Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine beste Freundin kriegt Schläge von ihrem Vater...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Mieze, 27 Januar 2002.

  1. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    ... und ich weiß nicht, wie ich ihr helfen kann :frown:
    Egal was ist, wenn ihr Zimmer mal nicht aufgeräumt ist oder der Vater nur schlechte Laune hat, immer schlägt er sie.
    Mit nem Teppichklopfer, nem Hausschuh oder sie kriegt ne Faust oder nen Tritt.
    Ich finde das so gemein ich weiß nicht was ich tun soll.
    Vorhin war sie bei mir und hat sich deswegen ausgeheult.
    Sie hat schon Angst nach Hause zu gehen und ist nur noch selten daheim, aus Panik vor ihrem Vater.
    Ab und zu hat sie auch schon blaue Flecke und anderen erzählt sie dann immer, das sie hingefallen ist oder sich gestoßen hat.
    Ich kann das nicht länger mit ansehen wie kann ich ihr bloß helfen :cry:
     
    #1
    Mieze, 27 Januar 2002
  2. schlumpfie20
    0
    vielleicht solltest du mit deiner Freundin mal zu einer Beratungsstelle (ProFamilia oder ähnliche) gehen.
    Wie lange geht das denn schon so?
    und wie alt ist deine Freundin? Denn dann kann sie vielleicht zu hause ausziehen. denn mit prügelden Vätern kann man so glaube ich nicht gerade sehr gut reden.

    So long
    Claudia
     
    #2
    schlumpfie20, 27 Januar 2002
  3. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Daran hab ich auch schon gedacht, aber sie hat Angst, dass sie dann ins Heim muss [sie ist erst 15].
    Das geht schon länger so mit 10 hat er sie schon geschlagen... :kopfschue
     
    #3
    Mieze, 27 Januar 2002
  4. seeyou
    Gast
    0
    weiß ihre mutter denn davon?
    ich würde auf jeden fall zu einer beratungsstelle gehen. außerdem wirds außer heim sicher noch andere möglichkeiten wie z.b. verwandte geben, zu denen sie kann.
    aber auf jeden fall wen einschalten, so kanns doch nicht weitergehen...
     
    #4
    seeyou, 27 Januar 2002
  5. schlumpfie20
    0
    Kann ich verstehn das sie Angst hat von zu Hause weg zu kommen, doch sie muss sich klar werden, dass die Situation sich höchst wahrscheinlich nicht ändern wird (wenn das schon so geht seit sie 10 ist) und wer redet von Heim es gibt doch auch Jugendwohngruppen. Ok es ist wahrscheinlich auch nicht so schön in einer Wohngruppe doch bestimmt besser als einen solchen terror zu Hause mitzumachen. Und sie kann sich ja erstmal beraten lassen und dann entscheiden

    Claudia
     
    #5
    schlumpfie20, 27 Januar 2002
  6. Phantom
    Gast
    0
    sie braucht auf jeden fall hilfe von ausserhalb. ich denke mal, ihre mutter weiß bescheid, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das nicht mitbekommt. sie wird aus angst auch nichts sagen. sie soll zum vertrauenslehrer oder onkel/tanten gehn, irgendjemanden erwachsenen, dem sie vertraut.
    wenn alles nicht hilft, dann das jugendamt einschalten.
     
    #6
    Phantom, 27 Januar 2002
  7. Bärschen
    Bärschen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    415
    101
    0
    Single
    Aber wie schon gesagt wurde,
    zu hause kann sie nicht bleiben solange der Vater seine ackros an ihr auslässt,
    da ist ein heim schon besser als ein prügelnder vater,
    aber heim ist immer nur die letzte möglichkeit und die beratungstellen versuchen alle anderen möglichkeiten auszureizen solange bevor sie wen ins heim stecken.
     
    #7
    Bärschen, 27 Januar 2002
  8. Sini
    Gast
    0
    Also ic hweis nicht da gehört auch der Vater von zu Hause weg und nicht das Kind:angryfire
    Das Mädchen hatt ja nichts angestellt,warum soll sie bestraft werden mit Heim?
    ICh würd den Vater Recyceln.
    Ich kann auch die Mutter nicht verstehen.Wenn mein partner eins von meinen Kindern angreifen würde,der würde im hohen bogen aus der wohnung fliegen.:angryfire
    Ich finde solche menschen,die ihre kinder schlagen totale schwächlinge und das allerletzte:angryfire
    Würde mich in so einem fall sogar ans Jugendamt wenden.
    Sini
     
    #8
    Sini, 29 Januar 2002
  9. Bärschen
    Bärschen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    415
    101
    0
    Single
    Ich ging jetzt davon aus das sie ohne mutter lebt bzw
    nicht bei ihr wohnt,
    denn wie du schon sagtest glaube ich nicht das die mutter genauso wie der vater ist,bzw ihr es egal ist ob ihre tochter schläge bekommt oder nicht.
    Frauen schlagen ist arm,
    sein eigenes kind zu schlagen(oder überhauot kinder)
    ist so ziehmlich das erbärmlichste was es gibt.
     
