Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Scampi...

Dieses Thema im Forum "Schwangerschafts-Tagebuch" wurde erstellt von Sabeth, 26 September 2004.

  1. Sabeth
    Gast
    0
    Hallo!

    Hab mich nun auch entschlossen, Tagebuch über die nächsten nunmher 6 Monate zu schreiben.

    Am besten fang ich am Anfang an:

    Erfahren von meiner Schwangerschaft hab ich durch Zufall. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, schwanger zu sein, hatte ich doch meine Tage, wenn auch etwas verkürzt, genauer gesagt nur jeweils einen Tag, aber pünktlich.

    Bedingt durch die Medikamente, die ich nehme, hab ich einen chaotischen Zyklus, dewegen hab ich mich auch nicht gewundert über die Kürze der Blutung.

    Vor etwa drei Wochen dachte meine Freundin, schwanger zu sein. Sie hatte ziemlich Schiss vor dem Ergebnis und wollte erst keinen Test machen (verdrängen hilft ja auch so gut...), um sie zu überreden, und weil er im ANgebot für 2,99 war, hab ich halt gleich einen mitgemacht.
    Mit dem Ergebnis positiv, im Gegensatz zu Test meiner Freundin (bis heute negativ).

    Anfangs war das wie ein Schlag ins Gesicht, vor allem, weil ich mir nicht vorstellen konnte, wann das passiert sein soll. Bis es mir einfiel, vor mittlerweile 3 Monaten, als ein Gummi auf dem Weg "verlorenging", bei einem ONS.

    Mein erster Gedanke, das Kind muss weg, raus aus meinem Bauch. Aber umso länger ich über das Thema Abtreibung nachdachte, umso weniger konnte ich mir vorstellen, es zu tun.
    Die Alternative: Adoption. Aber wohl fühlte ich mich bei diesem Gedanken auch nicht.
    Spätestens beim ersten Ultraschall war mir klar, dass ich mein Baby behalten werde. Heute kann ich mir garnicht vorstellen, anderst zu handeln. Mittlerweile ist mir mein Krümel so ans Herz gewachsen...
     
    #1
    Sabeth, 26 September 2004
  2. Sabeth
    Gast
    0
    Sonntag, 26.September 2004, SSW 12+4, ET 6.4.05

    Bis jetzt war die Schwangerschaft teilweise recht unangenehm. Ich glaub, es gibt kaum eine Beschwerde, die ich ausgelassen hab. Übelkeit, Erbechen, Kreuzschmerzen, Schmerzen in den Brüsten, Ziehen im Bauch, Stimmungsschwankungen und das schlimmste-Verstopfung! :madgo:

    Gestern früh stellte ich fest, dass ich blute. Ich glaube, das hängt mit der Verstopfung zusammen. Denn die Blutung trat auf, kurz nachdem ich auf dem WC war; heute morgen wieder das gleiche, wieder eine kurze Blutung, vielleicht weil ich zu fest gepresst hab?

    Im Gegensatz zu gestern, bin ich heut aber nicht nochmal in die Notaufnahme gefahren, mehr als Magnesium und Bettruhe können die auch nicht tun.
    Ich hoffe, ich bekomme gleich morgen einen Termin beim FA, vielleicht kann er mir ja irgendwas verschreiben, was hilft. Ich trau mich ja sonst garnicht mehr auf die Toilette...

    Das Positive an der Sache, ich durfte gestern meinen Shrimp zum zweiten Mal per US sehen. Es war einfach unglaublich, sie kann schon Purzelbäume! Und ganze 2 cm ist sie in den letzten 2 Wochen gewachsen, nun also 57 mm SSL!

    Mit viel Phantasie erkennt man auch schon ein wenig Bauchansatz bei mir!
     
    #2
    Sabeth, 26 September 2004
  3. Sabeth
    Gast
    0
    Mittwoch, 29.9.04

    Zum Glück bekam ich gleich gestern einen Termin beim FA. Mit den Blutungen ist alles okay, ab Montag darf ich mich wieder normal belasten.

    Der Bluttest ergab, ich bin Rhesus Negativ :grrr: , was heutzutage aber kein Problem mehr ist. Ich bekam gestern und in der 30. Woche nochmal eine Spritze, für den Fall, dass das Baby Rhesus Positiv ist.

    Toxoplasmose hatte ich leider noch nicht, darf also weiterhin keine rohe Wurst/Fleisch essen (dabei liebe ich blutiges Rinderfilet) und muss die Finger vom Katzenklo lassen. :grin:

    Wenigstens bin ich gegen Röteln immun...

    US war mal wieder super, unglaublich, wie schnell der Wurm wächst. Samstag waren es noch 57mm, Dienstag schon 62mm. Wie soll das nur enden??

    Ansonsten geht's mir, bis auf ein bisserl Kotzen morgens, ganz gut...
     
    #3
    Sabeth, 29 September 2004
  4. Sabeth
    Gast
    0
    Hallo!

    Nach über einem Monat schreib ich jetzt endlich mal weiter. Ich bin umgezogen, also weg von meinen Eltern und hab jetzt kein Internet mehr, daher hab ich so lang nichts von mir hören lassen.

    Aber viel hat sich auch nicht getan den letzten Monat. Zeitweise sogar garnichts. Die letzten 2-3 Wochen ist mein Bauch überhaupt nicht gewachsen, der Hintern dafür umso mehr...

    Ich hatte echt schon Angst, dass das Baby gestorben ist. Der FA-Besuch vorgestern ließ mir einen zentnerschweren Stein vom Herzen fallen. Der Doc hat mir erklärt, dass das ganz normal sei, dass das Baby gegen Ende des 5. Monats (bin ich jetzt) eine kurze Wachstumspause einlegt, danach geht es dann so richtig los. Und es stimmt, die letzten Tage bemerke ich, wie ich einen richtigen Bauch krieg. Und überhaupt geht jetzt alles rasend schnell. Endlich hab ich die Bestätigung, dass das, was ich da die ganze Zeit fühle, tatsächlich Tritte von meinem Baby sind!

    Alles in allem war der Termin wunderschön, (vor allem, weil ich meiner Mam endlich mein kleines Krümelchen präsentieren konnte. Beim US sah es so aus, als würde das Baby uns zuwinken...) bis auf eine klitzekleine Kleinigkeit, die mir jetzt noch die Tränen in die Augen treibt. Ich muss definitiv per KS entbinden. Ich hab mich doch schon soo auf eine normale Geburt gefreut und jetzt das. Aber eigentlich war es ja von Anfang an klar, dass ich vielleicht eine KS-Geburt haben werde.

    Ach ja, die Übelkeit ist auch endlich wech. Hat zwar gedauert, bis zur 16. Woche (bin jetzt 19.), aber besser spät als nie...
     
    #4
    Sabeth, 7 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test