Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.314
    148
    169
    in einer Beziehung
    3 Februar 2008
    #1

    Mein Vater macht Terror, weil ich nach einem Monat nen neuen Freund hab...

    Ja wie der Threadtitel schon sagt, hab ich grad ziemlichen Stress insbesondere mit meinem Vater, weil ich einen neuen Freund habe.
    Mit meinem Ex habe ich vor 5 Wochen Schluss gemacht, weil ich eben herausbekommen habe, dass dieser mich am betrügen war und darüber hinaus waren meine Gefühle auch shcon davor ziemlich zurückgegangen. Zumindest war es eben mein jetzt neuer Freund, der den Kontakt mit dem Mädel hat zustande kommen lassen, mit der mein Ex Freund was anbändeln wollte. Na ja, jedenfalls sind meine Gefühle für meinen Ex spätestens nach der Aktion endgültig abgestorben, von einem Tag auf den nächsten hatte ich eher nur noch hassgefühle.
    Jedenfalls war eben mein Freund auch mit meinem Ex befreundet, Betonung eben auf war, er ist komplett anders als er und kam eben mit seiner person auch nicht mehr zurecht. Es wurde uns allerdings schon zu dem Zeitpunkt unterstellt, wir hätten was miteinander. War aber eben nicht so.
    Jedenfalls hat es sich in den letzten Wochen dann doch irgendwie dahin entwickelt, dass wir uns immer was näher gekommen sind, uns noch besser verstanden haben. Wir waren eben davor quasi beste Freunde. Na ja, dann vorgestern abend waren wir dann bei ihm, haben uns nen netten Abend gemacht, erst DVD geguckt und na ja, dann kamen wir uns eben irgendwann näher, und dann fings bei mir eben auch unglaublich an zu kribbeln und so was. Irgendwann fing es dann eben an, wir haben uns geküsst und waren superglücklich.
    Dann kam ich gestern früh runter zu meinen Eltern, erzähle denen das direkt und krieg dann den Anschiss schlecht hin. Sie wären ja maßlos von mir enttäuscht, kaum der eine weg, schon den nächsten, was denn meine Freunde und Verwandten jetzt von mir denken sollten. Dann durfte ich mir noch anhören ich wäre ja scheinbar felxibel mit der Auswahl meiner Freunde und ich wäre ja auch nicht besser, als so manch anderer. Seitdem spricht mein Vater kein Wort mehr mit mir, hat sich fürchterlich aufgeregt und dadurch ist quasi jetzt die ganze Stimmung bei uns dreien im Eimer. Ich kann mich bald gar nicht mehr richtig freuen, mich machts einfach fertig, als was ich jetzt gehalten werde. Meine Freundinnen freuen sich alle für mich, die denken da also nichts falsches. Und ich finde es eben auch nicht schlimm...
    Na ja, wie seht ihr das denn?
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2008
    #2
    Ich vermute, ich würde an deiner Stelle zu den Eltern gehen und ihnen sagen, dass ICH enttäuscht von ihnen bin, dass sie mir so was unterstellen und mir zutrauen, dass ich einfach den Nächstbesten anschleppe. Sie sollten mich eigentlich gut genug kennen um mir zu vertrauen, wenn ich sage, dass sich da unverhofft gefühlsmäßig etwas entwickelt hat, unabhängig davon, wie lange schon Schluss ist und dass ich keinen Sinn darin sehe, jemandem hinterherzutrauern, der mich betrogen hat und seinetwegen wie eine frische Witwe zu leben.
     
  • User 64981
    User 64981 (30)
    Meistens hier zu finden
    604
    148
    259
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2008
    #3
    Moah, Eltern und ihre Ansichten.:kopfschue

    Wissen sie, dass dein Ex dich betrogen und belogen hat?
    Geht es sie was an, wen du liebst?
    ich find sowas unmöglich, meine mutter hat auch letztens gemeint, dass ich ja früher wohl leicht zu haben gewesen sein muss... und sich gewundert, dass ICH ma nichmehr mit ihr gesprochen habe...

    sag ihnen klipp und klar, was da war, und warum du so gehandelt hast - wenns hilft. ich finde, man muss sich für sowas echt nich rechtfertigen. 5 wochen sind zwar nicht sehr lange, aber man kann nunma nich wissen, wann man sich neu verliebt :kopfschue
     
  • User 78196
    Meistens hier zu finden
    728
    128
    190
    nicht angegeben
    3 Februar 2008
    #4
    Hallo, Falliga!

