Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine beste Freundin ist zu mir gezogen und engt mich ein

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von xoxo, 24 Juni 2009.

  1. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Meine beste Freundin und ich sind seit 10 Jahren befreundet. 2 ½ Jahre lang haben wir in unterschiedlichen Städten studiert und von täglichem Sehen auf 'Fernbeziehung' gewechselt. Ich habe mich daran gewöhnt. Seit 3 Wochen wohnt sie Studiumsbedingt allerdings in derselben Stadt wie ich. Sie kennt niemanden und will den Kontakt wieder intensivieren, mich häufig sehen. Ich habe hier allerdings meinen eigenen Freundeskreis aufgebaut, mir meine eigenen Hobbies gesucht. Jetzt taucht sie allerdings auf denselben Parties wie ich auf und belegt dieselben Sportkurse. Ich kann ihr das nicht verbieten, dass ist klar. Aber sie ist mit meiner Clique nicht kompatibel (habe ich immer wieder getestet, wenn sie mich besucht hat). Sie hängt mir am Rockzipfel und meine Freunde fühlen sich vernachlässigt, beim Sport möchte sie immer meine Trainingspartnerin sein. Ich bin damals auch alleine hierher gezogen und habe mir eigenes aufgebaut, wieso sucht sie sich nicht auch eigene Freunde, geht in unterschiedliche Clubs und sucht sich eine eigene Trainingszone? Wir können ja gerne 2x pro Woche was unternehmen (Essen gehen, Kino, Party, Club), aber doch nicht fast täglich.

    Wie kann ich ihr das schonend beibringen?
     
    #1
    xoxo, 24 Juni 2009
  2. Sabzi
    Gast
    11
    also kommt drauf an wie du mit der freundin stehst aber ich denke mal näher als geschwister wirste nich kommen und wenn ich schon mit minem bruder aneinandergekracht bin dann haste wohl kaum ne chance dass so was "schonend" von statten geht... :ratlos:

    sorry :geknickt:

    vielleicht "vergeht" dsa von selbst wieder wenn sie sich mal ne eigene clique gesucht hat?
     
    #3
    Sabzi, 24 Juni 2009
  3. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Sag ihr doch einfach, das du ihr nicht helfen willst sich in der neuen Stadt zurechtzufinden, und vielleicht neue Leute kennenzulernen, und das es um eure Freundschaft nicht mehr so steht wie früher.

    Find ich irgendwie fieß von seiner besten Freundin zu reden, und dann zu meinen irgendwie ist sie lästig und engt einen ein. Es fällt ihr halt nicht so leicht wie dir, also hilf ihr, immerhin ist sie eine Freundin. Dann regelt sich das schon mit der Zeit.
     
    #4
    Reliant, 24 Juni 2009
  4. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Ich find daran nix fieses. Man darf ja wohl noch sein Recht auf ein eigenes Leben irgendwo vertreten. Und ich würde ihr das auch mit ruhigen, aber klaren Worten klar machen, dass dich das stört und dass du nicht willst, dass sie sich in deine Clique einklinkt. Du kannst ihr ja helfen, aber zeige ihr auch deutlich deine Distanz - Freundschaft hin oder her, sie muss sich eh was Eigenes aufbauen auf Dauer...
    Kannst ihr ja vielleicht n paar Tipps geben? :smile:
     
    #5
    User 64981, 24 Juni 2009
  5. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Vielleicht liegt es daran, das mir Freundschaften sehr wichtig sind, und mein Freundeskreis wie eine große Familie ist. Allerdings würde bei uns niemand sich nach drei Wochen eingeengt fühlen, wenn ein guter Freund in die Stadt zieht. Man sorgt halt einfach dafür das der dann genug soziale Kontakte findet, und sich einlebt.
    Sie ist vor drei Wochen umgezogen, da kann man ja wohl noch ein wenig Rücksicht nehmen, ist ja die beste Freundin. Wenns 3 Monate wären könnte ich ja noch verstehen das man langsam genervt ist.
     
    #6
    Reliant, 24 Juni 2009
  6. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    :ratlos: Sie ist doch erst seit drei Wochen in deiner Nähe. Da finde ich es normal, dass man erst mal ein wenig Kontakt zu den bekannten Leuten sucht und was mit denen unternehmen will. Sie fühlt sich bestimmt sonst auch etwas einsam. Ich meine, in drei Wochen kann man nicht so schnell gute Kontakte knüpfen, mit denen man schon was unternehmen kann.

    Und dass sie beim Sport auch immer deine Trainingspartnerin sein möchte, finde ich eigentlich auch normal...

