Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Schatz und seine Arbeit

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von leere-seele1989, 2 Juni 2009.

  1. leere-seele1989
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Verlobt
    Hallo ihr Lieben,
    ich habe einkleine Problem , bzw mein Freund hat eines.Er ist gelernter Maurer
    Januar bekam er von seinem Chef mitgeteilt , dass er nur noch bis Ende März bleiben könnte. (Zeitvertrag wurde also nicht verlängert)
    Wir haben Bewerbungen geschrieben und ihm ging es immer schlechter , er hing wirklich total an dieser Firma und ist immer gerne arbeiten gegangen...
    Dann war er nachdem er gekündigt wurde 3 Monate arbeitssuchend und bekam dann einen Anruf von seinem ehemaligem Chef , er sollte doch mal vorbei schauen er wollte mit ihm reden.
    Als er freundestrahlend wieder nach hause kam wusste ich das er wieder eingestellt worden ist. Dann erzählte er mir das er einen unbefrissteten Vertrag unterschrieben hat , allerdings nur als Handlanger. Da wusste ich schon das das nur schief gehen kann...
    Ende vom Lied ist mittlerweile das er seine alten
    Tätigkeiten wie das Mauern und was alles dazu gehört wieder machem muss (sonst wäre es laut seinem Chef arbeitsverweigerung) allerdings 7 € weniger die Stunde verdient :-( die nutzen ihn jetzt richtig aus er kommt unzufrieden von der arbeit nach hause verdient nicht genug um sein Auto . Miete usw bezahle zu können ... er verdient weniger wie ich was ihn wohl auch stört , kann ich auch nachvoll ziehen.
    Weiß einer von euch ob das überhaupt rechtens ist ihn so auszunutzen? Ich mache mir einfach nur sorgen weil er echt depressiv wird
     
    #1
    leere-seele1989, 2 Juni 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.922
    398
    2.212
    Verheiratet
    Was heißt ausnutzen? Er hat ja den Arbeitsvertrag unterschrieben, in dem steht meist drin, dass man auch andere Arbeiten zu erledigen hat.
    Aber darauf kommt es ja eigentlich nicht an. Wenn er Maurer ist und Spaß daran hat, dann ist es ja immer noch besser eine Arbeit zu machen die Spaß macht, als das er wenig Geld bekommt und eine Arbeit macht, die eher nicht ausfüllend ist.

    Das Problem ist also eher das Geld und nicht die Arbeit. Was ist nicht versteh: Die 7€ weniger die Stunde sollten doch immer noch mehr sein als das was man kriegt, wenn man nicht arbeitet?!
     
    #2
    Subway, 2 Juni 2009
  3. leere-seele1989
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    Verlobt
    ja aber würde einer von euch einer tätigkeit nachgehen die im normalfall am ende des monats 1.600 - 1.800 euo bringen sollte aber dann auf eurem konto noch nicht mal 1.000 euro eingehen? das problem ist einfach nur er arbeitet wie ein maurer ist aber nur als handlanger bzw hausmeister engestellt und das kann doch nicht rechtes sein oder? wenn er mal mauern müsste okay aber er macht die gleiche arbeit wie vorher auch und das kann nicht sein
     
    #3
    leere-seele1989, 2 Juni 2009
  4. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ich würde sagen: ... nicht auf der stelle stehen bleiben und sich weiter bewegen.
    also weiterhin bewerbungen loslassen und das dem chef indirekt auch wissen lassen, das man das auf dauer nicht mitmacht, weil man finanziell vorne und hinten nicht klar kommt.

    man muss sich immer vor augen halten, das man an der bisherigen arbeitsstelle nicht angekettet ist und man die freie wahl hat sich auch während einer anstellung nach einem anderen und besseren job umzusehen.

    @subway:
    hat er vorher 15 euro verdient und bekommt jetzt nur noch 8 euro für die gleiche arbeit, finde ich das reichlich unverschämt den tarifvertrag so umgehen zu wollen.
    gleichzeitig wird er netto wohl noch weniger haben als wenn er von dem alten lohn sein arbeitslosengeld bezieht ... aber du hast letztlich recht, das es immer noch besser ist man hat einen schlecht bezahlten job, als gar keine arbeit.
     
