Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mein vater ist eine zeitbombe...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von GloomyAngel, 9 Juli 2003.

  1. GloomyAngel
    0
    ---
     
    #1
    GloomyAngel, 9 Juli 2003
  2. glashaus
    Gast
    0
    Hallo Angel,

    es gibt jetzt vieles, was ich dir gerne mit den Weg geben möchte.
    Sei immer stark, egal was passiert, schön, dass du dich anvertraust und dass du so ein Selbstbewusstsein hast! Warum ist deine Mutter den nnoch mit deinem Vater zusammen? So wie du klingst, scheint eure Familie mit ihm nicht sehr glücklich zu sein :-/
    Doch anstatt hier zu spekulieren, rate ich dir, dich mal an eine professionelle Stelle zu wenden. Die kennen sich im Allgemeinen mit sowas super aus - vor allem auch mit den Rechtslagen.
    Der weiße Ring wäre zum Beispiel eine gute Adresse, die beschäftigen sich mit physischer und auch mit psychischer Gewalt in Familien.
    Ich hoffe, du findest gute Hilfe irgendwo und ihr könnt euch von dieser Tyrannei befreien. Alles Liebe wünsch ich dir.
     
    #2
    glashaus, 9 Juli 2003
  3. Skibby
    Skibby (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    Single
    Ich denke auch, dass du dich dringend in professionelle Hilfe begeben solltest, die dir helfen werden und sich in sowas auskennen.
     
    #3
    Skibby, 9 Juli 2003
  4. heeey... das klingt ja echt schlimm was bei euch da so abläuft. Ich glaub auch dass du dir proffessionelle hilfe suchen solltest... du kannst dihc ja mit deinem bruder zusammentun, dem gefällt das doch sicher auch nicht.

    ich wünsch dir auf alle fälle viiiel viel glück, das schaffst du schon (wenn dir jemand hilft, der weiß was zu tun ist, wird das schon!)

    lg
    s.
     
    #4
    Strawberryfire, 9 Juli 2003
  5. 123hefeweiz
    0
    Hi Angel,

    ganz schön beschissene Situation bei euch :-(((

    Zum Rechtlichen: Ich hoffe, ich hab das richtig verstanden, deine Eltern sind verheiratet, leben nicht getrennt und haben das gemeinsame Sorgerecht für dich und deinen Bruder. Dann sieht die Sachlage so aus: die beiden teilen sich die Erziehungsgewalt. Der Begriff "Vormund" ist hier völlig falsch gewählt, ein Vormund wird beispielsweise in Erbsachen eingesetzt, wenn der Erbe noch minderjährig ist. Das Jugendamt oder ein Gericht kann in begründeten Situationen einen Elternteil von der Sorgeberechtigung ausschließen. Das geht aber bei Gericht nur auf eigenen Antrag, während das Jugendamt in gewissem Umfang selbst ermitteln und ein Verfahren einleiten kann. Darüber hinaus müssen schwerwiegende Gründe gegeben sein, z. B. Gewalttätigkeit, Drogen- / Alkoholabhängigkeit, Mißbrauch oder ähnliches. Leider schreibst du nicht ob den Vater Arbeit hat, ob er trinkt (vermute ich mal), an einer Persönlichkeitsstörung leidet oder sonstiges. Vielleicht kannst uns dazu ja auch noch was schreiben...

    Vorausgesetzt die Situation ist so wie du sie schilderst, würde ich erstaml mit dem anonymen Sorgentelefon des zuständigen Jugendamtes sprechen. Die können dir sagen was dein Vater darf und was nicht und dir noch sonstige gute Tips geben.

    Wenn dein Vater allerdings gewalttätig werden sollte oder schon ist gibts nur eins: Polizei. Hier in BaWü gibts den sogenannten Platzverweis, den die Beamten selbst aussprechen können. Der Betroffene darf sich dann in einem Zeitraum von 14 Tagen der gemeinsamen Wohnung nicht nähern, der Verstoß dagegen gilt als Straftat. Zeit genug jedenfalls, in aller Ruhe über die Sache nachzudenken und professionelle Hilfe anzufordern.

    Wünsch dir viel Glück!

    123hefeweiz
     
    #5
    123hefeweiz, 9 Juli 2003
  6. Pueppi
    Verbringt hier viel Zeit
    797
    101
    0
    nicht angegeben
    Schließe mich den anderen mal an.
    Ich frage mich nur, warum deine Mutter denn nicht mehr eingreift?
    Merkt sie denn nicht wie du und dein Bruder leiden?
    Ich würde dir auch raten, dich mit deinem Bruder zusammenzuschließen!
    Redet noch einmal gemeinsam mit eurer Mutter und macht ihr klar, wie sehr ihr unter der Tyrannei eures Vaters leidet.
    Wenn sich deine Mutter trennt und ihr vor Gericht bei der Scheidung das aussagt, was du hier so erzählt hast, dann wäre es sehr gut möglich, dass deine Mutter das alleinige Sorgerecht zugesprochen bekommt.
    Ist das denn so?
    Will sich deine Mutter überhaupt trennen?

    Außerdem gibt es bei manchen Jugendämtern die Möglichkeit, sich anonym beraten zu lassen.
    Pro familia ist auch immer eine gute Anlaufstelle!

    Ich weiß zwar nicht, was sonst noch so vorgefallen ist, aber ich denke, dass das auch Sachen sind, die du hierf nicht erzählen willst.
    Dein Zorn spricht jedoch Bände!
    Gib nicht auf und such dir Unterstützung.
    Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute für die Zukunft

    :engel:
     
    #6
    Pueppi, 9 Juli 2003
  7. thrill19
    Gast
    0
    die mutter bekommt de facto immer das sorgerecht bei ausgeglichenden "verhältnissen". da diese aber bei dir nicht gegeben sind ist es eigentlich totsicher, dass sie das alleinige sorgerecht bekommen würde.

    ansonsten, wenn du wirklich nicht mehr damit klarkommst, solltest du profesionelle hilfe annehmen. ein anruf bei einigen bereits genannten "vereinigungen" oder so ähnlich reicht in der regel schon, denn alles was danach kommt, kommt fast von allein als resultat des (ersten) telefongesprächs. leider hast du jedoch kaum angaben dazu gemacht was deine mutter davon hält usw.
     
    #7
    thrill19, 9 Juli 2003
  8. Toll E Ranz
    0
    Also bei mir war es meine Mutter. Es war sehr sehr sehr ähnlich. Ich habe lange (auch so bis ich 16 oder 17 war) gebraucht, bis ich überhaupt lernte Selbstbewußtsein zu entwickeln.

    Leider habe ich damals nicht geschafft, wozu ich dir jetzt rate :

    Du bist 17, du kannst dich beim Jugendamt erkundigen und dort den Antrag auf Mündigkeit stellen. Dann bist du gesetzlich Volljährig, du kannst ausziehen und deine Eltern müssen Unterhalt zahlen (sie können dich dann NICHT!! zwingen bei ihnen zu wohnen).
    Wenn das Amt dem nicht zustimmt, kommt ev. auch eine betreute Wohnstätte in Frage - aber mit 17 sind die Changen in so einem Fall (ist ja auch ärztlich dokumentierbar) gar nicht so schlecht.

    Der Nachteil : dein Bruder hätte mit 15 sicher noch nichts davon.

    Aus meiner persönlichen Erfahrung (ich habe den Kontakt zu meiner Mutter komplett abgebrochen) kann ich dir nur raten : zieh einen Schlußstrich. In deiner Mutter wirst du sicher eine Verbündete finden.

    Wenn du mehr wissen willst, ich schreib dir gerne auch auch direkt (PM) was dazu (würde hier den Rahmen ein bissel sprengen).
     
    #8
    Toll E Ranz, 9 Juli 2003
  9. Karstil
    Gast
    0
    also ich würde auch sagen professionelle hilfe ...
    dann wär noch die möglichkeit auszuziehen, es gibt überall für jugendliche mit schweren problemen zuhause wohnheime die sich einem annehmen
     
    #9
    Karstil, 10 Juli 2003
  10. Eierbrötchen
    0
    Hm.. ich weis nicht genau was man dazu so sagen soll. Schon ziemlich harte Sache, sowas geht mir auch immer stark ans Gemüt wenn ich das lese :frown:

    Naja, mal zum Thema: Jugendamt ist sicherlich eine gute Adresse. Weiterhin könntest du mal mit Pro Familia versuchen, aber ich weis da nicht genau, was da hilft.

    Wünsch dir jedenfalls viel Glück und hoffe, dass du bald da loskommst von.
     
    #10
    Eierbrötchen, 10 Juli 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vater zeitbombe
Shine_X
Kummerkasten Forum
9 Oktober 2016
5 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
12 September 2016
16 Antworten