Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Ehe ist ein Flop

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Latinoqueen, 22 August 2004.

  1. Latinoqueen
    0
    Habe mit 21 Jahren geheiratet. Und muß sagen es war viel früh. Wir kannten uns zwar schon ein Jahr aber von der Ehe hätten wir lieber die Finger gelassen.
    Eigentlich wollte ich mich schon nach gut 1.5 Jahren von ihm trennen. aber dann wurde ich schwanger und wir dachten mit nem Kind würde sich unsere Lage noch einmal ändern. Das war aber ein ziemlicher Trugschluß.
    Wir leben eigentlich nur noch nebeneinander her.
    Zur endgültigen Trennung ist es eigentlich nur wegen unseres Sohnes noch nicht gekommen.
    Ich wüßte auch nicht wo ich ihn hingeben sollte, wenn ich beruflich unterwegs bin
     
    #1
    Latinoqueen, 22 August 2004
  2. FliPP
    Gast
    0
    Woran ist es denn gescheitert?
     
    #2
    FliPP, 22 August 2004
  3. Latinoqueen
    0
    Mann kann da keinen bestimmten Grund nennen. Es war wohl zu früh für mich.
    Und dann bin ich beruflich ja auch viel unterwegs. Ich wollte meinen Beruf auch nicht aufgeben.
     
    #3
    Latinoqueen, 22 August 2004
  4. FliPP
    Gast
    0
    Aber du musst doch wissen warum du denkst das sie gescheitert sei!? Liebt ihr euch denn noch?
     
    #4
    FliPP, 22 August 2004
  5. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Mit einem Kind kann man nie eine Ehe retten, aber das hast du ja schon gemerkt.
    Wenn es dir überwiegend um dein Kind geht, da gibt es viele Möglichkeiten, dass man das lösen kann, bzw. Möglichkeiten findet, die dem Kind nicht all zu sehr schaden. Wie bist du denn beruflich eingespannt ? Ich meine welche Arbeitszeiten hast du ? Es macht schon einen Unterschied, ob du z.B. Stewardess bist und tagelang nicht zuhause oder z.B. Schichtarbeiterin, also nur zu gewissen Zeiten Versorgung für dein Kind brauchst.
     
    #5
    waschbär2, 22 August 2004
  6. Damasus
    Gast
    0
    Wie wahr.


    @Latinoqueen

    Du musst dir einfach bewusst werden, was besser ist für dich un deinen Sohn.

    Ob er in einer kaputten Ehe aufwächst, oder lieber mit einem WE-Vater und/oder einem Stiefvater.
     
    #6
    Damasus, 22 August 2004
  7. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Kann mich waschbär nur anschließen: mit einem Kind kann man keine Ehe retten.
    Hab auch mit 21 das erste mal geheiratet, nach 8 Monaten die Scheidung eingereicht u. bin heute froh, dass ich nicht länger an irgendwas festgehalten habe, dass es nicht mehr gab.
    Muß dazu sagen, dass meine Familie voll u. ganz hinter mir stand.
    Meine Eltern haben sich glaub in den letzen 7 Jahren mehr um mein Kind gekümmert, als ich es getan hab.
    Hast du persönlich denn irgendwas unternommen, um die Ehe zu verbessern ?
     
    #7
    engel193, 22 August 2004
  8. magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.152
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @ Latinoqueen,

    Du schreibst, dass das ganze ein "Flop" war und das Du aus Deiner Sicht zu früh geheiratet hast. Ich denke aber, dass dies nicht die einzigen Gründe für das scheitern einer Ehe sein können ...
    Ich nehme an das Du hier im Forum in gewisser Weise Hilfe oder Ratschläge für Dein Problem suchst. Da Du recht wenig zu der ganzen Sache schreibst, ist es relativ schwierig hierzu stellung zu nehmen.
     
    #8
    magic, 22 August 2004
  9. Virgin Sanna 78
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    101
    0
    Verheiratet
    ..is ne verzwickte Lage, also verstehen kann ichs nich, dass man nach 1 Jahr schon heiratet, wenn man es eh noch für zu früh hält und dann noch ein Kind in die Welt setzen um alles zu kitten, ist der größte Fehler den man machen kann, damit kann man auf Dauer auch nix mehr retten, aber natürlich kann ich Dich auch verstehen, man kann auch nich 100 prozent sagen, nach einem Jahr heiraten ist zu früh, andere tun es schon nach Monaten und es klappt..aber dennoch denke ich dass Dus einfach überstürzt hast..nun kann man aber leider nix mehr dran ändern, mein Rat, lass Dich scheiden und geht eigene Wege, schon dem Kind zu liebe..denn irgendwann seit Ihr so genervt voneinander dass Ihr nur noch am zoffen seid..das bringt Euch nicht weiter und so wies klingt bist Du einfach nicht mehr verliebt..da kann man nix mehr machen...
     
    #9
    Virgin Sanna 78, 23 August 2004
  10. Fabian45
    Gast
    0
    Na ja, nach einem Jahr heiraten erscheint manchem zu früh, andere finden es völlig ok. Da gibt es sicher kein Rezept. Ich kannte meine Frau auch gerade 1,5 Jahre als wir heirateten. Das war vor über 22 Jahren.....