    Ich finds ein wenig seltsam, dass du so über deine beste Freundin redest bzw. von ihr genervt bist...

    Versuche sie doch mal mit irgendwelchen Leuten in Kontakt zu bringen, von denen du meinst, dass sie mit denen klar kommen würde! :smile: Dann hättest du auch schneller deine Ruhe!
     
    #7
    Drachengirlie, 24 Juni 2009
  7. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Hm... Also ich an deiner Stelle würde ihr noch was Zeit geben, sie ist ja wirklich noch nicht all zu lange da. Das heißt natürlich nicht, dass du dich von ihr einengen lassen MUSST. Du kannst doch auch einfach desöfteren mal absagen? Geht das nicht? Bzw keine Zeit haben? Wenn ich das richtig sehe, dann macht ihr ja bestimmte gruppendynamische Dinge (Sport etc) zusammen und trefft euch zusätzlich noch? Also dann würd ich versuchen, dass du nicht mehr mit ihr alleine etwas machst. Das hätte A den Effekt, dass sie "gezwungen" ist, sich auch auf andere einzulassen und B eine Minderung im Kontakt zu dir. Das muss ja nicht von jetzt auf gleich sein und auch nicht drastisch. Du magst sie ja dennoch gern... Ich versteh dich und hatte das auch schonmal. Also wie gesagt, ihr Zeit geben und sehen, dass sie durch dich/mit dir andere Leute kennenlernt.

    Wenns in ein paar Wochen dann wirklich nciht mehr anders geht, dann musst du es ihr eben sagen, da wird kein Weg dran vorbeigehen. Ich denke aber, dass es nur eine Phase ist. Hab ich auch immer, wenn ich wo "neu" bin.
     
    #8
    produnicorn, 25 Juni 2009
  8. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also ich versteh das folgendermassen:

    xoxo ist eine sehr aufgeschlossene kontaktfreudige Person und kann sich evtl. nicht so gut vorstellen, dass andere Leute, was Kontaktaufnahme und Anpassung an neue Umgebung, mehr Schwierigkeiten haben.
    Ich will damit also nicht sagen, dass sie bewusst über ihre Freundin herzieht, sie erwartet halt lediglich dass ihre Freundin das gleiche Tempo an Anpassung aufbringt wie sie selbst.

    Auch hier wieder mal:
    Menschen sind verschieden -->@xoxo: gib Deiner Freundin etwas Zeit und unterstütze sie bei neuen Kontaktaufnahmen, dann richtet sich das schon:smile:
     
    #9
    User 48403, 25 Juni 2009
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Mir scheint, dass Ihr zwar seit zehn Jahren befreundet seit, aber Du Dich innerlich mittlerweile von ihr entfernt hast - ob das eh passiert wär oder an der vorherigen räumlichen Distanz vor ihrem Umzug in Deine Stadt lag, wissen wir nicht.
    Du bezeichnest sie als beste Freundin - ich frage, ob sie vielleicht eben früher immer Deine beste Freundin war, also als Kinder/Jugendliche, aber jetzt eben nicht mehr diesen Stellenwert hat, aber eben aus Tradition weiterhin diese Bezeichnung erhält.

    Dass sie nun in Deiner Stadt wohnt und mit Dir viel unternehmen will, scheint Dich zu belasten. Sie ist gerade mal drei Wochen da, nicht mehrere Monate... Das ist jetzt gerade mal die Zeit der ersten Orientierung. Vielleicht fällt Dir ja nun verstärkt auf, dass sie eigentlich nicht mehr in Dein Leben passt? Sie ist anders als Deine neugefundenen Freunde. Und sie ist Dir zu wenig eigenständig und "hilflos", Dich stört, dass sie nicht - so wie Du - selbstständig auf Entdeckungstour geht, sondern sich an Dich hält. Dann bitte sie eben, sich nicht zu sehr auf Dich zu verlassen, sondern ihre eigenen Entdeckungen zu machen.

    Wenn Ihr tatsächlich beste Freundinnen seid, solltet Ihr doch ein Vertrauensverhältnis zueinander haben. Also setzt Euch zusammen und sag Ihr direkt, dass Du Dich von ihr vereinnahmt fühlst. Wenn Dich ihr Verhalten so sehr stört, dann ist da nicht viel mit "Schonung"...
    Ich finde es übrigens komisch, dass sich Deine neuen Freunde so schnell vernachlässigt fühlen, nur weil jetzt eine Freundin von früher mehr Zeit beansprucht. Dass bei einem Umzug erstmal vorhandene Freunde "genutzt" werden, um sich einzuleben, ist ziemlich normal.
    Du hattest offenbar niemanden, der bereits in der Stadt lebte, und musstest Dir "alles allein erobern" bzw. organisieren. Sie hingegen kennt jemanden in der Stadt, nämlich Dich, und wendet sich daher an Dich. Halte ich für ein normales Verhalten in den ersten Wochen.
    Seltsam finde ich hingegen, dass Dich das so schnell nervt, immerhin ist sie Deine "beste Freundin" - aber Du bringst wenig Verständnis für ihre Situation auf. Nicht jeder wirft sich mit Elan in die neue Stadt und legt los mit Hobbys und Kontaktaufbau.

    Dass Du so genervt bist, könnte daran liegen, dass Eure Freundschaft tatsächlich eher auf Alter Gewohnheit und Nostalgie beruht und ihr Euch verschieden entwickelt habt, was Dir jetzt bei wieder stattfindendem häufigeren Kontakt besonders auffällt. Ihr wurdet beste Freundinnen im Alter von etwa elf, zwölf Jahren, also als Kinder, habt Euch vermutlich zwangsläufig immer in der Schule gesehen und somit Euer Leben geteilt - jetzt werdet Ihr erwachsen (oder seid es) und habt Euch verändert und einfach auch eine größere Auswahl, wo Ihr Eure Freunde "rekrutiert" und wie Ihr Euer Leben gestaltet.

    Vielleicht passt Ihr inzwischen nicht mehr so gut zueinander wie früher.

    Ich habe so etwas auch erlebt: Ich hatte das Gefühl, ich habe mich in den ersten Studienjahren verändert und mich von den Leuten, mit denen ich zur Schule gegangen bin, entfernt. Die Gemeinsamkeit Schule fiel weg, wir hatten uns einfach weniger zu sagen, sie kamen auch mit meiner Art zu leben nicht mehr zurecht. Einerseits traurig, andererseits normal. Ich vermisse jedenfalls die Leute, die früher zu Schulzeiten eine größere Rolle in meinem Leben spielten, nicht unbedingt, es hat sich halt gezeigt, dass mit einigen eine Freundschaft mangels gemeinsamer Basis nicht mehr geht - mit anderen bin ich ja immer noch befreundet.

    Vielleicht zeigt sich nun, da Ihr wieder in derselben Stadt lebt und somit oft Gelegenheit für gemeinsame Aktivitäten HÄTTET, dass das Interesse aneinander unterschiedlich ist. Vielleicht bist Du ihr wichtiger als sie Dir. Vielleicht bist Du aber auch einfach ihr erster kleiner Anker in dieser Stadt - und bald hat sich das "Nachmachen" und "Ankern in Deinen Gewässern" erledigt, weil sie selbst merkt, was ihr wichtig ist.

    Hat sie sich früher eigentlich auch oft an Dir orientiert? Könnte ja sein, dass Dir das früher geschmeichelt hat, es Dir nun aber "lästig" ist, weil sie eben nicht mehr in Dein Leben passt. Was gemein klingt, aber einfach vorkommt.
     
    #10
    User 20976, 25 Juni 2009
  10. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    sehe ich genauso. Es ist schließlich die "beste" Freundin!
     
    #11
    User 77547, 25 Juni 2009
  11. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Indem du ihr ehrlich sagst, wie du dich fühlst. Sowas kann man ja unter "besten" Freundinnen schon machen, denkst du nicht?

    Möglicherweise besitzt sie, wie hier schon geschrieben wurde, inzwischen nicht mehr den Stellenwert "beste Freundin", denn du schreibst so, als würde sie dich nerven und als hättest du absolut kein Verständnis für sie. Da frage ich mich schon, wieso das so ist. Ich kann ja nur von mir reden, aber ich hätte kein Problem gehabt, mit meiner besten Freundin mehrmals die Woche was zu unternehmen, wenn sie gerade neu in der Stadt ist. Natürlich auch nicht ewig, irgendwann engt einen das schon ein, ja. Aber dann würde ich ihr das vielleicht mal sagen, bevor ich völlig genervt irgendwann überreagiere und die Freundschaft drunter leidet. Wenn jeder mal ein wenig Verständnis für den anderen aufbringt, dürfte es kein Problem geben, oder?
     
    #12
    LiLaLotta, 25 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beste Freundin mir
Amnesia93
Kummerkasten Forum
1 November 2016
1 Antworten
Cerox
Kummerkasten Forum
17 September 2016
10 Antworten