Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Beziehung ist für immer ....

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Grinsekater1968, 9 Oktober 2005.

?

Meine Beziehung ist ist das Beste was mir je passiert ist

  1. Das denk ich jedes Mal neu. Und dann kommt es doch anders.

    5 Stimme(n)
    3,7%
  2. Ich versuche, mir diesen Gedanken aus dem Kopf zu schlagen

    7 Stimme(n)
    5,1%
  3. Männer / Frauen sind alles Scheisskerle. Man wird nur verarscht.

    7 Stimme(n)
    5,1%
  4. Schöner Gedanke. Ich lass es auf mich zukommen.

    64 Stimme(n)
    47,1%
  5. Wenn ich das nicht denke kann ich keine Beziehung eingehen

    27 Stimme(n)
    19,9%
  6. Ich weiß daß es so ist.

    26 Stimme(n)
    19,1%
  1. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    ...... hab ich mir mal aus einem anderen Thread geborgt, weil ich diesen Satz sehr schön finde. Er bringt sehr klar etwas auf einen Punkt, worüber ich immer wieder mal nachdenke, - und jetzt frag ich mal Euch, wie Ihr das so seht ?
    Einer meiner ersten Jobs war die Nachtschicht in einem Wohnheim für wohnungslose Jugendliche und Junge Menschen zu betreuen, wo ich dann auch eine pummelige 21jährige traf, die auf dem linken Oberarm ein großes Herz tätowiert hatte, in dem zu lesen stand : "Bianca + Torsten 4ever"
    Der Name Torsten war etwas weiter nach unten versetzt, darüber waren zwei ziemlich häßliche Wundnarben, direkt hinter dem "+". Mit der Zeit bekam ich heraus, daß Bianca ursprünglich mit Rainer und dann mit Stefan zusammen gewesen war, bevor Torsten in ihr Leben trat (zu der Zeit hatte sie bereits drei Kinder in verschiedenen Heimen und konnte aufgrund einer unfachmännisch durchgeführten Abtreibung keine weiteren Kinder mehr bekommen). Ich sprach sie auf ihr Tatoo an und sie sagte, wenn das mit Torsten und ihr auseinander gehen würde, würde sie notfalls eben auch den Namen ausbrennen (mit einem Feuerzeug !) wie schon zweimal zuvor, aber sie wäre sich dieses Mal ganz sicher, daß das nicht passieren würde ......
    Natürlich ist Bianca ein Mensch, der ganz stark geprägt ist von sozialem Elend.
    Und daß "Bianca + Torsten 4ever" das letzte Wort bleibt ist fraglich.
    Trotzdem überlege ich oft, ob sie nicht recht hat.

    Sollte man nicht in jeder Beziehung, die man eingeht, davon ausgehen, daß es die letzte Beziehung für den Rest des Lebens ist ? Anders gefragt - zerstören wir nicht die Liebe bereits im Kern, wenn wir von vorn herein davon ausgehen, daß wir unseren Schatzi nach ein paar Monaten oder Jahren ja doch wieder quitt werden ?
     
    #1
    Grinsekater1968, 9 Oktober 2005
  2. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Das soll jeder für sich selbst entscheiden, aber wenn ich in einer Beziehung bin, dann behandle ich sie, als wäre sie meine letzte. Sobald ich drüber nachdenke und mich in ein paar Monaten oder Jahren mit einem anderen Mann sehen könnte (einem fiktiven Mann, wohlbemerkt), dürfte etwas in der Beziehung nicht mehr stimmen. Das weiß ich aus Erfahrung.

