Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Vater-->Thema lernen!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SunJoyce, 5 September 2006.

  1. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo Ihrs!

    Ich habe sechs Mal die Schule seit meinem neunten Lebenjahr wechseln müssen, weil sich meine Eltern trennten und ich hin und her gerissen worden bin.Musste mal mit meiner Mum umziehen dann mit meinem Dad.Habe den Kontakt ganz zu meiner Mutter abgebrochen,weil wir uns gar nicht mehr verstanden haben(bzw sie konnte es damals nicht verstehen, dass ich zu meinem vater gezogen bin.

    Nun trotz allen Scheiß, der mir seitdem passiert ist, war ich in der Schule immer gut-durchschnittlich.Der Notendurchschnitt lag immer bei 2,5-3,1.Was ja auch nicht schlecht ist.

    Jetzt, wo ich in der 10ten bin und es Abschlussprüfung heißt, dreht mein Vater komplett durch.Ich muss zweimal die Woche zu Hause bleiben und den ganzen Tag lernen.Gut, dass ist ja auch net weiter schlimm.Muss ja nicht jeden Tag bei Freunden oder meinem Freund sein.

    Ich geh zusätzlich Samstags 1 1/2 Stunden zur Nachhilfe für Mathe.Klappt alles soweit richtig gut.

    Mir wurde sogar empfohlen ein Englisch Zertifikat zu machen.Doch ich sollte es wegen meinen Vater ablehnen, weil er Angst hatte, dass ich meine Quali nicht kriege!Ich mein ist zwar doof, weil ich Englisch gerne mache und ich von mir selber DENKE, dass ich es SCHAFFEN würde.

    Dann hatte ich letzte Woche im Franze-Test ne 2!Heute bekam ich einen zurück, der unangekündigt gewesen war und der war 5.

    Nunja doch der dreht nun völlig durch!Eigentlich ohne Grund, weil meine Lehrer meinten ich habe mich auch im mündl. verbessert!

    Ich versteh das einfach nicht.Ich kann mich doch nicht kaputt lernen, wenn ich alles soweit gut verstanden habe.

    Ich weiß, dass die Quali wichtig ist und ich WILL sie ja auch.Ich bin ja auch nicht schlecht, aber warum, will er jetzt, dass ich nochmehr lerne?Ich hab mit vielen darüber gesprochen, auch, die jetzt ABI machen und die meinen, dass mein Vater wirklich etwas übertreibt.

    WARUM VERDAMMT NOCHMAL SIEHT ER MICH ALS SO SCHLECHT AN?

    Ich bin richtig wütend, weil ich in Moment außer der 5 mich als richtig gut einschätze auch die Lehrer meinen es!Und das Zertifikat zeigts ja auch!

    WAS SOLL ICH DENN NOCH ALLES MACHEN?ICH HAB DIE SCHULE IMMER GUT IM GRIFF GEHABT:mad:

    Danke fürs Lesen

    Joyce
     
    #1
    SunJoyce, 5 September 2006
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Sagt er dir denn das du dumm bist oder änliche Nettigkeiten oder will er nur das du noch mehr lernst ???

    Ich denke er macht sich nur leicht übertriebene Sorgen um dich und möchte gerne das du den Qualivermerk schaffst um später im Leben einfach mehr Chancen zu haben und die hat man mit einem besseren Schulabschluß derzeit einfach auf dem Ausbildungsmarkt.
    Insofern akzeptier einfach seine Sorge und erklär ihm das kein Mensch nur lernen kann
     
    #2
    Stonic, 5 September 2006
  3. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #3
    Packset, 5 September 2006
  4. Lil TS
    Lil TS (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    jep, find ich auch, sag es ihm mal , dass deine lehrer auch sagen, dass du net so schlecht bist und eine 5 auch kein weltuntergang ist!
    sage ihm doch auch, dass du dich sehr von ihm unter druck gesetzt fühlst und dich vielleicht ohne diesen druck auch viel besser konzentrieren könntest auf den wesentlicgen teil: die quali
     
    #4
    Lil TS, 6 September 2006
  5. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.373
    Verheiratet
    Wird dir jetzt vielleicht nicht helfen, weil man das mit 15 nicht so sieht, aber es ist gar nicht mal schlecht, das dein Vater dir ein bisschen Druck macht. N Hauptschulabschluss mit 2,5-3,1 (...ist doch Quali ne?) ist nicht unbedingt das glorreichste der Welt, aber es ist halt immerhin ein ABSCHLUSS. Und für den solltest du dich reinknien, und zwar nicht NUR (!!) 2 mal die Woche :ratlos: Lern jeden Tag, eine Stunde reicht schon. Weggehen und feiern kannst du nach den bestandenen Prüfungen immer noch.
    Dein Vater will wahrscheinlich nur "das Beste für dich", und zwar, das du dich zusammenreißt und dich auf deinen Hosenboden setzt. Klar scheint er das manchmal etwas zu drastisch auszudrücken aber ne 5 in ner unangekündigen Probe ist schlicht und ergreifend schlecht. Egal was du vorher hattest. Wie Sportler sagen: Das einzige Ergebnis was zählt, ist das Nächste. Nicht das letzte, nicht das was du mal gehabt hast! Und scheinbar hast du nicht "alles soweit gut verstanden", sonst würdest du nicht eine 5 schreiben in einem halt mal nicht angekündigten Test. Für die anderen kann man auswendig lernen, das ist keine große Kunst.

    Schule ist wichtig und wenns auf den Abschluss zugeht, dann DOPPELT. Ich bin jetzt in der 13 und schreibe im März meine erste Abiklausur, bin froh soweit GUT gekommen zu sein und will nix in den Sand setzen. Und daher nehme ich Schule nun auch nen Hauch ernster als letztes Jahr.
     
    #5
    User 39498, 6 September 2006
  6. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Eine Quali ist eine Qualifikation zum GYM oder weiterführenden Schulen, wo ich ABI machen kann.

    Auch wenn ich die Quali nicht bekommen würde hätte ich nen Realschulabschluss,Da ich auf eine Realschule gehe!

    Aber nun zurück :klar mache ich nach den Hausaufgaben es manchmal so, dass ich mir nochmal was anschaue etc...
    Ohne Fleiß kein Preis-->aber ich bin fleißig!Sonst würde ich auch mich nicht so einschätzen, dass ich nen Zertifikat mache oder den Abschluss sicher schaffen kann.Ich finde mein Vater "handelt"falsch,denn es gibt mir das Gefühl, dass ich für IHN zu schlecht bin.

    Achja er ist auch Lehrer, Mathelehrer.
     
    #6
    SunJoyce, 6 September 2006
  7. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Lehrereltern sind die schlimmsten... :schuechte_alt: Die Erfahrung habe ich zumindest bei vielen Leuten, die ich kannte, gemacht...

    Vielleicht würde es deinen Vater ja beruhigen, wenn er mal mit den Lehrern reden könnte (Elternsprechtag/-stunde oder ähnliches) und sie ihm auch erklären würden, daß du dich verbessert hast, daß du die Schule im Griff hast und daß sie glauben, daß du es packst?

    Bei Eltern ist das häufig so, daß sie auch sich selbst (bzw. ihre "Leistung" als Eltern) am Schulerfolg ihrer Kinder messen. Und gerade in deinem Fall ist es vielleicht auch so, daß dein Vater ein bißchen ein "schlechtes Gewissen" hat, eben weil du schon so oft hast die Schule wechseln müssen, und daß diese Quali für's Gymnasium für ihn dann auch eine Art Zeichen ist: "Ich habe nicht alles falschgemacht, sie packt es trotzdem und ist gut in der Schule und macht Abitur!". Ist vielleicht eine gewagte These, das gebe ich zu, aber ich denke, solche Gefühle (die Angst, ob man "aus seinen Kindern was machen" kann), gibt es bei vielen Eltern (und für viele ist heutzutage der Satz "aus meinem Kind soll was werden" gleichbedeutend mit "mein Kind soll unbedingt Abitur haben").

    Wann bekommst du denn diese Quali? Erst am Schuljahresende? Oder schon zum Halbjahr? Ich denke, wenn klar ist, daß du das gepackt hast, wird sich dein Vater auch erstmal wieder etwas mehr entspannen können, was das Lernen angeht. Und er wird bestimmt auch richtig stolz sein auf dich. :zwinker:

    Hast du eigentlich Geschwister?

    Sternschnuppe
     
    #7
    Sternschnuppe_x, 6 September 2006
  8. JAS
    JAS (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    Mal ein Tip von mir, könnte Dein Vater sein.

    Eltern machen sich in dem Punkt wirklich Sorgen, nicht ohne Grund.
    Früher war ein normaler Abschluß ein Abschluß, fertig. War ein Schulabschluß nicht grottenschlecht, bekam man immer einen Ausbildungsplatz.
    Heute ist es anders, es wird sehr stark gesiebt, Abschluß heißt noch lange nicht Ausbildungsplatz. :geknickt:
    Daher kann ich Deinen Vater verstehen, er möchte, daß Du einen möglichst guten Start ins Berufsleben hast, er hat nicht unbegründete Ängste.
    Versuche mal, mit Deinem Vater einen "Arbeitsplan" auszuarbeiten, das hat zwei Vorteile. Zum einen sieht Papa, Du bist motiviert und nimmst das mit einem guten Schulabschluß ernst. Andererseits wirst Du effektiver lernen bei z.B. zwei Stunden am Tag im Durchschnitt. Fünf Stunden hintereinander lernen bringt meist nicht viel, besonders dann, wenn man sich eigentlich mit Freunden treffen will. Mache es so, daß der "Arbeitsplan" eine Art Zeitkonto wird. :zwinker:
    Hast Du ordentlich vorgearbeitet, gibt es am Wochenende mehr Freizeit, hast Du in der Woche gebummelt, ist halt nichts mit weggehen. Das motiviert ungemein, wenn man auf jeden Fall z.B. eine Party besuchen will!

    JAS
     
    #8
    JAS, 6 September 2006
  9. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    @ Sternschnuppe:

    Ich habe 2 Stiefbrüder und einen richtigen Bruder, wobei dieser bei meiner Mutter wohnt und wir ihn alle 2 Wochendenden und jeden Dienstag sehen.

    Meine zwei Stiefbrüder sind für mich wie richtige Brüder.Der älteste wird am 10ten 18 und macht gerade Abitur.Er ist auch durchschnittlich in der Schule.

    Meine beiden anderen Brüder sind 11 und 12.

    Wir haben gestern wieder einen unangekündigten Test geschrieben, den ich mit 3 abgeschnitten habe.

    Mein Vater weiß davon noch nichts weil er bei seiner Arbeit ist im Moment.

    @Jas: Du hast sicherlich recht, dass wenn man max.5 Stunden gelernt hat einfach nichts mehr aufnehmen kann.
    Es ist auch so, dass ich häufig weg bin, wenn ich alles erledigt habe(Ich habe IMMER meine Hausaufgaben und manchmal bereite ich mich noch etwas auf den Unterricht vor).Diese 2 Tage sind nicht nur wegen des Lernens, nein, weil mein Vater halt sagt, dass ich zu viel weg bin.
    Klar, ich bin 15 und habe ältere Freunde, was auch durch meinen Freund(18)kam.Ich fühle mich reifer und vergesse manchmal, dass ich erst 15 bin.Die Reglung ist auch dafür bestimmt, dass ich mal zu Hause bin.Also bitte stellt euch jetzt nicht ein Mädel vor, dass den ganzen Tag weg ist!Nein, ich esse meistens mit zum Abendessen(ist bei uns heilig, weil man sich sonst nicht sieht), gehe immer nach der Schule erst nach Hause mache meine Aufgaben bzw bereite mich vor und dann gehe ich manchmal 2 Stunden vor und nach dem Essen noch weg.Sprich 4 -5Stunden am Tag.

    Meine Freunde sind alle so 16-19 Jahre alt.Manche sind auch in meinem Alter(aber ziemlich wenige).

    Ich weiß nicht, aber mein Vater war damals auch nicht wirklich der Einserkanidat.In deutsch hatte er zum beispiel ne 4 und konnte es mit mathe 2 ausgleichen.Ich vertsehe einfach nicht warum er sich so übermäßig Sorgen macht, obwohl ich in der Schule einfach gut-durchschnittlich bin.:kopfschue
     
    #9
    SunJoyce, 7 September 2006
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Vielleicht, weil das "damals" einfach noch eine andere Welt war. Selbst mit einem schlechten Realschulzeugnis konnte man damals einen Ausbildungsplatz finden, mit einem guten war locker eine Banklehre drin. Wer sein Abitur geschafft hat (mehr oder weniger egal mit welchen Noten), hatte damit automatisch schon die Auswahl unter nahezu allen Studiengängen, einfach weil es nicht so viele Jugendliche GAB, die Abitur gemacht haben (bzw. die Möglichkeit dazu hatten).

    Heute ist manch ein Abschluß, der vor 30, 40 Jahren absolut normal, ausreichend, vielleicht sogar richtig gut war, fast nichts mehr wert. Selbst das Abitur garantiert nicht, daß man überhaupt mal einen Job findet, geschweige denn einen guten. Früher waren schlechte Noten in dem Sinne häufig nicht weiter "tragisch". Wer "nur" durchschnittliche Noten hatte, konnte eben vielleicht "nur" einen durchschnittlichen Beruf lernen hinterher. Heute ist es häufig so, daß jemand, der "nur" durchschnittliche Noten hat, gar nichts findet.

    Und ich denke, darüber macht sich dein Vater Sorgen. Natürlich sagst du mit einigem Recht, daß er selbst auch kein Einserschüler war und von dir eigentlich nicht Dinge verlangen kann, die er selbst auch nicht erfüllt hat. Andererseits... es ist eine andere Zeit, und dein Vater will bestimmt, daß "aus dir was wird". Und je höher der Abschluß und je besser deine Noten, desto größer sind deine "Startchancen" ins weitere Leben.

    Sternschnuppe
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 7 September 2006
  11. JAS
    JAS (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    Sternschnuppe_X hat eigentlich schon alles gesagt.

    Sie ist wesentlich jünger als ich und vertritt die gleiche Meinung. Bei ihr ist der Schulabschluß, vermutlich Abitur, erst wenige Jahre her. Ich habe in den 80ern Abi gemacht, es war eine ganz andere Zeit.

    Bei mir im Bekanntenkreis waren auch einige Hauptschüler, die wenig Lust auf Schule hatten. Schulabschluß war damals nicht soo wichtig. Man bekam im Nachbardorf eigentlich immer eine gut bezahlte Stelle, auch als ungelernte Arbeitskraft. In den Schulferien, gerade 18, habe ich genau bei dieser Firma 4 Wochen gejobbt und davon mein erstes Auto gekauft, selbst als Schüler Bezahlung nach Tarif IG-Metall!

    Die Zeiten sind lange vorbei. Ungelernte Arbeitskräfte bekommen nur noch selten eine Stelle und wenn, dann für einen Hungerlohn.
    Brauchte man damals eine Lehrstelle, fragte man im Bekanntenkreis und es gab normalerweise eine. Die Bewerbung wurde nicht selten nach der persönlichen Vorstellung nachgereicht. Mußte halt sein, bevor der Lehrvertrag unterschrieben wurde.

    Heute scheint es normal zu sein, daß man, auch mit brauchbarem Schulabschluß, 100 oder mehr Bewerbungen schreibt.

    Verstehst Du langsam die Ängste Deines Vaters?

    Denke nochmal nach über meinen Vorschlag Zeitkonto bezüglich Lernpensum. Es hilft Dir und Papa wird sich damit bestimmt auch arrangieren können, Tochter bereitet sich ernsthaft auf einen guten Schulabschluß vor. :zwinker:

    JAS
     
    #11
    JAS, 8 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vater >Thema lernen
Shine_X
Kummerkasten Forum
9 Oktober 2016
5 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
12 September 2016
16 Antworten
Test