Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Vater ist Pirat auf hoher See

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Muh-Q, 27 Juli 2005.

  1. Muh-Q
    Gast
    0
    Huhu,

    Ich bedanke mich für Eure Reaktionen auf meinen Sie will 14 Tage Ruhe :-(. Ich habe heute noch rund eine Woche Zeit, mir dazu meine Gedanken zu machen. Sie fehlt mir jeden Tag. Aber die Hälfte der Zeit ist ja schon überstanden. Meine Entscheidung steht eigentlich fest. Ich bin mir zu 99% (1% = eigentlich) sicher, dass ich es mir ihr versuchen möchte. Ich bin so verliebt in sie, ich möchte sie einfach nur liebhaben. Ihre Behinderung stört mich nicht; vielmehr noch: Ich habe mich ja mit (oder trotz) ihrer Behinderung in sie verliebt. Ob sie wohl genauso oft an mich denkt im Moment wie ich an sie?

    Ich muss unbedingt etwas loswerden. Ich habe gestern mit meinem Vater telefoniert. Wir telefonieren nicht oft, unregelmäßig. Er ist schon Rentner, auch nicht mehr der gesündeste; kann schlecht gucken und braucht immer sehr lange, bis er was begreift. Damit meine ich nicht die üblicherweise mit zunehmendem Alter eintretende Differenz zur Denkgeschwindigkeit unerfahrenen "Grünzeugs", sondern: Er ist wirklich ein wenig schwer von Begriff. Ich habe ihm erzählt, was los ist. Nicht ganz so ausführlich wie hier, aber etwa auch in der Reihenfolge.

    In dem Moment, als ich ihm von dem Rollstuhl erzählte, nahm das Gespräch eine fatale Wendung: Nicht, dass er was gegen Behinderte hätte. Nein, gar nicht. Aber ... ich will das nicht alles wiederholen, es tut verdammt weh. Ich fasse es mal so zusammen: Adolf kam im Gespräch nicht vor. Aber er wäre nur noch das Tüpfelchen auf dem i gewesen. Sowas!! Ist das die Generation? Oder ist es seine schon immer kritisierte Schubladendenkweise? Juden sind bei ihm nämlich auch alle Betrüger und Manager großer Firmen gehören an eine Wand gestellt und erschossen. Sobald er Einsfünf im Turm hat, drehen sich alle Leute um.

    Okay, ich weiß, was ich auf so ein dummes Geschwätz zu geben habe. Er wird auch sicher keinen Keil zwischen uns treiben. Dafür habe ich sie einfach zu lieb. Auch, wenn es dafür sicherlich zu früh ist, aber: Mir graut jetzt schon vor dem Tag, an dem die beiden sich das erste mal begegnen. Am liebsten würde ich gleich erzählen: Er ist Pirat und immer auf See - keine Chance ihn kennenzulernen.

    Hat jemand noch einen besseren Tipp?

    fragt
    Muh-Q
     
    #1
    Muh-Q, 27 Juli 2005
  2. Hopeless!
    Gast
    0
    Ich hab deinen letzten beitrag nicht gelesen und kenne deshalb nicht so die Einzelheiten, aber ich denk ich hab mir so ungefähr erschlossen worums geht.

    Warum solte das ein problem sein? ich hab auch ne sehr unregelmäßige Beziehung zu meinem Vater und deshalb hab ich ihm meinen Freund auch nicht vorgestellt obwohl wie jetzt mittlerweile en jahr zusammen sind und ich hab auch nicht vor das zu tun.

    kontzenrier dich jetzt mal auf deinen Schatz und mach dir um den rest keine Sorgen!
     
    #2
    Hopeless!, 28 Juli 2005
  3. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hätte überhaupt kein Problem, meinem Freund ganz ehrlich zu erzählen wie mein Vater drauf ist. Falls ich eins damit hätte, würde ich ihm nur sagen dass ich mit meinem Vater diverse Meinungsverschiedenheiten habe. Und wenn wir - mein Freund und ich - dann der Meinung wären, es wär besser, wenn die beiden - mein Vater und mein Freund - nicht aufeinander treffen würden, dann würden sie das auch nicht. Wenn ich meinen Freund liebe und die Meinung meines Vaters dazu unmöglich finde, hat mein Vater verloren, ist doch klar.
     
    #3
    Camouflage, 28 Juli 2005
  4. Iced Angel
    Verbringt hier viel Zeit
    202
    101
    0
    nicht angegeben
    Ach, du meine Güte. Pirat! Kein Problem, wir leben doch in einer Welt der freien Berufswahl! *ganzleisefrag* oder?
     
    #4
    Iced Angel, 28 Juli 2005
  5. Nata
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    103
    1
    Verliebt
    Du hast mir jetzt ca eine Stunde lang mit Deiner Threadkette die Nacht versüßt. Ich selber bin spastisch gelähmt, was mich vielleicht etwas sensibler für das Thema macht. Es hat mir viel Freude gemacht, Dein Geschriebenes zu lesen.
     
    #5
    Nata, 28 Juli 2005
  6. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:

    Ähm... liest du auch, was hier geschrieben wird?
    Und sollte das wirklich der Fall sein... hast du kein Feingefühl und machst nur dumme Witze?

    Soory, Leute, musste das mal einwerfen
     
    #6
    Xenana, 28 Juli 2005
  7. Chefbienchen
    0
    Ich würde ihr ehrlich sagen, dass dein Vater was gegen hre Behinderung hat, wenn sie ihn kennenlernen will. Schließlich kannst du nichts für deinen Vater und sie kann dann selbst entscheiden, ob sie ihn immer noch unbedingt mal treffen will. Außerdem denke ich, dass deine Frendin gut mit soetwas umgehen kann, zumindest besser als du, da es sicher schon häufiger passiert ist, dass sie auf behindertenfeindliche Menschen traf.