    Es gibt aber genug Leute, die ihren Partner z.B. bewusst als "Lebensabschnitssgefährten" bezeichnen - das sagt ja schon viel darüber aus., dass man bereits impliziert, dass es "nur" eine weitere Beziehung ist, der vermutlich noch andere folgen werden. Wenn beide das so sehen, ist das okay. Eine Beziehung kann man ja aus unterschiedlichsten Beweggründen eingehen, die Hauptssache ist, beide sind damit zufrieden. Ich weiß nur von mir, dass die Liebe dann zu bröckeln beginnt, wenn ich daran zweifele, dass die Beziehung dauerhaft hält. Ich gehe auch nur dann Beziehungen ein, wenn ich davon überzeugt bin, dass da etwas richtig Ernsthaftes hintersteckt. Ansonsten belasse ich es lieber bei etwas Unverbindlichem. Ob jemand, der von vornerein nüchtern an die Sache herangeht und die Beziehung defintiv nicht als seine finale ansieht, deswegen weniger liebt, weiß ich nicht, ich kenn ja nur meine Empfindung. Allerdings fände ich das irgendwann tatsächlich sympathischer als jemand, der dauernd aufs Neue von der großen Liebe spricht, obwohl er schon mehrmals das Gegenteil erlebt hat (siehe auch das Beispiel mit den Tätowierungen).
     
    #2
    Ginny, 9 Oktober 2005
  3. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    hier ich! Ich gehe nie davon aus, dass es die letzte meines Lebens ist, es werden immer nur ein paar Jahre sein, da bin ich sicher! Heißt ja nicht dass man nicht verliebt ist!

    Was soll ich denn jetzt abstimmen?? :ratlos:
     
    #3
    Honeybee, 9 Oktober 2005
  4. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Darüber denk ich auch oft nach.
    Einerseits: Wenn man nicht denkt, dass der Partner der Richtige fürs Leben ist, dann braucht man im Grunde ja nicht mit ihm zusammensein (und ja, sonst ist die Beziehung von vornherein zum Scheitern verurteilt). Also wäre es wichtig.
    Andererseits ist das eine Sache, bei der man sich NIE sicher sein kann. Wenn ich von anderen höre, dass sie bestimmt einmal bis an ihr Lebensende mit ihrem einen, jetzigen Partner glücklich werden, dann lache ich innerlich und kann es mir nicht vorstellen. Wenn zwei junge Leute heiraten, tun sie mir fast ein bisschen leid, weil ich davon überzeugt bin, dass sie sich bald oder zumindest irgendwann wieder scheiden lassen.
    Dementsprechend glaube ich auch nicht, dass meine Beziehung für immer halten wird. Ich glaube nicht, dass mein Freund der beste ist, den es überhaupt gibt auf der Welt, ich glaube nicht, dass ich mit keinem anderen besser zusammenpassen könnte und ich glaube nicht, dass ich etwas davon für ihn bin.
    Ich weiß nicht mal sicher, ob ich das möchte...

    Bei meinem Exfreund dachte ich noch, wenn ICH will, dann könnten wir sehr lange, wenn nicht "immer", zusammenbleiben - nur wollte ich nicht und machte Schluss.
    Jetzt denke ich, egal ob ICH will oder ob ER will oder ob wir vielleicht BEIDE (noch) wollen, irgendwann werden wir uns wohl trennen... nur seh ich das dann eh früh genug.
    Ich glaub, er sieht das genauso.

    Dabei bin ich sonst eigentlich eingefleischter, unverbesserlicher Optimist, was mir oft vorgehalten wird :grin:
     
    #4
    User 15848, 9 Oktober 2005
  5. glashaus
    Gast
    0
    Wenn ich mit jemandem zusammenbin und mich verliebt habe, dann wünsche ich mir natürlich, dass diese Beziehung möglichst lange, sprich für immer dauert.
    Ich bin nämlich immernoch hoffnungslos der Meinung, dass es eine Liebe gibt, die einen das ganze Leben lang begleitet...
     