    #9
    Bärschen, 29 Januar 2002
  10. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    wenn sie 16 ist, hat sie freie Aufenthaltswahl und kann bei Verwandten bleiben. Da wird ihr ne Beratungsstelle helfen. Die gibts aber auch online oder telefonisch um sich erst einmal ne andere Sichtweise zu verschaffen. Den Vater von zuhause wegzubekommen ist sicherlich aus Kindessicht die sinnvollste Sache, ab so jemanden zu überzeugen, dass er ne Therapie braucht ist meines erachtens zwar nicht unmöglich, aber größtenteils fast aussichtslos.

    Es hilft nix, drum herum zu reden, sie braucht Hilfe von außen, wie hier schon mehrfach gesagt... Ich seh das genauso.
     
    #10
    Norialis, 31 Januar 2002
  11. little indian
    0
    sie kann auf jeden fall mal zur polizei gehen und dieses schwein anzeigen....
    wenn ich so etwas höre/lese würd ich am liebsten ***** :angryfire

    :angryfire am besten gibst du mir die adresse und ich "rede" mal mit dem :angryfire

    ein kleiner aufgebrachter indianer
     
    #11
    little indian, 14 Februar 2002
  12. truman
    truman (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    ...das mögen jetzt viele sicher für eine dumme idee halten.....einfach weil jeder sagt der vater ist ja viel kräftiger und stärker als sie....aber wenn sie ihm im richtigen moment die stirn bietet.....zurückschlägt.....oder ihn anbrüllt, dann würde das vielleicht sogar zur folge haben, dass ihr vater merkt, dass er nicht alles mit ihr machen kann....sicherlich sind beratungsorganisationen oder die polizei der wohl beste weg.....doch dem gegenüber steht ihre angst, in ein heim zu kommen....der punkt ist doch meist, dass demjenigen der schlägt, selten klar ist, was er da tut....wird er jedoch damit konfrontiert, was er anrichtet, bemerkt er sein falsches handeln......und ich denke gerade bei gewalt innerhalb der familie.....ist es so, dass hinter dem schlagen nciht der hasse des vaters auf seine tochter steht oder eine sadistische veranlagung.....wohl eher frust und agressionen, die er nur auf dem weg loswerden kann.....weil er keinen anderen gefunden hat oder ihm kein anderer weg möglich war oder ist.....das soll keine entschuldigung für den vater sein.....nur denke ich, ihn mit dem was er tut bewußt zu konfrontieren, kann helfen.....und ihn anbrüllen oder zurückschlagen kann da in diesem fall durchaus helfen.....mach deine freundin klar, dass sie nciht schwächer ist als er......und dass sie ihm, egal was sie tut....überlegen bleibt......und wenn sie das nötige selbstvertrauen gefundne hat, wird sie entweder gegen ihren vater antreten oder andere wege....beratungstellen, polizei etc. einschlagen.....
     
    #12
    truman, 14 Februar 2002
  13. little indian
    0
    hat der mann vielleicht ein alkoholproblem? könnt ja auch sein...

    der kleine indianer
     
    #13
    little indian, 14 Februar 2002
  14. Spinetti
    Spinetti (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kenne das Problem nur zu gut, auch ich bin von meinem Vater geschlagen worden und das oft ohne Grund, einfach so, weil er jemanden brauchte an dem er sich abreagieren konnte, aber nicht nur ich, sondern auch meine Ma und mein Bruder.
    Bei mir hat es mit 14 oder 15 aufgehört, ich war mal wieder die jenige welche dran sein sollte; weil sein Arbeitsbrot noch nicht geschmiert war, wollte er mir wieder mal Schläge verpassen, aber ich habe ein Fleischmesser gezogen und stand vor ihm, ich habe ihm geschworen, ich würde zustechen (ich war einfach völlig fertig mit den Nerven), und ich weiß nicht warum, aber er ist gegangen und hat mich nie wieder geschlagen. Ich bin davon überzeugt, ich hätte wirklich zugestochen!:angryfire

    Das mit der Beratungsstelle ist so ne Sache, wenn es zu schlimm ist, geben die dem Jugendamt ne Info und wenn die dann vor der Tür stehen, wird alles nur noch schlimmer wenn sie nicht ausziehen will, glaubt mir, es wird schlimmer!!! Sie muß dann auf alle Fälle weg!
    In ihrem Alter hat sie aber gute Chancen in eine WG mit Betreuing zu kommen. Evtl. bekommt sie sogar eine eigene kleine Wohnung. Um das zu erfahren, muß sie aber schon zu einer Beratungsstelle.

    Wichtig sind in dem Moment Freunde, die für einen da sind und einem bei dem Weg helfen, egal, was sie macht und wofür sie sich entscheidet.

    Sorry, dass ich mal wieder so durcheinander schreibe, aber bei manchen Beitragen überlege ich nicht lange wie ich es schreiben könnte, wie es am besten passt, ich tippel einfach drauflos.
    Das ist dann die Wut, der Schmerz was wieder hoch kommt.

    Ich hoffe Deine Freundin entscheidet sich richtig, denn das was sie jetzt erlebt, wird sie auch so schon lange verfolgen!

    Liebe Grüße

    Nicole
     
    #14
    Spinetti, 15 Februar 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beste Freundin kriegt
Amnesia93
Kummerkasten Forum
1 November 2016
1 Antworten
Cerox
Kummerkasten Forum
17 September 2016
10 Antworten