Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine beste Freundin hat Angst die Pille zu nehmen!!!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von bebegirl, 8 Februar 2005.

  1. bebegirl
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    101
    0
    Single
    Hallo,
    gestern Abend kam meine beste Freundin zu mir und hat sich ziemlich ausgeheult. Da sie jetzt auch einen festen Freund hat war sie bei der FA und hat sich die Mikropille Minisiston verschreiben lassen.
    Nun hat sie sich aber die Nebenwirkungen durchgelesen und ihr wurde total schlecht. Mit dem Brustkrebsrisiko war ihr schon immer bekannt. Aber diese hier nicht:

    Harnwegsinfektionen


    Depressive Verstimmung


    Migräneartige oder häufig ungewohnt starke Kopfschmerzen


    Magen-Darm-Beschwerden (Gelegentlich)


    Appetitsteigerung (Gelegentlich)


    Bluthochdruck (Gelegentlich)


    Blutfetterhöhung (Gelegentlich)


    Brustspannen (Gelegentlich)


    Verminderung des Sexualtriebs (Libido) (Gelegentlich)


    Auftreten von Zwischenblutungen oder Ausbleiben der Monatsblutung (Gelegentlich)


    Gewichtszunahme durch Wassereinlagerung (1-5 Kilogramm) (Gelegentlich)


    Risiko für einen plötzlichen Verschluss von Gefäßen wie z.B. Thrombosen, Lungenembolie, Schlaganfall oder Herzinfarkt. Das Risiko wird durch erhebliches Übergewicht, Rauchen, Venenschwäche (Neigung zu Krampfadern), Bluthochdruck und Störungen des Fettstoffwechsels oder der Blutgerinnung erhöht. (Selten)

    Jetzt hat sie voll Angst die Pille zu nehmen und sagt sich, warum ihr Freund Spaß haben sollte (sie natürlich in dem Moment auch), aber dadurch dann später die Konsequenzen ziehen muss :cry: . Da sie auch noch zur Schule geht, hat sie halt eben auch große Angst, dass sie durch die Pille ausfallen könnte, wegen Depressionen und Kopfschmerzen.Sie hat auch Angst druch die Pille zuzunehmen, weil sie nicht gerade die schlankste ist :geknickt: . Sie hat auch mit ihrem Freund darüber gesprochen, aber anscheinend hat er nicht sehr viel Verständnis gezeigt und meinte dann nur so ungefähr, da sie jetzt bald anfangen würde die Pille zu nehmen, könnten sie ja auch ohne Kondom machen. Fand ich wirklich sehr nett und aufbauend :madgo: . Er will jetzt auch unbedingt wissen, wann sie anfängt die Pille zu nehmen. Aber nach dem Gespräch gestern mit ihr will sie die Pille gar nicht erst anfangen zu nehmen... :frown: . Im Nachhinein konnte ich sie überhaupt nicht aufmuntern, da ich leider selber in meiner Klasse viele kenne, die durch die Pille große Probleme bekommen haben und dadurch oft gefehlt haben. Eigentlich finde ich auch, dass sie ziemlich recht hat. Wir Frauen nehmen doch nur die Pille (na gut, um nicht schwanger zu nehmen), damit unsere festen Freunden und wir natürlich dann auch Spaß haben können, aber im Nachhinein leiden wir schon ziemlich unter der Pilleneinnahme. Männer haben damit ja keine Probleme!!!!! :angryfire
    Was kann ich denn jetzt machen, damit sie doch anfängt die Pille zu nehmen? Denn eigentlich kommt sie nicht darum herum. Für die Spirale ist sie zu jung und Diaphragma ist auch nicht unbedingt einfach. Wie soll ich mich denn jetzt ihr gegenüber verhalten? Soll sie nochmal mit ihrem Freund darüber reden? Sie hat das auch ihrer Mutter erzählt, dass sie Angst davor hat die Pille zu nehmen...nun ja, ihre Mutter meinte darauf nur, dann sollte sie Schluss mit ihrem Freund machen, denn GV werden sie irgendwann haben und das Risiko, dass sie dann schwanger wird ist zu groß. Aber irgendwie versucht keiner ihr die Angst zu nehmen :madgo: :frown: und ich war so sprachlos als sie so anfing zu heulen. Ach ja, ich nehme die Pille auch noch nicht und sie hat mich jetzt auch ziemlich verunsichtert :schuechte ...
    Gruß bebe
     