    #5
    glashaus, 9 Oktober 2005
  6. *deluXe*
    *deluXe* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also ich finde wenn man gleich zu anfang denkt "meine jetzige beziehung wird sicher nur ein paar monate oder jahre gehen", hat die beziheung keinen sinn!! dann kann ich auch gleich single bleiben und anders meinen spass haben!
    wenn ich eine beziehung eingehe, gehe ich auch immer davon aus und hoffe dass es "der richtige" ist. genau wie bei meinem freund. ich hoffe dass wir uns nicht in ein paar monaten oder jahren trennen, sondern am besten für immer zusammen bleiben.
    ob das nun so passieren wird, ist eine andere frage! aber ich denke es ist normal, wenn man diese erwartung in eine beziehung hat!
     
    #6
    *deluXe*, 9 Oktober 2005
  7. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Also meine allererste Beziehung war eh zum Schweitern verurteilt.. ich war aber irgendwie abhängig von ihm...

    Bei meiner zweiten Beziehung war es so dass ich von Anfang an gesagt habe dass es für immer ist. Es hat 2,5 Jahre gehalten dann war es vorbei.

    Nun bin ich wieder richtig verliebt. Ich habe das zu Beginn sehr nüchtern betrachtet.
    Ich weiß, wir passen _sehr_ gut zueinander, es fühlt sich an als sei er ein Seelenverwandter. Wirklich.
    Und er spricht auch von der großen Liebe, genau wie ich das ebenfalls empfinde.
    Ich traue mich noch nicht so zu sagen dass ich denke dass es meine letzte Beziehung sein wird da das doch immer sehr naiv klingt.

    Insgeheim ist es aber das, was ich mir wünsche, was ich mir erhoffe. Dann ich fühle mich sehr wohl mit ihm an meiner Seite.

    Ich denke es könnte nicht funktionieren wenn ich der Überzeugung wäre dass es eh nichts Dauerhaftes mit uns wird. Und umgekehrt genauso.

    Dann hat man ja von Anfang an aufgegeben, um diese Partnerschaft zu kämpfen. Dann ist das alles wertlos.
     
    #7
    User 12616, 9 Oktober 2005
  8. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    soll ich mein Leben lang Single bleiben? :eek4:
     
    #8
    Honeybee, 9 Oktober 2005
  9. AncientMelody
    0
    ich habe in meiner letzten und sehr langen beziehung geglaubt, dass die beziehung für immer halten wir. tja, so kann man sich täuschen.
    wenn ich vor einer beziehung wissen würde, dass die beziehung nicht für immer, sondern nur für eine kurze zeit halten würde, würde ich diese beziehung gar nicht eingehen.
     
    #9
    AncientMelody, 9 Oktober 2005
  10. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    244
    vergeben und glücklich
    die liebe ist wie ein kartenhaus, es kann jeden moment in die brüche gehn... aber man baut trotzdem ein kartenhaus, um zu sehen wie schön es ist wenn es fertig ist, und spaß daran zu haben wenn man es aufstellt... vielleicht bleibt es stehen, vielleicht auch nciht, aber es war es trotzdem wert es angefangen zu haben :engel:

    versteht irgendwer was ich damit sagen will???
     
    #10
    keenacat, 9 Oktober 2005
  11. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet


    Jap, und so sehe ich das eigentlich auch. Und noch schöner ist es, wenn man bemüht ist, ein stabiles Kartenhaus zu bauen. ;-)
     
    #11
    User 34605, 9 Oktober 2005
  12. SadNessie
    Verbringt hier viel Zeit
    693
    101
    0
    nicht angegeben
    @thesunnyone
    und warum bist du dann verlobt? :rolleyes2 :grrr:
     
    #12
    SadNessie, 9 Oktober 2005
  13. SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.604
    123
    7
    Verheiratet
    So, ich als Urheber dieses Satzes melde mich auch mal Wort!

    Ich bin teilweise der Meinung meiner Vorredner, im Sinn, dass man nicht an eine Beziehung rangehen sollte mit den Gedanken, dass es sowieso bald wieder vorbei ist. Allerdings hatte ich in allen meinen vorigen Beziehungen nie dieses Gefühl, die Liebe meines Lebens gefunden zu haben. In dieser Beziehung habe ich es total und mein Freund auch. Deswegen habe ich den Satz so formuliert. Ich bin absolut dieser Meinung.

    Ich würde aber auch sagen, dass es ein bischen altersabhängig ist. Wenn jemand im sehr jugendlichen Alter sagt, dass er/sie die Liebe des Lebens gefunden hat, bin ich auch der Meinung, dass das nicht funktioniert. Wenn ich manche 15/16 Jährige sehe, die sagen, ich bin verlobt, könnte ich sozusagen die Wand hochgehen. Weil da wurde der Sinn des Verlobens nicht ganz verstanden.

    Nun ja, ich will jetzt auch keinem zu nahe treten. Ich denke, das sollte jeder selber wissen, ob er die Beziehung von Vornherein zu Scheitern verurteilt oder daran glaubt, dass diese Liebe ewig hält. :zwinker:
     
    #13
    SeatCordoba, 9 Oktober 2005
  14. Froschmann
    Gast
    0
    Tja ich weiß auch nich so richtig, was ich hier auswählen soll. Ich finde es auch sinnlos ne Beziehung mit dem Gedanken einzugehen, dass das eh nicht besonders lange sollte. Man kann sich natürlich sagen, dass man nur für eine gewisse Zeit jemanden haben möchte, das passt aber zu mir nicht, ich brauch niemand anderen, weil die alte Liebe langweilg wird, wird sie für mich nämlich nicht. Warum bin ich nun Single, weil ich auch das eine oder andere mal verarscht wurde, daher glaube ich mittlerweile auch nicht mehr so an die ewige Liebe, aber zumindest sollte man versuchen, sie zu finden, und dann auch mit dieser Einstellung die Beziehung eingehen. Ist so mein Geschmack halt.
     
    #14
    Froschmann, 9 Oktober 2005
  15. Celina
    Celina (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    588
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm, schwierige Frage...Ich würde eine Beziehung nicht anfangen, wenn ich mir nicht vorstellen könnte mit dieser Person den Rest meines Lebens zusammenzusein, aber 100%ig kann ich das doch nie sagen...Ich weiß doch nicht was in ein paar Jahren ist, wie sehr ich mich (noch) verändere bzw. wie sehr mein Partner sich verändert etc. Ich habe es auch schon geschafft nach ein paar Wochen festzustellen, dass ich mich in meinem damaligen Freund vollkommen getäuscht hatte, obwohl ich ihn vorher schon eingie Zeit kannte und mit ihm befreundet war...das Risiko besteht immer.
    Also ich kann für mich NIE sagen, dass ich mir sicher bin, dass ich mit diesem Menschen für den Rest meines Lebens zusammen sein werde. Trotzdem würde mich das nicht an einer Beziehung hindern. Etwas anderes wäre es, wenn ich von Anfang an wüsste, dass ich ganz sicher NICHT lange mit dieser Person zusammen sein würde (aus was für Gründen auch immer) - dann würde ich keine Beziehung anfangen.
    So, ich hoffe ich hab mich nicht allzu undeutlich ausgedrückt.^^
     
    #15
    Celina, 9 Oktober 2005
  16. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Wenn ich nicht dieses Gefühl bzw. den Wunsch hätte, wäre es für mich keine Beziehung, sondern eine Zweckbeziehung.
    Natürlich bin ich nicht so blauäugig, dass ich nicht wüsste, dass es immer anders kommen kann. Aber wenn man mit einer negativen Einstellung bzw. Befürchtung schon in eine Beziehung geht, dann kann man auch nie voll darin aufgehen.

