

    BTW: Den NEC 1100A hab ich auch, allerdings auf den 1300A hochgeflasht. Macht so gut wie keine Probleme. Nero mag manche Rohlinge nicht, aber CloneDVD hat bisher alles brav gebrannt.

    Gruß
    hefe
     
    #2
    123hefeweiz, 29 Februar 2004
  3. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    bei Gehäuselüftern kann ich nur die von Papst empfehlen, die ham echt alle möglichen Lüftern und je nach Bedarf kannst du extrem leise kaufen (10db)oder welche mit extremer Leistung (120m³/min). Dazwischen gibts viele Abstufungen, das fast kein Wunsch übrig bleibt :zwinker:

    Wie schon gesagt, die Sapphire Atlantis 9600 Ultimate Edition mit passiven Kühler macht sehr viel Sinn. Man kann auch die passiv-Kühler für die Grafikkarte (Zalman) extra kaufen und selber montieren!! Gibt 3 verschiedene Größen, wobei die größte noch einen extra Lüfter hat und somit naja...wieder genau das Gegenteil von dem wäre was du willst :zwinker:

    Am meisten Lärm machen übrigens verstaubte Lüfter im Gehäuse...und dann noch die, die am kleinsten sind, sprich Mainboard-Lüfter...wenn der nicht eh schon passiv gekühlt ist beim MSI (weiß ich jetz nicht) dann auch sowas zulegen. Aber ich bin sicher, du hast eh schon dran gedacht :zwinker:

    Bei Dämm-Material kenn ich mich (noch) nicht wirklich aus

    greetz, der Scheich
     
    #3
    Scheich Assis, 29 Februar 2004
  4. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @123hefeweize
    > Wenn serienmäßig welche drinsein sollen empfehle ich den ThemalTake Xaser Tower.
    Thermaltake XAser III? Der basiert auf dem oben genannten Casetek CS-1018, hat allerdings eine etwas andere Front und ist deutlich teurer :zwinker:
    Gewicht wäre weniger tragisch, das Teil ist eh stationär.

    > dazu ein Arctic Cooling Copper Silent II 2nd Edition
    Den hab ich mir auch angesehen. Der Preis ist halt schon sehr verlockend.
    Bei meinem Vater ist ein CopperSilent TC (Erste Version) drin und der ist schon recht leise.

    > ein Levicom Blackline DualFan Netzteil mit 350 Watt.
    Macht das viel aus?
    Ich hab bei mir mal den CPU-Lüfter kurz abgeklemmt und den VGA-Lüfter angehalten - vom Netzteil hört man dann kaum noch was. Temperaturgeregelt (AFAIK Verax-Lüfter) ist das ja auch ... hmm.

    Vielleicht erstmal nur Gehäuse, Grafikkarte + CPU-Lüfter tauschen?

    @Scheich Assis
    > bei Gehäuselüftern kann ich nur die von Papst empfehlen
    Das hör ich auch immer wieder. Eigentlich möchte ich auf zusätzliche Gehäuselüfter wenn möglich verzichten. Halt evtl. einen für die HD (die hab ich gerade erst ausgetauscht was schon für einiges mehr Ruhe gesorgt hat, die alte IBM hätte jeder Schleifmaschine Konkurrenz gemacht *G*).

    > Am meisten Lärm machen übrigens verstaubte Lüfter im Gehäuse...
    Oh ja ... deshalb will ich ja falls ich das Gehäuse wechsele auf jeden Fall Filter haben :smile:

    > Mainboard-Lüfter...wenn der nicht eh schon passiv gekühlt ist beim MSI
    Ist es glücklicherweise.

    > Bei Dämm-Material kenn ich mich (noch) nicht wirklich aus
    Ich auch nicht, deshalb frag ich ja. Weil da gibts echt Dutzende ...
     
    #4
    Mr. Poldi, 29 Februar 2004
  5. NenNetter
    NenNetter (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    617
    101
    0
    Single
    Ich habe die ultimative Lösung den PC leise zu machen: AUSSCHALTEN :grin:
     
    #5
    NenNetter, 29 Februar 2004
  6. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Super :grin:

    Ich wollte schon noch damit arbeiten ...
     
    #6
    Mr. Poldi, 29 Februar 2004
  7. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Wasserkühlung wäre auch noch eine Lösung, aber wohl eher was für Freaks...
    Es gibt auch CPU-Passivkühlungen (für P4 etc. wahrscheinlich auch für Athlons) aber weiß nicht genau was die taugen, soweit ich weiß werden die CPUs da über 60 Grad oder noch mehr warm.

