Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Beziehung geht gerade den Bach runter...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von zartbitter, 1 April 2009.

  1. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ... und ich schau zu.

    Mein Freundin hat mir gerade gesagt das sie so nicht mehr mit
    mir zusammen sein möchte.

    Wir sind jetzt bereits seit etwa 2 Jahren zusammen und hatten
    alles in allem ne großartige Zeit. Die ersten 1,5 Jahre waren
    wirklich filmreif, es passte alles sowohl emotional als auch sexuell.
    Wir waren einfach auf einer Wellenlänge...

    Wir haben wirklich viel zusammen erlebt, sind durch die halbe Welt
    gereist (nen großes Hobby von uns beiden...) und gegenseitig durch Hochs und Tiefs geholfen, viele viele Partys gefeiert und
    noch vielmehr...

    Genau mit diesem Parties beginnt nun das Problem.
    Während wir früher zumindest am Wochende jeden Tag unterwegs
    waren hat sie heute ihre Einstellung dazu doch ziemlich verändert.
    Das ganze ist nun erstmal nicht weiter schlimm sollte man meinen,
    mir reichts mittlerweile auch wenn ich einmal am Wochende raus
    gehen kann, dann aber bitte richtig :tongue:


    Man muss dazu sagen Studienbedingt leben wir in verschiedenen
    Städten (seit etwa 1,5 Jahren, ca 2,5 auto-std auseinander) und
    sehen uns daher nur von Freitags - Sonntags.


    Ich weiß gar nicht wie ich das genau schildern soll es klingt so banal
    irgendwie wenn man das von außen betrachtet.

    Ich muss vorher vllt. ehrlich zugeben das ich kein ganz einfacher
    Beziehungscharakter bin. Ich bin ziemlich freiheitsliebend und hab
    mich vor diese Beziehung auch ordentlich ausgetobt... und hatte
    viel Spaß daran! Ich vertrage eine klammernde Partnerin überhaupt
    nicht und hab wohl irgendwie ein Beziehungsideal im Kopf in dem alle
    Beteiligten trotz ihrer Liebe und ihres gemeinsamen Lebens
    eigenständige/unabhängige Personen bleiben...
    Ob das übermäßig ungewöhnlich ist kann ich nicht einschätzen.

    Nunja auf Basis dessen galt für uns einfach im Allgemeinen und
    beim Feiern ins besondere:

    Jeder kann flirten mit wem er will,
    Jeder kann, egal wie eindeutig, tanzen mit wem er will,
    Nur weil wir in einer Beziehung sind, sind wir nicht verpflichtet den ganzen Abend aufeinander zu hocken,
    Jeder feiert so wie er will,
    Jeder trinkt so viel er will,
    Keine Eifersuchtsszenen,
    usw...

    Eben so das der Partner dem anderen einfach nicht im Weg
    steht seinen Abend in vollen Zügen zu genießen.
    (Jah es mag viele Menschen geben für die ein erfüllter Abend
    darin besteht in von anfang bis ende wie aneinandegekettet
    zu verbringen, dazu gehöre ich aber definitiv nicht!)

    D.h. jetzt nicht, dass man sich den ganze Abend nicht sieht, aber
    wesentlich mehr Zeit als mit anderen guten Freunden/Freundinnen
    verbringt man so halt auch irgendwie nicht miteinander...

    Naja wie schon gesagt so lief es 1,5 Jahre und es lief auch gut!
    Und dann ändert es sich langsam.

    Ich möchte ihr nicht vorwerfen das sie klammert aber hin und
    wieder zeigt sie schon solche Ansätze. Spreche ich sie darauf an
    ist sie aber tötliche beleidigt und stundenlanger Streit ist
    vorprogammiert. Sie hat ihren Freundeskreis zieemlich verändert,
    was eigentlich ganz cool ist weil das alles echt nette Menschen
    sind, aber ist von meinem "alten" Freundeskreis dafür nicht mehr
    sonderlich begeistert.
    Ergo hat sie keine Lust mitzukommen wenn ich mit meinen Freunden
    was machen will. Das wäre ersma nur halb so schlimm, macht man
    halt was getrenntes. Aber das geht nicht!