    #1
    bebegirl, 8 Februar 2005
  2. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    lies dir mal andere packungsbeilagen durch... es KÖNNEN immer diverse nebenwirkungen auftreten, dass muss aber nicht zwangsläufig der fall sein...

    ich und andere userinner, die die Pille nehmen, leben auch noch... lass dich von sowas nicht zu sehr verunsichern..
     
    #2
    ~°Lolle°~, 8 Februar 2005
  3. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Sowas muss da reingeschrieben werden.
    Weil, wenn eine von tausend Frauen auch nur Kopfschmerzen bekommt, dann kann der Pillenhersteller sagen:
    Tja, wir haften nicht, es stand ja dabei.
    Anni
     
    #3
    Ambergray, 8 Februar 2005
  4. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Vielleicht hilft es Dir ja ein bisschen, wenn ich Dir mal die Definitionen von "häufig" und "gelegentlich" schreibe, so wie sie in Packungsbeilagen verwendet werden:

    Häufig: 1% - 10%
    Gelegentlich: 0,1% - 1%

    Diese ganze Wahrscheinlichkeitsrechnung wird Deiner Freundin aber nicht viel nützen, wenn sie der Pille einfach nicht vertraut. Wenn ihr Unwohlsein in Bezug auf die Pille mehr ist, als ein erstes Erschrecken beim Lesen der Packungsbeilage, dann bleibt ihr nur, auf ein nichthormonelles Kontrazeptivum umzusteigen. Die gibts durchaus, z.B. die Spirale (die in ihrer modernen Ausführung auch bei jungen Mädels angewendet werden kann) oder Gynefix (das ist eine Kupferkette, die ähnlich wie eine Spirale wirkt, aber weniger Nebenwirkungen hat). Auch dabei muss sie aber mit Nebenwirkungen rechnen, z.B. verstärkte Menstruation und auch entsprechende Probleme. Ein absolut ideales Verhütungsmittel gibt es nunmal nicht, irgendwelche Nachteile haben sie alle.
     
    #4
    bjoern, 8 Februar 2005
  5. Seggl
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    101
    0
    Single
    ich würd mal weniger über die pille nachdenken , sondern über den freund gedanken machen,
    is ja a ganz miese tour
     
    #5
    Seggl, 8 Februar 2005
  6. Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Dann soll sie mal froh sein, dass sie keine ernsthaften Krankheiten hat. Weil in den Packungsbeilagen der Medikamente für chronische Krankheiten stehen tausendmal schlimmere Nebenwirkungen drin.
    Man kann sich auch viele Sachen einbilden. Wenn sie schon mit sowas rechnet, wird sie bestimmt Kopfschmerzen bekommen.
     
    #6
    Diva, 8 Februar 2005
  7. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich spür' keine einzige der aufgezählten Nebenwirkungen und allen Freundinnen, die die Pille nehmen, geht es genauso. Man sollte sich nicht immer soviele Gedanken machen.
     
    #7
    User 18889, 8 Februar 2005
  8. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Die meisten die die Pille nehmen kommen mit ihr gut klar. Es ist nur ein kleiner Bruchteil bei denen Nebenwirkungen auftreten. Bjoern hat ja schon die Prozentzahlen gesagt also was selten etc. bedeutet.
    Und selbst wenn ich hatte mit meiner ersten Pille auch viele Probleme, sie hat eben hinten und vorne nicht gepasst. Dann hab ich ne neue bekommen und alles ist wunderbar mir gehts bestens und schwanger bin ich auch nicht. Rückblickend würde ich sagen, dass es mit Pille deutlich angenehmer war und die damaligen Nebenwirkungen auch noch zu verkraften waren (Übelkeit, Kopfweh, etc.).
    Auch zunehmen muss man nicht unbedingt. Seitdem ich mit der neuen Pille angefangen hab, hab ich sogar abgenommen auch wenn mir das nicht passt. Aber gernell kann man nicht sagen das jeder davon fett wird.