    Ansonsten stimme ich meinen Vorrednern voll zu. Mit einem Kind kann man überhaupt nichts kitten. Es wird nur komplizierter und am Ende leidet meistens das Kind.

    So schwer es auch ist, aber es müssten klare Verhältnisse geschaffen werden.
     
    #10
    Fabian45, 23 August 2004
  11. Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    342
    101
    0
    Single
    Was macht deine Ehe zu einem Flop? Was stört dich und was vermisst du?

    Ich stehe normalerweise auf dem Standpunkt, dass ein Partner und ein Kind zwei verschiedene Dinge sind. Natürlich bindet man sich aneinander, weil man gemeinsame Pflichten hat. Die gemeinsame Ausübung dieser Pflichten - und ich denke mal ihr tut das beide gerne, denn ein Kind ist doch etwas wunderbares - setzt aber doch nicht voraus, dass man Abends gemeinsam ins Bett geht.

    Denk mal darüber nach, ob du und dein Mann deinem Kind Vater und Mutter sein können, ohne verheiratet zu sein.

    Gruss Uwe
     
    #11
    Uwe, 23 August 2004
  12. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Also... ihr habt ein gemeinsames Kind und tragt somit auch eine Menge Verantwortung. Natürlich darf ein Kind nicht der Grund sein, dass man zusammen bleibt, allerdings sollte es schon der Grund sein, dass beide versuchen an der Beziehung zu arbeiten und nicht gleich alles aufgeben.
    Ihr werdet ja schon was füreinander empfunden haben, sonst hättet ihr euch schließlich nicht das Jawort gegeben. Woran liegt es jetzt also, dass ihr nur noch nebeneinander herlebt? Habt ihr schon mal drüber gesprochen und versucht das Problem zu lösen?
    Ich finde mit der Begründung, dass es einfach zu früh war, machst du es dir ein bißchen einfach.
     
    #12
    User 7157, 23 August 2004
  13. Latinoqueen
    0
    Aso narürlich haben wir mal etws füreinander empfunden.
    Und niemand denkt am Tag der Hochzeit wohl schon an eine Trennung.

    Bei mir liegt es wohl einerseits an meinem Beruf (Stewardess). Es war schon immer mein Traum viel zu reisen. Und ich möchte ihn auch nicht aufgeben.
    Wenn damals die Schwangerschaft nicht gewesen waere, waere es auch schon lange zur Trennung gekommen. Aber eine Abtreibung kam für mich nicht in Frage.
    Und mein Mann kümmert sich während meiner Abwesenheit sehr gut um unseren Sohn. Das möcht ich eigentlich beiden nicht nehmen.

    Das andere ist aber auch, das ich unser gemeinsames Sexualleben als äußerst langweilig empfinde. Ich bin da doch die etwas Aktievere. Um ehrlich zu sein, habe ich auf Sex mit meinem Mann fast keine Lust mehr.

    Alles in allem war es einfach zu früh. Ich hätte mein Leben vieleicht vorher noch etwas auskosten sollen.

    Auf jedenfall bin ich jetzt erstmal wieder für ungefähr 1 Tage zu Hause. eine Lösung für das Problem werde ich wohl bald mal finden müssen.
     
    #13
    Latinoqueen, 23 August 2004
  14. Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    342
    101
    0
    Single
    Tach,

    mir scheint, als läge die Lösung schon in der Luft. Die Tatsache, dass du dein Problem hier geschildert hast zeigt, dass es dir daran liegt, bald etwas in deinem Leben zu ändern. Die Tatsache, dass du mehrere jahre darüber nachgedacht hast zeigt weiterhin, dass du es dir nicht leicht machen willst. Mit deinem Mann darüber so offen zu reden wie hier, müsste der nächste Schritt sein. Nur so kannst du etwas ändern, und, wer weiss, vielleicht ändert es ja etwas FÜR eure Beziehung.

    Gruss Uwe
     
    #14
    Uwe, 24 August 2004
  15. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    also ehrlich gesagt klingt das alles ein bißchen so, als käme dir dein mann als kostenloser babysitter gerade recht und du wolltest dich deshalb nicht trennen.
    aber ich will ja nicht unken.

    ich gaube du warst dir weder beim austragen deines kleinen, noch bei der eheschließung mit deinem mann der ernsthaftigkeit der sache wirklich bewußt.
    solche dinge kann man nicht einfach beginnen und dann hinterher sagen: achnee, war ja doch zu früh.
    gerade deshalb muss man sie sich ja so genau überlegen.

    die frage ist, ob du interesse daran hast, deine ehe zu retten und mit deiner damaligen entscheidung zu leben, oder ob dus lieber aufgibst.

    leider kann ich das aus deinen beiträgen nicht wirklich herauslesen.
     
    #15
    klärchen, 24 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ehe Flop
Dandelione
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Februar 2016
38 Antworten
hipo
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Oktober 2015
11 Antworten