    Sie feiert nciht merh so viel aber vor allem nicht so lange.
    Ich muss sagen vor 5 Uhr ist bei mir keine gute Party vorbei, lieber
    später. Sie mag aber meist so um 2 (max. 3) nach hause....
    Jetzt könnte man meinen nen vernünftiger Kompromiss wäre
    das man einfach nacheinander nach hause geht, dann liegt der
    eine halt 3 std früher im bett und der andere kommt später nach...
    Das sollte doch einmal in der Woche zu machen sein, oder?

    Aber nein auch das geht nicht!
    Es geht einfach keinen Kompromiss ein außer das sie noch 30
    Minuten mieß gelaunt länger bleibt... ganz groß!

    Flirten/Tanzen muss ich auch schon vorsichtig sein, zwar krieg ich
    am Abend nur den einen oder anderen Kommentar und noch keine
    Szene, aber die nächsten Tage darf ich mir dafür dann ständig
    was anhören...

    Gleiches gilt für den Alkohol... (und nein ich benehme mich nicht
    schlecht oder aggressiv wenn ich betrunken bin...! )

    Sie sagt sie habe sich halt verändert, sie möchte jetz nicht merh so
    viel Party etc etc.
    Das ist ja nun auch kein Problem! ne gute Beziehung sollte doch
    kaum von nem Samstagabend abhängen!
    Aber einen einfachen Kompromiss daraus zu machen, z.B. das
    der eine früher geht oder man was getrenntes unternimmt, ist
    dann plötzlich ein riesen Problem und endet in solchen Dingen:frown:

    Ich wiederhole es gerne nochmal:
    Ja ich weiß es klingt einfach nur lächerlich was für kleine Probleme
    das sind, aber sie führen halt regelmäßig zu Beziehungskrisen
    ungeahnter Größe, ganz einfach weils scheinbar keine Möglichkeit
    gibt eine Kompromiss zu finden...

    Ich liebe dieses Mädchen, aber mir sind auch meine Freunde
    wichtig! Und die meisten meiner Freunde treffe ich halt am
    Wochende abends irgendwo...
    Zurzeit hab ich einfach keine Ahnung mehr was ich tun soll, ich
    bin versucht ihr "Angebot" anzunehmen einfach um mich nicht
    mehr so verbiegen zu müssen... :frown:

    Andererseits hab ich Angst den Fehler meines Lebens zu machen,
    da außerhalb des "Party-Problems" eigentlich alles so läuft wie
    gewünscht... ich seh nur einfach keine Lösung :frown:


    Danke an jeden der bis hier unten durchgehalten hat, ich weiß auch
    gar nich was ich jetzt hören will, vllt. wars einfach mal gut das hier
    aufzuschreiben... aber natürlich bin ich dankbar für jede Meinung
    zu meinem Fall...
     
    #1
    zartbitter, 1 April 2009
  2. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Ich kann nur raten. Aber ich denke sie will, dass sich eure Beziehung weiter entwickelt und von der lockeren, freiheitsliebenden Schiene auf ne ernstere schiene entwickelt.

    Beziehungen entwickeln sich halt oft weiter oder gehen kaputt, da oft ein partner eine perspektive sehen will.

    Klar ist was lockeres toll, aber nach einigen jahren kommt vllt der gedanke ob man nicht seine zeit mit dem partner verschwendet wenn sich eh nie was weiter entwickelt.

    Ich denke sie will ein eindeutiges statement zu ihr mit allem was dazu gehört(mehr so in richtung ruhige familie mit gartenzaun:smile: und ohne flirten und viel parties).
    Sie will nicht so weiter machen und am ende mit leeren händen da stehen.

    Es gibt nun 2 möglichkeiten:

    1. du gibst ihr diese botschaft und bringst eure beziehung auf ne neue ebene.

    2. du suchst dir ne andere partnerin die deinen lifestyle weiterhin teilt. 2. halte ich fast für besser, da du dich ja in deinem Alter kaum so einschränken lassen willst, sonst bereust du es noch. Dir etwas verbieten lassen ist sicher keine gute lösung.

    Kann nat. auch sein, das sie dich einfach nicht mehr liebt und das nur ne ausrede ist, weiß man ja nie. Für mich sieht es aber so aus wie ich es dargestellt habe, auch wenn das auf die distanz nur schwer zu interpretieren ist.
     
    #2
    diskuswerfer85, 1 April 2009
  3. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ich muss diskuswerfer85 zustimmen, eure Beziehung befindet sich, von deiner Seite aus, seit Beginn auf dem gleichen Niveau.

