Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Vater ist Drogensüchtig

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ڪІίےΚ, 21 Dezember 2006.

  1. ڪІίےΚ
    ڪІίےΚ (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    Single
    Hallo
    Ich bin neu hier und brauche euren Rat zu einigen Problemen die ich habe.
    Also vor ungefähr einem Jahr habe ich erfahren,dass mein Vater schon 4 Jahre lang von der Droge Crack abhängig ist.
    Er plünderte die Konten meiner ,im Gegensatz zu ihm, hart arbeitenden Mutter,knackte die Sparschweine meiner nichtsahnenden Geschwister und das Geld,dass ich zur Kommunion von der Familie bekommen hab ging auch für die Droge drauf.
    Aber das sind noch unsere kleinsten Probleme.
    Jede Nacht kam er total Hi und mit leeren Taschen(und die waren oft prall gefüllt mit dem bescheidenen gehalt meiner Mutter)nach hause und erzählte erst irgendwelche dreißten Lügenmärchen,um dann zuzugeben,dass er mal wieder rückfällig geworden war.
    Während des Zeitraums inder ich es gewusst habe und einfach nicht stark genug war,ihn vor die Tür zu setzen,wurde er ungefähr 30 mal rückfällig(kein scherz ,leider).
    Und meine nichtsahnenden Geschwister nahm er auch noch indirekt als Druckmittel um bei uns bleiben zu können.
    Ich fühl mich einfach scheiße,da ich genau weiß,dass meine Mutter,selbst nach der kürzich bestandenen Therapie meines Vaters
    ,ihn am liebsten vor die Tür setzen würde.
    Ich bin so zerrissen da ich nicht zu einem meiner Eltern halten kann.
    Ich kann meinen Vater einfach nicht raußschmeissen,da ich ihn liebe.
    Was soll ich tun??

    Und letztens tauchte eine neue Schwierigkeit auf:Ich habe mich in ein arabisches Mädchen namens Mariam verliebt.
    Ich gehe mit ihr zusammen auf ein Gymnasium in Berlin, Neukölln
    und weiß nicht,was ihre Familie zu einem Deutschen Jungen sagen würde.
    Ich liebe sie wirklich und versteh mich voll gut mit ihr.

    Ich bedanke mich im voraus für jeden gut gemeinten Rat liebe Member!.
     
    #1
    ڪІίےΚ, 21 Dezember 2006
  2. dark-shadow
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    101
    0
    nicht angegeben
    eins versteh ich nciht warum hast du die macht deinen vater rauszuwerfen ?
     
    #2
    dark-shadow, 21 Dezember 2006
  3. Das tut nichts zur Sache oder?:smile:
     
    #3
    thingcalledlove, 22 Dezember 2006
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    also habe ich das richtig verstanden und dein Vater hat schon eine Therapie gemacht, allerdings ist er wieder rückfällig geworden und ist immernoch süchtig? mh, das ist natürlich eine schwierige Situation, ich glaube irgendwie nicht, dass er damit aufhört wenn er weiß, er wird immer von seiner Familie unterstützt und kann geld klauen.

    An deiner Stelle würde ich auf jeden fall nochmal mit ihm reden und ihm erklären, dass er auf jeden fall eine Therapie machen muss, denn so kann es mit ihm nicht weitergehen. Er muss damit aufhören und daran geht kein Weg dabei!
    Wenn er das wahrnimmt und es dann immernoch nicht schafft, würde ich ihn wirklich rauswerfen, allerdings für sein wohl!!

    und was die andere sache betrifft: Lern das Mädchen doch erstmal richtig kennen, du wirst dann schon aus den gesprächen schon raushören, wie ihre Familie dazusteht.
     
    #4
    User 37284, 22 Dezember 2006
  5. Feronia
    Feronia (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Mit 14 hat man doch da gar nicht so die Möglichkeiten, oder? :ratlos: Da müsste schon in erster Linie seine Mutter handeln und den Vater vor die Türe setzen.
    Was du allerdings tun kannst, ist dafür zu sorgen, dass er wenigstens nicht mehr dein Geld und das deiner Geschwister bekommt. Besorgt euch einen Tresor :what: Und sagt ihm ja nicht wie er aufgeht -.-
    Deine Mutter sollte zudem dafür sorgen, dass er nicht mehr an die Konten und ihr Gehalt kommt. Dann muss er sich das Geld anders beschaffen und mehr Mühe auf sich nehmen. Wenn er dann gewalttätig wird (kenne ihn nicht, aber Süchtige gehen weit für Drogen), muss deine Mutter ihn los werden. Zur Not anzeigen. Gefängnis kann auch heilsam sein... das hat nix mehr mit mangelnder Liebe zu tun, sondern ist, in dem Fall, eher ein Liebesbeweis. Die Droge zerstört ihn schließlich.
    Und wenn er, wie bereits gesagt, immer irgendwie "Unterstützung" hat, wird sich das Problem auch nicht lösen.
     
    #5
    Feronia, 22 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vater Drogensüchtig
Shine_X
Kummerkasten Forum
9 Oktober 2016
5 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
12 September 2016
16 Antworten
Test