    Bezüglich ihrem Freund würde ich ihm die letzte Chance geben zu verstehen, was es für Nebenwirkungen geben kann und wie unangenehm diese sind. Der hats vermutlich noch nicht verstanden was dieses kleine Teil alles bewirken kann. Sollte er das immer noch nicht einsehen würde ich den eh zum Mond schießen.

    LG Sara
     
    #8
    Sahneschnitte1985, 8 Februar 2005
  9. Knuffeline19
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also von einer Packungsbeilage würde ich mich auch nicht verunsichern lassen! Die meisten Frauen nehmen die Pille und sind damit zufrieden, ohne irgendwelche Probleme zu haben. Der FA versucht ja auch die passende Pille zu verschreiben! Ich habe auch vor 2 Wochen angefangen die Pille zu nehmen und ich spüre wirklich keine einzige Nebenwirkung.

    Am Anfang dachte ich, ich hätte wohl depressive Stimmung weil ich an einem Tag schlecht gelaunt war allerdings kam das seitdem nich mehr vor und ich schiebs nicht auf die Pille. Die Nebenwirkungen treten anscheinend auch oft während der Pillenpause oder am Ende einer Packung auf, allerdings habe ich bis jetzt gar keine Probleme.

    Der FA meiner Freundin hat ihr sogar geraten sich die Nebenwirkungen erst gar nicht durchzulesen da man sonst verunsichert wird. Wie Bjoern schon so schön gezeigt hat wieviel Prozent das eigentlich sind.. also da braucht sich deine Freundin eigentlich keine Gedanken zu machen.

    Lest euch mal die Nebenwirkungen von Reisetabletten durch, da kommts einem schon eher hoch :zwinker:

    Was den Freund betrifft: Das scheint ja ein ganz toller Hengst zu sein, der überhaupt kein Verständnis dafür hat, na danke....
     
    #9
    Knuffeline19, 8 Februar 2005
  10. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Du sprichst mir aus der Seele, Seggl.

    Zum Einen würde ich sagen, dass deine Freundin sich keine großen Sorgen machen braucht. Nahezu alle Nebenwirkungen, die du aufgelistet hast, können zwar auftreten, sind aber mit dem Absetzen der Pille auch ganz schnell wieder verschwunden. Das heißt, wenn sie wirklich Bluthochdruck oder Kopfschmerzen oder Depressionen etc. bekommen sollte, verschwindet das alles auch wieder, wenn sie die Pille dann einfach absetzt. Oder auf ein anderes Produkt wechselt - mit der einen oder anderen Nebenwirkung wird fast jede Frau bei ihrer ersten Pille konfrontiert, sodass sie ein paar Mal wechselt, bis sie das für sie geeignete Produkt gefunden hat, welches sie ohne Beschwerden schlucken kann.
    Na, und was diese Horrorvisionen von wegen Gefäßverschluss und Schlaganfall angeht... das ist eigentlich nichts, was durch die Pille alleine ausgelöst wird (zumindest in der heutigen Zeit nicht). Da verstärkt die Pille das Risiko bei ohnehin schon gefährdeten Gruppen wie z. B. Raucherinnen - aber wenn deine Freundin ohnehin nicht zur Herzinfarkt-Risikogruppe gehört, wird die Pille auch keinen Herzinfarkt bei ihr auslösen.

    Gut. Soviel dazu, dass deine Freundin der Pille gegenüber keine zu großen Bedenken haben sollte. Übrigens - sogar wenn sie eine Pille erwischt, die Gewichtszunahme bewirkt, wird sie die paar Kilos umso leichter wieder los, wenn sie dann das Produkt wechselt - ist ja meistens nir Wasser. Da sollte sie sich allgemein keine zu großen Sorgen machen. Und vielleicht kann sie ja auch nochmal mit dem Frauenarzt sprechen, damit der sie ebenfalls ein bisschen beruhigt.