    Also wenn ich mich bei Geizhals umschau, entdecke ich ziemlich viel Dämmmaterial (Hersteller: Blacknoise und Noisecontrol) für die Chieftec-Tower der "A" und "X" Serie

    Außerdem gibt es von Innovatek eine "HDD-Entkoppelung", soll wohl verhindern, dass die Festplatte Vibrationen auf den Tower überträgt. Ähnliches gibts von Noiseblocker...Hm naja...ausprobiern :zwinker: 16€ is ja nix


    greetz, der Scheich
     
    #7
    Scheich Assis, 29 Februar 2004
  8. Spacefire
    Spacefire (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    397
    101
    0
    Es ist kompliziert
    So, also ein vernünftiges Gehäuse hilft bei der Durchlüftung, hilfreich für langsam drehende Lüfter.

    Dann kommt es drauf an ob du bereit bist etwas zu Bastel oder ob du Komplettlösungen willst...

    Netzteil: Versuch mal was mit nem 120er Lüfter zu bekommen, meist recht leise.

    Grafikkarte: Mal überlegen, wenn neu, ob vielleicht mit nem anderen Kühler (lüfterlos?) ausstatten.

    CPU-Kühler: http://www.zalman.co.kr/english/product/cnps7000a-alcu.htm best u can get for money! Ansonsten je grösser und langsamer der Lüfter dreht, um so leiser. Guter Kühlkörper vorrausgesetzt!

    Dämmmatten bringen höchstens bei hochfrequentem Lärm etwas. Festplatten- und Lüfterentkoppler sind sinnvoll. Regelbare Lüfter sind auch ganz nett, aber wenn du die von 12V auf 7V oder 5V änderst reicht das meist auch.

    So long...
     
    #8
    Spacefire, 29 Februar 2004
  9. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Dann Systemwechsel
    Ich aber vorerst nicht geplant :zwinker:
    Und auch nicht genügend Kleingeld da.

    > Unter anderem wegen der bessern Kühlbarkeit bin ich wieder bei einem P4 gelandet
    Produziert denn ein P4 (hab damit keine Erfahrung da noch nie seblst gehabt oder verbaut) deutlich weniger Abwärme? Bin da nicht so auf dem laufenden was die Leistungsaufnahme betrifft.

    > P.P.S: Demnächst neu bei mir: Lüftungskanal und Netzteil aus einem Siemens W600
    Heatpipe ist was feines, mir aber zu aufwändig - ebenso wie WaKü.
     
    #9
    Mr. Poldi, 29 Februar 2004
  10. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    hm nicht ganz...der CNPS7000Cu (NUR Kupfer, nicht mit Aluminium zusammen) ist besser, denk ich mal, weil Kupfer besser Leitet als Aluminium!

    ja ich denke schon, also zumindest war AMD ja mal König bei der Menge der Verlustleistung ihrer Prozessoren! Ich kann dir jetz war ausm Stehgreif keine Zahlen nennen, aber Intel Prozessoren werden bei demselben Kühler auch heute noch nicht so heiß wie AMDs...daraus schließe ich einmal, dass Intel noch immer besser ist

    greetz, der Scheich
     
    #10
    Scheich Assis, 29 Februar 2004
  11. Spacefire
    Spacefire (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    397
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Das ist natürlich korrekt! Hab falsch verlinkt.
     
    #11
    Spacefire, 29 Februar 2004
  12. Markus20
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    glaub ich nicht,wahr es vor ein paar jahren noch,als man sich die kühlkörper noch selber bauen musste,aber mittlerweile gibts ziemlich gute komponenten zu einem guten preis.
    ich selber bestitze eine wakü und muss sagen das es wohl nichts besseres gibt im vergleich leistung/lautstärke.

    für den fall das es doch luftkühlung bleiben soll:

    als erstes cpu lüfter tauschen,am besten gegen ein modell von papst.wenn der netzteillüfter recht gut ist kann man auf einen hochdrehenden gehäuselüfter verzichten,ein langsames modell tuts genau so gut.