    Und @ Honey:
    Du warst dein Leben lang schon Single und wirst es mit deiner momentanen Einstellung auch bleiben. Egal wieviel LAG du noch haben wirst.
    Ich hoffe, du verstehst, was ich meine ... :bandit:
     
    #16
    waschbär2, 9 Oktober 2005
  17. sarah611
    sarah611 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #17
    sarah611, 9 Oktober 2005
  18. SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.604
    123
    7
    Verheiratet
    Ich gebe Dir da absolut recht! Ehrlich gesagt, finde ich auch nicht, dass das naiv ist. Naiv ist das, wenn das eine 14 jährige sagt, aber bei erwachsenen Leuten, die sich Gedanken über die Zukunft machen, ist das vollkommen in Ordnung.
     
    #18
    SeatCordoba, 9 Oktober 2005
  19. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    [X] Schöner Gedanke. Ich lass es auf mich zukommen.

    Dafür hab ich gestimmt. :smile:

    Ich gehe nicht davon aus, daß die Beziehung mit meinem Freund in nächster Zeit (will heißen, so die nächsten Jahre) scheitern wird, könnte mir zumindest keinen Grund vorstellen.

    Aber was irgendwann in ein paar Jahren ist... ich weiß es einfach nicht. Ich bin noch lange nicht am Ende meiner Entwicklung angekommen, ich hab noch soviel vor mir, bis ich mein weiteres Leben (also die nächsten 10/15 Jahre) auch nur ansatzweise planen kann, weiß nicht, wo ich beruflich mal landen werde...

    Ich wünsche mir sehr, daß er diese Entwicklungen mitmacht, daß wir uns beide in dieselbe Richtung entwickeln, zusammen wachsen und daß auch unsere Beziehung "mitwächst"...

    Aber eine Garantie dafür gibt es nicht, und das weiß ich. Ich bin schonmal über jemanden "hinausgewachsen". Manchmal hab ich Angst, daß das auch diesmal früher oder später (eher später, aber eben doch) wieder passiert.

    Ich weiß, daß mein Freund da anders denkt. Daß ich für ihn "die eine" bin. Das finde ich... einerseits sehr schmeichelhaft und auch wunderschön, andererseits auch irgendwie... *mhmm* schwierig, weil ich ihm diese Gewißheit nicht "zurückgeben" kann.

    Aber er hat auch noch keine Trennung hinter sich, ich schon. Und diese Trennung hat mich sehr geprägt. In der Beziehung damals war auch mal alles so wunderschön - und wurde irgendwann so häßlich... da hab ich es zwei Jahre vorher auch nicht erwartet, und trotzdem ist es passiert.

    Dieses "vorbehaltlose" Gefühl, was mein Freund noch hat - das hab ich mit dieser Trennung irgendwie verloren. Ich hab bei ihm ein sehr, sehr gutes Gefühl und würde mir wünschen, daß er der letzte bleibt, daß es immer so schön bleibt wie die letzten anderthalb Jahre bzw. wir alle Krisen, die uns noch erwarten, zusammen meistern werden. Aber diesen "absoluten, bedingungslosen Glauben" daran hab ich nicht mehr.

    Sternschnuppe
     
    #19
    Sternschnuppe_x, 9 Oktober 2005
  20. ]NoveMberrain[
    Verbringt hier viel Zeit
    776
    103
    0
    in einer Beziehung
    Wenn ich mit jemandem 'ne Beziehung angefangen hab, konnte ich mir bisher nich' vorstellen, dass es die Beziehung is'... also für immer - never.
    ABER ich konnte mir vorstellen, mit diesen Personen die Beziehung über längere Zeit zu führen... konnte also durchaus in die "Zukunft" blicken.
    Ich seh keinen Sinn, 'ne Beziehung zu führen wenn ich mir von vorne rein schon im Klaren bin, dass die Beziehung eh bald wieder auseinander gehen wird.
     
    #20
    ]NoveMberrain[, 9 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung immer
Knuddeltyp
Liebe & Sex Umfragen Forum
8 März 2016
20 Antworten
Cazual
Liebe & Sex Umfragen Forum
2 Oktober 2013
12 Antworten
Hryna
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Januar 2011
154 Antworten