    Nunja. Auf der anderen Seite kann ich deine Freundin nur vollkommen verstehen. Es ist tatsächlich eine wahnsinnige Ungerechtigkeit, dass sie sich dem Risiko von unzähligen Nebenwirkungen aussetzen und ihren Körper mit Hormonen vollpumpen soll, während ihr Freund sich unbedarft über Sex ohne Gummi freut und sonst nichts beiträgt. Ich finde ohnehin, dass sich der Kerl verdammt dreist verhält - sie erzählt ihm von ihren Ängsten bezüglich Nebenwirkungen, und er schert sich nicht drum - weder um die Nebenwirkungen noch um die Ängste selbst. Wenn ihm sein dämlicher Sex ohne Kondom wirklich wichtiger ist als ihre Gesundheit und ihr geistiges Wohl, sollte deine Freundin mal gründlich darüber nachdenken, welche Konsequenzen sie daraus ziehen möchte. Denn so geht es nicht - er kann einen massiven Eingriff in ihren Hormonhaushalt nicht einfach als selbstverständlich abtun.

    Wenn deine Freundin die Pille tatsächlich noch nehmen sollte, sollte sie das auf jeden Fall für sich tun, aber unter keinen Umständen für ihren Freund. Kein Partner hat das Recht, so etwas zu verlangen, und dass er es trotzdem tut und auf ihre Ängste nichtmal vernünftig eingeht, zeugt sowohl von Unsensibilität als auch von Ignoranz und Egoismus. Ich glaube, ich würde bei so einem Typen schon aus Protest weiterhin auf's Kondom bestehen - bevor der nicht einsieht, dass er weder meine Gesundheit noch meine Ängste auf die leichte Schulter nehmen darf, hat er es gar nicht verdient, für diese Strategie quasi noch belohnt zu werden.

    Anstelle deiner Freundin wäre mein erster Schritt wahrscheinlich, mit drei Personen nochmal gründlich zu reden: Der Frauenärztin, dem Freund und der Mutter. Denn das Verhalten von der ist ebenfalls nicht das hilfreichste - deine Freundin kann schließlich nicht ihr Leben lang von allen Männern fernbleiben, um die Pille nicht nehmen zu müssen.
     
    #10
    Liza, 8 Februar 2005
  11. bebegirl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    284
    101
    0
    Single
    Also ich bedanke mich erst einmal für die vielen Antworten :bier:.
    Ich werde mal schauen was ich jetzt mache. Aber ich werde wahrscheinlich den Rat von Liza befolgen und mit den dreien mal besprechen. Ich rede aber auch nochmal mit ihr darüber und mit der Pilleneinnahme.
    Nun ja, dass was ihr Freund da abgezogen hat, kann ich nur schlecht beurteilen, dass hat sie mir nur erzählt. Aber so viel wie sie mir auch erzählt hat, hat sie ihm eine ganz schöne Abreibung gegeben bzg. seiner Reaktion darauf. Ich glaube/hoffe er hat es verstanden. Er ist eigentlich wirklich ein total netter Kerl und auch schon ziemlich einfühlsam, deshalb hatte ich auch mal blöd gestutzt als sie mir das erzählte.
     
    #11
    bebegirl, 8 Februar 2005
  12. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    *g* sie soll sich mal nicht so haben, weiß doch jeder, dass die nebenwirkungen, die aufgeführt sind, echt krass klingen, aber kaum einer die bekommt...

    hab mal ein medikament nehmen müssen gegen husten oderso und da stand drin "kann es gelegentlich zu verkrampfung der atemorgane kommen, diese kann zum tod führen"

    sicher erschreckt man sich da beim lesen, aber meine güte, die chance is so was von gering, da isses wahrscheinlicher im straßenverkehr zu sterben.
     
    #12
    JuliaB, 8 Februar 2005
  13. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Da fällt mir grad noch ein schönes Beispiel ein. Hat schonmal jemand die Packungsbeilage von Tampons gelesen? Da wird immer vor TSS (Toxic Shock Syndrom) gewarnt, durch das es schon Todesfälle gegeben hat.
     
