Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine berufliche Zukunft

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von schoko_boy, 17 Mai 2008.

  1. schoko_boy
    Gast
    0
    *error*
     
    #1
    schoko_boy, 17 Mai 2008
  2. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Das ist völliger Quatsch. Eine Ausbildung ist immer eine sinnvolle Alternative, die Zeiten wo jeder Abiturient studieren "musste" bzw man nur Abi machte, um dann an die Uni zu dürfen, sind lange vorbei.
    Du wirst mit nem Abischnitt von 3,6 wahrscheinlich eh erstmal auf einen Studienplatz für Jura warten müssen.

    Und wenn deine Interessen ohnehin in eine andere Richung gehen, spricht absolut nichts dagegen, erstmal ne Ausbildung zu machen - im Bereich Fremdenverkehr oder im juristischen Bereich oder auch ganz was anderes. Du verdienst schneller Geld, bist schneller von den Eltern unabhängig und wenn du danach noch studieren willst, ist die Ausbildung sogar eher noch von Vorteil.
    Ich hab auch Abi (ein ziemlich gutes sogar) und ein abgebrochenens Studium und mach jetzt doch ne Ausbildung - wenn auch eine, für die FHR vorausgesetzt wird. Mein Freund, mit Abi, macht ne Handwerkslehre. Eine Schulfreundin hat Buchbinderin gelernt, ehe sie doch noch studiert hat. Eine andere Krankenschwester. Und es gibt noch viel mehr Beispiele...

    Du musst ganz allein entscheiden, was du beruflich machen möchtest. "Nur" eine Ausbildung ist keine Schande, sondern vielmehr eine gute Grundlage, auf der man später noch aufbauen kann, wenn man das möchte. Wenn nicht, auch ok. Ein Hochschulabschluss garantiert auch keine Karriere.
     
    #2
    Miss_Marple, 17 Mai 2008
  3. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich will jetzt hier nicht lange ausholen, aber Jura ist nur dann toll wenn du ein gutes Examen machts. Dafür knallts dann richtig im Geldbeutel. Doch das ist ein steiniger und vor allem langer Weg, von dem ich eigentlich jedem abraten kann, der sich der Sache nicht 100% sicher ist.

    Könnte ich mich heute nochmal um entscheiden würde ich erst eine Ausbildung machen, danach meine Chancen am Arbeitsmarkt mit meinen persönlichen Karrierezielen abgleichen und das Ergebnis dazu nutzen mir selbst die Frage zu beantworten ob ein Studium Sinn macht.

    Vor einem Studium eine Ausbildung zumachen, ist in meinen Augen die beste Lösung weil:

    - man zu Beginn des darauf folgenden Studium reifer und mit festeren Vorstellungen ins Studium geht
    - man schon über eine Menge Praxiserfahrung verfügt, die einem das theoretische Geschwafel mancher Profs erst verständlich machen
    - man Zielorientierter ist und einem das Tiefpunkte im Studium zu überwinden hilft.
    - man keinen so enormen Druck mehr hat, dass das Studium unbedingt klappen muss
    - man aufgrund des Vorwissens durch die Ausbildung vielleicht das ein oder andere Semester sparen kann
    -usw.
     
    #3
    TheRapie, 17 Mai 2008
  4. Schicksal
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du aber jetzt im Herbst mit einer Ausbildung anfangen möchtest bist du reichlich spät dran. Ich denke um zeitnah zu starten hättest du dich eher darum kümmern müssen.

    Wenn du Interesse im Bereich Gerichtshilfe hast kannst du dich für den gehobenen Dienst bewerben. Da müsste es Angebote in dem Bereich geben. Da würdest du drei Jahre ein Art Fachhochschulstudium absolvieren und in der Zeit sogar schon Geld verdienen. Mit Bewerbungsfrist bist du da aber schon gnadenlos drüber. Jedoch wäre das vielleicht eine Art Kompromiss zwischen Hochschulstudium und Ausbildung.

    Ansonsten kannst du dich beim Arbeitsamt über die beiden Bereiche die dich interessieren informieren. Kannst ja dann evtl. Ausbildungen und Studiengänge in den Bereichen in Augenschein nehmen und dann entscheiden. Mit 3,6er Abi wirst du aber bei vielen Sachen warten müssen solange es nicht gerade zulassungsfrei ist.
     
    #4
    Schicksal, 17 Mai 2008
  5. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Jura ist eines von den Studiengängen die deutlich anspruchsvoller geworden sind durch die Umstellung auf Bachelor/Master-System.

    Es ist zwar nicht der Stoff insgesamt schwieriger geworden, jedoch benötigst du bei fast allen Unis einen Mindestschnitt um später den Master machen zu dürfen.
    Das bedeutet du musst Vollgas ab dem ersten Tag geben, bisher war es so dass man sich das Stdium so durchschlängeln konnte und erst zum Staatsexamen richtig gas geben musste, das ist nicht mehr so!
    Wenn du nicht zum Master zugelassen wirst, dann stehst du mit einem Bachelor in jura dar, der reicht aber nicht um Anwalt, Richter oder ähnliches zu werden.

    Daher rate ich bei deinem Abi davon ab, das Risiko ist sehr groß.