    Ob das gut oder schlecht ist, vermag ich nicht zu sagen, aber an ihrer Stelle würde ich ebenfalls eine Entwicklung erwarten - ihr scheint aber gemeinsam keineswegs Veränderung zu bestreiten.

    Versteh mich nicht falsch, ich gönne mir nach Möglichkeit auch einmal wöchentlich meinen "Auslauf" und geniesse diese durchtanzten Nächte in vollen Zügen (durchaus auch mal ohne Partner). Aber dein Beitrag beinhaltet eigentlich kaum ein anderes Thema - und da sollte man mit zwanzig, so finde ich, doch noch andere Dinge im Kopf haben.

    Außerdem - und ich bin wahrlich kein eifersüchtiger, anhänglicher Mensch, im Gegenteil, ich brauche eine lange Leine und viel, viel Freiheit - kann ich auch ihr Problem mit deinem Party-Verhalten durchaus nachvollziehen.
    Ihr seht euch nur an den Wochenenden und wenn es nach dir ginge, würdest du beide Abende gerne mit Alkohol und aufregenden Flirts verbringen, statt mit deiner Liebsten. Das fände ich durchaus verwirrend und beunruhigend. Zu einer Partnerschaft passt es nicht.

    Flirten, gerne. Aber ausgerechnet in eurer gemeinsamen Zeit?
     
    #3
    User 12616, 1 April 2009
  4. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Ich muss sagen, deine Art, wie du dein (Freizeit)-Leben schilderst, klingt einfach unglaublich sympathisch für mich. So wie eure Beziehung mal lief, stelle ich mir die absolute Traumbeziehung vor. So eine richtig gute Lösung gibts da wohl einfach nicht, ist schon sehr asi, wenn jemand sich in keinster Weise auf Kompromisse einläßt. Du willst ja auch nichts tun, was jetzt so außergewöhnlich oder schlimm wäre, ihr führt ja keine offene Beziehung oder sowas.
     
    #4
    Schweinebacke, 1 April 2009
  5. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    er geht doch auch keine kompromisse ein. wenn einer früher nach hause geht ist das kein kompromiss....es wäre einer, wenn er auch mal mitgehen würde. was ist denn schon dabei, mal um 2 oder um 3uhr nachhause zu gehen und die zeit mit seiner freundin zu geniessen.

    sicherlich - in dem Alter will man party machen, aber wenn man sich aufgrund einer fernbeziehung eh nur selten sieht, kann ich schon verstehen, dass seine freundin da auch mal ansprüche an ihn stellt. das leben besteht nicht nur aus party.

    ich denke für den ts wäre es am besten, wenn er gar keine freundin hätte, denn dann könnte er das machen, was er will.
    obwohl er das ja sowieso macht :hmm:
     
    #5
    User 67627, 1 April 2009
  6. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Er ist 20! Da hat mein Partyleben gerade mal richtig angefangen, da kann man sich doch noch nicht so ein Rentnerdasein zulegen.
     
    #6
    Schweinebacke, 1 April 2009
  7. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann deine Freundin verstehen. Du bist schon sehr freiheitsliebend und ihr seht euch nur am Wochenende. In dieser Zeit ist Party bis zum Morgengrauen angesagt. Ich nehme an, am Sonntag läuft dann auch nicht groß was. :zwinker:

    Ich würde das auf Dauer nicht mitmachen, in "unserer" Zeit und dann auch noch trinken bis zum Umfallen (?) und mit fremden Frauen tanzen /flirten. Wenn ich so weit fahre, um meinen Partner zu sehen, will ich ihn auch ganz mal für mich haben. Es geht hier nicht so sehr um kletten - gelegentliches Ausgehen ist völlig okay, aber jede Woche ist ja nicht so wenig und sehr regelmäßig. (Jeder hat da natürlich andere Vorstellungen und Toleranzgrenzen.)

    Ein Kompromiss wäre es doch, früher heim zu gehen, wenn sie dabei ist, oder nur alle 2 Wochen auf Partys zu gehen. Oder auch auszugehen, wenn sie nicht da ist. Ihr müsst euch ja auch nicht absolut jede Woche sehen?

    Was ist dir im Ernstfall wichtiger - sie oder im Zweifelsfall solo feiern gehen? (musst du nicht beantworten, darauf läuft es am Ende aber hinaus)

    Ich stimme auch Diskuswerfer zu, irgendwann will man auch das gefühl haben, eine "festere" Beziehung zu haben.
     
    #7
    schokobonbon, 1 April 2009
  8. FreeMind
    Gast
    0
    Ich war in einer ähnlichen Situation. Ich habe ne Zeitlang ihre Schiene mitgespielt wollte dann aber wieder mehr "Party" machen. Mit nur "zuhause" rumsitzen konnte ich mich nicht anfreunden.

    Nunja ich habe dafür mit meiner Beziehung "bezahlt", ob es ein wirklicher Fehler war weiss ich noch nicht genau. Frag mich das in 10 Jahren nochmal, derzeit schwankt das Ergebnis noch stark.
     
    #8
    FreeMind, 1 April 2009
  9. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey ihr danke schonmal für die ganzen Antworten!

    @Diorama u. Schokobonbon
    Vllt noch ein paar Details zu dem Situation:

    Hier wo ich lebe gibts am Wochende schlicht keine Party.
    Und auch unter der Woche nicht. Natürlich hab ich auch jede
    Menge Freunde hier und macht auch nette Dinge zusammen,
    nur gefeiert wird praktisch nicht, mangels Möglichkeit.
    D.h. wenn sie zu mir kommt dann ist das wirklich nen "ruhiges" WE.
    Sie lebt noch dort wo ich mein ersten 18 Jahre verbracht habe,
    d.h. auch viele alte Freunde von mir leben.
    Das Party machen kommt halt nur dort in Frage.

    Wenn ich zu ihr fahre heißt das also wir sehen uns den halben
    Freitag, den ganzen Samstag, und den meist etwas verkaterten
    Sonntag... nur die Nacht von Samstag auf Sonntag ist halt
    "reserviert" für Freunde, Party UND Sie.


    @schweinebacke:
    Jah ich hatte auch 1,5 Jahre meine absolute Traumbeziehung und
    darum möchte ich das ganze jetzt auch so ungern einfach fallen
    lassen... allerdings bezweifel ich auch irgendwie das es jeh wieder
    so werden wird...


    @rihanna70
    Vllt könntest du das noch ein bisschen ausführen weil das ist
    ein Punkt den sie auch immer anbringt.

    Ich hab immer das Gefühl als würde ich bzgl. Party durchgehend
    Kompromisse eingehen, schon alleine weil ich ihr treu bin und mit
    keiner anderen was Anfange (und die Versuchung ist groß :frown: ).
    Bevor mir jetzt sonstwas an den Kopf geworfen wird:
    Für mich sind Liebe u. Sex einfach zwei völlig verschieden Paar
    Schuhe, aber ich verstehe, dass das für den Großteil der Mensch-
    heit nicht so konsequent zu trennen ist und es von daher
    eigentlich selbstverständlich ist seinem Partner treu zu sein...

    Wenn ich mit meinen alten Freunden was machen will muss ich
    auch Kompromisse eingehen. Entweder muss ich sie den ganzen
    Abend beschäftigen weil sie sonst schmollt oder sich langweilt
    oder muss ich den Kontakt mit ihnen einschränken, jedenfalls wenn
    ich auch mit ihr mal abends was machen will (kino, party o.ä.).
    Abgesehen davon das sie dann eh mies gelaunt ist weil halt die
    "falschen" Leute um sie herum sind...

    Analog dazu wenn ich mal länger raus will als sie...

    Ist es wirklich kein Kompromiss wenn man dann sagt man
    verzichtet an dem Abend einfach ein paar Stunden aufeinander?
    Ich mein die Alternativen sind ja im Prinzip nur ich gehe früher
    (aber allein bei dem Gedanken sträuben sich bei mir irgendwie alle
    Nackenhaare :frown: ) oder sie geht später (was ihr nicht passt und
    meinen abend garantiert auch noch versaut weil wir uns dann
    zu streiten anfangen...)
    Getrennt gehen wäre aber für sie auch keine Lösung weil ich ihr
    Freund bin, sagt sie...

    @Diskuswerfer

    Davor grauts mir *schüttel*

    Meine Meinung!
    Sie verlieren aber irgendwie auch nicht :frown:
    Blöde Situation :frown:

    @Freemind

    Jah einfach schnell mal 10 Jahre vorspulen dann könnte ich aus deiner Entscheidung lernen! :tongue:

    @all

    Hab gerade noch mal länger mit ihr telefoniert und das Schluss
    machen ist erstmal wieder vom Tisch, aber das Problem damit wohl
    kaum gelöst...
     
    #9
    zartbitter, 1 April 2009
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Dein Problem kommt mir sehr bekannt vor, nur, dass es bei uns genau umgekehrt ist. Früher bin ich über ein Jahr lang 3x wöchentlich in meinen Lieblingsclub zum Feiern gegangen und auch heute ist 1x pro Woche praktisch ein Muss, lieber 2x. Je nachdem wo ich bin, komme ich zwischen 6 und 8 Uhr nach Hause. Er hingegen, macht sich am Wochenende lieber gemütliche Abende mit Kumpels und ist dann um 2 oder 3 Uhr zu Hause.

    Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir, sollten wir gemeinsam auf einer Party sein, getrennt nach Hause gehen. Wir haben festgestellt, dass das einfach die beste Lösung ist. Er mag es nicht wegen mir länger auf einer Party durchzuhalten und ich kann es überhaupt nicht ab, eine gute Party so früh wie er zu verlassen.

    Wenn ich nachkomme, dann wacht er halt nach mindestens 4 Stunden Schlaf auf, wir haben noch eine nette Runde Sex, schlafen gemeinsam ein, er wacht früher auf, geht seinem Hobby nach und bis er wieder zurück ist, habe auch ich ausgeschlafen, bin frisch geduscht und wir können die restliche Zeit am Samstag oder Sonntag gemeinsam verbringen.

    Wenn ich du wäre, würde ich noch mal genauer nachhaken, warum sie nun plötzlich Dinge stören, die früher vollkommen okay für sie waren. Mir ist durchaus bekannt, dass Menschen ihre Meinung ändern, aber hier kommt es meiner Meinung nach speziell auf das Thema an, und wenn sie plötzlich eifersüchtig wird, und es sie früher nicht gejuckt haben, dann muss ja ein spezieller Grund dahinter stecken.
     
    #10
    xoxo, 2 April 2009
  11. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Pardon, aber wenn Du das schon als Kompromiss ansiehst, dann solltest Du Deiner Freundin die Chance geben, mit einem Mann glücklich zu werden, der besser zu ihr und ihren Vorstellungen passt, und Dich erstmal austoben. :kopfschue
    Unter dem Gesichtspunkt ist Eure Beziehung eh im Arsch. Und das wahrscheinlich schon vom ersten Tag an.
     
    #11
    User 76250, 2 April 2009
  12. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Zustimmung.

    Jeder wie er will, Monogamie muss nicht die beste Lösung sein, wenn beide Seiten mit einer offenen Beziehung ebenfalls gut zurecht kommen.

    Aber Treue als großes Zugeständnis an die Partnerin zu betrachten?! Bäh.
     
    #12
    User 12616, 2 April 2009
  13. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Der Satz, den BigDigger und Diorama oben zitiert haben ist mir auch bitter aufgestossen.

    Ich denke einfach, Du bist noch absolut nicht reif für eine Beziehung und es wäre wohl das Beste, wenn Du Dich erstmal austoben würdest. :ratlos:

    Das mag für Dich ja ok sein, aber ich denke mal nicht für Deine Freundin. Wenn ich das so lese, kann ich mir vorstellen, wie Du auf einer Party flirtest. Da wäre ich an Stelle Deiner Freundin auch irgendwann angefressen, sorry.

    Wie gesagt....für mich ist es in einer Fernbeziehung KEIN Kompromiss, wenn man getrennt auf Parties geht oder alleine nach Hause. Das läuft sicherlich anders, wenn man sich öfters sieht, aber so kann ich Deine Freundin gut verstehen.
    Ihr seid jetzt seit 2 Jahren zusammen und die Beziehung hat sich nicht verändert. Irgendwann will man auch eine Weiterentwicklung spüren und das tut sie eben nicht. Für Dich ist das Leben eben momentan einfach nur Party.

    Aber tröste Dich....das ändert sich noch :zwinker:

    Dagegen spricht ja auch überhaupt nichts....die Frage ist eben nur, ob sich das mit der Beziehung vereinbaren lässt und das tut es wohl nicht.