    Das sollte also nichts an deiner Meinung und deinen Gefühlen zu ihr ändern.
     
    #7
    Chefbienchen, 28 Juli 2005
  8. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Wen willst du heiraten ?
    Deinen Vater oder deine Freundin ....

    Hey, so wie ich das jetzt gelesen habe, bist du über beide "Kuh-Öhrchen" :zwinker: verliebt.

    Die Frage ist, ob DU mit solchen besch****** Vorurteilen zurecht kommst.
    Deine Partnerin tut es auf jeden Fall. Denn sie wird in ihrem Leben in der Hinsicht wahrscheinlich schon viel mehr ertragen haben müssen, als du es dir vorstellen kannst.

    Und wenn du mit ihr zusammen sein willst, wirst du dir noch sehr oft "wie kannst du nur ..." anhören müssen.
    Entweder du packst es, das zu bewältigen, oder nicht.
    Mit einem Behinderten zusammen zu sein, erfordert der Umwelt gegenüber sehr viel Kraft.
    Da musst du dir dann wirklich die Frage stellen, was wichtiger ist.
    Deine Gefühle oder die Meinung anderer.
    Ich hoffe, ich kenne deine Antwort schon :karate-ki

    Übrigens: Senilität ist auch eine Behinderung ... :link:
     
    #8
    waschbär2, 28 Juli 2005
  9. Muh-Q
    Gast
    0
    Hallo Leute,

    danke für Eure bisherigen Antworten. Sie gehen ja im wesentlichen alle in eine Richtung.

    Ich denke, ich bin ziemlich unreif in dieser Hinsicht und ahne vermutlich nicht im geringsten, was da auf mich zurollt. Ich habe normalerweise eine sehr offene Einstellung zu anderen Menschen und bin immer sehr erschrocken und entsetzt, wenn ich merke, wie gemein und gehässig andere Leute sein können. Aber ich fürchte fast, sowas wird mir mit ihr wirklich noch öfter begegnen.

    Ich muss da wohl an mir arbeiten und mir ein dickeres Fell anschaffen. Denn vor solchen Menschen werde ich sie nicht beschützen können und wahrscheinlich ist es auch besser, es nicht zu tun. Letztlich stößt sie, wenn ich nicht da bin, ja auch mit solchen Typen zusammen. Am besten wird vermutlich sein, sie sich als negatives Beispiel vor Augen zu führen.

    Von daher wird es wohl das beste sein, ihr zu erzählen, wie mein Vater drauf ist, ihr zu sagen, dass ich mich davon distanziere (wobei das vermutlich überflüssig ist, denn wenn nicht, würde sie wohl nix von mir wollen) und abzuwarten, was sie will. Ihr diese Entscheidung indirekt abzunehmen käme einer Bevormundung gleich - und so hilflos ist sie schließlich nicht, dass sie das bräuchte.

    @ Iced Angel: Nicht immer. Wenn Dir als Arbeitsloser von der Bundesagentur ein Job zugewiesen wird, kannst Du ihn nur sehr schwierig und in Ausnahmefällen ablehnen.

    @ Nata: Es haben schon einige Leute geantwortet, dass sie meinen Erzählstil gerne mögen, auch wenn ich in Schulaufsätzen früher nie sehr gut war und in meinem heutigen Beruf sehr unkreativ auf vorgefertigte Textbausteine zurückgreifen kann (und muss), wenn ich mal jemandem was schreibe. Aber es freut mich besonders, wenn Dir meine Threadkette gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Muh-Q
     
    #9
    Muh-Q, 28 Juli 2005
  10. Wawuschel
    Gast
    0
    Hallo Muh-Q

    Ich sitze selbst im Rolli. Da mach Dir mal keinen Kopf. Was ich bisher über sie von Dir gelesen habe, da wird sie sicher über den Dingen stehen. Was meinst Du, wie oft Du als Rollifahrer blöde angequatscht wirst oder über blöde Sprüche lächeln musst. Ich hab da schon eine Art Lächelschalter. Einmal *knips* an und wenn der Typ weg ist *knips* aus. Auf Sprüche wie: "Hier ist 30 Zone, nicht so schnell." oder "Ah, da haben Sie Ihren Sitzplatz ja gleich mitgebracht."

    Und zu "Typen" wie Deinem Piraten kann ich nur sagen: Da kann sich wohl einer nicht richtig in die Situation anderer Leute hineinversetzen. Andererseits ist er wenigstens ehrlich anstatt herumzuheucheln und hinter Deinem Rücken irgendwelchen Mist zu verbreiten.

    Ich würde von meinem Mann erwarten, dass er mir klar sagt, was da los ist. Dann denke ich mir meinen Teil und dann wird zwischen dem Piraten und mir eben keine intensive Beziehung aufgebaut, sondern allenfalls eine oberflächliche. Und gut ist.

    Lass Dich davon nicht beirren. Folge Deinem Herzen. Und sei Dir gewiss: Eine Rollstuhlfahrerin kann zwar nicht laufen, hat aber gewiss viele andere Qualitäten, die Du zu schätzen wissen wirst.

    Viel Glück!
     
    #10
    Wawuschel, 30 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vater Pirat hoher
_laraliebtihn_
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Mai 2015
25 Antworten
airbaloon
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Mai 2015
10 Antworten
Markus 2419
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 November 2014
8 Antworten
Test