    #4
    User 38494, 2 Juni 2009
  5. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Wenn das keine Ausnutzung ist dann weiß ich auch nicht..., eher Ausbeutung. Er macht das gleiche wie vorher und bekommt 7€ weniger pro Stunde. SIEBEN Euro die Stunde, das ist ne ganze Ecke Zaster weniger. Natürlich hat er einen Vertrag unterschrieben, aber er war auch in einer entsprechenden Lage und musste einfach was tun. Schonmal von heute auf morgen arbeitslos geworden? Da ist man verzweifelt.

    Auch wenn es die tollste Arbeit der Welt wäre, unter solchen Voraussetzungen würde ich auch nicht glücklich werden. Der Chef, der ein riesen Kapitalistenschwein zu sein scheint, missbraucht deinen Freund als billige Arbeitskraft und bezahlt ihm für seine alte, volle Tätigkeit, ein Praktikumsgehalt aka Hungerlohn.

    Ich kenne mich nicht aus im Arbeitsrecht, aber es haben Praktikanten erfolgreich dagegen geklagt, dass sie die Arbeit und Verantwortung einer festen Stelle hatten, aber lediglich einen Hungerlohn dafür kassierten. Hier gibt es ja durchaus Parallelen. Also eventuell mal Rechtsberatung einholen, vllt ist dein Freund ja in der Gewerkschaft, da gibt es das meist kostenlos und die kennen sich mit Arbeitsrecht aus. Ansonsten würde ich mich an seiner Stelle, nach einem neuen Arbeitsplatz umgucken, er wird hier wohl nicht mehr glücklich werden.
     
    #5
    japanicww2, 2 Juni 2009
  6. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.922
    398
    2.212
    Verheiratet
    Glaubst du, dass er oder du glücklicher wären, wenn er nur noch Handlangerarbeiten macht und immer noch so wenig verdient? So kommt er wenigstens nicht aus der Übung und macht eine anspruchsvollere Arbeit. Besser als den ganzen Tag nur den Abfall wegbringen und die Geräte aufzubauen (oder was man auch immer als Handlanger macht).

    Klar ist es nicht schön, aber wenn es im Vertrag steht, dann steht es da. (Achtung, das ist keine Rechtsberatung. :smile:) Ich mache in meiner Firma auch Dinge, die jetzt nicht unbedingt zu meiner Berufsbezeichnung passen, aber im Vertrag steht eben, dass ich auch andere Arbeiten zu erledigen hab.

    edit: Weil es in der zwischenzeit zwei neue Antworten gibt:
    Wo ist das Problem? Er hatte wohl die Wahl zwischen "arbeitssuchend" oder "für wenig Geld arbeiten". Das heißt ja nicht, dass er jetzt für immer und ewig dort bleiben muss. Wenn er nicht zufrieden ist, dann sucht man nebenbei halt weiter und ist froh, dass man trotzdem eine Arbeitsstelle hat, auch wenn sie nicht so gut bezahlt ist.
     
    #6
    Subway, 2 Juni 2009
  7. leere-seele1989
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    Verlobt
    klar sind wir glücklich das er eine arbeitsstelle hat mal davon abgesehen das ich hier zuhause sowieso nichts mit ihm anfangen kann :zwinker: aber er ist echt depri weil er soviel wie alle anderen machen muss aber wesentlich weniger geld bekommt ... ich habe ihm auch gesagt das er weiter suchen soll und er will das auch aber anscheinend liegt ihm da nich sooo viel dran denn er bemüht sich nicht ich mache mir einfach nur sorgen das er irgendeine dumme entscheidung trifft oder so
     
    #7
    leere-seele1989, 2 Juni 2009
  8. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.922
    398
    2.212
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Satzzeichen Mädel, Satzzeichen! :zwinker:


    Also entweder ist er depri oder es liegt ihm nichts dran.

    Wenn es ihm nicht gefällt, dann muss er sich was anderes suchen oder beim Chef mehr Geld verlangen oder dem Chef sagen, dass das nicht die Arbeit ist, die er machen möchte.

    Aber wenn er sich eh nicht drum kümmert, dann scheint es ihm ja nicht so viel aus zu machen.
     
    #8
    Subway, 2 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schatz Arbeit
Freya
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 März 2013
9 Antworten
frei.wild
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Februar 2013
11 Antworten