    Lese ich da unterschwellig "Schlampe!" heraus? :schuechte
    Wahrscheinlich ist gerade das das Problem deiner Eltern.

    Frag sie doch mal, welche Trauerzeit sie für einen Idioten, wie dein Ex es ist, für angemessen halten.

    Das sollte sowieso nicht dein Problem sein. Wenn du mit deinem neuen Freund glücklich bist, sollten die Menschen, denen etwas an dir liegt, sich für dich freuen und dich unterstützen.

    Ja, Eltern können bei solchen Sachen gerne mal auf stur schalten. Ich weiß das aus Erfahrung. :zwinker:
    Wieviel wissen sie denn über deinen Ex? Vielleicht solltest du ihnen die Situation in Ruhe erklären.
    Es sind immer noch deine Eltern und ich denke, dass sie dich verstehen, wenn sie die Hintergründe der Trennung besser kennen.

    siehe oben

    Und das ist das wichtigste.


    LG,
    Kuroi
     
  • User 52152
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.314
    148
    169
    in einer Beziehung
    3 Februar 2008
    #5
    Hey, danke shconmal für eure Antworten..

    Also meine Eltern wissen genau, wie es mit meinem Ex auseinander gegangen ist, weil ich eigentlich auch insbesondere zu meiner Mutter eigentlich ne Art freundschaftliches Verhältnis habe, wo man sich vieles erzählt. Also die wissen das schon ganz genau, dass ich verarscht und betrogen wurde.

    Und ja, ich denke mal irgendwie hatte ich eben auch den Eindruck, mein Vater denkt jetzt ich wärn Flittchen oder so was udn das find ich eben echt das Letzte, weil ich bin echt alles andere als das und es enttäuscht mich schon sehr, dass er so was denkt.

    Die fingen dann jetzt an vonw egen ja ich soll erst mal in Ruhe jetzt mein Abi machen, das wäre ja das Wichtigste jetzt, danach hätte ich ja immer noch nach nem Freund gucken können. Aber ich mein, wenn es nunmal jetzt passiert...wieso dann noch so lange warten?

    Jedenfalls verlangt mein Vater jetzt, dass ICH auf ihn zugehe. Und ich mein, ich fand seine Beschimpfungen shcon nicht grad sehr nett. Und eben auch, jetzt krieg ich nicht mal nen Auto , um zu dem hinfahren zu können, dass mein letzter Bus immer um 20 nach 8 nach Hause fährt ist da schon echt scheiße und ich kann ja auch nicht immer verlangen, dass er mich nach Hause fährt. Das echt behindert diese Situation!:geknickt:
     
  • ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.655
    123
    20
    Single
    3 Februar 2008
    #6
    So würde ich das auch machen und wenn sie es nicht verstehen würde ich sie ignorieren. Das geht nämlich auch von deiner Seite aus. Wenn du dich wohl fühlst, dann solltest du dir das nicht vermiesen lassen.
    Weis dein Freund denn davon? Das er dich trotzdem fährt oder ist das soweit? Ich hätte da kein Prob mit, will ja schließlich meine Freundin so lange wie möglich sehen. Irgendwann werden deine Eltern auch auf dich zu kommen. Die Zeit arbeitet für dich in dem Fall.
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    3 Februar 2008
    #7
    :eek: :ratlos: :eek: Verwöhnt die Jugend heute.

    naja kannst halt nicht viel machen .. kann irgentwie beide Seiten verstehen, grad einmal geküsst und schon zusammen sehr merkwürdig. Hab irgentwie im Gefühl das wird nich lange halten ^^. Naja mach das beste draus und lass dir von dein Eltern nicht reinreden :smile: das bringt auch nix, jeder muss selber erstmal Erfahrungen machen.
     
  • büsi
    büsi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2008
    #8
    Stell deinen neuen Freund doch mal deinen Eltern vor, vielleicht merken sie dann, dass es euch beiden ernst ist.
     
  • japanicww2
    Benutzer gesperrt
    399
    43
    5
    in einer Beziehung
    3 Februar 2008
    #9
    Off-Topic:
    Dabei find ich es schwachsinnig, das in dem Alter jede Beziehung gleich "ernst sein muss. Mich würde interessieren ob der Vater auch so reagieren würde, wenn die TS ein Mann wäre und nach 5 Wochen eine neue Freundin hätte, ich wage zu behaupten: nein.
     
  • ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.655
    123
    20
    Single
    3 Februar 2008
    #10
    Ich denke das ist unerheblich. Es geht ja nicht um den Partner sondern um die Zeit zwischen den Beziehungen.


    @ TS: Die werden sich schon wieder beruhigen. Es ist egal, was jemand anderes denkt, wenn du Glücklich bist!! Außerdem ist das alles noch im Rahmen.
     
  • büsi
    büsi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2008
    #11
    So wie ich es verstanden habe, geht es darum, dass ihre Eltern ihr "schlampiges" Verhalten vorwerfen. Ich denke, wenn sie sehen, dass die TS es ernst meint, bemerken, dass sie ihre Tochter in dieser Hinsicht falsch eingeschätzt haben.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    3 Februar 2008
    #12
    Oooooooooh die Situation kenne ich nur zu gut! Meine Mutter is' im letzten Herbst deswegen mal so dermaßen ausgerastet....(war zu der Zeit aber eh zartbesaitet, naja). Ich hab das ganze halt einfach ausgesessen und so weiter gemacht wie bisher. Vorher nochmal klargestellt dass ich alt genug bin mein Leben selbst zu leben...

    Ich mein, man plant das doch nicht! Bei mir ist das alles eher überzufällig durch 34834 Ecken zustande gekommen. Wieso soll ich dann nicht zugreifen?! Nach ein paar Tagen war die Sache dann auch gegessen und inzwischen ist mein Freund ein gerngesehener Neumensch in unserer Familie.
     
  • ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.655
    123
    20
    Single
    3 Februar 2008
    #13
    Off-Topic:
    Das ändert ja aber nichts an der Meinung, oder? Es ist eigentlich schlimm genug, dass sie sie so überhaupt einschätzen. Da ist der Partner ja eher egal. Außerdem weis sie ja nicht ob es wirklich lange so bleibt. Kann sein muss aber nicht. Sie sollte einfach abwarten. Vorstellen klar, warum nicht, aber ob sich die Meinung der Eltern dadurch ändert?
     
  • büsi
    büsi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2008
    #14
    Off-Topic:
    Ich kann mir schon vorstellen, dass sich die Meinung ihrer Eltern dadurch ändern kann. Dass es vielleicht nichts bringt, ist mir auch klar, aber wenn ich in ihrer Situation wäre, würde ich es mal so ausprobieren.
    Ich hatte zwischendurch auch "häufig" wechselnde Partner (mit Pausen zwischendurch von etwa 1 Monat) und es hat das Verhältnis zwischen meinen Eltern und mir immer entspannt, wenn sie meine Freunde kennen gelernt haben.
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    3 Februar 2008
    #15
    1. Deine Eltern geht's nix an, wie lange zwischen zwei Beziehungen ihrer Tochter zu liegen hat. Darüber haben sie nicht das Recht zu urteilen.

    2. Dein Vater täte gut daran, das kommentarlos zu akzeptieren, wenn er Wert darauf legt, dass seine Tochter irgendwann bei seiner Beerdigung um ihn trauert.
     
  • User 52152
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.314
    148
    169
    in einer Beziehung
    4 Februar 2008
    #16
    @Prof_Tom: Ich bin halt nicht der Typ, der einfach irgendjemanden ohne Hintergedanken küsst und er eben auch nicht, darüber hatten wir schon vorher gesprochen, dass das unsere Ansicht ist und bis jetzt wars bei mir immer so, geküsst und dann war ich auch mit demjenigen zusammen. Ich bin keine, die einfach aus Jux und Tollerei nen Kerl küsst. Ich hab bis jetzt auch nur die geküsst, mit denen ich auch zusammen war.^^ Und ich denke nicht, dass du es beurteilen kannst, ob es lange hält oder nicht...und darum geht es mir ja jetzt eigentlich auch gar nicht.:zwinker:

    @ToreadorDaniel: Ja ich hab ihm davon erzählt, es ließ sich schlecht vermeiden, weil man mir auch schnell anmerkt, wenn etwas nicht stimmt. Und außerdem betrifft es ihn ja auch irgendwo mit.
    Na ja, also quasi um die Ecke wohnen tut er eben nicht. Es ist auch nicht mega weit, aber eben schlecht mitm Bus zu erreichen. 15 km Entfernung können da eben zu ner Weltreise mitm Bus werden. Das Problem ist eben, er würde mich natürlich fahren, und so was, aber es ist eben auch nicht sein eigenes Auto, was er da fährt, sondern wie bei mir das von der Mutter und dann ist es schon was na ja, ist eben so ne Sache..^^ Leider.

    @glashaus: Ja genau, man plant es ja nicht und ich finds auch doof, wenn man sich vornehmen muss, sich jetzt nicht in jemanden zu vergucken...


    Na ja, jedenfalls hat sich das jetzt noch weiter zugespitzt. Meine Mutter hat mir heute morgen erzählt, dass mein vater gestern abend sich da total reingesteigert hat, nur noch davon gesprochen hat, die ganze Zeit mit nem miesepetrigem Gesicht da saß und auch sonst richtig komisch war, so wie eben noch nie. Jedenfalls drückt das echt krass auf die ganze Familienstimmung und ich wünschte mir langsam, ich hätts einfach für mich behalten, aber dafür bin ich schienbar zu ehrlich..ich verheimlich nicht gerne etwas...
    Also kennen tun sie ihn ja shcon, also er wra ja vorher auch shcon mal bei mir, wiel ich ihn ja wie gesagt schon was länger kenne. Ich bin echt verzweifelt und hab echt keine Ahnung, wie ich das mit meinem Vater wieder ins Reine kriegen soll..
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    4 Februar 2008
    #17
    was sagt deine mutter dazu, dass dein vater sich so reinsteigert? vll kann sie ja mal ein gutes wort einlegen
     
  • User 52152
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.314
    148
    169
    in einer Beziehung
    4 Februar 2008
    #18
    Na ja, sie findet das so scheiße, dass sie gesagt hat, wenn wir das nicht geregelt bekommen und das so weite rläuft, sie für ne Zeit auszieht, weil ihr das zu extrem ist. Und ich krieg langsam echt Parras, zu was ein FREUND ausarten kann in der Familie..ich verstehe diese überzogene Reaktion einfach nicht. na ja und meine Mutter hat eben gesagt, sie will nicht wieder Vermittlerin zwischen uns spielen, das müssten wir slebst geregelt bekommen und dazu ist sie ja auch enttäuscht von mir, nur zeigt sie das eben nicht so wie mein Vater.
    Na ja, jedenfalls auf der ARbeit hat er wohl mal mitm Kollegen gesprochen, der konnte ihn wohl zumindest ein bissl beruhigen,..
     
  • ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.655
    123
    20
    Single
    4 Februar 2008
    #19
    Oh ha, na ja also ich würde dann nochmal mit deinem Vater reden. Ihm die ganze Geschichte nochmal erzählen und ihn mal fragen ob er sich ausgesucht hat, wann und wo er sich in deine Mama verliebt hat. Vielleicht versteht er dann, dass man das nicht unbedingt steuer kann, sondern es sich einfach so ergibt.

    Wenn es ihn dann immer noch stört, dann kannst du erstmal nichts daran machen. Dann müsst ihr das einfach durchstehen. Er wird sich schon irgendwann wieder beruhigen.

    Mein Stiefvater ist da auch irgendwie eigen. Wenn er einmal seine Meinung hat, dann dauert es ihn davon abzubringen. Egal, was man für Argumente hat. Das geht aber auch vorbei. Also Kopf hoch. :smile:

    Sprich auch nochmal mit deine Mama. In Hinsicht auf die Entwicklung. Sie waren ja auch mal jung. Sie sollte das also eigentlich auch verstehen!
     
  • gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    674
    103
    1
    Single
    5 Februar 2008
    #20
    Mhh ich weiss nicht recht. Wenn du ihn wirklich liebst, ist das natürlich voll okay und normal! Wenn du ihn allerdings nur als Ersatz für deinen Exfreund hast, ist das nicht nett und auch nicht gut.


    Aber nach meiner Erfahrung weiss man das immer erst hinterher :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste