Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Vater ->Alkoholproblem... SEHR aktuelles Problem!Hilfe

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dr.Troy, 10 Dezember 2006.

  1. Dr.Troy
    Gast
    0
    .........
     
    #1
    Dr.Troy, 10 Dezember 2006
  2. Beatsteak
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    93
    1
    nicht angegeben
    wenn das verhältniss so gut ist, wäre ein profi (psychologe oder sowas) angebracht, du könntest dich ja mit deinen eltern einigen das problem gemeinsam mit jemanden der sowas lösen kann zu bereden.
    aba für den moment, weis ich nicht was angebracht ist - sry
     
    #2
    Beatsteak, 10 Dezember 2006
  3. Realist_M
    Realist_M (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    373
    101
    0
    Single
    Ich denke du solltest mir deiner Mutter (ohne deinen Vater reden)! Sie muss verstehn das er ein problem hat und ihre hilfe braucht! Sag ihr das es nichts bringt ihm mit Scheidung zu drohen!

    Wenn er soviel arbeitet dann schlag ihm doch mal vor kürzer zu treten! Mal früher von der arbeit zu kommen oder sich mal frei nehmen!

    Naja mehr fällt mir im moment leider auch nicht ein! :geknickt:

    Lg Realist
     
    #3
    Realist_M, 10 Dezember 2006
  4. gyurimo
    gyurimo (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    666
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich war auch co-abhängige gewesen ( ex-mann). und glaub mir alles schimpfen, drohen usw nützt überhaupt nix wenn der betroffene nicht selber etwas dagegen tun will.
    ich habe auch jahrelang damit gelebt, tausende versprechungen, etliche entgiftungen ( seinerseits) erleben müssen. geändert hat sich immer nur kurzzeitig was. aber ich selber habe ständig in angst gelebt. selbst wo er trocken war hatte ich tag für tag angst wie er denn nun nach hause kommen würde.
    ich kann euch ( du und deine mutter ) sehr mitfühlen. es ist nicht einfach mit so einem menschen zu leben. geholfen hat mir damals eine suchtberatung wo ich viele liebe menschen die ehemals suchtkrank waren geholfen haben, mit dem problem umzugehen.
    irgendwann habe ich es aber geschafft mich von meinem mann zu lösen und habe die trennung hinter mich gebracht. seitdem lebe ich ruhig mit meiner tochter.
     
    #4
    gyurimo, 10 Dezember 2006
  5. MichaelaGraz
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    103
    1
    vergeben und glücklich
    also ich finde du solltest auf jeden fall mit deiner mutter reden und zwar aus folgendem grund:
    sie liebt deinen vater und wenn man jemanden liebt, dann verlässt man ihn nicht nur weil er eine krankheit hat. man versucht das gemeinsam wieder hinzubiegen.

    zuerst muss man die ursache finden. vielleicht fühlt er sich zu wenig anerkannt. er arbeitet so viel, kommt heim und bekommt nicht die liebe und zuwendung die er sich vielleicht erwartet. dann setzt er sich alleine hin und betrinkt sich um seinen kummer wegzuschwemmen.
    warum bekommt das deine mutter nicht mit? ist sie nicht da wenn er von der arbeit kommt? ist er dann ganz alleine? wie kann man das vor ihr vertuschen? kann mir das im moment sehr schwer vorstellen wie das bei euch abläuft.
     
    #5
    MichaelaGraz, 12 Dezember 2006
  6. BlondeBarbie
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    Single
    hmmm finde das superschlimm wen sowas passiert...von meiner besten freundin ist der vater auch alkoholiker das schlimme da ist das er nicht mal einsieht das es net okay ist....meine beste freundin ist aber jünger wie du....finde das wirklich schrecklich....weil sie damit auch gar ciht klar kommt und ihre mutter sowieso nicht....und ich weis net was cih tun soll :S
     
    #6
    BlondeBarbie, 12 Dezember 2006
  7. salsa75
    salsa75 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ...ich bin in deinem Alter in genau der selben Klemme gesteckt und wollte ständig zwischen den Eltern vermitteln.
    Was ich leider erst im Laufe der Jahre erkannt habe: Man kann nichts ändern, denn wir sind nur die KINDER und sie unsere ELTERN! Deshalb müssen solche Probleme auch von den ELTERN gelöst werden.

    Ich wünsche dir viel Kraft und Energie!

    Sandra
     
    #7
    salsa75, 12 Dezember 2006
  8. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Mein Vater hat zu trinken angefangen, als ich klein war. Er war allerdings auch nicht aggressiv, hat mich auch nie geschlagen oder meine Mutter angeschrien oder was manche andere noch so tun...
    Er ist nach der Arbeit ins Wirtshaus gegangen zum Karten spielen. Damals ist sein Geschäft gerade den Bach runtergegangen, er hat viel am Hals gehabt, dann hab ich auch noch meine Depressionen bekommen und meine Geschwister waren auch nicht immer unproblematisch...
    Er hat dann in Seckau eine neue Werkstatt aufgebaut, war dort viel allein, hat oft zur Flasche gegriffen, war nur am Wochenende bei uns...
    Meine Mutter hat oft versucht, meinem Vater ins Gewissen zu reden. Er hat es nicht vertragen, wenn er betrunken nach Hause kam, dass in der Wohnung Unordnung war, wollte immer das Geschirr wegräumen oder so... und hat dabei immer so aggressiv mit den Tellern geklappert, dass meine Mutter ausgeflippt ist...
    Sowohl meine Geschwister als auch ich haben ihm immer ins Gewissen geredet, aber geholfen hat es nichts. Es war tatsächlich ein Problem, das mehr die ELTERN betroffen hat und weniger uns Kinder...
    Vor zwei Jahren ist er dann in stationäre Behandlung gegangen, hat Kreativ-Therapien und so Sachen gemacht, und die haben so weit geholfen, dass er bis heute nur noch selten zur Flasche greift... meine Mutter merkt es natürlich immer sofort, wenn er das getan hat, aber es ist nicht mehr so wie früher, als er uns noch angelogen und gesagt hat, er hat nichts getrunken, obwohl wir gewusst haben, dass das nicht stimmt. Und als er mir - ich war vielleicht 12 oder 13 - erzählt hat, ein Bier ab und zu wäre doch "nicht so schlimm"... nur leider war das nicht nur "ein Bier ab und zu"...
     
    #8
    Teresa, 12 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vater >Alkoholproblem SEHR
Shine_X
Kummerkasten Forum
9 Oktober 2016
5 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
12 September 2016
16 Antworten
KleineJuliii
Kummerkasten Forum
26 Februar 2012
28 Antworten