    Überlege lieber in richtung einer Ausbildung, eventuell wie oben geschrieben mit einem FH-Studium verbunden. Dann kannst du später immer noch darauf aufsatteln, gehst aber kein Risiko ein eventuell mehrere Jahre umsonst studiert zu haben.

    Gruß
     
    #5
    Koyote, 17 Mai 2008
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Seit wann ist Jura auf das Bachelor-/Master-System umgestellt worden? :ratlos_alt:

    Das hätte ich doch wohl mitbekommen... :-p Im übrigen würde eine derartige Umstellung den Studiengang kaum anspruchsvoller machen, sondern eher das Gegenteil bewirken. Deshalb wehren sich die Profs auch mit Händen und Füßen dagegen.
     
    #6
    Sternschnuppe_x, 17 Mai 2008
  7. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    er meint vermutlich das creditpointsystem, das zumindest in RLP 2005 eingeführt wurde.
     
    #7
    TheRapie, 17 Mai 2008
  8. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Mit Abi muss man definitiv nicht studieren.

    Allerdings kann ich deine Argumente gegen ein Jura-Studium nicht wirklich nachvollziehen...
    Auch wenn Juristen eventuell weniger verdienen als früher, würde ich alle Juristen, die ich kenne zu den sehr wohlhabenden Leuten zählen.
    Da sehen deine Verdienstaussichten bei einem Ausbildungsberuf im juristischen Bereich bestimmt nicht so gut aus.

    Auf deinen Abischnitt kann ich nicht eigehen, da ich keien Ahnung habe, wie anspruchsvoll das Jurastudium ist und ob es irgendwelche Zulassungsbeschränkungen gibt.
     
    #8
    User 44981, 18 Mai 2008
  9. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Kann ja sein dass ich mich da irre, aber ist es realistisch auf einen Studienplatz zu hoffen mit nem Abi von 3,6? :ratlos:

    Wenn du gerne in die Reisebranche möchtest, bewerbe dich doch auf einen Ausbildungsplatz oder ein Praktikum. Im Fremdenverkehr gibt es eventuell auch Studiumsfächer die du studieren könntest.

    vana
     
    #9
    [sAtAnIc]vana, 18 Mai 2008
  10. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    warum nicht?

    wenn man flexibel ist, was den ort der uni angeht und ein paar wartesemester einplant ist das kein thema.
     
    #10
    TheRapie, 18 Mai 2008
  11. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    in jena beispielsweise kann man jura auch ohne nc studieren.
    die frage ist dann nur, wie lange es der student aushält. von den bedingungen her sind es ja die gleichen (harten).

    aber versuchen kann der TS es ja mal.

    ansonsten würde ich auch zur ausbildung raten, aus gründen die TheRapie schon gut gelistet hat.
     
    #11
    User 70315, 18 Mai 2008
  12. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Wenn du eine Ausbildung im Bereich recht machen willst kann ich dir nur raten zu versuchen Rechtspfleger zu werden die haben auch in der freien Wirtschaft gute Chancen viel Geld zu verdienen ansonsten kann ich nur sagen das das Gewerbe und der Konkurrenzdruck auf dem Arbeitsmarkt für Anwälte mittlerweile mörderische Dimensionen angenommen hat.
    Einen guten Einstiegsjob bekommt man fast nicht mehr ohne Prädikatsexamen und Dissertation oder sonstige Qualifiikationen und selbst die sind sehr rar gesaeht da auf einen Stellenausschreibung zig Bewerber kommen die berufserfahrung haben.
    Insofern hat man da als Rechtspfelger bestimmt bessere chancen
     
    #12
    Stonic, 18 Mai 2008
  13. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kann dem leider nur völlig zustimmen.
    Ich habe 2002 angefangen Jura zu studieren und es 2005 wieder abgebrochen.
    Meine Kommilitonen, zu denen ich nach wie vor engen Kontakt habe, sind gerade in der heissen Job-Findungsphase und haben alle Probleme. klar, die sind beim einen kleiner und beim anderen größer, aber halt wirklich bei allen vorhanden (ich rede von 5 Freunden)

    Auf der anderen Seite ist ein Schulfreund von mir nach einem 13 Punkteexamen direkt in Frankfurt bei einer namhaften Großkanzlei eingestiegen, mit einem Einstiegsverdienst, das einen mit den Ohren wackeln lässt.
     
    #13
    TheRapie, 18 Mai 2008
  14. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Dann scheint sich ja in den letzten 5 Jahren nicht viel geaendert zu haben da hab ich versucht in dem Sektor einen Job zu finden achja und nochwas es ist ehute auch nicht mehr so das man sih als Anwalt nen Schild an die Tür nagelt und Geld verdient.
    1. hat mannach dem Studium und Refrendariat vom Anwaltsjob so gut wie keine Ahnung und zum
    2. ist es sauschwer eine selbstständigkeit aufzubauen. Da braucht man sehr viel geduld duchhaltevermögen und Optimismus um das zu schafffen


    Ich denke ich weiß wovon ich hier rede denn ihc habe es vor 5 Jahren gemacht und bin mittlerweile aus dem Gröbsten raus aber glaub mir die ersten drei Jahre waren die Hölle
     
    #14
    Stonic, 18 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - berufliche Zukunft
05er
Off-Topic-Location Forum
24 März 2014
5 Antworten
Test