    Irgendwann wird er merken, dass die Liebe eines Partners weit mehr wert ist, als jede Party der Welt. Aber dafür ist er noch zu jung.
     
    #13
    User 67627, 2 April 2009
  14. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    So , ich meld mich mal zu Wort.

    Dass man mit dem Partner nicht immer einer Meinung ist, ist denke ich normal. Aber hier geht es schon um etwas, das schwerwiegender ist. Es gibt keinen Kompromiss, ich sehe zumindest keinen.

    Kurz gesagt: Du eher mit ihr nach Hause ->du schlecht drauf.
    Sie später mit dir nach Hause ->sie schlecht drauf:zwinker:

    Auch, dass du sexuelle Treue als Zugeständnis auffasst, ist nicht gerade leichtgewichtig.
    Dabei ist dir ja kein vorwurf zu machen, aber eben ihr auch nicht, wenn sie monogam leben will.

    Es passt irgendwie nicht.
    Schlussmachen fänd ich jetz allerdings auch zu voreilig in der Situation. Ich würde das dann lieber weiter beobachten.
    Aber das Problem schreitet immer weiter vor, darin seid ihr euch sicher beide bewusst.
     
    #14
    User 70315, 2 April 2009
  15. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    voller Zuspruch in allen Punkten :anbeten:

    Auch ich würde dafür plädieren, dass Du noch ein paar Jahre dem Partyleben fröhnst, Dir Mädels mitnimmst soviel Du willst, und irgendwann mal wieder über eine echte Beziehung nachdenkst.
    Ich denke nämlich auch, dass Deine Freundin an einem Punkt angelangt ist, wo sie "mehr" will. Eine Beziehung die nicht primär aus Party besteht...
    Das wird sich wohl auf Dauer nicht vereinbaren lassen ohne dass einer von Euch beiden unglücklich wird.

    Viel Glück- wie auch immer Du Dich entscheidest
    elfchen
     
    #15
    ElfeDerNacht, 2 April 2009
  16. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie oft tritt den die beschriebene Situation auf, nur damit man sich eine Vorstellung von den Relationen machen kann..?

    Wie oft ist sie bei dir? Seht ihr euch jedes WE?

    Ich würde aber auch nachhaken, was sie _genau_ an der Situation stört.
    Wenn du sie behalten willst, wirst du um Kompromisse nicht drum rum kommen. Die muss man in einer Partnerschaft immer machen, 2 Menschen die perfekt zueinander passen gibt es kaum. :zwinker:

    Versuch doch mal für dich auszuloten, wo für dich die Schmerzgrenze liegen würde.
     
    #16
    schokobonbon, 2 April 2009
  17. Linn
    Linn (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    93
    2
    nicht angegeben
    Ich könnte mir vorstellen, dass deine Freundin sich einfach geändert hat. Ich meine, wie oft ändert man sich denn in dem Alter? Ich kenn das von mir.. Wollte immer Karriere machen und alles locker und flockig und wünsch mir in Moment nichts mehr als ein Baby *g*. Ich denke, das geht schneller als man denkt und es muss auch nicht zwangsläufig heissen, dass sie "mehr" will. Aber auch das halte ich für gut möglich.

    Für dich war die Beziehung bisher ideal, weil sie so war, wie du es dir gewünscht hast. Viele Freiheiten, flirten und dabei dennoch eine feste Freundin haben, die Nacht wegbleiben etc. Und jetzt kommt deine Freundin an einen Punkt, an dem IHR das nicht mehr das Glücksgefühl gibt wie dir.

    Schwierige Situation.. Es liegt an euch, ein Kompromiss zu finden, was mir nicht einfach erscheint. Überleg dir gut, was dir wichtiger ist. Es ist auch keine Schande zu sagen, dass du in Moment einfach auf nichts verzichten willst und dein Leben so gestalten willst, wie es nur dir passt. Aber dann wäre es ehrlich und fair ihr gegenüber, wenn sie sich etwas anderes von der Beziehung erhofft.

    lg, Linn
     
    #17
    Linn, 2 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung geht gerade
Fury23
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Februar 2016
15 Antworten
Lostinparadiz
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 November 2015
4 Antworten
Marcel91@love
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 März 2009
14 Antworten
Test