    weitere lärmquellen sind graka (da tuts eine passivkühlung mittels heatpipe )
    festplatten (entweder entkopplungsset kaufen oder die platten mittels gummis in einen 5 1/4 zoll schacht hängen)
    netzteillüfter (wenn möglich einen mit manueller lüftersteuerung)

    von solchen sachen wie gehäusedämmung würd ich die finger lassen,das kostet unmengen geld,ist schlecht für die wärmeabgabe und gibts auch im baumarkt für einen bruchteil des geldes.


    na meiner meinung nach bleibt die wakü noch das beste kühlmedium.es wird auch noch genug leistungsreserven haben,wenn die cpu´s mehr als 200watt wärme abstrahlen.
    das lauteste element ist in meinem system noch der netzteillüfter,das ich aber bald auch mit wasser kühlen werde.
    nachteil an der wakü ist der hohe preis,da kommts aber auch stark auf den selfmade teil an.allein eine gute pumpe kostet schon 40 euronen...
     
    #12
    Markus20, 29 Februar 2004
  13. 123hefeweiz
    0
    Das Silentgeraffel ist halt nicht billig... es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben. Aber ein schmucker Tower mit angenehmen bis unhörbaren Betriebsgeräuschen ist scon was feines... irgendwass kommt mir so ein Komplettset von Deltatronic ins Haus... völlig lüfterlos, nur über Konvektion gekühlt.

    Was die ewige Athlon/Pentium-Streiterei betrifft: bis aus maximal fünf Watt hin oder her schenken sich vergleichbare x86-CPUs nach wie vor nix. Weder in der Leistungsaufnahme noch in der daraus resultierenden Wärmeabgabe. Intel-CPUs gelten wegen dem ab Werk verbauten HeatSpreader als etwas problemloser zu verbauen, aber eigentlich auch nur für Vollpfosten. AMD hat diesbezüglich mit dem Athlon64 nachgezogen. Beim Athlon XP war lediglich der Die kleiner, so dass sich eine höhere "Energiedichte" ergab.

    Gruß
    hefe
     
    #13
    123hefeweiz, 1 März 2004
  14. Chicy
    Gast
    0
    SENSATION! Das kommt auch nicht alle Tage vor, dass Kirby mal de Frage stellt :eek: Musste direkt staunen :eek4:
     
    #14
    Chicy, 1 März 2004
  15. NenNetter
    NenNetter (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    617
    101
    0
    Single
    Steht der PC eigentlich auch direkt auf dem Boden und ist etwas über dem PC (z.B. ein Scanner oder so), weil bei mir ist es so, wenn ich ihn auf etwas gedämmten stelle, das er etwas leiser wird (Vibration).
     
    #15
    NenNetter, 1 März 2004
  16. Markus20
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    eine nicht zu unterschätzende lärmquelle ist eine festplatte...

    meine seagate barracuda IV hat sich vor ein paar wochen mit einem headcreash verabschiedet...als ich die gekauft habe war sie das nonplusultra in sachen silent hdd...
    na ja sie wurde mit der zeit immer lauten und vibrationsfreudiger,bis sie letztendlich die lauteste komponente in meinem pc wurde.


    die absolute low budget lösung die ich kenne (bei der muss man noch nicht mal das case aufmachen)
    ist diese,das man sich ein holzkasten in der grösse des cases baut (also alle abmessungen +20cm)
    in diesen kasten klebt man sich schalldämmstoff,den man eigentlich im baumarkt bekommen sollte.noch drei löcher in den kasten,in zwei der löcher jeweils ein lüfter und fertig.durch das dritte loch schiebt man dann die kabel.
    der nachteil an dieser lösung ist,das wenn man mal an sein cdrom will,muss man die tür aufmachen (die man natürlich eingebaut hat)
     
    #16
    Markus20, 2 März 2004
  17. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @Markus20
    Cool.
    Nee, etwas professioneller wollte ich es dann doch schon haben :zwinker:

    Ich hab mich mal durch diverse Online-Shops, Hardware-Seiten und Overclocking-Foren gewühlt. In Sachen WaKü hat sich da ja einiges getan ...

    Worauf ich allerdings noch keine zufriedenstellende Antwort gefunden habe? Wo kriegt man das ganze Geraffel unter? Das Hauptproblem dürfte wohl der Radiator sein. Ich hab mr mal mein derzeitiges Gehäuse angeschaut - da gibt es z.B. keine Möglichkeit einen 120er Lüfter (so groß sind ja die kleinsten Radiatoren) unterzubringen.

