Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Naivchen
    Naivchen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2008
    #1

    Mein rechts Ohr fühlt sich komisch an

    hey, hatt sowas noch nie
    vor ca. 20 min hat mein ohr gepiepst kennt ja jeder hat man ja mal öffters... un danach hat sich mein ohr voll taub angefühlt, zwar hab ich auf meinem rechten ohr noch alles so gehört aber wenn ich langere zeit mein ohr nich berühre fühl es sich betäubt an. das geht fast bis zum auge aber nur auf der rechten seite! Was könnte das sein? is das norma? hattet ihr sowas auch ma?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. *Druck auf dem rechten Ohr*
    2. 2. ohrring rechts stechen lassen?
    3. Ohrlöcher
    4. Ohrenrauschen
    5. Ohrringerl
  • LiLChicka
    LiLChicka (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    101
    0
    Verlobt
    3 Januar 2008
    #2
    wenn es morgen immer noch so ist würde ich dir raten zum arzt zu gehen:zwinker:
     
  • DarkDragon
    DarkDragon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Januar 2008
    #3
    hehe, kenn ich ^^

    War Sprachaufenthalt in England, da in den Clubs ist die Musik viel lauter als in unserer heimatlichen Schweiz ^^

    Und ich stand dummerweise grad neben einem Lautsprecher.
    Tja, die nächsten 3 Tage pfeiffte es ständig, in der Schule schreite ich mal los weil ich das Geräusch nicht mehr aushielt.

    In den 3 Tagen fühlte sich das Ohr betäubt an, als ob etwas im Ohr stecken würde, so komisch, wie geschwollen, einfach schräg...

    Danach gings vorbei, und 3 Monate später, letzte Woche, bekam ich das Pfeifen wieder für nen Abend, das Ohr war wieder wie betäubt oder so....am nächsten Morgen wars wieder gut...

    Keine Ahnung wases ist, gibts wohl ^^ Ich höre noch gut, von dem her kein Problem hehe.

    Mach dir keinen Kopf drüber!
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Januar 2008
    #4
    Das hoert sich nicht gut an. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
    Das ist ein Fall fuer den Arzt, und ich wuerde nicht warten.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    4 Januar 2008
    #5
    Dir kann hier leider niemand eine Ferndiagnose stellen. Und anstatt du zum Arzt gehst, eröffnest du einen Thread. Gerade im gesundheitlichen Bereich, würde ich nicht auf irgendwelche laienhaften Diagnosen hoffen, dir kann nur ein Arzt helfen.

    Ich habe momentan auch ein rotes, verklebtes Auge und suche gleich einen Arzt auf (warte schon die halbe Nacht, dass ich endlich losfahren kann).

    Spiel bitte nicht mit deiner Gesundheit! Geh zum Arzt. Morgen ist Samstag, selten haben dort Ärzte geöffnet, deine letzte Chance also heute. Und lieber einmal zuviel zum Arzt gegangen, als einmal zu wenig! Sollte es was Ernstes sein, wirst du dich ärgern.

    LG und gute Besserung!
     
  • FireGirl911
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    103
    4
    Verheiratet
    4 Januar 2008
    #6
    Für mich hört sich das wie'n Hörsturz an!
    Ab zum Arzt mit dir :zwinker: Das kann unbehandelt böse enden...

    Da passiert nichts wildes beim Doc. Hatte das auch schon des öfteren (böser Stress und/oder laute Musik). Zunächst macht der n Hörtest mit dir, dann hab ich Gingko-Tabletten und Cortison für ne Woche verschrieben bekommen, musste dann nochmal hin, da wurden mir dann die Ohren mit warmen Wasser durchgespühlt (danach ist einem ganz lustig schwindelig), noch ein Hörtest und nachher war wieder alles super.

    Grüßle,
    FireGirl
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Januar 2008
    #7
    Das hoert sich fuer mich nicht wie ein Hoersturz an (ich hatte schon einen).

    So wie ich das vertehe, ist ja nicht das Ohr taub, sondern die ganze Gegend um das Ohr wie betaeubt.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    4 Januar 2008
    #8
    geh bitte schnellstmöglich zum arzt!
     
  • Naivchen
    Naivchen (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2008
    #9
    an dem abend noch wo ich es hatte is es nach ca. 5 min weg gegangen un heute is auch alles wieder ok! und noch mal zur beschreibung! gehört hab ich alles noch wie vorher nur nachm piepsen im ohr hat sich mein ohr betäubt angefühlt. is das gleich ein hörsturz?
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2008
    #10
    Soweit ich das verstanden habe, war ja fast die Gesichthaelfte betaeubt.

    Nachdem, was ich gelesen habe und aus eigener Erfahrung, spricht das nicht fuer einen Hoersturz.

    Wenn die Symptome weg sind kann man das uebrigens sowieso nicht mehr diagnostizieren.


    Vielleicht ist es ja vollkommener Quatsch, aber koennte es vielleicht etwas mit einem Zahn zu tun haben?
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    5 Januar 2008
    #11
    Ich finde nicht, dass man das mal öfter hat.
    Nur so als kleiner Tipp am Rande. Lass da mal einen HNO Arzt schauen. Meine Schwester hatte das auch "hat man ja mal öfter" und irgendwann ging es nicht mehr weg. Da halfen dann auch die Transfusionen nicht mehr, da es einfach zu spät war und sie hat das Piepen jetzt ständig und das so laut, dass sie den Fernseher nachts auf volle Lautstärke laufen hat, damit das Piepen übertönt wird und sie schlafen kann. Ansonsten ist das Piepsen so laut, dass sie nicht mehr einschlafen kann.
     
  • Thommy1302
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    5 Januar 2008
    #12
    Bei einem Hörsturz hört man auf dem betroffenen Ohr weniger oder auch gar nichts mehr. Da sollte man unbedingt zum HNO gehen, denn von selbst geht das nicht weg. Das sind Durchblutungsstörungen im Ohr, die aber mit Hilfe einer Infusion wieder behoben werden können. Wenn man rechtzeitig zum Arzt geht kann man davon wieder geheilt werden und es bleiben keine Schäden zurück. Ein Hörsturz kann durch Stress entstehen. Ich hatte vor über 10 Jahren selbst mal einen gehabt, bin aber glücklicherweise rechtzeitig zum HNO gegangen so dass keine Schäden zurück geblieben sind.:smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste