Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern/Familie Mein verschollener Vater...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Volchock, 10 September 2009.

  1. Volchock
    Volchock (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    28
    1
    in einer Beziehung
    Hi ich erklär euch mein problem mal von anfang an...

    Meine mum hatte 17 jahre ne affaire mit meinem Vater, er is nen arschloch, der in jedem dorf ne andere hat.. aber für meine mum is er die große liebe gewesen.

    Die beiden haben abgemacht, dass er erst für mich da is, wenn ich nach ihm frage.
    Als ich fragte war ich 6 und er wurde mir vor die nase gesetzt.. damit konnte ich einfach nichts anfangen, ne Beziehung zu einem vater baut sich auf und das kann nicht klappen wenn es plötzlich heißt: das is dein vater.

    Trotzdem hatten wir 2 jahre kontakt.. so alle paar monate sind wir ma essen gegangen.

    Dann kams zu nem großen Streit zwischen meiner mum und ihm und wir sind ohne ihm bescheid zu sagen in ne andere stadt gezogen.

    Dort lief mein leben eig voll normal, bis er vor nem monat wieder auftauchte und sich meldetet weil er im sterben lag..

    Er hats dann doch geschafft und wir haben 2 mal telefoniert und er fängt an einen auf super papa zu machen und macht meine mum schlecht und meint z,B ich wäre nur ne samenspende und er wäre bei meiner geb dabei gewesen.

    Meien mum is eine der ehrlichsten personen die ich kenne und ich glaube ihr wenn sie sagt, dass das net stimmt.

    Sie is psychisch voll am ende seit sie weiß das er wieder da is und meint jetzt auf großen papa zu machen und mir beim zweiten telefonat nen spanien urlaub verspricht.

    Und er macht sie schlecht und er meint er kann mir sooviel über sie erzählen, was ich nie gedacht hätte..

    Soo ich bin nun mitten drin, ich freu mich einerseits ihn wieder zu haben und ich willl aujch alles hören was er zu sagen hat.

    Aber es macht mich andererseits auch sooo fertig, das meine eltern sich so hassen. es is shcon so das meine lehrer mich ansprechen weil meine schulleistungen nachlassen und ich bin grad in der 13ten wo das alles sehr wichtig is...


    bin voll mit den nerven am ende...

    vllt mag ja wer was dazz sagn:ashamed:
     
    #1
    Volchock, 10 September 2009
  2. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Kleine Frage zunächst:
    Er liegt immer noch im Sterben, oder nicht? Oder war das nur eine komische Ausrede?

    Vielleicht ist sein Verhalten eine miese Tour, weil er deiner Mutter noch eins auswischen will?

    Denn wenn er die Lügengeschichte vorher mitgemacht hat (SOLLTE sie stimmen), ist er auch nicht viel besser. Zumal: Wenn er nicht dein wirklicher Vater ist, sondern einfach nur irgendein "Geburtszeuge", dann würde er wohl kaum ein so brennendes Bedürfnis zeigen, dich noch zu sehen.

    Dass du die letzte Zeit (Wochen, Monate?) mit deinem Vater noch irgendwie erleben willst, ist völlig verständlich.
    Wie wäre es, wenn du ihm sagst, dass du seine (Lügen?)geschichten nicht hören willst, und auch nicht mit ihm nach Spanien fährst, aber dennoch so viel Zeit mit ihm verbringst, wie dir möglich ist? Du kannst ihn ja im Krankenhaus (?) besuchen, mit ihm essen gehen und solche Sachen halt, ein Urlaub mit diesem dir fast fremden Mann wäre nicht das, wozu ich dir raten würde.

    Schulisch: Hast du den Lehrern gesagt, warum du so schlecht dastehst? Wenn nicht würde ich das tun. Und wenn es dich zu sehr runterzieht, kannst du darüber nachdenken, die 13 zu wiederholen. Deine Lehrer werden das sicher verstehen, und es geht ja tatsächlich um enorm wichtige Dinge (Abischnitt, NC etc.).

    Ich wünsch dir alles Gute :knuddel:
     
    #2
    BrooklynBridge, 10 September 2009
  3. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Ähm...wenn er bereits im Sterben lag, dann ist er aber erstaunlich schnell wieder von den Toten auferstanden.
    Deshalb meine Frage: Ist es um seine Gesundheit wieder besser bestellt oder wie haben wir das jetzt zu verstehen?

    Im Prinzip ist es ganz einfach: Höre auf dein Herz und wenn du künftig wieder mehr Zeit mit deinem Vater verbringen möchtest, dann solltest du für die beiden ganz klare Regeln aufstellen.
    Die beiden können sich soviel hassen, wie sie wollen...es sind erwachsene Menschen und du kannst dich nicht ständig darum kümmern, dass es zwischen den beiden besser läuft oder permanent eine Vermittlerrolle einnehmen, denn das würde dich seelisch auffressen.

    Du bist du - eine eigenständige Persönlichkeit, die sich selber ein Bild und somit ein Urteil von einem Menschen machen kann.
    Deshalb würde ich klipp und klar sagen, dass du keine Klagen mehr von dem anderen hören willst, um Objektivität bittest und keine extremen emotional-unfairen Ausbrüche bezüglich der Vergangenheit duldest.
    Jeder hat sicherlich seine Fehler gemacht...deine Mutter genauso wie der Vater und ihre Kleinkriege, all ihre Verzweiflungen wurden leider zu Lasten des gemeinsamen Kindes ausgetragen.

    Deine Mutter wird immer dein ruhender Pol sein, denn sie war immer für dich da und hat dich sicherlich unter schwierigen Bedingungen großgezogen...und sie hat auch deinen Vater geliebt, weil man sonst nicht freiwillig 17! Jahre lang eine Affäre mit ihm hat.
    Vielleicht bekommt sie jetzt auch ein bisschen Angst, weil sie befürchtet, dass die bisher ungeteilte Liebe von ihrer Tochter auf den Mann überspringt, den sie mittlerweile scheinbar ziemlich hassen muss.

    Schau dir das Ganze doch einfach mal an und checke ab, ob dein Dad wirkliches Interesse an dir hat und ihn nicht nur wieder eine vorübergehende Vatergefühle-Anwandlung gepackt hat...ein Neuanfang kann sicherlich funktionieren, wenn beide Seiten tatsächlich gewillt sind und auch gegenseitiges Verständnis aufgebracht wird.
    Sollte es nicht funktionieren und du kommst auch nicht mit der Situation zurecht, dann würde ich mich nicht scheuen, es auch auszusprechen, denn keiner kann von dir erwarten, dass du nach all den Jahren ohne Vater plötzlich auf ihn angewiesen sein musst.

    Versuche es einfach...dann kommen vielleicht auch nie irgendwelche Schuldgefühle auf, sollte dein Papa irgendwann nicht mehr leben.
    Ich hoffe, du triffst die richtige Entscheidung - Alles Gute!
     
    #3
    munich-lion, 10 September 2009
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    Das schlimmste ist wohl die Tatsache das sich deine Eltern scheinbar nach so langer Zeit immer noch hassen und versuchen dich auch ihre jeweilige Seite zu ziehen!

    Das deine Mutter die besseren Karten hat ist für mich verständlich und klar - dennoch solltest du beide Seiten anhören bzw. nicht nur in ein "schwarz-weiß" denken abfallen.

    Das was du von deinem Vater weißt ist wohl alles negativ - keine Wunder ihr hattet kaum Kontakt und die einzige Bezugsquelle ist deine Mutter die den Vater "hasst" - objektiv ist das jedenfalls kaum! Ebenso wird die Mutter kaum eigene Fehler oder Unzulänglichkeiten eingestanden haben. "Dreckige Wäsche" zu waschen für aber wohl nie zu etwas...

    Du bist jetzt in einem Alter in dem du differenzieren kannst was stimmt und was nicht stimmt und auch mal Dinge hinterfragen solltest..

    Jedenfalls ist es mies das dich offenbar beide (grundlos) für ihre Zwecke instrumentalisieren wollen!
     
    #4
    brainforce, 10 September 2009
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Mach deiner Mutter und deinem Vater klar, dass das, was die beiden hatten und ahben ihre Sache ist, und dass sie sich meinetwegen bei Freundinnen und Kumpels über den jeweils anderen auskotzen können, aber dass du ein Teil von beiden bist und wenn sie den jeweils anderen beleidigen auch einen Teil von dir beleidigen. Es ist eine schlechte Erziehung, wenn sie sich gegenseitig bei dir über den anderen beschweren, du bist alt genug um zu entscheiden, wem zu glaubst - und jede Geschichte hat immer zwei Seiten ! - und wen du wann wie oft sehen willst und in welchem Kontakt du stehst.
     
    #5
    xoxo, 10 September 2009
  6. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    zum einen....

    auch mütter lügen. allerdings machen sie das nicht, um dir was böses zu wollen, sondern meist machen es mütter um ihr kind zu schützen.
    es hört sich jetzt nicht so an, als ob deine mutter schlecht über deinen vater geredet hätte, zumindest nicht ständig und von daher sollte auch dein vater sich an diese regeln halten.
    du wirst von keinem die komplette wahrheit erfahren, da sie jeder subjektiv beurteilt.
    dein vater fühlte sich vielleicht zurückgestuft und war wütend als ihr weggezogen seid, aber das gibt ihm nicht das recht über deine mutter schlecht zu reden und das solltest du ihm auch sagen.
    sie hat dich grossgezogen und war immer für dich da.

    wenn er gewollt hätte, hätte er sich auch schon früher bei dir melden können. er hat sicherlich nicht erst "als er sterben lag" deinen aufenthaltsort herausgefunden bzw. hat er es vorher wohl auch nicht ernsthaft versucht.

    natürlich willst du auch mit ihm kontakt halten, aber dann stellt regeln auf. du bist nicht dafür verantwortlich was in der vergangenheit war, genausowenig für das verhalten der beiden und er soll bitte schön, deine mutter aus der ganzen sache heraushalten (nicht schlecht über sie reden).
    also sag ihm klipp und klar, dass er gerne dein vater sein kann, aber du nicht in die probleme deiner eltern hineingezogen werden möchtest.
     
    #6
    User 67627, 10 September 2009
  7. Volchock
    Volchock (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    28
    1
    in einer Beziehung
    erstmal danke für eure antworten.
    also er hatte wohl ne lähmung am ganzen körper und lag auch im koma.
    Aber nun meinen die ärzte das er wieder vollständiog gesunfd wird.

    ich nenn euch mal nen beispiel wie es abläuft:
    heute nacht um 3 klingelte mein handy und mein vater war dran und mienzte ma wieder wie sehr er sich freut das er mich wieder hat usw...
    ich mein 8 jahre hat er sich nicht gemeldet er hätte leciht rausfinden können wo wir waren...
    naja ich hab ihm dann gesgat, dass ich morgen schule hab und schlafen will.. er meinte: jaja hat deine mum dir das gesagt.. ich dachte du bist jetzt erwachsen und hörst auf sie....


    soo toll.. ich war jetzt nicht in de schule weil ich bis 5 wach lag...
    uznd mich gefragt hab wieso er das net versteht.
     
    #7
    Volchock, 10 September 2009
  8. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    Vielleicht hat er sich aus Rücksicht nicht gemeldet - aus Rücksicht davor das Kind zwischen die Fronten gerät und damit aus dem Lot.:ratlos:
    Das diese Sorge berechtigt ist sieht man ja an der jetztigen Situation - die Threadstarterin ist ohne ihr Zutun zwischen die Fronten geraten...

    Mich würde interessieren ob er die letzten Jahre bzw. Jahrzehnte anstandslos den Unterhalt bezahlt hat - klar ist das alles finanziell und es sagt nichts über das Verhältnis aus - aber wenn er anstandslos gezahlt hat zeigt das zumindest das ihm etwas an deinem Wohl liegt/lag.

    Das er nun wo ihr wieder Kontakt hab weiter Öl ins Feuer gießt halte ich für sehr verwerflich - aber evtl. versucht er sich nur zu rechtfertigen bzw. eine Gegenfront zur Mutter zu erschließen. Das er sich damit ins eigene Bein schießt scheint ihm nicht bewusst oder aber er nimmt es in Kauf.

    @Threadstarterin:

    wenn dir danach ist deinen Vater kennenzulernen (wovon ich ausgehe) dann mach ihm aber auch deiner Mutter klar das niemand "um dich kämpfen" braucht! Deinem Vater halte ich jetzt einfach mal pos. zugute das er überhaupt nicht weiß wie er richtig mit dir umgehen soll bzw. handeln - Ob das natürlich wirklich "Unbeholfenheit" ist oder gar "eiskaltes Kalkül" vermag niemand zu beurteilen hier.
     
    #8
    brainforce, 10 September 2009
  9. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Er versteht es nicht, weil du es ihm wahrscheinlich nicht verständlich genug rübergebracht hast, dass Diskussionen mitten in der Nacht bzw. Früh total sinnlos sind und du dich künftig darauf nicht mehr einlassen wirst.
    Kontakt schön und gut, aber irgendwie hat er wohl keinen Peil vom zwischenmenschlich- sozialen Leben mit höflichen Umgangsformen.
    Nochmals: Mache ihm klar, dass er deine Mutter aus der ganzen Sache heraushalten soll und mache vor allem dir klar, dass es für euren weiteren Kontakt nicht gerade förderlich ist, wenn du dich -verteidigungsweise- ganz klar auf die Seite der Mutter stellst, was du hier schon auch rüberbringst, denn ehrlich gesagt finde ich es auch nicht korrekt von ihr, dass sie damals einfach umgezogen ist, ohne dem Vater ihres Kindes Bescheid zu geben.
     
    #9
    munich-lion, 10 September 2009
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich möchte nur mal anmerken, dass du erstens dein Telefon und Handy nachts ausmachen kannst, und dass von 3 bis 5 Uhr wachliegen doch kein Grund ist, gar nicht zur Schule zu gehen.
     
    #10
    xoxo, 10 September 2009
  11. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Da stimme ich auch zu, vor allem dem zweiten Punkt.


    Du musst deinem Vater klarmachen, dass er gerne mit dir sprechen und dich anrufen darf (ich gehe mal davon aus, dass du das willst), aber dass ein Anruf um diese Uhrzeit einfach nur rücksichtslos und überflüssig ist:
    Ich war natürlich nicht dabei, aber nehme an, da hättest du auch ein wenig energischer sein können (z.B. einfach auflegen, Telefon aus/lautlos und am nächsten Tag melden).

    Das mit der Lähmung, weißt du das nur von ihm, oder ist dir das auch objektiv bestätigt worden?

    Ob du dir die jeweiligen Versionen der Geschichte von deinen Eltern wirklich anhören möchtest, oder lieber darauf bestehst, dass sie dich da raushalten, musst du selber wissen. Deinen eigenen Drang, mehr über deine Vergangenheit zu erfahren, wirst du selbst am besten einschätzen. Wenn du das Thema weiter besprechen willst, wäre ich auf jeden Fall spektisch bzgl. der Samenspender-Geschichte, denn wie gesagt zeigt er dafür, dass er nicht der leibliche Vater sein will, ein großes Interesse an dir.

    Ansonsten halte Kontakt mit deinem Vater (alles andere würde dir später leid tun), aber ziehe einen klaren Rahmen, in dem das ganze zu geschehen hat.
    (Fällt es dir vielleicht etwas schwer, dich klar durchzusetzen?)
    Beim weiteren Kennenlernen wirst du hoffentlich auch erkennen, ob ihm wirklich was an dir liegt (dann würde er z.B. die Sache mit dem nachts anrufen verstehen) oder ob du für ihn eher eine Waffe gegen deine Mutter bist.
     
    #11
    BrooklynBridge, 10 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verschollener Vater
Shine_X
Kummerkasten Forum
9 Oktober 2016
5 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
12 September 2016
16 Antworten
petit_fleur
Kummerkasten Forum
28 Dezember 2012
4 Antworten