    #13
    bjoern, 8 Februar 2005
  14. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben

    Allerdings, deswegen hab ich die erste Zeit nur Binden benützt :grin: Sollte ich irgendwann mal Autos verkaufen werde ich auch drauf schreiben: Nebenwirkungen: Tod :grin:
    Manchmal steigert man sich in solche Sachen ganz schön rein dabei gibt es noch tausend andere Sachen die mind. genauso "gefährlich" sind aber gar nicht registriert.

    LG Sara
     
    #14
    Sahneschnitte1985, 8 Februar 2005
  15. bebegirl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    284
    101
    0
    Single
    Ich nehme keine Tampons, weil mir mein FA die verboten hat :grin:. Die hält sowieso nichts davon, da durch die Tampons auch das Jungfernhäutchen zerstört werden kann... :eek:
     
    #15
    bebegirl, 8 Februar 2005
  16. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Und aws ist so schlimm daran, wenn das Jungfernhäutchen "zerstört" wird (klingt irgendwie ziemlich brutal). Das Jungfernhäutchen kann auch beim Sport reißen... Das versteh ich jetzt wirklich nicht...

    ich wollte nur kurz was zu der Pille sagen (Minisiston). Ich bin jetzt bei meiner dritten Pille und hatte die Minisiston auch kurzzeitig und das war die, mit der ich am wenigsten klar gekommen bin... Neben 5 kg Gewichtszunahme auch Wassereinlagerungen in den Gelenken (die sich bei mir auf Grund einer vorherigen Erkrankung sehr stark durch Schmerzen bemerkbar) machen usw. Naja - ich will deiner Freundin keine Angst machen, aber ich bin da nach der "Probezeit" von 2 Monaten wieder zum FA und hab mir eine andere verschreiben lassen, mit der ich jetzt prima klarkomme (seit fast einem Jahr). Deine Freundin sollte also auf keinen Fall Angst davor haben, ihrer FÄ von ihren Problemen mit der Pille zu erzählen. Tut diese es unter "Eingewöhnungszeit" ab, sollte sie unbedingt einen zweiten FA zu Rate ziehen :smile:

    Sonst kann ich Liza nichts hinzufügen :smile:
    Bea
     
    #16
    Bea, 8 Februar 2005
  17. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Bei jedem Medikament können Nebenwirkungen auftreten. Les mal genau was da steht, da gibt es häufig, gelegentlich und sehr selten.....d.h. es werden dort auch Nebenwirkungen aufgenommen, die nur von ein paar Frauen bemerkt wurden. Das muss aber nicht heissen, dass bei deiner Freundin alle diese Nebenwirkungen auf einmal auftreten.....
     
    #17
    Deufelinsche, 8 Februar 2005
  18. bebegirl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    284
    101
    0
    Single
    Mhh..ich habe auch schon öfters gehört und gelesen, das Minisiston nicht sooo toll sein soll. Das damit schon viele Probleme gehabt haben. Sollte meine Freundin vielleicht vorher nochmal mit ihrer FA reden, bevor sie mit Minisiston anfängt?
     
    #18
    bebegirl, 8 Februar 2005
  19. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Würde ich nicht. Ich kenne auch einige, die mit der Minisiston überhaupt keine Probleme hatten. Also an ihrer Stelle würde ich es einfach mal probieren, wenn es nicht passt, kann sie ja ohne Probleme einfach wechseln :smile:
     
    #19
    Bea, 8 Februar 2005
  20. Lhuna
    Lhuna (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    Verlobt
    Ähm, das Jungfernhäutchen reißt doch sowieso spätestens beim Sex, dann kann es doch auch schon früher kaputtgehen...

    Und ich schließe mich meinen Vorgängern an, das Mädel soll sich bloß keine Panik machen. Nebenwirkungen müssen ja nicht auftreten. Und wenn, soll sie sich mal die Packungsbeilage von einigen Antibiotika durchlesen. Die nimmt jeder ohne Zweifel, aber da stehen auch schonmal horrende Sachen drin.
     
    #20
    Lhuna, 8 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beste Freundin hat
Crazygirl
Aufklärung & Verhütung Forum
30 Oktober 2014
13 Antworten
scoob
Aufklärung & Verhütung Forum
10 Mai 2004
3 Antworten
Test