    Was mir auch nicht so gefällt ist die Stromversorgung der Pumpt. Die ist ja meist 230V - was ein Kabel nach außen bedeutet.
    Gibt es da auch interne Lösungen, also dass das ganz normal über das Netzteil läuft?

    Welches Gehäuse eignet sich (besonders) für WaKü (ohne das man da dran rumschnippeln muss)?

    Was ist von den Komplett-Sets von Innovatek und Kailon zu halten?

    @NenNetter
    Auf dem Gehäuse steht derzeit meine USV (APC SmartUPS 700).
     
    #17
    Mr. Poldi, 2 März 2004
  18. Markus20
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    also ohne rumzusägen wirste sicher nicht zu einer wakü kommen :zwinker:

    aber mal zu deinen fragen:

    die pumpe:
    die pumpe sollte schon ein markengerät sein (also zb. eheim)man sollte sich nicht von den preisen der billig geräte blenden lassen:das schaufelrad einer eheim kann man in jedem aquarienshop kaufen,das einer nova sicher nicht.
    damit die pumpe lautlos ihren dienst verrichtet muss sie auf gummipuffer gesockelt werden,so das die pumpe vom gehäuse entkoppelt ist.solche gummipuffer nennen sich meist entkopplungsset oder so.
    die stromversorgung ist auch leicht zu bewältigen:entweder führst du das kabel aus der gehäuse heraus und steckst es in eine master/slave steckdose,oder du schnappst dir nen lötkolben und baust dir eine relais schaltung.ich habe mein netzteil so umgebaut,das es einen ausgang hat,auf dem 230volt liegen,die nur zugeschaltet sind wenn das netzteil strom erzeugt (also wenn der pc in betrieb ist)

    gegen solche komplett sets ist eigentlich nichts einzuwenden,nur solltest du beachten,das wenn du ein leises system haben willst,auch der radiator demnach bemessen sein sollte,von einem 120er radi würd ich die finger lassen.ich selber habe ein 240er (airplex evo 240) den ich mit 2x120mm papst lüfter auf 7volt betreibe.den radiator baut man sich meist in den deckel,da dort der meiste platz ist,dabei geht meist ein 5 1/4 schacht verloren.

    was vielleicht auch erwähnenswert wäre ist,darauf zu achten das die anschlüsse für die schläuche schraubverschlüsse sind und keine plug&cool anschlüsse.ich habe bereits sehr schlechte erfahrungen mit der dichtheit dieser teile gemacht.


    als gehäuse eignen sich besonders bigtower,es gibt aber auch tower,in die bereits eine wakü integriert ist.ist aber alles sache des geschmacks und des geldbeutels...

    hier mal 2 pics meiner wakü:
    [​IMG]

    und der radiator:
    [​IMG]
     
    #18
    Markus20, 2 März 2004
  19. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > also ohne rumzusägen wirste sicher nicht zu einer wakü kommen :smile:
    Schade. Dann ist das Thema schon zu 95% erledigt, obwohl sich das schon sehr interessant anhört.

    > den radiator baut man sich meist in den deckel,da dort der meiste platz ist
    Das hab ich gesehen/gelesen. Gefällt mir aber nicht denn zum einen hab ich 0 Lust am Gehäuse rumzusägen und zum anderen kann man dann da nix mehr abstellen :zwinker:

    > es gibt aber auch tower,in die bereits eine wakü integriert ist.ist aber alles sache des geschmacks und des geldbeutels...
    Ab 300 € aufwärts ...
     
    #19
    Mr. Poldi, 2 März 2004
  20. TermUnitX
    Gast
    0
    Hey, Kirby!
    Wie wär's damit:
    [​IMG]

    Da gibt's noch die kleinen Ovopacks, oder wie auch immer die heißen, für ein- oder mehrmaligen Gebrauch. ;-)
    Warum? - Ich hab's aufgegeben, weil meine Kiste die mit Abstand -lauteste- ist, die mir bisher begegnet ist. Hab' die Dezibel aber noch nicht nachgemessen. Da gibt es irgendwo im Netz HOWTOs, wie Festplatten leiser zu kriegen sind, welche Lüfter die leisesten sind, et cetera, aber was das angeht, hab ich's aufgegeben. :zwinker:
     
    #20
    TermUnitX, 2 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - laut
Saskia Unknown
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
1 Januar 2014
11 Antworten
BrownSugar95
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
22 August 2013
48 Antworten
diskuswerfer85
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
25 November 2011
2 Antworten
Test